Sie sind hier
E-Book

PR-Beratung

Theoretische Konzepte und empirische Befunde

VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl237 Seiten
ISBN9783531919164
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis32,99 EUR
Systematisches Wissen über die Strukturen und Prozesse der PR-Beratung liegt aus der kommunikationswissenschaftlichen Forschung bislang nicht vor. Der Band setzt an dieser Wissenslücke an. Er umfasst unterschiedliche theoretische Erörterungen sowie erste Bausteine einer eigenen Theorie der PR-Beratung. Auf Basis empirischer Studien werden verschiedene Facetten der Beratungspraxis und der Beratungsbranche diskutiert: Erfolgskriterien von PR-Agenturen und Kunden werden ebenso beleuchtet wie das Wissensmanagement in PR-Agenturen, Typen von PR-Dienstleistern in der Politik, Genderaspekte in der PR-Beratung sowie die Rolle von Vertrauen in der Zusammenarbeit zwischen Beratern und Klienten.

Dr. Ulrike Röttger ist Professorin am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Münster.
Sarah Zielmann ist Mitarbeiterin im DFG-Projekt 'PR-Beratung in der politischen Kommunikation' am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Münster.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt5
Beiträge zur Kartografie der PR-Beratung7
1 PR-Forschung ohne PR-Berater8
2 Kartografie externer PR-Dienstleister9
3 Bausteine einer Theorie der PR-Beratung10
4 Befunde zur PR-Beratung11
5 Spezifika des Arbeitsfeldes PR-Beratung12
6 Herausforderungen und Perspektiven der PR-Beratung14
7 Ausblick14
Bausteine einer Theorie der PR-Beratung16
Organisationssoziologische Zugänge zu PR-Beratung17
Entwurf einer Theorie der PR-Beratung33
1 Zur Notwendigkeit einer Theorie der (externen) PR-Beratung33
2 Bausteine einer Theorie der PR-Beratung35
2.1 Grundlagen eines systemischen Beratungsverständnisses35
2.2 Definition und Abgrenzung von PR-Beratung37
2.3 Spezifika der Gegenstände von PR-Beratung39
2.4 PR-Beratungsrollen42
3 Vertrauen und Kontrolle als zentrale Merkmale des Beratungssystems45
4 Zusammenfassung und Ausblick50
Kommunikationsberatung als Beobachtung dritter Ordnung57
1 Forschungsproblem57
2 Beobachtungen zu Beobachtern60
2.1 Entscheidung und Kommunikation60
2.2 Beobachter erster und zweiter Ordnung62
2.3 Kommunikationsmanagement62
2.4 Kommunikationsberatung66
3 PR-Berater und andere PR-Fachkräfte68
Empirische Befunde zur PR-Beratung70
Zum Status Quo der PR-Beratungs-Forschung71
1 Einleitung71
2 Empirische Beiträge zur PR-Beratungs-Forschung72
3 Metaanalytische Forschung zur Unternehmensberatung76
4 Perspektiven für die empirische PR-Beratungs-Forschung80
Erfolg ohne Wirkung?83
1 PR-Beratung – Begriffsbestimmung und Abgrenzung84
2 PR-Erfolg – Begriffsbestimmung87
3 Fragestellung und Methode89
4 PR-Erfolgskriterien90
5 Theoretische Implikationen96
Vertrauen in die Vertrauensspezialisten101
1 Einleitung101
2 Bedeutung von Vertrauen und Risiko im Kontext von PR-Beratung103
3 Theoretische Konzeption von Vertrauen105
4 Forschungsstand108
5 Forschungsdesign111
6 Ergebnisse der empirischen Untersuchung112
7 Fazit und Ausblick117
Wissensmanagement in PR-Agenturen121
1 PR-Agenturen als „knowledge intensive firms“121
2 Wissen und Wissensmanagement123
2.1 Wissen123
2.2 Wissensmanagement125
3 Untersuchungsanlage128
4 Ergebnisse129
4.1 Relevanz von Wissen129
4.2 Verständnis von Wissen und Wissensmanagement130
4.3 Generierung von neuem Wissen132
4.4 Auslöser und Ressourceneinsatz zur Gewinnung neuen Wissens133
4.5 Dokumentation und Austausch von Wissen135
4.6 Probleme und Barrieren im Umgang mit Wissen136
4.7 Strategische Einbindung des Wissensmanagements137
5 Gruppen von Wissensmanagern138
6 Fazit140
Besondere Merkmale des Arbeitsfeldes PR-Beratung144
Legitimitätsexperten in eigener Sache?145
1 Einleitung und Aufbau145
2 Kommunikationsberatung: Definition und Entwicklung der Branche147
3 Der Neoinstitutionalismus als alternatives Erklärungsmodell für die Kommunikationsberatung148
4 Kommunikationsberatung aus neoinstitutioneller Perspektive149
5 PR-Beratung als Akteur und Agent154
6 Fazit und Ausblick161
Wie professionell ist die PR-Beratung?166
1 Theoretische Ansätze zur Professionalisierung167
2 Empirische Befunde zur PR-Professionalisierung170
2.1 Qualifikations- und Anforderungsprofil PR170
2.2 Professionalisierung der PR-Akteure und -Prozesse171
3 Vorschlag eines Ordnungsschemas173
4 Fazit175
Typen externer politischer PR-Dienstleister179
1 Fragestellung: Welche Typen externer Dienstleister für politische Kommunikation gibt es?179
2 Theoretischer Hintergrund: Politische Kommunikationsberatung als Knoten im Netz von Tauschbeziehungen180
3 Methodisches Design: Von der Idealtypologie zur empirisch basierten Typologie181
4 Ergebnisse: Typen externer Dienstleister für politische PR183
4.1 Theoretisch basierte Idealtypologie183
4.2 Empirisch basierte Realtypologie184
5 Fazit186
Genderaspekte im doppelten Beratungsdreieck externer PR-Dienstleistungen189
1 Einleitung189
2 Zur Psychologie der problemorientiert- interaktiven Dienstleistung PR191
3 Geschlechtsspezifische Rollen- und Präferenzkongruenz193
4 Doppelte Schnittstellenfunktion im Beratungsdreieck194
5 ‚Outsourcing‚ von Rollenkonflikten an externe Dienstleister197
6 Spezialisierung vs. ‚Ghettoisierung‚198
7 Ausblick199
Herausforderungen und Wandel der PR-Beratung202
Wirksam beraten!203
1 Beratungsverständnisse204
2 Das Strategische in der strategischen Kommunikationsberatung206
3 Ziel oder Konsequenz: Der Verzicht auf Zweck-Mittel-Beziehungen212
4 Wirksamer beraten?213
Kapitalmarkt, Stakeholder, Controlling – Paradigmenwechsel in der Kommunikationsberatung217
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren224

