Sie sind hier
E-Book

Petrarca und die Herausbildung des modernen Subjekts

. E-BOOK

VerlagV&R Unipress
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl259 Seiten
ISBN9783899716399
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis54,99 EUR
Namhafte deutsche und italienische Petrarca- und Humanismusspezialisten beschäftigen sich in diesem Band mit einer der bedeutendsten Gestalten der europäischen Geistesgeschichte. Aufgrund seines umfangreichen und vielseitigen Werkes gilt Petrarca (1304-1374) als Begründer des Humanismus und Wegbereiter der Renaissance.Einen Schwerpunkt dieses Bandes bilden eingehende Analysen von Petrarcas berühmtestem Werk, des Canzoniere; deutlich wird, dass Petrarcas Beschäftigung mit Themen wie der Introspektion und Selbsterkenntnis, der Entfremdung und Dialektik von Ich und Du maßgeblich zur Herausbildung der Bewusstseinsform des modernen Menschen beigetragen hat. Andere Beiträge fokussieren Petrarcas Einfluss auf die nachfolgenden Dichtergenerationen von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
"Paul Geyer
Petrarcas Canzonier
e als Bewusstseinsroman
(S. 109-110)

0. Einleitung


Worin liegt der Grund des Vergnügens an Petrarcas Gedichtzyklus, seinem Canzoniere, was ist der Grund für dessen über 600-jährige nachhaltige Wirkung? Meine These ist, dass der Canzoniere uns heute noch in Staunen versetzen, ja faszinieren kann durch Petrarcas Weise der Arbeit am Bewusstsein und durch seine Arbeit am Begriff des Bewusstseins. Der Canzoniere kann uns gerade deshalb noch so direkt ansprechen, weil seine jahrhundertelange Rezeption die Bewusstseinsform des modernen Menschen wesentlich mitgestaltet hat. Andererseits kann es auch sein, dass wir uns eines Tages nicht mehr in Petrarca verstehen, weil die Petrarkische Bewusstseinsform – wie jede Bewusstseinsform – vergänglich ist. Solches Vergehen ereignet sich aber nicht nur zufällig, wie mancher mit Foucault meint. Es ist auch eine Machtfrage. Die vorherrschende Petrarca-Forschung jedenfalls trägt machtvoll zur Antiquarisierung Petrarcas und des modernen Menschen bei. Dagegen will ich mit dieser von Hugo Friedrich, Marco Santagata und Karlheinz Stierle inspirierten Studie die Aktualität der Petrarkischen Bewusstseinsform behaupten.

Ich gehe in der Analyse gleichsam von außen nach innen vor, von der raum-zeitlichen Strukturierung des Werks (Kap. 1) über seine thematische Struktur (Kap. 2) bis zum innersten Bereich einer im Werk implizit angelegten Systematik und Dialektik der Seelenvermögen (Kap. 3), wodurch Petrarca einen atemberaubenden Sprung aus dem Mittelalter in die Moderne vollführt. Kapitel 4 bis 6 analysieren dann, wie Petrarca explizit an den Begriffen und Themenbereichen der Liebe, des Ichs und des lyrischen Ichs eine moderne Dialektik des Selbstbewusstseins und eine dialektische Poetik inszeniert. Kapitel 1 und 2 handle ich einleitend relativ kurz ab, da hier genügend Vorarbeiten vorliegen. Gerade Santagata hat ja gezeigt, wie man den Canzoniere als autobiographischen Roman lesen kann.

1. Raum-zeitliche Struktur


Auffällig ist die explizite zeitliche Struktur des Canzoniere. Schon die Zahl von 366 Gedichten verweist auf die säkulare Zeitmessung eines Jahres. Darüber hinaus wird der Canzoniere geradezu rhythmisiert von präzisen Zeitangaben: Am 6. April 1327 begegnete das lyrische Ich erstmals der von ihm besungenen Laura1, am 6. April 1348 starb sie2, wohl ohne seine Liebe erwidert zu haben; allerdings ist von gelegentlichen Blick- und Wortwechseln die Rede.3 Immer wieder nimmt das lyrische Ich im Verlauf des Gedichtzyklus auf diese beiden Eckdaten Bezug:

»Vor sieben Jahren habe ich sie zum ersten Mal gesehen; jetzt befinde ich mich im 10./11./14./15./16./17./18./20. Jahr meiner (fast) hoffnungslosen Liebeskrankheit; jetzt ist sie, nach 21 Jahren, gestorben; jetzt ist sie schon seit drei Jahren/seit mehreren/seit vielen Jahren tot.«4 Die letzte dieser Zeitangaben findet sich im vorvorletzten Gedicht5, wo das lyrische Ich rückblickend sagt, dass es sich zunächst 21 Jahre im Liebesfeuer verzehrt habe und dass es der toten Laura seit nunmehr zehn Jahren nachweint. 1358 endet also die fiktive innere Chronologie des Werks. Neben diesen ganz präzisen Zeitangaben stehen andere, eher ungefähre Zeitangaben, die sich aber auch zu relativer Konkretheit formen, zunächst das Alter des lyrischen Ichs und Lauras betreffend.

