Sie sind hier
E-Book

Objective-C und Cocoa

Band 1: Grundlagen

AutorAmin Negm-Awad
Verlagsmart books
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl752 Seiten
ISBN9783944165929
FormatePUB/PDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis30,99 EUR
Das Grundlagenbuch zur Programmierung unter Apples Mac OS X führt in die Arbeit mit Objective-C und Cocoa ein. Amin Negm-Awad hat in der aktuellen Neuauflage die jüngsten Änderungen (z.B. @-Literals, ARC, Implementation-Ivars, Ordered-Sets) eingearbeitet und geht auf Xcode 4 ein. Das Buch ist auch zu früheren OS-X-Versionen kompatibel.

Amin Negm-Awad arbeitet als Rechtsanwalt und Dozent für IT- und Medienrecht. Darüber hinaus ist er als Dozent und Consultant für Softwareentwicklung mit Objective-C tätig. Früher entwickelte er Hard- und Software im Bereich der Embedded Controller, seine Begeisterung für den Mac begann mit Mac OS X 10.1.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis


Vorwort zur dritten Auflage

Kapitel 1     Einführung

1.1       Die Sprache und das Framework

1.1.1    Objective- ...

Nachrichten

Objekte

Klassen und Klassenobjekte

Ableitung und Vererbung

Überschreiben und Polymorphie

Erweiterung oder Spezialisierung

Delegieren: alternative Spezialisierungen

1.1.2    ... C ...

1.1.3    ... und Cocoa

Cocoa als Library

Cocoa als Umgebung

1.2       Xcode Developer-Tools

1.2.1    Installation der Developer-Tools

1.2.2    Xcode Integrated Developer Envirement

1.2.3    Compiler, Linker und Build

1.2.4    Debugger

1.3       Zusammenfassung und Ausblick

Kapitel 2     Umrechner – Die erste Applikation

2.1       Xcode und das Projekt

2.1.1    Projekt anlegen

2.1.2    Die Bereiche des Projektfensters

2.1.3    Die Symbolleiste

2.1.4    Die Navigatoren

Der Projektnavigator

Symbolnavigator

Search-Navigator

Sonstige

2.2       Xib-Editor: das User-Interface

2.2.1    Die Objektliste

Placeholder

Objects

2.2.2    Die Library im Interface Builder

2.2.3    Der Inspector für die Einstellungen

2.3       Outlets, Actions und Targets

2.3.1    Der Button als Anfang allen Übels

2.3.2    Die Klasse Controller, ...

2.3.3    ... und das Instanzobjekt

2.3.4    Outlets: Verbindungen zum User-Interface

Outlet graphisch erzeugen

Outlet selbst programmieren

Letztes Textfeld

Outlets kontrollieren

2.3.5    Action-Target: Verbindungen vom User-Interface

Manuell: Action schreiben und Target setzen

Automatisch Methode erzeugen lassen und setzen

Action kontrollieren

2.3.6    Konsole

2.4       Source-Editor: erste Schritte des Programmierens

2.4.1    Nachrichten – Wir beginnen zu sprechen

2.4.2    Variablen und Returnwerte – Fragen und Antworten

2.4.3    Dokumentation und Quick-Help

Vollständige Dokumentation

Kurzdokumentation

2.4.4    Fehleranzeige

2.4.5    Lesen — Denken – Schreiben

2.5       Der Debugger

2.5.1    Breakpoints

2.5.2    Angezeigte Informationen

Editor

Debugger

Navigationsleiste

2.5.3    Durchlaufen

2.6       Das letzte Drittel: Das Model

2.6.1    Amin’s next top model: äußere Ansichten ...

2.6.2    ... und innere Werte

Modelbeschreibung und -editor

2.6.3    Verbindungen schaffen

2.7       Zusammenfassung und Ausblick

Kapitel 3     Objective-C

3.1       Kleinkram

3.1.1    Typen

Einfache Datentypen

Strukturen

C-Arrays

Zeiger

Objektvariablen

3.1.2    Objektarten

Klassen- und Instanzobjekte

Entitäten und Container

Swinger-Club für Objekte — Attribute und Beziehungen

3.1.3    Mathematische Operationen

3.1.4    Kontrollstrukturen

Verzweigungen

Schleifen

Bedingungen

3.1.5    Ausführungseinheiten

Blöcke

Funktionen

Methoden

Closures (Objective-C-Blocks)

