Sie sind hier
E-Book

Organisationale Zusammenschlüsse im Nonprofit-Bereich

AutorUrs Kaegi
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl254 Seiten
ISBN9783531943374
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis26,96 EUR
Wie können Nonprofit-Unternehmen organisationale Zusammenschlüsse (Fusionen) von Abteilungen bis hin zu gesamten Organisationen erfolgreich gestalten? Mittels empirischer Daten, erhoben bei externen BeraterInnen, wird dargelegt, wie Zusammenschlüsse organisatorisch angegangen werden, um die sozialen Aspekte der Zusammenschlüsse erfolgreich zu gestalten. Urs Kaegi dokumentiert, wie bedeutend soziale Faktoren bei organisationalen Zusammenschlüssen sind, insbesondere in wissensgetriebenen Organisationen bzw. in Organisationen, die stark vom Engagement und den Kompetenzen der einzelnen MitarbeiterInnen geprägt werden. Der Autor belegt die sozialen Faktoren empirisch und fasst den Erkenntnisgewinn zu einem Modell der zentralen Aspekte von organisationalen Zusammenschlüssen im Nonprofit-Bereich zusammen.

Urs Kaegi, Dr. phil., ist Dozent an der Fachhochschule Nordwestschweiz, Hochschule für Soziale Arbeit.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Danksagung4
Inhalt5
Abbildungsverzeichnis11
Tabellenverzeichnis12
1 Entdeckungszusammenhang14
1.1 Anlass15
1.1.1 Begriffsklärung: Fusion, Zusammenschluss, Merger, Akquisition16
1.1.2 Ziel der Studie18
1.2 Wissenschaftlicher Zugang18
1.2.1 Theoretischer Ansatz der Organisationssoziologie19
1.3 Soziale Aspekte von Zusammenschlüssen21
1.4 Organisationen und Organisationstypologie22
1.4.1 Organisationen aus soziologischer Sicht22
1.4.2 Organisationstypologien25
1.4.2.1 Taxonomische Typologie von Organisationen25
1.4.2.2 Korrelationale Typologie von Organisationen27
1.4.2.3 Weitere Typologien29
1.4.2.4 „Typen“ im Sinn von Gegensatzpaaren29
1.4.2.5 Fazit30
1.5 Nonprofit-Organisation30
1.6 Formen von Unternehmenszusammenschlüssen32
1.6.1 Typen von Unternehmenszusammenschlüssen32
1.6.1.1 Holding-Modell33
1.6.1.2 Übernahme34
1.6.1.3 Integration gleicher Partner34
1.6.1.4 Neue Unternehmen34
1.6.1.5 Zusammenschlüssen und Organisationskultur35
1.6.2 Fazit35
1.7 Phasen bei Zusammenschlüssen von Unternehmen36
1.7.1 Pre-Merger-Phase36
1.7.1.1 Unternehmenskultur36
1.7.1.2 Qualifikationsniveau der Beschäftigten38
1.7.1.3 Organisationssteuerung38
1.7.2 Post-Merger-Phase39
1.7.3 Zur Bedeutung der Integrationsgeschwindigkeit41
1.8 Zum Erfolgsbegriff43
1.8.1 Betriebswirtschaftliche Indikatoren44
1.8.2 Unternehmenskultur als Erfolgsbegriff45
1.8.3 Mitarbeitende als Erfolgsfaktor47
1.8.4 Umweltbedingungen als Erfolgsfaktor47
1.8.5 Weiche und harte Faktoren zur Beurteilung von Erfolg49
1.8.6 Fazit55
2 Theoretische Bezüge, Orientierungshypothesen und „sensitizing concept“57
2.1 Kultur58
2.1.1 Organisationskultur59
2.1.1.1 Organisationskultur als Konstrukt62
2.1.1.2 Organisationskulturmodelle und -ansätze62
2.1.1.3 Erforschen der Organisationskultur mit qualitativen Zugängen65
2.1.1.4 Organisationskultur steuern und verändern67
2.1.1.5 Kranke Organisationskulturen68
2.1.1.6 Fazit70
2.2 Sozialkapital71
2.2.1 Verständnis von „sozialem Kapital“72
2.2.2 „Soziales Kapital“ nach James S. Coleman73
2.2.3 „Soziales Kapital“ nach Pierre Bourdieu75
