Sie sind hier
E-Book

Personalauswahl kompetent gestalten

Grundlagen und Praxis der Eignungsdiagnostik nach DIN 33430

VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl258 Seiten
ISBN9783662537725
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR
Dieses anwendungsnahe Grundlagenbuch erläutert den Stand von Wissenschaft und Technik zum gesamten Prozess der Personalauswahl: von A wie Anforderungsanalyse bis Z wie Zuverlässigkeit. Dabei werden die gängigen Verfahren Assessment-Center, Interview, Fragebogen und Tests thematisiert. Die sowohl in der Wissenschaft als auch in der Praxis anerkannten Autorinnen und Autoren zeigen, wie die Personalauswahl gestaltet werden kann, damit die Prozesse dem Qualitätsanspruch der DIN 33430 genügen. Das Buch ist Grundlage der Prüfung zur Personenlizenzierung für berufsbezogene Eignungsbeurteilungen nach DIN 33430 und richtet sich an Personalverantwortliche und Studierende der Psychologie sowie der Wirtschaftswissenschaften und Jura mit Schwerpunkt Personal.

Das Diagnostik- und Testkuratorium (DTK) ist ein von der 'Föderation Deutscher Psychologenvereinigungen' getragenes Gremium. Das DTK ist zuständig für alle Aspekte der Qualitätssicherung und Qualitätsoptimierung des diagnostischen Prozesses einschließlich der diagnostischen Verfahren.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
1 Einführung in die DIN 3343016
1.1 Qualitätssicherung und -optimierung in der Eignungsdiagnostik17
1.1.1 Wozu eine Norm für die Eignungsdiagnostik?18
1.1.2 Entwicklung, Bedeutung und Nutzen von Normen18
1.1.3 Die aktuelle DIN 3343020
1.1.4 Folgeinitiativen28
1.1.5 Qualitätsstandards30
1.1.6 Qualitätssichernde und qualitätsoptimierende Maßnahmen33
1.1.7 Fazit35
1.2 Rechtliche Rahmenbedingungen der Eignungsdiagnostik - I35
1.2.1 Rechtliche Rahmenbedingungen36
Literatur39
2 Anforderungsprofil, Verhaltensbeobachtung und Verhaltensbeurteilung41
2.1 Anforderungsprofil42
2.2 Verhaltensbeobachtung und -beurteilung46
2.2.1 Von der Alltagsbeobachtung zur systematischen Verhaltensbeobachtung: Eine Begriffsbestimmung46
2.2.2 Rahmenbedingungen der eignungsdiagnostischen Verhaltensbeobachtung48
2.2.3 Prozess der Verhaltensbeobachtung und -beurteilung49
2.2.4 Weitere Aufgaben der Beobachter/-innen65
2.2.5 Fehler bei der Beobachtung und Beurteilung65
2.2.6 Trainingstechniken für Beobachter/-innen72
2.2.7 Fazit74
Literatur76
3 Eignungsinterviews/direkte mündliche Befragungen78
3.1 Eignungsinterview79
3.1.1 Begriffsbestimmung79
3.1.2 Strukturierung als Merkmal zur Interviewklassifikation81
3.1.3 Güte des Eignungsinterviews84
3.1.4 Der Interviewprozess85
3.1.5 Verzerrungen im Interviewprozess92
3.1.6 Fazit96
3.2 Zulässigkeit von Fragen, Offenbarungspflichten und Rechtsfolgen97
3.2.1 Informationsinteresse der Arbeitgeberin/des Arbeitgebers versus Persönlichkeitsrecht der Kandidatinnen und Kandidaten97
4.2.5 Anforderungen an computerbasierte und internetgestützte Verfahren135
4.2.6 Durchführungsbedingungen136
4.2.7 Generische Eignungsmerkmale138
4.2.8 Vorgehensweisen und Strategien der Eignungsbeurteilung148
4.2.9 Fazit150
4.3 Rechtliche Rahmenbedingungen der Eignungsdiagnostik - II152
4.3.1 Mitbestimmung152
4.3.2 Datenschutz155
4.3.3 Berufspflichten157
4.3.4 Gütekriterien aus rechtlicher Sicht158
4.3.5 Rechtliche Bedeutung von DIN-Normen158
4.3.6 Fazit161
Literatur162
5 Statistisch-methodische Grundlagen der Eignungsbeurteilung166
5.1 Einführung167
5.2 Statistisch-methodische Grundlagen für die Auswahl von Verfahren168
5.2.1 Stichprobe169
5.2.2 Maße der zentralen Tendenz169
5.2.3 Streuungsmaße171
5.2.4 Zusammenhangsmaße172
5.2.5 Multiple lineare Korrelation174
5.3 Testtheorien: Klassische Testtheorie und Item-Response-Theorien176
5.3.1 Latente und manifeste Variablen176
5.3.2 Klassische Testtheorie177
5.3.3 Item-Response-Modelle180
5.4 Gütekriterien183
5.4.1 Zuverlässigkeit bzw. Reliabilität183
5.4.2 Konfidenzintervalle und der Vergleich der Ergebnisse verschiedener Kandidatinnen und Kandidaten188
5.4.3 Gültigkeit bzw. Validität189
5.4.4 Objektivität193
5.4.5 Norm- und kriteriumsorientierte Messungen und Ergebnisrückmeldung193
5.4.6 Fairness196
5.5 Fazit197
Literatur198
6 Evaluation der Eignungsbeurteilung200
6.1 Was ist Evaluation?201
6.2 Wie wird evaluiert?202
6.2.1 Vergleichsmaßstäbe202
6.2.2 Erfolgskriterien204
6.3 Diagnostische Urteilsbildung206
6.3.1 Formen der Urteilsbildung207
6.3.2 Strategien der regelgeleiteten Urteilsbildung210
6.4 Ergebnisse einschlägiger Evaluationsstudien211
6.4.1 Kriteriumsgültigkeit von verfahrensbasierten Eignungsbeurteilungen211
6.5 Rahmenbedingungen für treffsicher Prognosen: Grund- und Auswahlquote221
6.6 Monetäre Nutzenschätzung226
6.7 Evaluation/Ableitung von Verbesserungsmaßnahmen im Einzelfall228
6.8 Fazit230
Literatur231
Serviceteil233
Anhang234
A1 Zur Information über und Dokumentation von Instrumenten zur Erfassung menschlichen Erlebens und Verhaltens – Die DIN SCREEN Checkliste 1, Version 3234
A1.1 Informationen als Grundlage der Verfahrensauswahl und des Verfahrenseinsatzes234
A1.2 Handhabung der Checkliste „DIN SCREEN“237
A1.3 Qualitätsprüfung, -sicherung und -optimierung241
A1.4 DIN SCREEN, Version 3, Checkliste 1243
A1.5 Fazit243
Literatur244
Stichwortverzeichnis255

