Sie sind hier
E-Book

Öffentliche Beschaffung durch Planungswettbewerbe

Eine Untersuchung der Vorgaben des Kartellvergaberechts für die Durchführung von Planungswettbewerben unter besonderer Berücksichtigung der 'Richtlinie für Planungswettbewerbe'

AutorLars Burshille
VerlagNomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl290 Seiten
ISBN9783845285863
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis92,30 EUR
Planungswettbewerbe sind ein weithin gelobtes Instrument bei der Beschaffung geistig-schöpferischer Dienstleistungen. Dessen ungeachtet hat die Vergaberechtswissenschaft dieses Verfahren bisher vernachlässigt. Hier setzt die Arbeit an und liefert eine umfassende Analyse. Die verfahrensrechtlichen Anforderungen des Kartellvergaberechts an Planungswettbewerbe werden im Einzelnen erläutert und bewertet. Hierbei werden auch die Neuerungen der Vergaberechtsreform 2016 kritisch gewürdigt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den Wechselwirkungen zwischen Planungswettbewerb und Vergabeverfahren: Warum kann der Gewinner eines Planungswettbewerbs nicht ohne zusätzliches Vergabeverfahren mit der Realisierung seines Entwurfs beauftragt werden? Muss das Wettbewerbsergebnis im nachfolgenden Vergabeverfahren Berücksichtigung finden? Welche Wirkung hat das Auftragsversprechen? Intensiv bearbeitet wird auch das Thema Rechtsschutz, insbesondere die Frage der Nachprüfbarkeit der Preisgerichtsentscheidung.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Einführung13
Erster Teil: Planungswettbewerbe als Regelungsgegenstand des Vergaberechts21
Erster Abschnitt: Planungswettbewerbe außerhalb des Vergaberechts21
A. Preisausschreiben im Sinne von § 661 BGB21
I. Öffentliche Bekanntmachung22
II. „Preisbewerbung“25
III. Relative Bewertung der Handlungsvornahme27
IV. Frist27
V. Besondere Vorgaben des BGB für Planungswettbewerbe28
B. Wettbewerbsordnungen29
I. Allgemeines29
II. RPW 201333
C. Zusammenfassung35
Zweiter Abschnitt: Notwendigkeit vergaberechtlicher Regulierung von Planungswettbewerben36
Dritter Abschnitt: Planungswettbewerbe im Sinne des Kartellvergaberechts41
A. Definitionskriterien44
I. „Auslobungsverfahren“44
II. „vergleichende Beurteilung“46
III. „durch ein Preisgericht“47
IV. „mit oder ohne Verteilung von Preisen“48
V. Plan oder Planung als Wettbewerbsziel49
VI. Vorbereitung der Vergabe eines öffentlichen Auftrags als Wettbewerbszweck?51
B. Schätzung des Werts von Planungswettbewerben52
C. Zusammenfassung57
Vierter Abschnitt: Die Vorgaben des Kartellvergaberechts für Planungswettbewerbe im Überblick57
Fünfter Abschnitt: Zusammenfassung65
Zweiter Teil: Durchführung von Planungswettbewerben67
Erster Abschnitt: Grundsätze für die Durchführung von Planungswettbewerben68
A. Gleichbehandlung69
B. Anonymität der Wettbewerbsbeiträge70
C. Klare und eindeutige Aufgabenstellung72
D. Fachliche Kompetenz des Preisgerichts72
E. Angemessene Honorierung der Wettbewerbsleistungen73
Zweiter Abschnitt: Arten von Planungswettbewerben79
A. Realisierungs- und Ideenwettbewerbe80
B. Offene und beschränkte Wettbewerbe84
C. Planungswettbewerbe für Architekten- und Ingenieurleistungen88
D. Besondere Wettbewerbsarten der RPW 201394
I. Zweiphasige Wettbewerbe94
II. Interdisziplinäre Wettbewerbe96
III. Kooperatives Wettbewerbsverfahren98
Dritter Abschnitt: Einleitung eines Planungswettbewerbs100
A. Entscheidung zur Durchführung eines Planungswettbewerbs100
B. Bekanntmachung des Wettbewerbs und der Wettbewerbsbedingungen102