Des Öfteren (z. B. 214, 1–9) wird erwähnt, dass sich das lyrische Ich zum Zeitpunkt seines innamoramento in der dritten Lebensphase, Laura aber in der zweiten befunden habe. In Anlehnung an antik-mittelalterliche Periodisierungen lässt sich für die zweite Lebensphase das Alter von 7 bis 17 Jahren, für die dritte das Alter von 17 bis 30 Jahren ansetzen. Laura wird also 1327 zwischen 14 und 17 Jahre alt gewesen sein, das lyrische Ich, wenn wir seine Lebensdaten einmal spekulativ mit denen Petrarcas gleichsetzen, zwischen 22 und 23. Bei ihrem Tod 1348 war Laura dann Mitte, Ende dreißig, das lyrische Ich 43 oder 44, und beim Abschluss der fiktiven Chronologie des Canzoniere, zehn Jahre nach Lauras Tod, ist das lyrische Ich Anfang, Mitte 50."
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt9
Vorwort11
Kerstin Thorwarth Einleitung13
Klaus Borchard Grußwort des Altrektors zur Eröffnung des Kolloquiums » Petrarca heute « ( 20. Juli 2004)21
Uwe Baumann Grußwort des Dekans: Anmerkungen zu Petrarca in der englischen Renaissance25
Rudolf Lill Zur politischen und sozialen Geschichte des Trecento33
Andreas Kablitz Aufbruch zur Neuzeit? Petrarca und das Ende des Mittelalters47
Marco Santagata Trägheit, aegritudo, Depression: Modernität eines mittelalterlichen Dichters61
Winfried Wehle Im Labyrinth der Leidenschaften. Zur Struktureinheit in Petrarcas Canzoniere75
Paul Geyer Petrarcas Canzoniere als Bewusstseinsroman111
Karlheinz Stierle Ein poetisches Manifest – Petrarcas Canzonensequenz RVF 125– 129159
Rainer Zaiser Dichterische Selbstreflexion in den Einleitungsgedichten von einigen italienischen Renaissance- » Canzonieri «185
Pasquale Guaragnella Figuren der Melancholie und (Wieder-)Verwendung petrarkischer Zitate in den Dialoghi von Torquato Tasso207
Anna Dolfi Petrarca, Leopardi, Ungaretti und der Roman des Canzoniere233
Bildnachweis257
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren261

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Kommunikation im Spiegel der Unternehmenskultur

E-Book Kommunikation im Spiegel der Unternehmenskultur
Dialogisches Handeln und unternehmerische Zwecke - Beiträge zur DialogforschungISSN 35 Format: PDF

The present volume proposes a typology of communicative action in corporate settings by interspersing theoretical considerations with empirical examples. Dialogic action games - information,…

Beiträge zur Geldtheorie

E-Book Beiträge zur Geldtheorie
von Marco Fanno, Marius W. Holtrop, Johan G. Koopmans, Gunar Myrdal, Knut Wicksell Format: PDF

1933 gab Friedrich A. Hayek erstmals diesen Band heraus, in dem er eine Reihe von Beiträgen zur Geldtheorie zusammenstellte. Die Autoren gelten aus heutiger Sicht als die Wegbereiter der modernen…

Das Fräulein von Scuderi

E-Book Das Fräulein von Scuderi
Erzählung aus dem Zeitalter Ludwigs des Vierzehnten (1819). Mit Kommentaren von Heinz Müller-Dietz und Marion Bönnighausen Format: PDF

Who isn't familiar with the fascinating events surrounding E.T.A. Hoffmann's famous Mademoiselle de Scuderi? The historical incidents portrayed in the novella were once famously recounted by…

Das Fräulein von Scuderi

E-Book Das Fräulein von Scuderi
Erzählung aus dem Zeitalter Ludwigs des Vierzehnten (1819). Mit Kommentaren von Heinz Müller-Dietz und Marion Bönnighausen Format: PDF

Who isn't familiar with the fascinating events surrounding E.T.A. Hoffmann's famous Mademoiselle de Scuderi? The historical incidents portrayed in the novella were once famously recounted by…

Digitale Kommunikation

E-Book Digitale Kommunikation
Vernetzen, Multimedia, Sicherheit Format: PDF

Internet und World Wide Web basieren auf dem Vermögen, Informationen und Medien jeder Art in digitalisierter Form über Nachrichtenkanäle zu transportieren und zu verbreiten. Die Autoren erläutern…

Digitale Kommunikation

E-Book Digitale Kommunikation
Vernetzen, Multimedia, Sicherheit Format: PDF

Internet und World Wide Web basieren auf dem Vermögen, Informationen und Medien jeder Art in digitalisierter Form über Nachrichtenkanäle zu transportieren und zu verbreiten. Die Autoren erläutern…

Digitale Kommunikation

E-Book Digitale Kommunikation
Vernetzen, Multimedia, Sicherheit Format: PDF

Internet und World Wide Web basieren auf dem Vermögen, Informationen und Medien jeder Art in digitalisierter Form über Nachrichtenkanäle zu transportieren und zu verbreiten. Die Autoren erläutern…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...