Sie sind hier
E-Book

Praxis der Urologie

Band I

AutorDieter Jocham, Kurt Miller
VerlagGeorg Thieme Verlag KG
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl656 Seiten
ISBN9783131567437
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis59,95 EUR
Die Praxis der Urologie ist das einzige umfassende Werk im deutschsprachigen Raum, welches das gesamte Facharztwissen Urologie abdeckt. Die gesamte Urologie umfassend und am klinischen Alltag orientiert - Vollständig: Alles, was man wissen muss - Aktuell: Alle diagnostischen Methoden - jetzt auch mit PET und PET-CT - Zuverlässig: Evidenzbasierte Darstellung der therapeutischen Optionen in der Uro-Onkologie - Komplett: Das vollständige Wissen für die Facharztprüfung, die perfekte Prüfungsvorbereitung Didaktik in Vollendung - Absolut praxistauglich: Konsequenter Einsatz didaktischer Elemente für schnellen Informationszugriff und sofortige Orientierung - Durchgängig farbig: Mehr als 1.100 Zeichnungen und Abbildungen Neu Das umfassendste deutschsprachige Handbuch der gesamten Urologie - jetzt völlig neu! - Vollständige Überarbeitung und Aktualisierung: Verlässliche Informationen auf neuestem Kenntnisstand - Komplette Neufassung wichtiger Kapitel (z.B. Prostatakarzinom) - Neue Beiträge zur PET und PET-CT - Therapieempfehlungen aufgrund der aktuellen Leitlinien Aus dem Inhalt Einzigartige Nachschlagequelle mit Angaben zu allen urologischen Krankheitsbildern - Alles auf einen Blick: Kurze Einleitung am Kapitelanfang, Infoboxen und Merksätze mit wichtigen Kerninhalten, Zusammenfassung am Kapitelende - Einheitliche Strukturierung: Alle Krankheitsbilder mit Inzidenz, Ätiologie, Symptomatik, Diagnostik und Therapie

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Anschriften8
Inhaltsverzeichnis12
Inhaltsübersicht Band II21
Allgemeine Urologie22
I Urologische Diagnostik24
1 Klinische Untersuchung25
1.1 Anamnese25
1.1.1 Schmerz25
1.1.2 Miktionsstörung27
1.1.3 Urin- oder Ejakulatveränderungen28
1.1.4 Schmerzlose Veränderungen oder Funktionsstörungen des Genitales29
1.2 Körperliche Untersuchung29
1.2.1 Nieren29
1.2.2 Harnblase29
1.2.3 Penis29
1.2.4 Skrotum30
1.2.5 Digital-rektale Untersuchung (DRU)30
1.2.6 Äußeres weibliches Genitale31
1.2.7 Urogenitaler Neurostatus31
2 Labordiagnostik34
2.1 Allgemeines34
2.1.1 Präanalytik34
2.1.2 Analytik und analytische Beurteilung34
2.1.3 Laborbefund34
2.1.4 Einflussgrößen und Störfaktoren34
2.1.5 Bewertung von Laboruntersuchungen35
2.1.6 Qualitätssicherung36
2.1.7 Gewinnung von Untersuchungsmaterial36
2.2 Entzündung und Infektion39
2.2.1 Akute-Phase-Proteine39
2.2.2 Procalcitonin (PCT)40
2.3 Niere und Harntrakt40
2.3.1 Clearancebestimmungen40
2.3.2 Kreatinin41
2.3.3 Harnstoff43
2.3.4 beta2-Mikroglobulin43
2.3.5 Cystatin C43
2.3.6 Elektrolyte43
2.3.7 Urinanalyse45
2.3.8 Risikofaktoren der Harnsteinbildung53
2.4 Tumormarker in der Urologie56
2.4.1 Allgemeines56
2.4.2 Hodentumor56
2.4.3 Prostatakarzinom58
2.4.4 Blasentumor62
2.4.5 Nierentumor63
3 Urinzytologie65
3.1 Indikationen zur Urinzytologie65
3.2 Konventionelle Urinzytologie66
3.2.1 Malignitätskriterien66
3.2.2 Wertigkeit67
3.2.3 Therapiekontrolle69
3.2.4 Mikrohämaturie glomerulärer Genese69
