Sie sind hier
E-Book

Phasen, Vorteile und Probleme des Bookbuilding-Verfahrens

Dargestellt am Börsengang der Deutschen Telekom AG

eBook Phasen, Vorteile und Probleme des Bookbuilding-Verfahrens Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2001
Seitenanzahl
147
Seiten
ISBN
9783832437923
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Das Wesen des Bookbuilding-Verfahrens1 1.1Die zentralen Inhalte des Bookbuilding-Verfahrens1 1.2Die Gründe für die Einführung des Bookbuilding-Verfahrens2 1.3Die Implementierung des Bookbuilding-Verfahrens in Deutschland4 2.Die Phasen des Bookbuilding-Verfahrens6 2.1Der Auftakt des Bookbuilding-Verfahrens mit der Pre-Marketing-Phase6 2.1.1Die Aktivitäten im Vorfeld der Pre-Marketing-Phase7 2.1.2Die Maßnahmen während der Pre-Marketing-Phase9 2.2Die Intensivierung der Verkaufsbemühungen in der Marketing-Phase10 2.3Die Erfassung der Nachfrage in der Order-Taking-Phase11 2.3.1Die unterschiedliche Behandlung der Anlegerkreise in der Order-Taking-Phase12 2.3.1.1Die Behandlung der institutionellen Anleger beim Order-Taking13 2.3.1.2Die Behandlung der privaten Anleger beim Order-Taking14 2.3.2Die Reaktionsmöglichkeiten während der Order-Taking-Phase14 2.4Die Festlegung des Ausgabekurses in der Pricing-Phase16 2.4.1Die Verwendung des holländischen Verfahrens bei der Preisfeststellung17 2.4.2Die Erklärungsansätze für das Auftreten des Underpricing-Phänomens beim Bookbuilding-Verfahren18 2.5Die Unterbringung der Aktien in der Zuteilungsphase19 2.5.1Die Zuteilung mittels directed allocation bei institutionellen Anlegern20 2.5.2Die Zuteilung mittels free retention bei privaten Anlegern21 3.Die Stabilisierungsphase im Anschluß an das Bookbuilding-Verfahren21 3.1Die Instrumente zur Stabilisierung des Aktienkurses nach der Börseneinführung22 3.1.1Die Stabilisierung durch die Greenshoe-Option23 3.1.1.1Der Begriff der Greenshoe-Option24 3.1.1.2Der Handhabung der Greenshoe-Option25 3.1.1.2.1Der Verfall der Greenshoe-Option bei mangelnder Nachfrage25 3.1.1.2.2Die Ausübung der Greenshoe-Option bei anhaltender Nachfrage26 3.1.2Die Stabilisierung durch das Eingehen einer „nackten“ Short-Position26 3.1.3Die Stabilisierung durch den Aufbau einer Long-Position27 3.2Die Absicherung von Short-Positionen in der Stabilisierungsphase durch die Wertpapierleihe27 4.Die Vorteile des Bookbuilding-Verfahrens28 4.1Die Ermittlung eines marktnahen Ausgabepreises mit Hilfe des Bookbuilding-Verfahrens28 4.2Das Leistungsvermögen der offengelegten Zeichnungen beim Bookbuilding-Verfahren29 4.3Die nachhaltige und dauerhafte Plazierung der Aktien durch das Bookbuilding-Verfahren30 5.Die Probleme des Bookbuilding-Verfahrens30 5.1Die Probleme des Emittenten bei der Verwendung des [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Finanzierung - Bankwirtschaft - Kapital

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...