Sie sind hier
E-Book

Praktische Hämatologie

Klinik, Therapie, Methodik

AutorMichael Begemann
VerlagGeorg Thieme Verlag KG
Erscheinungsjahr1998
Seitenanzahl712 Seiten
ISBN9783131550910
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis19,95 EUR
In knapper und übersichtlicher Form wird für den 'Nicht-Hämatologen' die komplexe Spannweite der Hämatologie dargestellt. Das Buch orientiert sich dabei konsequent an den Erfordernissen der Praxis und ist zugleich kompetente Einführung (Studium und MTLA) sowie Ratgeber für den Arzt. Aus dem Inhalt Vollständig: Klinik - Alle hämatologischen und hämatologisch-onkologischen Krankheitsbilder Komplettdarstellung von Epidemiologie, Ätiologie, Pathophysiologie, Klinik und Prognose Diagnostik - Abgeschlossener Methodenteil mit den 'klassischen' Zähl- und Meßverfahren Blutgruppenbestimmung, Serologie, Gerinnungsuntersuchungen Therapie - Vorstellung aller wichtigen Therapieprinzipien Kompetent: Aktualität - Neue Aspekte der Blutgerinnung, Immunhämatologie und Transfusionsmedizin Möglichkeiten der Molekularbiologie und Zytogenetik Sicherheit - Offiziell empfohlenes Lehrbuch zur MTLA-Ausbildung Qualität mit Tradition: 11 Auflagen sprechen für sich Übersichtlich Orientierung - Gut strukturierte Teyte erleichtern Lesen und Verstehen Lesefreude - Durchgehend farbige Tabellen und Graphiken Praxistips und Merksätze

