Sie sind hier
E-Book

Oratorium von Tod und Leben

eBook Oratorium von Tod und Leben Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2013
Seitenanzahl
260
Seiten
ISBN
9783848246472
Format
ePUB
Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
14,99
EUR

Elsa Kastela war eine weltweit gefeierte Sopranistin, die sich nach Beendigung ihrer Opernkarriere der Ausbildung von Sängerinnen widmete und dabei die Technik des Singens laufend perfektionierte. Die Welt des Klangs verinnerlichte sie derart, dass sie alle Dimensionen menschlichen Seins damit verbindet. So wie das Singen den ganzen Menschen erfordert, die Offenheit zum Ganzen des Ursprungs, so lösen sich letztlich auch die Grenzen zwischen Gesang und Philosophie, zwischen Gesang und Religiosität auf. Als ihr Mann, Wilhelm Kreihsl, starb, fiel sie in eine Nacht des Nichts. Der Schmerz erwies sich aber als Bedingung eines geistigen Aufstiegs. Die tiefe Erschütterung führte letztlich in eine tiefe Gotteserfahrung. Der mühsame, mit Steinen und Leiden gepflasterte Weg führte damit vom Tod zum eigentlichen Leben. Diese Erfahrung verarbeitete Elsa Kastela-Kreihsl im vorliegenden Buch, das in der musikalischen Struktur des Oratoriums geschrieben und in dem sozusagen die Musik Wort geworden ist. Das persönliche Thema des Leidens am Tod ihres Gatten ist das rhythmisch wiederkehrende Thema, eingebettet in das universale Drama von Tod und Leben, das philosophisch-theologische Dimensionen hat. Das Buch soll einerseits Trost geben in der Bewältigung eigenen Leids, andererseits dazu anregen, über Grundfragen des Lebens zu reflektieren, die jeden Menschen unmittelbar angehen.

Die Sopranistin Elsa Kastela, die in Piräus (Griechenland) geboren wurde (in der Ortschaft Kastela, daher der Künstlername) stammt aus einer Künstlerfamilie. Sie hat 24 Jahre lang große Sopranrollen (27 Hauptrollen in rund 600 Bühnenvorstellungen, zahlreiche Konzerte und Liederabende) auf bedeutenden Bühnen der Welt gesungen. 1968 führte sie eine große Amerika-Tournee mit 25 Konzerten in die Philharmonic Hall (Lincoln Center) New York, die Constitution Hall in Washington, Los Angeles, San Francisco und weitere Großstädte Amerikas. Herbert von Karajan engagierte sie für die Salzburger Sommer- und Oster-Festspiele 1970. Seit Beendigung ihrer Bühnenkarriere ist sie als Gesangspädagogin tätig, zunächst am Konservatorium der Stadt Wien und nach ihrer Pensionierung am Prayner-Konservatorium, wobei sie die Technik des Singens ständig weiterentwickelt. Im Jahr 1978 ehelichte sie Wilhelm Kreihsl, den Beleuchtungsinspektor der Volksoper Wien, der Salzburger und der Salzburger Osterfestspiele und wurde österreichische Staatsbürgerin. Der Tod ihres Mannes war dann auch der Anlass, ein neues Kapitel ihres Lebens aufzuschlagen: Im vorliegenden ersten Buch der Autorin ist die Musik Wort geworden. Sie arbeitet bereits an weiteren Büchern: 'Musikwissenschaftliche Betrachtungen - Gedankenmodell für Sänger' sowie 'Unser Klang sind wir. Philosophie des Singens in Beziehung zum Leben'.

Kaufen Sie hier:

Weitere E-Books zum Thema: Einführung - Religion - Philosophie

Theologie und Sprache

eBook Theologie und Sprache Cover

Das Thema »Theologie und Sprache« ist heute ins Zentrum der Forschung gerückt. Die Umwälzungen in der Theologie und noch weit mehr in der Philosophie und Sprachwissenschaft haben neue Resultate ...

Handbuch Bibelübersetzungen

eBook Handbuch Bibelübersetzungen Cover

Bibelübersetzung ist seit einigen Jahren kein Thema für Spezialisten mehr. In den vergangenen Jahren sind gleich mehrere Kontroversen zu Bibelprojekten entstanden, die weit über die Fachkreise ...

Das Godly Play-Konzept

eBook Das Godly Play-Konzept Cover

»Godly Play« - das klingt überraschend und überrascht in der Tat. Godly Play ist ein sehr kreatives religionspädagogisches Gesamtkonzept, das versucht, neue Lernwege zu beschreiten und die ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...