Weitere E-Books zum Thema: Personal - Personalmanagement

Handbuch Mitarbeiterbefragung

E-Book Handbuch Mitarbeiterbefragung
Format: PDF

Zufriedene Mitarbeiter gestalten bessere und intensivere Kundenkontakte, und zufriedene Kunden sind die wichtigsten Garanten für den wirtschaftlichen Gesamterfolg von Unternehmen. Es ist somit…

Existenzgründung Schritt für Schritt

E-Book Existenzgründung Schritt für Schritt
Mit 3 ausführlichen Businessplänen Format: PDF

Dieser praxisorientierte Ratgeber vermittelt Schritt für Schritt, was bei der Existenzgründung zu beachten ist. Von den rechtlichen Rahmenbedingungen über die Vorbereitung der Gründung bis zur…

Employer Branding

E-Book Employer Branding
Human Resources Management für die Unternehmensführung Format: PDF

Die Kompetenz der eigenen Mitarbeiter ist das wichtigste Differenzierungsmerkmal für deutsche Unternehmen im globalen Wettbewerb. Zwei praxisorientierte Experten für Personalentwicklung versetzen Top…

Mitarbeiter ins Ausland entsenden

E-Book Mitarbeiter ins Ausland entsenden
Verträge gestalten und Vergütung optimieren Format: PDF

Neben der wichtigen und bisher wenig beachteten Vergütung behandeln die Autoren vor allem arbeits-, sozial- und steuerrechtliche Aspekte der Auslandsentsendung von Mitarbeitern.Britta Laws ist…

Interkulturelle Managementkompetenz

E-Book Interkulturelle Managementkompetenz
Anforderungen und Ausbildung Format: PDF

Der Wandel zu globalen Unternehmensstrukturen erfordert immer häufiger die Wahrnehmung von Managementaufgaben auf internationaler Ebene. Der vorliegende Band bereichert den Stand der Forschung zum…

Insourcing, Outsourcing, Offshoring

E-Book Insourcing, Outsourcing, Offshoring
Tagungsband der Herbsttagung 2005 der Wissenschaftlichen Kommission Produktionswirtschaft im VHB Format: PDF

Die Beiträge dieses Tagungsbandes thematisieren die Gestaltung von Wertschöpfungsketten und bieten Anregungen zu breiter angelegten Überlegungen bei der Standortwahl, wobei die wichtigen Aspekte bei…

Multikulturelle Arbeitsgruppen

E-Book Multikulturelle Arbeitsgruppen
Erklärungsgrößen und Gestaltungsformen Format: PDF

Anne Susann Rohn untersucht, welche Mechanismen multikulturelle Arbeitsgruppen häufig dazu zwingen, sich entweder für die kulturelle Vielfalt oder für den Gruppenkonsens zu entscheiden. Im…

Erfolgreiches Personalmanagement in China

E-Book Erfolgreiches Personalmanagement in China
Rekrutierung, Mitarbeiterführung, Verhandlung Format: PDF

Der China-Experte Karl Waldkirch gibt wertvolle Informationen, wie die Unternehmen die besten Manager für ihre unternehmerische Aktivität in China finden. Das Buch klärt auf, welche Unterschiede es…

Weitere Zeitschriften

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...