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort zur 11. Auflage4
Vorwort zur 9. Auflage6
Vorwort zur 7. Auflage9
Vorwort zur 1. Auflage11
Inhaltsverzeichnis12
Einleitung30
1. Veränderungen des roten Blutbildes32
Das rote Blutbild
33
Meßwerte des roten Blutbildes34
Anämien38
Differentialdiagnose der Anämien38
Einteilungsprinzipien der Anämien38
Differentialdiagnostisches Vorgehen38
Laboruntersuchungen38
Mikrozytäre Anämie41
Definition41
Vorkommen42
Normozytäre Anämie42
Definition42
Vorkommen42
Makrozytäre Anämie42
Definition42
Vorkommen43
Anämien durch inadäquate Produktion43
Anämien durch Mangel an Nährstoffen oder Hormonen43
Eisenmangelanämie43
Schwangerschaftsanämie52
Idiopathische Lungenhämosiderose52
Perniziöse Anämie52
Bothriocephalus-Perniziosa59
Kongenitale spezifische Vitamin-B12-Malabsorption mit Proteinurie59
Anämien durch Folsäuremangel60
Anämien durch kombinierten Mangel an Nährstoffen62
Megaloblastäre Anämie nach Magenresektion62
Megaloblastäre Anämie bei Karzinomen und Adenomen des Magens63
Megaloblastäre Anämie bei Dünndarmerkrankungen63
Anämien durch Hormonmangel63
Erythropoetinmangelanämie63
Anämien im Rahmen chronischer Erkrankungen65
Anämien durch Suppression oder Aplasie der Erythrozytopoese66
Aplastische Anämien66
Hereditäre aplastische Anämie mit multiplen Mißbildungen (Fanconi)73
Kongenitale dyserythropoetische Anämien74
Chronische erworbene Erythroblastophthise75
Anämien durch toxische Knochenmarkschädigung76
Anämien durch Bestrahlung größerer Skelettabschnitte77
Anämien durch Verdrängung der normalen Erythrozytopoese78
Sideroblastische (sideroachrestische) Anämien79
Kongenitale sideroachrestische Anämie79
Pyridoxinsensible Anämien84
Bleianämie84
Weitere, die Hämsynthese schädigende Substanzen86
Andere, seltene Störungen der Erythropoese86
Hereditäre Orotazidurie86
Formiminotransferasemangel87
Ziegenmilchanämie87
Anämien durch gesteigerten Abbau von Erythrozyten88
Einteilung der hämolytischen Anämien90
Hämolytische Anämien durch extrakorpuskuläre Ursachen90
Hypersplenismus90
Immunhämolytische Anämien90
Autoimmunhämolytische Anämie vom Wärmetyp93
Evans-Syndrom97
Autoimmunhämolytische Anämien vom Kältetyp98
Akute reversible autoimmunhämolytische Anämie vom Kältetyp98
Chronische irreversible autoimmunhämolytische Anämie vom Kältetyp99
Paroxysmale Kältehämoglobinurie101
Akute paroxysmale Kältehämoglobinurie102
Chronische paroxysmale Kältehämoglobinurie102
Immunhämolysen durch Medikamente103
Immunhämolysen durch Alloantikörper105
Fetale Erythroblastose106
Transfusionszwischenfälle112
Toxisch-hämolytische Anämien114
Hämolysen durch Tier- und Pflanzengifte115
Hämolyse bei Infektionskrankheiten123
Mechanisch bedingte Hämolysen124
Hämolyse bei Herzklappenfehlern und nach Herzklappenoperationen125
Mikroangiopathische hämolytische Anämie125
Marschhämoglobinurie127
Verschiedenartige hämolytische Anämien127
Hämolyse bei Verbrennungen127
Hämolyse bei Lebererkrankungen128
Hämolyse bei Nierenerkrankungen128
Hämolytische Anämien in der Schwangerschaft. bei Eklampsie und Abort129
Erythrozytenmembrandefekte129
Kugelzellanämie129
Hereditäre Elliptozytose137
Akanthozytose139
Paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie (PNH)140
Biochemische Defekte der Erythrozyten143
Hereditäre Enzymdefekte143
Glu kose-6-Phosphiltdehydrogenase-( G-6-PDH-)Mangel144
Pyruvatkinase-Mangel146
Hämoglobinvarianten146
Thalassämien (Mittelmeeranämien)147
Beta-Thalassamie148
Formeln für die Unterscheidung von Thalassämie und Eisenmangelanämie151
Alpha-Thalassämie152
Seltene Thalassämien, verwandte Anomalien und Thalassämie-Syndrome154
Sichelzellenanämie155
Kombination der Sichelzellenanlage mit anderen Hämoglobinvarianten157
Hämoglobin-C-Krankheit (bzw. -Anlage)164
Hämoglobinopathie M165
Hämolytische Innenkörperanämien durch instabile Hämoglobine165
Störung der Hämsynthese166
Erythropoetische Uroporphyrie167
Erythmpol'tische Protoporphyrie, erythropoetische Koproporphyrie168
Methämoglobinämien168
Toxische Methämoglobinämie168