3.3 Automatische Bildanalyseverfahren69
3.4 Immunzytologie - Tumormarker69
3.5 Zusammenfassung70
4 Ultraschall73
4.1 Untersuchungstechnik73
4.2 Befunddokumentation74
4.3 Nieren74
4.3.1 Untersuchungstechnik74
4.3.2 Sonographisches Erscheinungsbild75
4.3.3 Form- und Lageanomalien75
4.3.4 Nierengröße75
4.3.5 Nierenzysten75
4.3.6 Solide renale Raumforderungen77
4.3.7 Diffuse Parenchymerkrankungen der Niere79
4.3.8 Nierenabszesse80
4.3.9 Nierentraumen81
4.3.10 Harnstauung81
4.3.11 Nierensteine82
4.4 Harnleiter83
4.5 Harnblase84
4.5.1 Untersuchungstechnik und Normalbefund84
4.5.2 Intravesikale Raumforderungen84
4.5.3 Blasendivertikel87
4.5.4 Restharnmessung87
4.6 Prostata87
4.7 Skrotalinhalt und Hoden87
4.7.1 Untersuchungstechnik87
4.7.2 Normalbefund88
4.7.3 Pathologische Befunde88
4.8 Urethra90
4.9 Beckenboden und Sphinkterapparat90
4.10 Retroperitoneum90
4.10.1 Untersuchungstechnik90
4.10.2 Retroperitoneale Raumforderungen91
4.11 Leber92
4.11.1 Untersuchungstechnik92
4.11.2 Raumforderungen der Leber93
4.12 Sonographiegezielte Punktion95
4.13 Neue Entwicklungen in der Urologie95
4.13.1 3D-Sonographie95
4.13.2 Oberflächenrendering96
4.13.3 Endoluminale Sonographie96
5 Transrektale Sonographie99
5.1 Untersuchungstechnik99
5.2 Technische Ausstattung100
5.3 Prostata100
5.3.1 Zonale Gliederung100
5.3.2 Normalbefund der Prostata bei transrektaler Sonographie102
5.3.3 Prostatavolumenbestimmung103
5.3.4 Benigne Prostatahyperplasie103
5.3.5 Prostatakarzinom103
5.3.6 Prostatabiopsie106
5.3.7 Prostatitis108
5.3.8 Prostataabszess109
5.3.9 Prostatazysten110
5.4 Samenblasen110
5.5 Erweiterte Indikation zur transrektalen Sonographie112
6 Doppler-/Duplexsonographie117
6.1 Technische Grundlagen117
6.1.1 Physikalisches Prinzip117
6.1.2 Signalbeurteilung118
6.1.3 Gerätetechnische Voraussetzungen118
6.2 Einsatzmöglichkeiten und organspezifische Untersuchungstechnik119
6.2.1 Penis119
6.2.2 Akutes Skrotum120
6.2.3 Varikozele121
6.2.4 Niere122
7 Röntgen – Gerätekunde und Strahlenschutz125
7.1 Physikalische und technische Grundlagen125
7.1.1 Entstehung von Röntgenstrahlung125
7.1.2 Charakteristika der Röntgenstrahlung125
7.1.3 Wechselwirkung von Röntgenstrahlung mit Materie125
7.2 Prinzipien der Bildgebung mit Röntgenstrahlung126
7.2.1 Röntgenstrahler126
7.2.2 Aufzeichnungssysteme127
7.3 Apparative Grundlagen der Röntgendiagnostik130
7.3.1 Röntgenfilmaufnahmen130
7.3.2 Durchleuchtungsarbeitsplatz131
7.4 Strahlenschutz131
7.4.1 Strahlenwirkung und Strahlenrisiken131
7.4.2 Dosimetrie132
7.4.3 Gesetzliche Grundlagen des Strahlenschutzes133
8 Urologische Röntgendiagnostik138
8.1 Allgemeines138
8.1.1 Vorbereitung des Patienten138
8.1.2 Untersuchungen mit Kontrastmittelapplikation139
8.2 Radiologische Standardabklärung140
8.2.1 Abdomenübersichtsaufnahme140
8.2.2 Ausscheidungsurogramm (AUG), intravenöses Pyelogramm (IVP)144
8.2.3 Retrogrades Urethrogramm (RUG), Urethrographie150
8.2.4 Miktionszystourethrogramm (MCU) mit Refluxsuche152
8.2.5 Zystogramm154
8.3 Spezielle urologische Röntgendiagnostik155
8.3.1 Retrograde Pyelographie155
8.3.2 Anterogrades Pyelogramm (evtl. mit Whitaker-Test)157
8.3.3 Kolpographie157
9 Computertomographie160
9.1 Technische Grundlagen160