Weitere E-Books zum Thema: Innovationsmanagement - Trends - Entwicklungsmanagement

E-Business im industriellen Management

E-Book E-Business im industriellen Management
Theoretische Fundierung und praktische Umsetzung im Mittelstand - Göttinger Beiträge zur Betriebswirtschaft, Band 5 Format: PDF

E-Business hat sich in der Praxis in ganz unterschiedlicher Ausgestaltung durchgesetzt. In der Forschung fehlen allerdings noch viele Bestandteile eines theoretischen Fundaments für konkrete…

ePublishing für Verlage

E-Book ePublishing für Verlage
Format: PDF

Das neue und mit bislang 260 Charts umfangreichste VDZ-White Paper richtet sich an Publikums- und insbesondere auch an Fachverlage. Es beinhaltet alle Themen mit denen das Management im Bereich…

Innovationserfolgsrechnung

E-Book Innovationserfolgsrechnung
Innovationsmanagement und Schutzrechtsbewertung, Technologieportfolio, Target-Costing, Investitionskalküle und Bilanzierung von FuE-Aktivitäten Format: PDF

Um Innovationen in Unternehmen zum Erfolg zu führen, müssen Einzelprozesse betrachtet und Schlüsselphasen bewertet werden. Die Autoren stellen betriebswirtschaftliche Modelle, Berechnungsmethoden und…

Innovationen durch Umweltmanagement

E-Book Innovationen durch Umweltmanagement
Empirische Ergebnisse zum EG-Öko-Audit Format: PDF

Ein wichtiges Ziel ökologischer Modernisierung ist die Verbindung umweltfreundlichen Wirtschaftens mit einer Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit. Zentrale Instrumente in diesem Kontext sind…

Innovationen durch IT

E-Book Innovationen durch IT
Erfolgsbeispiele aus der Praxis Format: PDF

'Innovationen sind Treibstoff für die Wirtschaft ... Sie sind sowohl für Unternehmen ein zentrales Thema als auch für die gesamte Volkswirtschaft eines Landes ... Deutschland kann angesichts der…

Weitere Zeitschriften

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...