Hämoglobinopathie M (Met hämoglobinämie infolge Globindefektes)170
Diaphorasemangel171
Erythrozytose171
Differentialdiagnose der Erythrozytose171
Einteilung der Erythrozytosen172
Polycythaemia (rubra) vera173
Symptomatische Polyglobulien178
Hypoxlsche (kompensatorische) Polyglobullen179
Reizpolyglobulie180
Polyglobulien durch vermehrte Erythropoetinbildung181
Pseudopolyglobulie182
Auftreten erythropoetischer Zellen im peripheren Blut182
Erythrämien182
Akute Erythrämie183
Chronische Erythrämie183
Literatur184
2. Myelodysplastische Syndrome (MDS)186
Ätiologie und Pathogenese187
Klinisches Bild188
Morphologische Veränderungen und Einteilung der MDS189
Sekundäre MDS192
Laborbefunde192
Therapie193
Verlauf und Prognose194
Literatur195
3. Veränderungen des weißen Blutbildes196
Das weiße Blutbild197
Differentialdiagnose der qualitativen und quantitativen Veränderungen im weißen Blutbild199
Differentialdiagnostisches Vorgehen199
Laboruntersuchungen199
Leukozytose (Neutrophilie) mit reaktiver Linksverschiebung200
Definition200
Vorkommen200
Leukozytose mit pathologischer Linksverschiebung201
Definition201
Vorkommen201
Eosinophilie203
Definition203
Vorkommen203
Basophilie204
Definition204
Vorkommen204
Monozytose204
Defin ition204
Vorkommen204
Lymphozytose und Lymphozytopenie205
Neutropenie (Granulozytopenie. Agranulozytose)205
Definition205
Vorkommen205
Leukozytose mit reaktiver Linksverschiebung206
Reaktive Neutrophilie206
Leukozytose mit pathologischer LInksverschiebung207
Leukämien (Leukosen)208
Chronische myeloische leukämie (CML)210
Chronische Erythroleukämie217
Osteomyelosklerose/-fibrose (OMS)218
Marmorknochenkrankheit220
Akute Leukämien (AL)220
Akute myeloische Leukämie (AML)234
Akute Lymphatische Leukämie (ALL)237
Sekundäre Leukämien238
Therapie der akuten Leukamien240
Medikamentöse Behandlungsschritte der akuten Leukämien241
Risikogruppen der B-Vorläufer-All zur Therapieplanung251
Sonderformen der leukämien257
Eosinophile Leukämien257
Basophilen Leukämien258
Megaka ryozytenleukämie258
Agranulozytose und andere Neutropenien259
Akute Agranulozytose259
Antikörperbedingte Granulozytopenien264
Autoimmungranulozytopenien265
Alloimmungranulozytopenien265
Zyklische Neutropenie266
Splenopathische Neutropenie267
Angeborene Leukozytenanomalien und Defekte der Phagozytosefunktion267
Pelger-Huet-Kernanomalie267
Konstitutionelle Granulationsanomalie der Leukozyten nach Alder268
Steinbrinck-Chediak-Higashi-Granulationsanomalie268
Chronische Granulomatose268
Reaktive Veränderungen der Granulozytenmorphologie269
Literatur271
4. Erkrankungen mit Reaktion des Monozyten-Makrophagen-Systems273
Infektionskrankheiten276
Sarkoidose276
Lipidspeicherkrankheiten276
Histiozytose X277
Literatur278
5. Lymphozyten und lymphatische Organe279
Lymphozyten des peripheren Blutes280
B-Lymphozyten281
T -Lymphozyten283
Differentialdiagnose der Lymphknoten- und Milzvergrößerungen285
Lymphknotenschwellungen (Lymphome)285
Differentialdiagnostisches Vorgehen285
Laboruntersuchungen291
Bakterielle Infektionen295
Tuberkulose295
Lues297
Katzenkratzkrankheit297
Tularamie297
Virusinfektionen298
Infektiöse Mononukleose (IM)299
Lymphocytosis infectiosa acuta301
Infektionen durch andere Erreger302
Lymphknotenschwellungen bei rheumatischen und allergischen Krankheiten302
Medikamentös induzierte Lymphome304
Benigne Lymphknotenschwellungen unklarer Ätiologie304
Sarkoidose304
Castleman-Lymphom305
Kawasaki -Syndrom305
Maligne Lymphknotenschwellungen305
Karzinom- oder Sarkommetastasen305
Maligne Lymphome306
Milzschwellung (Splenomegalie)306
Differentialdiagnostisches Vorgehen306
Anamnese und klinische Symptomatologie306
Untersuchungsbefund306
Technische Untersuchungen307
Laboruntersuchungen307
Literatur311
6. Maligne Lymphome312
Hodgkin-Lymphom313
Ätiologie und Pathogenese313
Klinisches Bild314
Laborbefunde316
Stadieneinteilung (Staging)319
Cotswolds-Stadieneinteilung des Hodgkin-Lymphoms319
Kriterien gegen eine explorative Laparotomie beim Hodgkin-Lymphom321
Therapie322
Verlauf und Prognose328
Maligne Non-Hodgkln-Lymphome331