9.2 Apparative Entwicklung161
9.3 Postprocessing161
9.4 Indikationsgebiete und Ergebnisse162
10 Magnetresonanztomographie (MRT)165
10.1 Physikalische Grundlagen der MR-Bildgebung165
10.1.1 Kernspin165
10.1.2 Das MR-Experiment165
10.1.3 Bildrekonstruktion166
10.1.4 MR-Messsequenzen166
10.2 Sicherheitstechnische Überlegungen in der MRT168
10.3 MR-Kontrastmittel169
10.4 Spezielle Anwendungsgebiete der MRT in der Urologie170
10.4.1 Wertigkeit der MRT in der Differenzialdiagnose von Tumoren der Niere und Nebenniere170
10.4.2 Möglichkeiten der MR-Angiographie172
10.4.3 Funktionelle Nierendiagnostik mittels MRT172
10.4.4 MR-Urographie173
10.4.5 MRT und MRS (MR-Spektroskopie) der Prostata174
11 Nuklearmedizin175
11.1 Grundlagen der nuklear-medizinischen Diagnostik und Therapie175
11.2 Nuklearmedizinische Diagnostik der Nieren und ableitenden Harnwege176
11.2.1 Nierensequenzszintigraphie und Clearancebestimmung176
11.2.2 Statische Nierenszintigraphie181
11.3 Nuklearmedizinische Diagnostik außerhalb des Urogenitaltraktes183
11.3.1 Skelettszintigraphie183
11.3.2 Immunszintigraphie184
11.3.3 Positronenemissionstomographie (PET)184
11.4 Radionuklidtherapie185
12 PET und PET/CT bei urologischen Tumoren187
12.1 Entwicklung von PET und PET/CT187
12.2 PET und PET/CT bei verschiedenen Tumorentitäten188
12.3 Ausblick192
13 Endoskopische Diagnostik193
13.1 Urethrozystoskopie193
13.1.1 Instrumentenkunde193
13.1.2 Indikationen195
13.1.3 Kontraindikationen195
13.1.4 Praktische Durchführung195
13.1.5 Mögliche Komplikationen197
13.2 Ureterorenoskopie197
13.2.1 Instrumentenkunde197
13.2.2 Indikationen198
13.2.3 Praktische Durchführung198
13.2.4 Komplikationen199
13.3 Perkutane endoskopische Diagnostik199
13.3.1 Instrumentenkunde199
13.3.2 Indikationen für die perkutane Nephroskopie200
13.3.3 Technik der perkutanen Endoskopie im Nierenhohlsystem200
13.3.4 Komplikationen200
13.4 Bildübertragung und Videoendoskopie200
13.5 Virtuelle Endoskopie201
14 Urodynamik203
14.1 Anatomie des unteren Harntrakts203
14.2 Neuroanatomie (Steuerung und Innervation)203
14.2.1 Zentrale Steuerung203
14.2.2 Periphere motorische Innervation205
14.3 Physiologie205
14.3.1 Harnspeicherung206
14.3.2 Harnentleerung207
14.4 Urodynamische Diagnostik208
14.4.1 Anamnese208
14.4.2 Körperliche Untersuchung208
14.4.3 Untersuchungsmethoden208
14.5 Indikation und Stellenwert der Urodynamik223
14.5.1 Pathophysiologische Einteilung223
14.5.2 Indikation zur Urodynamik224
14.6 Biofeedback226
14.7 Langzeit- (ambulante) Urodynamik227
II Rehabilitation230
15 Rehabilitation in der Urologie231
15.1 Begriffsdefinition231
15.2 Träger der Rehabilitation232
15.2.1 Rentenversicherung232
15.2.2 Gesetzliche Krankenversicherung233
15.3 Aufgaben der medizinischen Rehabilitation233
15.3.1 Rehaleistungen233
15.3.2 Erneute Rehaleistungen (§ 40 Abs. 3 SGB V, § 12 Abs. 2 SGB VI)234
15.4 Zugang und Voraussetzungen zur Reha234
15.4.1 Zugang234
15.4.2 Auskunfts- und Beratungs-bzw. Servicestellen234
15.4.3 Voraussetzung zur Rehadurchfhrung234
15.5 Arten der Reha234
15.5.1 Medizinische Reha234
15.5.2 Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben235
15.6 Ablauf der Rehabilitation235
15.6.1 Rehaziel235
15.6.2 Rehateam235
