Sie sind hier
E-Book

Von Ohnmacht und Macht -Selbstmordanschläge als 'letztes Mittel' terroristischer Gewalt im Kontext des Dschihâd

eBook Von Ohnmacht und Macht -Selbstmordanschläge als 'letztes Mittel' terroristischer Gewalt im Kontext des Dschihâd Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2003
Seitenanzahl
21
Seiten
ISBN
9783638227049
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
6,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,5, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Lehrstuhl für Politische Wissenschaft), Veranstaltung: Theorien politisch motivierter Gewalt am Beispiel Terrorismus, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Spätestens seit den Geschehnissen des 11.Septembers 2001 ist sich die breite Öffentlichkeit wieder dessen bewusst, was aus Gründen der fehlenden Unmittelbarkeit zuvor meist im Hintergrund abzulaufen schien: Eines Terrorismus, welcher nicht nur Aufsehen erregt, sondern auch seine bisherigen Grenzen und Dimensionen sprengt. Hinzu kommen eskalierende Ausmaße wie im Israel-Palästina-Konflikt, dessen blutige Realität ständig über unsere Bildschirme flimmert. Bewusstsein. Wieder und vielleicht mehr als je zuvor. Der vielschichtige Begriff des 'Terrorismus' wird nicht nur im täglichen Leben, sondern auch in sämtlichen Medien und unzähligen Publikationen hoch wie nie gehandelt. Ebenso ist anzumerken, dass zahlreiche und womöglich sogar die schlimmsten Anschläge von Selbstmordattentätern verübt werden. Dabei kommt der 'lebenden Bombe' eine besondere Funktion als nicht mehr steigerbare Form des gewalttätigen Anschlags zu. Terrorismus und Selbstmordanschläge. Zwei Begriffe, deren Bezug im Folgenden verdeutlicht werden soll. Als Kontext hierfür dient das Phänomen des 'Dschihâd', des sogenannten 'Heiligen Krieges', in dem die ideologischen Grundlagen des islamistischen Terrorismus zu suchen sind. Denn die Ohnmacht, welche bei einem märtyrerischen Attentat entsteht, verwandelt sich stets sehr schnell in Macht - das Entsetzen bekommt eine politische Funktion. Warum das so ist, soll hier im Zusammenhang mit den jeweiligen Wechselwirkungen aufgezeigt werden.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges internationale Politik

Die Alternative

eBook Die Alternative Cover

Der Alternative Nobelpreis hat sich zu einer viel beachteten Institution entwickelt und gilt heute als Gegenmodell zur globalisierten Herrschaft der politischen Eliten und transnationalen Konzerne. ...

Literatur als Spiel

eBook Literatur als Spiel Cover

In his famous book 'Homo Ludens' Johan Huizinga confirmed that 'Animals play just like humans do' and defined play as the anthropological basis of culture. At the same time, Wittgenstein conceived of ...

Die 'War Powers Resolution'

eBook Die 'War Powers Resolution' Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: USA, Note: 1,7, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Institut für Politische Wissenschaft), ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

Architektur, Städtebau und Design ARCH+ widmet sich seit vier Jahrzehnten dem Experiment. Angesiedelt zwischen Architektur, Stadt, Kultur und Medien lotet ARCH+ vierteljährlich die Grenzen der sich ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige flächendeckende ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 30 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...