Häufigkeit. Altersverteilung und Ätiologie331
Nomenklatur, histologische und immunologische Klassifikation335
Stadieneinteilung337
Behandlungsstrategien340
Maligne B-Zell-Lymphome348
Chronische lymphatische Leukämie348
Klinisches Bild349
Laborbefunde350
Therapie352
Prognose und Verlauf355
Prolymphozytenleukämie (B-Pll)357
Klinisches Bild357
Laborbefunde357
Therapie358
Haarzell-Leukämie (HZL)358
Klinisches Bild358
Laborbefunde359
Therapie359
Prognose und Verlauf360
Immunozytom361
Klinisches Bild361
Laborbefunde362
Therapie364
Prognose und Verlauf364
Zentrozytisches Lymphom (CC)365
Klinisches Bild365
Laborbefunde366
Therapie367
Prognose und Verlauf367
Zentroblastisch-Zentrozytisches Lymphom (CC)367
Klinisches Bild368
Laborbefunde368
Staging369
Therapie369
Prognose und Verlauf370
Monozytoides B-lymphom371
Maligne Lymphome der mukosaassoziierten Lymphatischen Gewebe [MALT-Lymphome)371
Klinisches Bild371
Laborbefunde372
Therapie372
Prognose und Verlauf373
Zentroblastisches Lymphom (CB)373
Klinisches Bild373
Laborbefunde374
Therapie374
Prognose und Verlauf375
Immunoblastisches Lymphom vom B-Typ (B-IB)375
Klinisches Bild375
Laborbefunde376
Therapie376
Prognose und Verlauf376
Großzellig-anaplastisches Lymphom vom B-Zell-Typ (Ki-l-Lymphom) und ähnliche Lymphome376
Endemisches und nichtendemisches Burkitt-lymphom (BL)377
Ätiologie377
Klinisches Bild377
Laborbefunde378
Therapie378
Verlauf und Prognose378
B-Iymphoblastisches (Nicht-Burkitt-) Lymphom379
Maligne T-Zell-Lymphome und -Leukämien (T-NHL)379
Chronische lymphatische T-Leukämie (T-CLL)379
Klinisches Bild380
Laborbefunde380
Therapie381
Verlauf und Prognose381
T-Prolymphozytenleukämie381
Mycosis fungoides und Sezary-Syndrom382
Klinisches Bild382
Laborbefunde382
Therapie383
Verlauf383
Lymphoepitheloides Lymphom (LeL)383
Angioimmunoblastische Lymphadenopathie mit Dysproteinämie (AILD)384
Klinisches Bild384
Laborwerte384
Therapie385
Prognose und Verlauf385
Pleomorph mitlelgroßzelliges und großzelliges T-Lymphom385
Immunoblastisches T-Lymphom386
Großzelliges anaplastisches T-Lymphom (CD30+)386
T-Lymphoblastisches Lymphom (Convoluted-cell-Typ, T-LB)386
Klinisches Bild387
laborwerte387
Therapie388
Prognose und Verlauf388
Literatur388
7. Dysproteinämien und monoklonale Gammopathie390
Normale Plasmaproteine391
Immunglobuline396
Weitere, hämatologisch interessante Serum- bzw.Plasmaproteine396
Dysproteinämien399
Monoklonale Gammopathien400
Differentialdiagnose und diagnostisches Vorgehen400
Monoklonale Gammopathien400
Differentialdiagnose und diagnostisches Vorgehen400
Monoklonale Gammopathie unsicherer Signifikanz (MGUS)402
Maligne Gammopathien404
Plasmozytom (multiples Myelom [MMj. M. Kahler)404
Besondere Erscheinungsformen des Plasmozytoms420
Makroglobulinämie (M. Waldenström)421
Schwerkettenkrankheiten (HCD)422
Dysproteinämien ohne monoklonale Gammopathie423
Hypo- und Agammaglobulinämie423
Hypo- und Ahaptoglobinämie424
Analphalipoproteinämie424
Abetalipoproteinämie425
Literatur425
8. Angeborene und erworbene Immundefekte427
Primäre Immundefekte430
Agammaglobulinämie431
Essentielle Lymphozytophthise431
Primäre (hereditäre) Komplementdefekte438
Angeborene Defekte der Phagozytenfunktion438
Sekundäre Immundefekte440
Infektionen440
Hämatologische Erkrankungen440
Autoimmunerkrankungen444
Stoffwechselkrankheiten444
Proteinverlust444
Iatrogene Ursachen444
Unterernährung445
Erworbenes Immundefektsyndrom (AIDS)445
Ätiologie und Pathogenese446
Klinisches Bild448
Laborbefunde449
Immunologische Befunde451
Hämatologische Befunde451
Lymphknotenhistologie452
Gerinnung453
Therapie453
Prognose und Verlauf457
Sekundäre Neoplasien beim AIDS457
Literatur461
9. Blutgerinnungsstörungen463
Mechanismen der Blutstillung464
Wege der Blutgerinnung464
Diagnostik von Gerinnungsstörungen468
Hämorrhagische Diathesen469
Thrombophilie472
Untersuchungsgang472
Veränderungen der Thrombozytenzahl und -funktion474
Laboruntersuchungen474
Thrombozytopenien475
Vorkommen475
Pseudothrombozytopenie475
Immunthrombozytopenie (ITP)477
Ätiologie und Pathogenese477