15.6.3 Rehadiagnostik235
15.6.4 Therapie236
15.6.5 Nachsorge236
15.7 Fachspezifische urologische Rehabilitation236
15.7.1 Ansatz und Ziele der urologischen Reha236
III Allgemeine operative Urologie240
16 Perioperatives Management241
16.1 Perioperatives Risiko241
16.1.1 Risikostratifizierung241
16.1.2 Klassifikation der Risikogruppen242
16.2 Risikominimierung243
16.2.1 Präoperative Patientenvorbereitung243
16.2.2 Intraoperatives Management245
16.2.3 Postoperative Behandlung246
16.3 Perioperative Besonderheiten urologischer Eingriffe247
16.3.1 Lagerungen247
16.3.2 Laparoskopische Eingriffe247
16.3.3 Transurethrale Resektionen247
16.3.4 Fremdblutsparende Maßnahmen248
16.3.5 Perioperative Hypothermie249
16.4 Neue Konzepte249
16.4.1 Präoperatives Nüchternheitsgebot249
16.4.2 Fast-Track-Konzepte249
16.4.3 OP-Management249
16.4.4 Ambulante Operationen249
17 Operative Anatomie, Operationsvorbereitung, Zugangswege und Nachbehandlung251
17.1 Operative Anatomie251
17.1.1 Retroperitoneum251
17.1.2 Kleines Becken und Bauchwand253
17.1.3 Äußeres männliches Genitale256
17.2 Operationsvorbereitung257
17.2.1 Operationsaufklärung257
17.2.2 Rasur258
17.2.3 Lagerung259
17.2.4 Desinfektion259
17.2.5 Abdeckung des Operationsfeldes260
17.3 Zugangswege260
17.3.1 Niere, Nebenniere und Retroperitoneum260
17.3.2 Harnleiter265
17.3.3 Blase265
17.3.4 Prostata266
17.3.5 Äußeres männliches Genitale und Harnröhre266
17.4 Darmchirurgie in der Urologie268
17.4.1 Auswahl des Darmsegmentes268
17.4.2 Darmvorbereitung268
17.4.3 Darmanastomosen269
17.4.4 Anlage eines Urostomas269
17.4.5 Postoperative Überwachung und Kostaufbau270
17.5 Gefäßchirurgie in der Urologie270
17.5.1 Instrumentarium, Nahtmaterial und Grundtechniken270
17.5.2 Vena-cava-Thrombus270
17.6 Postoperative Komplikationen und perioperative Prophylaxe271
17.6.1 Thrombembolische Komplikationen271
17.6.2 Infektion272
17.6.3 Blutung272
17.6.4 Lymphozele272
17.6.5 Urinom272
17.6.6 Komplikationen nach Darmeingriffen in der Urologie272
17.6.7 Ileus273
18 Laparoskopie276
18.1 Klinischer Stellenwert276
18.2 Medizinische und technische Voraussetzungen276
18.2.1 Vorbereitung der Patienten276
18.2.2 Anästhesie und Lagerung des Patienten277
18.2.3 Geräte und Instrumente277
18.3 Computerassistierte Laparo-skopie – Roboterchirurgie – Telechirurgie – Telemonitoring282
18.4 Laparoskopische Eingriffe in der Urologie283
18.4.1 Eingriffe an Nebenniere, Niere und am harnableitenden System283
18.4.2 Eingriffe im kleinen Becken und am inneren Leistenring287
18.5 Portmetastasierung und onkologisches Outcome290
18.6 Laparoskopie und das „Diagnosis Related Groups“- Abrechnungssystem (DRG)290
18.7 Forensische Aspekte, Problematik der Aus- und Weiterbildung für laparoskopische Eingriffe291
18.8 Ausblick291
19 Urologische Wundbehandlung und Verband294
19.1 Wundversorgung und Wunddrainage294
19.1.1 Grundzüge der Wundheilung294
19.1.2 Typen der Wundheilung296
19.1.3 Störfaktoren der Wundheilung297
19.1.4 Postoperative Wunddrainage299
19.1.5 Nahttechnik und Nahtmaterialien303
19.2 Verbandstechniken308
19.2.1 Aufgaben des Verbands308
19.2.2 Verbandmaterialien311
20 Stomaversorgung315
20.1 Präoperative Phase315
20.1.1 Vorbereitung des Patienten315