2.2.4 „Soziales Kapital“ nach Robert D. Putnam75
2.2.5 „Soziales Kapital“ nach Ronald S. Burt76
2.2.6 Diskussion der vier Ansätze76
2.2.7 Operationalisierung von sozialem Kapital77
2.3 Vertrauen79
2.3.1 Bedeutung von Vertrauen79
2.3.2 Vertrauensbildung80
2.4 Soziale Netzwerke80
2.4.1 Starke und schwache Verbindungen81
2.4.2 Netzwerkanalyse82
2.5 Strukturationstheorie und Organisation83
2.5.1 Dualität von Handeln und Strukturen83
2.5.2 Verständnis von Organisation im strukturations-theoretischen Ansatz85
2.5.3 Macht in der Organisation86
2.5.4 Rationalität in Organisationen87
2.5.5 Beitrag der Strukturationstheorie zur Gestaltung vonZusammenschlüssen87
3 Untersuchung89
3.1 Grundgesamtheit, Sample89
3.1.1 Grundeinheit: Interview mit Fachleuten89
3.1.2 Untersuchungseinheit: Auswahl, Zugang90
3.1.3 Sampling: Interview mit Fachleuten91
3.2 Forschungsverständnis92
3.3 Datenerhebungsmethode93
3.3.1 Experteninterview94
3.4 Datenauswertungsmethode und Analyseschritte94
3.4.1 Qualitative Inhaltsanalyse95
3.4.2 Codieren96
3.4.3 Offenes Codieren96
3.4.4 Bilden von Kategorien98
3.4.5 Zuordnung der Codes zu den Kategorien99
3.4.6 Hauptkategorien, Unterkategorien und Codes100
4 Datenauswertung105
4.1 Anlass, Zweck, Sinn und historische Entwicklung108
4.1.1 Anlass109
4.1.2 Auftrag zum Zusammenschluss111
4.1.3 Mitarbeitende vor der Fusion112
4.1.4 „Hochzeitseuphorie“: Vorgeschichten, die einen Zusammenschluss beeinflussen113
4.1.5 Deutung von Anlass, Zweck und historische Entwicklung114
4.1.6 Fazit116
4.2 Bedeutung der Organisationskultur116
4.2.1 Zur Bedeutung der Kultur118
4.2.2 Kulturentwicklung: auf Bestehendes aufbauen118
4.2.3 Kultur baut auf Identität auf119
4.2.4 Dauer einer Kulturentwicklung120
4.2.5 Kulturintegration: eine oder mehrere Kulturen?121
4.2.6 Beeinflussbarkeit der Organisationskultur122
4.2.7 „Kulturkampf“124
4.2.8 Deutung zur Kultur125
4.2.9 Fazit126
4.3 Profitund Nonprofit-Unternehmen128
4.3.1 Mitarbeitende im Profitund Nonprofit-Bereich128
4.3.2 Unterschiede in den Grundhaltungen131
4.3.3 Beteiligung am Prozess131
4.3.4 Unterschiede in der Vorgehensweise132
4.3.5 Deutung zu Zusammenschlüssen im Profitund Nonprofit-Bereich133
4.3.6 Fazit134
4.4 Ziele und Ergebnisse von Zusammenschlüssen135
4.4.1 Ziele setzen136
4.4.2 Ökonomische Ziele137
4.4.3 Ziele auf der Ebene der Mitarbeitenden138
4.4.4 Zeitliche Dimension der Zielerreichung140
4.4.5 Abbau von Wettbewerb als Ergebnis140
4.4.6 Synergien141
4.4.7 Erfolg messen142
4.4.8 Einschätzung der Ergebnisse von Zusammenschlüssen aus der Sicht der Beratenden145
4.4.9 Deutungen zu Zielen und Ergebnissen146
4.4.10 Fazit147
4.5 Planung, Methoden, Vorgehensweisen und externe Beratung147
4.5.1 Planung149
4.5.2 Vorabklärung149
4.5.3 Beteiligung der Mitarbeitenden150
4.5.4 Auftragsklärung bei externer Beratung152
4.5.5 Zeitpunkt für externe Beratung152
4.5.6 Auftragsvergabe an externe Beratende153
4.5.7 Voraussetzungen für externe Beratung154
4.5.8 Leistungen externer Beratung155
4.5.9 Bedeutung und Funktion der externen Beratung158
4.5.10 Genderaspekte der Beratung160
4.5.11 Mehrere externe Beratende im gleichen Prozess160
4.5.12 Fehler von Beratenden161
4.5.13 Lernprozesse anregen162
4.5.14 Methoden der Beratenden163
