Sie sind hier
E-Book

Planung und Prognose der zukünftigen Ertragslage im Rahmen des Ertragswertverfahrens nach IDW S1

AutorAlexander Zauter
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl34 Seiten
ISBN9783656357735
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis14,99 EUR
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,6, Universität Passau (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einführung 1.1 Definition des Ertragswert-Verfahrens 1.2 Vorgehensweise zur Bestimmung des Unternehmenswertes 2. Analyse des Bewertungsobjektes 2.1 Informationsbeschaffung 2.2 Unternehmensanalyse 2.2.1 Rechtliche Verhältnisse 2.2.2 Wirtschaftliche Verhältnisse 2.3 Vergangenheitsanalyse 2.3.1 Bereinigung der Daten 2.3.2 Plausibilisierung 2.4 Marktanalyse 3. Planung und Prognose der Ertragslage 3.1 Differenzierung der Planungszeiträume 3.2 Detailplanungsphase 3.2.1 Prognose der Markt- und Unternehmensentwicklung 3.2.2 Aufstellung von Planrechnungen 3.2.3 Plausibilisierung 3.3 Ewige Rente 4. Fazit 1. Einleitung Der Unternehmensbewertung wird in der heutigen Zeit ein hoher Stellenwert zu Teil. Sie wird unter anderem zum Zweck der Wertbestimmung bei der Fusion bzw. der Übernahme von Unternehmen, bei der Berechnung eines angemessenen Ausschüttungsbetrages der Minderheitsaktionäre bei einem Squeeze- out und bei dem Abschluss von Abführungsverträgen eingesetzt. Um einen geeigneten Rahmen für die Bewertung von Unternehmen festzulegen, hat das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) die 'Grundsätze zur Durchführung von Unternehmensbewertungen' erstmals im Jahre 1983 definiert. Diese Standards (IDW S1: Grundsätze zur Durchführung von Unternehmensbewertungen) werden stetig weiterentwickelt und an die Gesetzgebung angepasst und sind in ihrer aktuellen Fassung am 02.04.20082 verabschiedetet worden. Seit ihrer ersten Erscheinung dienen Sie als Grundgerüst für eine ordentliche Unternehmensbewertung. Die Standards des IDW stellen die Eckpfeiler für die Orientierung des Wirtschaftsprüfers dar, wenngleich die genaue Vorgehensweise einer jeden Bewertung an das Bewertungsobjekt anzupassen ist. Ein in Deutschland häufig angewandtes und international akzeptiertes Bewertungsverfahren ist das Ertragswertverfahren. Es ist, neben dem Discounted-Cashflow-Verfahren, vom IDW anerkannt und wird hierzulande meist von Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und M&A- Beratungen, die national tätig sind, verwendet. Im Folgenden wird die Bestimmung des Unternehmenswertes im Rahmen des Ertragswertverfahrens nach IDW S1 dargestellt, wobei der Schwerpunkt dieser Arbeit auf der Darstellung der Planung und Prognose der Ertragslage liegt. Sie stellt das Kernproblem einer jeden Bewertung darstellt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Rechnungswesen - Controlling - Finanzwesen

Supply Chain Controlling

E-Book Supply Chain Controlling
Definition, Forschungsstand, Konzeption Format: PDF

Magnus Westhaus erarbeitet auf der Grundlage einer Delphi-Studie eine Definition des Supply Chain Controlling. Mit Hilfe einer Publikations- und Zitatenanalyse identifiziert er die Bestandteile für…

8 Schritte zur erfolgreichen Existenzgründung

E-Book 8 Schritte zur erfolgreichen Existenzgründung
- Der Grundstein für Ihr neues Unternehmen - Planung, Anmeldung, Finanzierung - Mit Beispiel-Formularen, Anträgen, Checklisten und Tipps Format: PDF

Der ideale Begleiter für angehende Unternehmer. Vom Businessplan über die optimale Rechtsform bis zum Handling der Umsatzsteuer - Schritt für Schritt gibt Simone Janson alle wichtigen Informationen…

Reporting Financial Performance

E-Book Reporting Financial Performance
Konzeption und Darstellung der Erfolgsrechnung nach Vorschriften des ASB, FASB und IASB Format: PDF

Janina Bogajewskaja analysiert die aktuell geltenden und in Entwicklung befindlichen angloamerikanischen Rechnungslegungsnormen zur Darstellung der Financial Performance im Jahresabschluss. Als…

Transparenz der Risikoberichterstattung

E-Book Transparenz der Risikoberichterstattung
Anforderungen und Umsetzung in der Unternehmenspraxis Format: PDF

Die Autorin untersucht, welche Anforderungen an eine transparente Risikoberichterstattung von Unternehmen zu stellen sind, inwieweit deutsche Kapitalgesellschaften diesen Anforderungen genügen und wo…

Bilanzielle Bewertung von Finanzinstrumenten

E-Book Bilanzielle Bewertung von Finanzinstrumenten
Vergleich der Bewertungskonzeption nach HGB und IFRS hinsichtlich der Informationsfunktion der Rechnungslegung Format: PDF

Unter Rückgriff auf die Agency-Theorie sowie finanzierungstheoretische Grundlagen arbeitet Farhood Torabian die aktuellen Kritikpunkte in Bezug auf die Bilanzierung von Finanzinstrumenten heraus und…

Unternehmensbewertung von KMU

E-Book Unternehmensbewertung von KMU
Eine Analyse unter besonderer Berücksichtigung dominierter Bewertungsanlässe Format: PDF

Sonja Schütte-Biastoch untersucht dominierte Bewertungsanlässe. Unter Berücksichtigung von Typisierungserfordernissen stellt die Autorin die Problemfelder bei der Bestimmung der Parameter des…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...