Klinisches Bild478
Laborbefunde479
Therapie480
Verlauf und Prognose482
Immunthrombozytopenien bei anderen Erkrankungen483
Immunthrombozytopenie bei HIV-Infektionen483
Medikamentinduzierte Immunthrombozytopenien483
Heparininduzierte Thrombozytopenie485
Thrombozytopenien bei allergischen Reaktionen486
Immunthrombozytopenien durch Alloantikörper486
Nichtimmunologisch bedingte Thrombozytopenien487
Thrombotisch-thrombozytopenische Purpura (TTP)489
Evans-Syndrom491
Wiskott-Aldrich-Syndrom491
Kasabach-Meritt-Syndrom492
Hereditäre Thrombozytopathien493
Hereditäre hämorrhagische Thrombasthenie493
Polyphile Reifungsstörung493
Dystrophie thrombocytaire494
Storage pool disease494
Erworbene Thrombozytopathien494
Thrombozytosen495
Vorkommen495
Essentielle oder primäre Thrombozythämie (ET. PTH)496
Ätiologie und Pathogenese496
Klinisches Bild496
Laborbefunde496
Therapie497
Prognose und Verlauf498
Sekundäre Thrombozytosen498
Koagulopathien498
Angeborene Gerinnungsstörungen499
Hämophilie (Bluterkrankheit)499
Parahämophilie (Owen) (Faktor-V-Mangelkrankheit)504
Hypoprokonvertinämie (Faktor-VII-Mangel)505
Stuart-Prower-Defekt (Faktor-X-Mangel)505
PTA-Mangel (Faktor-Xl-Mangel)505
Hageman-Defekt (Faktor-XII-Mangel)506
Faktor-Xlll-Mangel506
Kongenitale Hypoprothrombinämie506
Hereditäre Fibrinmangelzustände506
Dysfibrinogenämien507
von-Willebrand-(Jürgens-) Syndrom (vWS)507
Erworbene komplexe Gerinnungsstörungen512
Vitamin-K-Mangel512
Verbrauchskoagulopathie (DIC)514
Waterhouse-Friderichsen-Syndrom516
Hämolytisch-urämisches Syndrom517
Hämorrhagische Diathesen durch Vermehrung körpereigenergerinnungshemmender Faktoren517
Immunkoagulopathien517
Purpura hyperglobulinaemica518
Thrombophilie - Hyperkoagulabilität519
Vorkommen520
Labordiagnostik520
Antithrombin-III-Mangel (AT-III-Mangel)520
Protein-C-Mangel522
Resistenz gegen aktiviertes Protein C (APC-Resistenz)523
Protein-S-Mangel523
Verminderte Fibrinolyse524
Hyperhomocysteinämie525
Phospholipidantikörper-Syndrom526
Aktivierung der Gerinnung durch proteolytische Enzyme und andere Mechanismen527
Vaskuläre Blutungskrankheiten528
Purpura528
Purpura simplex528
Purpura senilis528
Purpura orthostatica528
Skorbut (Scharbock) und Möller-Barlow-Erkrankung528
Vaskuläre Blutungskrankheiten bei Infekten529
Purpura rheumatica530
Purpura fulminans531
Allergische vaskuläre Purpuraformen532
Ehlers-Danlos-Syndrom533
Osler-Krankheit533
Angiomatosis retinae535
leptomeningiosis haemorrhagica interna535
Literatur535
10. Allgemeine Therapie der Blutkrankheiten537
Blutbildungsfördernde und substitutive Maßnahmen538
Faktoren die die Blutbildung beeinflussen538
Therapie von Bluterkrankungen538
Eisenapplikation538
Vitaminzufuhr541
Therapie mit Hormonen544
Therapie mit Erythropoetin546
Blutbildungshemmende Maßnahmen547
Zytostatika547
Systematik der Zytostatika547
Monochemotherapie - Polychemotherapie549
Nebenwirkungen der Zytostatika562
Ionisierende Strahlen567
Anwendungsarten567
Nebenwirkungen568
Kombinierte Anwendung von ionisierenden Strahlen und Zytostatika569
Immunmodulation572
Hemmung der Immunreaktionen (Immunosuppression)572
Unspezifische Immunstimulation und Zellmediatioren575
Therapie mit Zytokinen576
Therapie mit Immunglobulinen577
Andere, noch nicht eindeutig definierte, onkostatische Therapien579
Allgemeine Therapie der hämorrhagischen Diathesen580
Therapeutisch induzierte Gerinnungsstörungen585
Heparin586
Cumarine587
Thrombozyten-Aggregationshemmer588
Fibrinolytika589
Sonstige allgemeine therapeutische Maßnahmen bei Blutkrankheiten589
Bluttransfusion589
Technik der Bluttransfusion591
Therapie der Transfusionszwischenfälle597
Knochenmark- und Stammzelltransplantation598
Allogene Knochenmark- oder Stammzelltransplantation599
Autologe Knochenmark- oder Stammzelltransplantation604
Aderlaß606
Plasmapherese. Leukapherese. Thrombapherese607
Indikationen607
Methoden607
Ferriprive Therapie608
Splenektomie609
Indikationen610
Kontraindikationen611
Postoperative Situation612
Literatur614
11. Methodik616
Peripheres Blutbild617
Blutentnahme617
