Sie sind hier
E-Book

Philetairos, Begründer der Attalidendynastie. Eine Untersuchung zur Herausbildung der Unabhängigkeit Pergamons

eBook Philetairos, Begründer der Attalidendynastie. Eine Untersuchung zur Herausbildung der Unabhängigkeit Pergamons Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2018
Seitenanzahl
26
Seiten
ISBN
9783668843035
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,5, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Kleine Königtümer hatten in Westkleinasien wohl nie den Einfluss und die Bedeutung, wie sie es in hellenistischer Zeit hatten. Auch war es für sie zu beinahe keiner anderen Zeit leichter gewesen, aus ihrem kleinen Fürstentum ein Königreich zu kreieren. Man musste nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein und ein gewisses Gespür haben, um seine Selbstständigkeit behaupten zu können. Genannt sei diesbezüglich unter anderen Zipoites von Bithynien. Dieser hatte den Vorteil, sich nie von einem der Diadochen losreißen zu müssen, jedoch musste er stets sein Gebiet vor diesen Schützen und sich verteidigen. Daneben sei noch das Königreich Pontus zu nennen, welches unter der Herrschaft des Geschlechtes der Mithridatiden stand. Ein weiterer dieser Fürsten, denen es gelang, sich die Unabhängigkeit von den großen Reichen zu sichern, ist Philetairos. Ihm gelang es durch eine über Jahrzehnte hinweg intelligente und abwartende Handlungsweise sich nach und nach, wenn sich die Gelegenheit bot, von den Großmächten loszulösen und sein eigenes Fürstentum Pergamon zu gründen, das unter seinem Nachfolger Eumenes I. zum Königreich aufstieg. Es gab aber natürlich auch Fürsten, die es nicht schafften, sich loszulösen bzw. solche, die den idealen Moment verpassten. Hier ist vor allem Hermias von Atarneus, welches unweit von Pergamon situiert ist, anzuführen. Sein Problem war es, dass er nicht versuchte sich von einem der eher weniger stabilen Diadochenreiche loszulösen, sondern von dem in der Mitte des 4. Jh. v. Chr. noch immer ziemlich stabilen persischen Reich. Zwar hatte er sich die Hilfe von Philipp II. von Makedonien zugesichert, der Atarneus als militärischen Stützpunkt nutzen wollte, doch all dies half ihm nicht gegen den persischen König Artaxerxes III., welcher von dem Verrat wusste und Hermias mit einer List an den Königshof von Susa lockte um ihn hier zu töten. Die Frage ist nun: Wie aber gelang es Philetairos, die Unabhängigkeit zu erreichen, zumal er sich erst von den Diadochen loslösen musste? Stieß er auf viel Wiederstand oder konnte er diesen durch eine geschickte Vorgehensweise gut umgehen? War es wirklich strategisch-politisch kluges Handeln, das ihm den Erfolg sicherte oder hatte er einfach nur Glück? Das Ziel dieser Arbeit soll nun darin bestehen, diese Fragen zu erläutern und die verschiedenen Etappen im Vorgehen des Philetairos darzulegen.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Antike - Antike Kulturen

Gegenwärtige Vergangenheit

eBook Gegenwärtige Vergangenheit Cover

Egert Pöhlmann held the Chair of Classical Studies at the University of Erlangen until 2001. His minor writings collected here cover the period from 1968 to 2008. As well as papers on Greek and ...

Menanders 'Kolax'

eBook Menanders 'Kolax' Cover

Menander’s Kolax (The Flatterer) was very popular in the Ancient World and played a central role in the history of the parasite on the comic stage. This volume provides an edition and a translation ...

Text und Übersetzung

eBook Text und Übersetzung Cover

Dem eigentlichen Homerkommentar, der im jeweils zweiten Faszikel eines Bandes geboten wird, geht im jeweils ersten Faszikel der griechische Text (von M . L. West) und die Übersetzung von J. Latacz ...

Einblicke in die Antike

eBook Einblicke in die Antike Cover

Das Interesse an der Alten Welt ist ungebrochen, spektakuläre Ausstellungserfolge ebenso wie der neue Boom des Antikenfilms scheinen es in letzter Zeit noch befördert zu haben. Doch was ...

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...