4.5.15 Tipps von externen Beratenden165
4.5.16 Deutung zu Planung, Methoden, Vorgehensweisen und externer Beratung168
4.5.17 Fazit170
4.6 Prozess des Zusammenschlusses171
4.6.1 Ängste während der Umsetzung172
4.6.2 Kommunikation174
4.6.3 Widerstand175
4.6.4 Vertrauen177
4.6.5 Umsetzungsprozess178
4.6.6 Entscheidungen180
4.6.7 Konflikt181
4.6.8 Deutung zu Prozess des Zusammenschlusses182
4.6.9 Fazit184
5 Untersuchungsergebnisse und theoretische Bezüge185
5.1 Organisationskultur185
5.2 Soziales Kapital189
5.2.1 Soziales Kapital und Organisationskultur189
5.2.2 Soziales Kapital und Nonprofit-Organisationen190
5.2.3 Soziales Kapital und professionelle Organisationen191
5.3 Vertrauen192
5.4 Soziale Netzwerke196
5.5 Strukturationstheorie198
5.5.1 Modalitäten198
5.5.2 Macht200
5.5.3 Einzelinteressen201
5.5.4 Reflexionsfähigkeit202
5.5.5 Struktur und Handeln203
5.6 Erfolgsverständnis und –faktoren sozialer Aspekte204
5.6.1 Erfolgreiche Prozessgestaltung205
5.6.2 Erfolgreicher Abschluss eines organisationalen Zusammenschlusses207
5.7 Theoretische Bezüge und empirisches Material209
6 Modell der sozialen Faktoren bei organisationalen Zusammenschlüssen215
6.1 Pre-Merger-Phase216
6.1.1 Ziele und Erfolgsdimensionen klären216
6.1.2 Dauer und Gliederung planen217
6.1.3 Anlass klären218
6.1.4 Vertrauen aufbauen218
6.1.5 Netzwerke klären219
6.1.6 Struktur und Handeln beeinflussen sich219
6.2 Merger-Phase220
6.2.1 Kultur braucht Auseinandersetzung221
6.2.2 Eigenverantwortung fördern, organisationale Verantwortung fordern222
6.2.3 Zusammenschlussprozess rasch umsetzen222
6.2.4 Netzwerkbildung ermöglichen223
6.2.5 Reflexivität unterstützen224
6.2.6 Spezielle Aspekte von Nonprofit-Organisationen in der Merger-Phase224
6.3 Post-Merger-Phase225
6.3.1 Ziele überprüfen225
6.4 Kommunikation beachten226
6.5 Soziale Faktoren des organisationalen Zusammenschlusses226
7 Diskussion228
7.1 Fragestellung und erarbeitetes Modell228
7.2 Inhaltliche Erträge229
7.3 Reflexion der gewählten Methodik237
7.4 Praktische Konsequenzen239
7.5 Grenzen der Untersuchung240
7.6 Fazit241
8 Literatur242

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Excellence in Change

E-Book Excellence in Change

Das vorliegende Buch legt ein umfassendes, integriertes Konzept zur strategischen Erneuerung einer Unternehmung vor. Es geht dabei über die vereinzelten Ansätze eines 'Change Management' hinaus und ...

FuE-Kooperationen von KMU

E-Book FuE-Kooperationen von KMU

Die Autoren untersuchen folgende Fragen: Welche Bedeutung haben FuE-Kooperationen in der Praxis? Wie verbreitet sind solche Kooperationen im deutschen Mittelstand und welche Faktoren bestimmen den ...

Das Checklistenbuch

E-Book Das Checklistenbuch

Die Aufgaben im Büroalltag nehmen permanent zu, immer mehr Informationen stürzen auf uns ein. Um dies alles zu bewältigen, ist eine systematische Herangehensweise notwendig. Mit den Checklisten ...

Organisation und Profession

E-Book Organisation und Profession

Die Frage nach dem Verhältnis von Organisation und Profession gehört zu den klassischen Problemstellungen der Organisationssoziologie. Die Beiträge des Bandes beleuchten Aspekte dieses Verhältnis ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...