Automatisierte Zähl- und Meßmethoden618
Klassische Zähl - und Meßverfahren622
Das rote Blutbild622
Hämoglobinbestimmung (Hb)622
Erythrozytenzählung622
Hämoglobingehalt des Einzelerythrozyten624
Hämatokrit (HKT)624
Hämoglobinkonzentration der Erythrozyten625
Erythrozyteneinzelvolumen625
Erythrozytendicke626
Erythrozytenverteilungskurve (nach Price-Jones)627
Variationskoeffizient der Erythrozytengröße (RDW)628
Retikulozytenzählung628
Nilblausulfatfärbung629
Darstellung der Siderozyten und Sideroblasten629
Osmotische Resistenz der Erythrozyten630
Säure-Serumtest (nach Harn)631
Wärmeresistenztest (nach Hegglin u. Maier)631
Zuckerwassertest (Sucrosetest)632
Sichelzellnachweis632
Färberische Darstellung von Hämoglobin F in roten Blutzellen632
Färberische Darstellung von methämoglobinhaltigen Zellen im Blutausstrich633
Bestimmung des Methämoglobins im Blut634
Färberische Differenzierung von Erythrozyten mit GIucose-6-Phosphat -Dehyd rogenase-( G-6-PDH-) MangeI634
Bestimmung der Erythrozytenlebenszeit634
Darstellung von Blutparasiten im ,,dicken Tropfen"634
Das Weiße Blutbild635
Leukozytenzählung635
Errechnung der Leukozytenzahl636
Multiplikatoren636
Multiplikatoren637
Differentialblutbild637
Eosinophilenzählung639
Peroxidasereaktion640
Zytochemischer Aktivitätsnachweis der alkalischen Leukozyten phosphatase (ALP oder ANP)641
Zytochemischer Nachweis der sauren Phosphatase643
Zytochemischer Glykogennachweis in Blutzellen mittels Perjodsäure-Schiff-Reaktion und Diastasetest (PAS-Reaktion)644
Zytochemischer Aktivitätsnachweis der unspezifischen Esterase646
Immunzytochemischer Nachweis von Zelloberflächen- und intrazellulären Antigenen647
Durchflußzytometrie648
Thrombozytenzählung648
Knochenmark, Milz und Lymphknoten649
Knochenmarkpunktion649
Sternalpunktion650
Punktionstechnik650
Ausstrich - und Färbetechnik651
Auswertung653
Knochen- und Knochenmarkbiopsie653
Lymphknotenpunktion656
Ultraschallgeleitete Organbiopsie (interventionelle Sonographie)657
Lymphangioadenographie659
Milzpunktion659
Blutgruppenbestimmung660
ABO-System660
Rhesus-System661
Fehlermöglichkeiten bei der Blutgruppenbestimmung662
Untersuchung auf Verträglichkeit des Spenderblutes mittels Kreuzprobe662
Chemische und physikalische Untersuchungen des Blutes663
Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit (BSG)663
Bestimmung des Gesamteiweißes im Blutserum664
Bestimmung des Gesamtstickstoffs666
Elektrophorese667
Ultrazentrifugation668
Immunelektrophorese670
Immunfixation672
Quantitative Bestimmung der einzelnen Immunglobuline672
Bestimmung des Serumeisens674
Eisenbindungskapazität675
Bestimmung des Serum- (oder Plasma-) Ferritins676
Bleinachweis in Harn und Serum676
Bestimmung von Vitamin B12 und Folsäure im Blutserum677
Antiglobulintest (AGT. Coombs-Test)678
Nachweis biphasischer (bithermischer) Kältehämolysine679
Kältehämagglutinine680
Gerinnungsuntersuchungen680
Automatisierte Testmethoden680
Häkelmethode681
Kugelmethode681
Photometrische Gerinnungsmethode682
Optische Messung682
Manuelle Gerinnungsuntersuchungen683
Blutungszeit (nach Duke)683
Gerinnungszeit und Gerinnungsbeobachtungstest683
Bestimmung der Gerinnungszeit nach Lee-White684
Heparintoleranztest684
Thromboplastinzeit (Quick-Test)684
Bestimmung des partiellen Thromboplastinzeit (PTT)686
Bestimmung der Thrombinzeit686
Fibrinogenbestimmung687
Spezialuntersuchungen zur Differenzierung plasmatischer Gerinnungsstörungen688
Thrombelastogramm689
Thrombozytenausbreitungstest690
Bestimmung der Thrombozytenadhäsivität690
Prüfung der Thrombozytenretraktilität691
Prüfung der Thrombozytenaggregation692
Untersuchung der Thrombozytenüberlebenszeit693
Bestimmung der Kapillarresistenz693
Wichtige Harn- und Stuhluntersuchungen694
Blutnachweis im Stuhl694
Qualitativer Bilirubinnachweis im Harn695
Hämoglobinnachweis im Harn695
Hämosiderinnachweis im Harn696
Nachweis des Bence-Jones-Eiweißkörpers im Harn696
Funktionsprüfungen696
Bestimmung der Vitamin-B12-Resorption (Schilling-Test)696
Oraler Eisenresorptionstest697
Literatur698
Sachverzeichnis700