C. Beschreibung der Wettbewerbsaufgabe und Gebot der Losaufteilung106
D. Wettbewerbsfristen109
E. Widerruf des Planungswettbewerbs110
Vierter Abschnitt: Auswahlentscheidungen113
A. Das Preisgericht als zentrale Entscheidungsinstanz114
I. Vom Preisgericht getroffene Entscheidungen114
II. Zusammensetzung, fachliche Kompetenz und Unabhängigkeit116
III. Entscheidungsmaßstäbe und Arbeitsweise122
IV. Dialog zwischen Preisgericht und Wettbewerbsteilnehmern127
B. Zulassung der Teilnehmer129
I. Anforderungen an die Wettbewerbsbeiträge130
II. Anforderungen an die Teilnehmer135
1. Verbot herkunfts- und rechtsformbezogener Teilnahmebeschränkungen135
2. Ausschluss möglicherweise bevorzugter Teilnehmer?136
3. Anforderungen an die „Eignung“ der Teilnehmer141
4. Standort und Maßstab der Prüfung der Teilnahmeberechtigung145
5. Auswahl der Teilnehmer bei beschränkten Planungswettbewerben149
6. Kritik an den Eignungs- und Auswahlkriterien157
C. Verteilung der Preise und Anerkennungen163
I. Rangfolge der Wettbewerbsbeiträge163
II. Verteilung der Preise und Anerkennungen164
III. Bearbeitungshonorare und Kostenerstattung171
IV. Empfehlungen des Preisgerichts und Vermittlung des Wettbewerbsergebnisses173
Fünfter Abschnitt: Dokumentations- und Informationspflichten173
A. Dokumentationspflichten173
I. Dokumentationspflichten des Preisgerichts173
1. Bericht über die Rangfolge173
2. Protokoll über den Dialog zwischen Preisrichter und Bewerbern177
II. Dokumentationspflicht des Auslobers177
B. Informationspflichten178
I. Europaweite Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse, Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge und Information der Teilnehmer über die Entscheidung des Preisgerichts178
II. Informationspflicht des Auftraggebers aus § 134 Abs. 1 GWB181
Dritter Teil: Realisierung von Wettbewerbsbeiträgen186
Erster Abschnitt: Planungswettbewerbe als Verfahren zur Vergabe von Realisierungsaufträgen?186
Zweiter Abschnitt: Vergabeverfahren nach einem Planungswettbewerb194
A. Wechselwirkungen zwischen Planungswettbewerb und Verhandlungsverfahren195
I. Planungswettbewerb als Ersatz für den Teilnahmewettbewerb196
II. Ersatz der Auftragsbekanntmachung durch die Wettbewerbsbekanntmachung199
III. Planungswettbewerb und Eignungsprüfung203
IV. Wettbewerbsergebnis als Zuschlagskriterium?204
V. Ersatz der Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse?211
VI. Erweiterung der Informationspflicht aus § 134 Abs. 1 GWB212
VII. Zusammenfassung213
B. Art des nachgeschalteten Vergabeverfahrens214
Dritter Abschnitt: Wirkung des Auftragsversprechens219
Vierter Abschnitt: Umfang eines Realisierungsauftrags232
Vierter Teil: Planungswettbewerbe „während“ eines Vergabeverfahrens236
Fünfter Teil: Rechtsschutz bei Planungswettbewerben242
Erster Abschnitt: Gerichtliche Überprüfbarkeit der Preisgerichtsentscheidung244
Zweiter Abschnitt: Primärrechtsschutz254
A. Anwendbarkeit der §§ 155 ff. GWB auf Planungswettbewerbe255
B. Unzulässigkeit des vergaberechtlichen Nachprüfungsverfahrens wegen Erledigung?256
C. Sonstige Besonderheiten des Primärrechtschutzes bei Planungswettbewerben262
Dritter Abschnitt: Sekundärrechtsschutz267
A. Schadensersatz nach § 181 S. 1 GWB268
B. Schadensersatz nach den §§ 280 ff. BGB270
C. Schadensersatz nach den §§ 823 ff. BGB272
Vierter Abschnitt: Rechtsschutz bei Verstößen des Auslobers gegen Beauftragungspflichten273
Zusammenfassung der wesentlichen Untersuchungsergebnisse274
Literaturverzeichnis283

