Sie sind hier
E-Book

Organisationen zwischen Markt, Staat und Zivilgesellschaft

Arbeitsmarktförderung von Langzeitarbeitslosen im Deutschen Caritasverband

AutorAndreas D. Schulz
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl236 Seiten
ISBN9783531921112
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR

Das Buch widmet sich den Leistungen eines Wohlfahrtsverbandes, des deutschen Caritasverbandes, im Bereich der Arbeitsmarktpolitik für Langzeitarbeitslose aus der Perspektive eines intermediären Ansatzes. Auf der Basis einer historischen und theoretischen Betrachtung der Leistungen von Wohlfahrtsverbänden zwischen Staat, Markt und Zivilgesellschaft entwickelt der Autor einen eigenen Ansatz, der die Widersprüche und Spannungen innerhalb von hybriden Organisationen erklärt und er überprüft diesen Ansatz anhand der arbeitsmarktpolitischen Aktivitäten des Deutschen Caritasverbandes. Die empirischen Analysen auf der Basis von Sekundärstatistiken und qualitativen Fallstudien führen den Autor zu dem Ergebnis, dass trotz hohen sozialethischen Grundsätzen und positiven Ansätzen vor allem auf der lokalen Ebene 'Anspruch und Wirklichkeit' in der arbeitsmarktpolitischen Praxis für Langzeitarbeitslose nach den Hartz-Reformen bei der Caritas weit auseinanderklaffen.



Andreas D. Schulz ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Politisches System der BRD - Staatlichkeit im Wandel der Universität Kassel.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Vorwort8
1 Einleitung10
1.1 Wohlfahrtsverbände als arbeitsmarktpolitischer Akteur?10
1.2 Akzentsetzungen in der Wohlfahrtsverbands- und Arbeitsmarktforschung17
1.3 Ziele und Fragestellungen21
1.4 Untersuchungsdesign27
1.5 Vorgehensweise32
1.6 Zusammenfassung der Argumentation33
2 Integrations- und Desintegrationsprozesse in intermediären Organisationen35
2.1 Integrationsfunktion hybrider Organisationen35
2.2 Institutionelle Spannungsfelder hybrider Organisationen38
3 Caritas: Ein intermediärer Arbeitsmarktakteur47
3.1 Sozialethische Begründung48
3.2 Entstehung und Organisation50
4 Caritas als Arbeitgeber57
4.1 Verbandspolitische Positionen60
4.2 Soziale Dienste und die Integration Langzeitarbeitsloser65
4.3 Fallstudien in den Ortsverbänden75
4.4 Bedeutung der beschäftigungspolitischen Maßnahmen87
5 Caritas als Träger arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen89
5.1 Verbandspolitische Positionen93
5.2 Fallstudien in den Ortsverbänden98
5.3 Bedeutung der arbeitsmarktpolitische Projekte136
6 Caritas als interessenpolitischer und zivilgesellschaftlicher Akteur139
6.1 Verbandspolitische Positionen141
6.2 Fallstudien in den Ortsverbänden146
6.3 Bedeutung der Interessenvertretung und Engagements173
7 Interne Spannungsfelder hybrider Organisationen176
7.1 Zur Evaluation von hybriden Organisationen176
7.2 Die Caritas als hybride Organisation: Multiple Ziele, Ressourcen, Kulturen und Funktionen181
7.3 Symptome für das Versagen hybrider Organisationen187
7.4 Diagnose: Institutionelle Spannungsfelder zwischen Markt, Staat und Gemeinschaft192
8 Handlungsstrategien im Umgang mit internen Spannungsfeldern215
Anhang221
Literaturverzeichnis221
ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS232
ABBILDUNGSVERZEICHNIS233

Weitere E-Books zum Thema: Sozialarbeit - Sozialpädagogik

Leistung

E-Book Leistung

Weitere Informationen zu dem Gesamtwerk finden Sie unter www.soziale-arbeit.de.Ausführlichere Informationen über Wolfgang Maaser erhalten Sie auf der AutorInnenseite von ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...