Weitere E-Books zum Thema: Innere Medizin - Allgemeinmedizin

BWL für Mediziner im Krankenhaus

E-Book BWL für Mediziner im Krankenhaus
Zusammenhänge verstehen - Erfolgreich argumentieren Format: PDF

Ärzte werden zunehmend am wirtschaftlichen Erfolg ihrer Abteilung gemessen. BWL-Grundlagenwissen ist nötig, um Gewinne zu ermitteln, Personalentscheidungen zu treffen und Investitionspläne…

Kindesmisshandlung

E-Book Kindesmisshandlung
Medizinische Diagnostik, Intervention und rechtliche Grundlagen Format: PDF

Nicht nur für Ärzte ist die Konfrontation mit Gewalt ein belastendes und mit Unsicherheiten behaftetes Thema. Das Handbuch liefert geeignete Strategien für den Umgang mit Verdachtsfällen, fundierte…

Hoher Blutdruck

E-Book Hoher Blutdruck
Ein aktueller Ratgeber Format: PDF

Hoher Blutdruck tut nicht weh, unerkannt kann er jedoch zu lebensbedrohenden Krankheiten führen. Dieser Ratgeber bietet auf dem neuesten Forschungsstand alles Wissenswerte zum Problem 'hoher…

Essentielle Spurenelemente

E-Book Essentielle Spurenelemente
Klinik und Ernährungsmedizin Format: PDF

Publikationen zu den essentiellen Spurenelementen sind in der gängigen Literatur bisher hauptsächlich als einzelne Kapitel in ernährungsorientierten Büchern zu finden. Ein aktuelles Buch, das vor…

Praxis der Nephrologie

E-Book Praxis der Nephrologie
Format: PDF

Fach- und Hausärzte sind mit nephrologischen Fragen konfrontiert: Bei welchen Erkrankungen müssen sie prüfen, ob eine Nierenerkrankung vorliegt? Welche Werte müssen sie in welchen Abständen…

Arzneiverordnungs-Report 2006

E-Book Arzneiverordnungs-Report 2006
Aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare Format: PDF

Massive Mehrkosten für Medikamente sind erneut die Hauptursache des Ausgabenanstiegs der gesetzlichen Krankenversicherung. Ein Plus von 17 Prozent steigert die Ausgaben für Arzneimittel auf 25,4 Mrd…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...