Konzept

Syntax im Einzelnen

Praktische Anwendung in Cocoa

3.2       Klasse

3.2.1    Interface (Beschreibung)

Die Klasse und ihre Basisklasse

Instanzvariablen

Eigenschaften (Declared-Propertys)

Methodenliste

3.2.2    Class-Continuation

Möglichkeiten

Zweck

3.2.3    Implementierung (Funktionalität)

Eigenschaften

Weitere Methoden

3.2.4    Verwendung

Erzeugung einer Instanz

Benutzen der Instanz

3.2.5    Instanzvariablen

3.2.6    copy und strong (und weak)

3.3       Eine Subklasse als Spezialisierung

3.4       Eine Subklasse als Erweiterung

3.5       Kategorien

3.5.1    Erweiterung

3.5.2    Strukturierung

3.5.3    Kapselung

3.5.4    Informelle Protokolle

3.6       Protokolle

3.6.1    Definition

3.6.2    Übernahme in Klassen

3.6.3    Verwendung

Required-Methoden

Optional-Methoden

Protokolltypisierung

Protokollabfrage

3.7       Zusammenfassung

Kapitel 4     Foundation

4.1       Objekterzeugung

4.1.1    Allokation

4.1.2    Initialisierung

Designated-Initializer

Secondary-Initializer

Ererbte Initialisierer

Zusammenfassung

Initialisierung von Klassenobjekten

4.1.3    Convenience-Allocators und +new...

4.1.4    Kopien: Objektorientiertes Plagiieren

Kopien, Identität, Dasselbe, Das Gleiche

Implementierung

Convenience-Copy

Gleichheit

4.1.5    Zusammenfassung

4.2       Speicherverwaltung

4.2.1    Das Konzept anhand von Automatic Reference Counting

Vernetztes Denken

Anker

Löschwelle

Weak – Zyklen und der Softie unter den Settern

Autorelease-Pools und die Rückgabe von Objekten

Zusammenfassung

4.2.2    Manuelle Speicherverwaltung

Grundregel

Lokale Variablen

Accessoren und...

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Programmiersprachen - Softwareentwicklung

ASP.NET Shortcut

E-Book ASP.NET Shortcut
Format: PDF

Shortcut-Tipps für ASP.NET-Profis Die neue .NET-Version der Active Server Pages stellt eine Umgebung zur Entwicklung von Web-Applikationen im .NET-Framework bereit. Viele aus der Desktop-…

ASP.NET Shortcut

E-Book ASP.NET Shortcut
Format: PDF

Shortcut-Tipps für ASP.NET-Profis Die neue .NET-Version der Active Server Pages stellt eine Umgebung zur Entwicklung von Web-Applikationen im .NET-Framework bereit. Viele aus der Desktop-…

ASP.NET Shortcut

E-Book ASP.NET Shortcut
Format: PDF

Shortcut-Tipps für ASP.NET-Profis Die neue .NET-Version der Active Server Pages stellt eine Umgebung zur Entwicklung von Web-Applikationen im .NET-Framework bereit. Viele aus der Desktop-…

Programmieren lernen in PHP 5

E-Book Programmieren lernen in PHP 5
Format: PDF

Mit der Version 5 erreicht PHP einen bemerkenswerten Reifegrad, der PHP zu einer festen Größe in der Welt der Webprogrammierung macht. Gerade die leichte Erlernbarkeit macht PHP zur idealen…

Mathematik für Informatiker

E-Book Mathematik für Informatiker
Format: PDF

Die Informatik entwickelt sich in einer unglaublichen Geschwindigkeit. Häufig ist die Mathematik Grundlage von Neuerungen. Deshalb ist sie unverzichtbares Werkzeug jedes Informatikers und Pflichtfach…

Mathematik für Informatiker

E-Book Mathematik für Informatiker
Format: PDF

Die Informatik entwickelt sich in einer unglaublichen Geschwindigkeit. Häufig ist die Mathematik Grundlage von Neuerungen. Deshalb ist sie unverzichtbares Werkzeug jedes Informatikers und Pflichtfach…

Mathematik für Informatiker

E-Book Mathematik für Informatiker
Format: PDF

Die Informatik entwickelt sich in einer unglaublichen Geschwindigkeit. Häufig ist die Mathematik Grundlage von Neuerungen. Deshalb ist sie unverzichtbares Werkzeug jedes Informatikers und Pflichtfach…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

care konkret

care konkret

care konkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe aus der Pflegebranche kompakt und kompetent für Sie ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihren Auftritt im Hockeymarkt. Sie ist die einzige bundesweite Hockeyzeitung ...