Sie sind hier
E-Book

Öffentliche Meinung zwischen Individuum und Masse

Untersuchungen zur Methode der Umfrageforschung am Beispiel des FAZ Monatsberichtes über das 'Russlandbild der Bevölkerung'

eBook Öffentliche Meinung zwischen Individuum und Masse Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2015
Seitenanzahl
17
Seiten
ISBN
9783656924661
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Politik - Methoden, Forschung, Note: 1,0, Universität Passau, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Die Bevölkerung erfährt über die Ergebnisse der Meinungsforschung in der Regel über Massenmedien. Es ist daher anzunehmen, dass die Art und Weise, in der Umfrageergebnisse in den Medien dargestellt werden, eine wichtige Rolle im Meinungsbildungsprozess spielt.' (Raupp 2007: 14) In der Rubrik Zeitgeschehen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung werden in regelmäßigen Abständen die aufbereiteten Ergebnisse repräsentativer Bevölkerungsumfragen zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen veröffentlicht. Die publizierten Beiträge decken ein breites Themenspektrum ab - von Fragen aus der Wirtschafts- oder Sozialpolitik bis hin zum Abbild der aktuellen Stimmungslage der Bevölkerung gegenüber den Parteien. Unabhängig von rasanten tagespolitischen Entwicklungen bietet dieses Format somit eine Möglichkeit, Öffentlichkeit für bestimmte Themenkomplexe zu generieren und der Meinungsforschung in Deutschland ein Forum zu bieten. Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Spannungsfeld der öffentlichen Meinung zwischen Individuum und Masse. Ziel dieser Arbeit ist es, die Probleme der Interpretation und Rezeption der Ergebnisse der Meinungsforschung in der breiten Öffentlichkeit und des einzelnen Individuums genauer zu analysieren. Konkret soll auf die Differenz zwischen der Mehrzahl als das Aggregat der singulären Meinungen und dem Singular, der Einstellung eines einzelnen Individuums, eingegangen werden. Anhand von Bevölkerungsumfragen zum deutsch-russischen Verhältnis wird versucht die Argumentationslinie zu unterstützen.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges internationale Politik

Waffengänge im Kinderzimmer

eBook Waffengänge im Kinderzimmer Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 2,0, Freie Universität Berlin (Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Kriege im Spiegel der ...

Wissen im Diskurs

eBook Wissen im Diskurs Cover

Ein Theorienvergleich von Bourdieu und Foucault In dieser Arbeit werden die theoretischen Perspektiven Pierre Bourdieus und Michel Foucaults einer wissenssoziologischen Lesart unterzogen: Wie ...

Weitere Zeitschriften

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

Der rfe-eh Elektrohändler ist das Fachmagazin für die CE- und Hausgeräte-Branche sowie für das Elektrohandwerk mit angeschlossenem Ladengeschäft. Mit aktuellen Produktinformationen, ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...