Weitere E-Books zum Thema: Öffentliches Recht - Staatsrecht

Kultur des Eigentums

E-Book Kultur des Eigentums
Format: PDF

Der dritte Band der Reihe 'Bibliothek des Eigentums' regt dazu an, über das Grundthema Eigentum nachzudenken: seine Versprechungen und Gefährdungen. Die Kultur des Eigentums hat vielerlei…

Kultur des Eigentums

E-Book Kultur des Eigentums
Format: PDF

Der dritte Band der Reihe 'Bibliothek des Eigentums' regt dazu an, über das Grundthema Eigentum nachzudenken: seine Versprechungen und Gefährdungen. Die Kultur des Eigentums hat vielerlei…

Emissionshandelsrecht

E-Book Emissionshandelsrecht
Kommentar zum TEHG und ZuG Format: PDF

TEHG und ZuG in einem Band! Der Kommentar enthält eine aktuelle und praxisnahe Erläuterung der Bestimmungen des Treibhausgas-Emissionshandelsgesetzes (TEHG) und des Gesetzes über den nationalen…

Emissionshandelsrecht

E-Book Emissionshandelsrecht
Kommentar zum TEHG und ZuG Format: PDF

TEHG und ZuG in einem Band! Der Kommentar enthält eine aktuelle und praxisnahe Erläuterung der Bestimmungen des Treibhausgas-Emissionshandelsgesetzes (TEHG) und des Gesetzes über den nationalen…

Emissionshandelsrecht

E-Book Emissionshandelsrecht
Kommentar zum TEHG und ZuG Format: PDF

TEHG und ZuG in einem Band! Der Kommentar enthält eine aktuelle und praxisnahe Erläuterung der Bestimmungen des Treibhausgas-Emissionshandelsgesetzes (TEHG) und des Gesetzes über den nationalen…

Emissionshandelsrecht

E-Book Emissionshandelsrecht
Kommentar zum TEHG und ZuG Format: PDF

TEHG und ZuG in einem Band! Der Kommentar enthält eine aktuelle und praxisnahe Erläuterung der Bestimmungen des Treibhausgas-Emissionshandelsgesetzes (TEHG) und des Gesetzes über den nationalen…

Handbuch IT in der Verwaltung

E-Book Handbuch IT in der Verwaltung
Format: PDF

Wenn heute über 'Informationstechnik in der öffentlichen Verwaltung' geschr- ben oder geredet wird, geschieht dies meist im Kontext von 'Electronic Gove- ment', wobei diese Thematik dann auch noch…

Handbuch IT in der Verwaltung

E-Book Handbuch IT in der Verwaltung
Format: PDF

Wenn heute über 'Informationstechnik in der öffentlichen Verwaltung' geschr- ben oder geredet wird, geschieht dies meist im Kontext von 'Electronic Gove- ment', wobei diese Thematik dann auch noch…

Handbuch IT in der Verwaltung

E-Book Handbuch IT in der Verwaltung
Format: PDF

Wenn heute über 'Informationstechnik in der öffentlichen Verwaltung' geschr- ben oder geredet wird, geschieht dies meist im Kontext von 'Electronic Gove- ment', wobei diese Thematik dann auch noch…

Handbuch IT in der Verwaltung

E-Book Handbuch IT in der Verwaltung
Format: PDF

Wenn heute über 'Informationstechnik in der öffentlichen Verwaltung' geschr- ben oder geredet wird, geschieht dies meist im Kontext von 'Electronic Gove- ment', wobei diese Thematik dann auch noch…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...