20.1.2 Stomamarkierung315
20.2 Postoperative Phase316
20.2.1 Stomaversorgungsmethoden316
20.2.2 Stomaversorgungsmaterialien316
20.2.3 Weitere Hilfsmittel317
20.3 Ambulante Phase317
20.4 Komplikationen318
20.4.1 Hautreaktionen318
20.4.2 Pseudoepitheliale Hyperplasie318
20.4.3 Hernienbildung318
20.5 Adressen der Ausbildungsstätten319
IV Drainagen320
21 Drainage des Harntraktes321
21.1 Pathogenese katheterassoziierter Harnwegsinfektionen321
21.1.1 Keimeinschleppung bei der Katheterisierung321
21.1.2 Dynamik der Keimaszension321
21.1.3 Biofilme an Katheteroberflächen322
21.1.4 Katheterinkrustation und -obstruktion323
21.2 Drainage des unteren Harntraktes323
21.2.1 Harnröhrenkatheterismus324
21.2.2 Externe Harnableitungsverfahren bei Harninkontinenz329
21.2.3 Intermittierender Katheterismus329
21.2.4 Suprapubischer Katheter330
21.3 Drainage des oberen Harntraktes332
21.3.1 Innere Harnleiterschienung332
21.3.2 Subkutaner pyelovesikaler Bypass336
21.3.3 Permanente endoluminale Stents336
21.3.4 Perkutane Nierenfistel336
V Antibiotikatherapie und Krankenhaushygiene344
22 Antibiotikatherapie und Krankenhaushygiene345
22.1 Antibiotikatherapie345
22.1.1 Indikationen für eine Antibiotikatherapie345
22.1.2 Erregerisolierung vor Antibiotikatherapie345
22.1.3 Dauer der Antibiotikatherapie346
22.1.4 Versagen der Antibiotikatherapie346
22.1.5 Lokalantibiotika347
22.1.6 Empirische versus gezielte Antibiotikatherapie347
22.1.7 Kontrolle des Therapieverlaufs348
22.1.8 Nebenwirkungen und Wechsel-wirkungen von Antibiotika348
22.1.9 Perioperative Antibiotikaprophylaxe348
22.1.10 Multiresistente Erreger349
22.2 Krankenhaushygiene349
22.2.1 Allgemeine Hygienemaßnahmen349
22.2.2 Katheterassoziierte Harnwegsinfektionen350
22.2.3 Postoperative Wundinfektionen352
VI Allgemeine Chemotherapie354
23 Allgemeine onkologische Chemotherapie355
23.1 Grundlagen der Chemotherapie355
23.1.1 Wie funktioniert Chemotherapie?355
23.1.2 Wie entsteht Zytostatikaresistenz?356
23.1.3 Anforderungen an eine wirksame Chemotherapie357
23.2 Zytostatika und ihre Toxizitäten357
23.2.1 Alkylantien358
23.2.2 Antimetabolite359
23.2.3 Topoisomerase beeinflussende Substanzen359
23.2.4 Platinhaltige Substanzen360
23.2.5 Spindelgifte361
23.2.6 Antibiotika361
23.2.7 Monoklonale Antikörper362
23.2.8 „Targeted Therapy“362
23.3 Durchführung der Chemotherapie363
23.3.1 Medizinische Voraussetzungen363
23.3.2 Organisatorische Voraussetzungen363
23.3.3 Zubereitung der Chemotherapie364
23.3.4 Applikation der Chemotherapie364
23.3.5 Paravasate365
23.3.6 Unfälle366
23.3.7 Entsorgung von Zytostatika und Zytostatikaabfällen366
23.3.8 Gesetze, Verordnungen, Regeln366
23.4 Prävention und Therapie von Frühkomplikationen einer Chemotherapie367
23.4.1 Anorexie, Nausea und Erbrechen (ANE)367
23.4.2 Knochenmarksdepression368
23.4.3 Nephrotoxizität369
23.4.4 Kardiotoxizität369
VII Allgemeine Schmerztherapie372
24 Schmerztherapie373
24.1 Tumorschmerztherapie373
24.1.1 Inzidenz und Ätiologie373
24.1.2 Pathophysiologie und Klinik374
24.1.3 Schmerzerfassung/-dokumentation374
24.1.4 Prinzipien der Tumorschmerztherapie375
24.1.5 Medikamentöse Therapie375
24.2 Peri- und postoperative Schmerztherapie380
24.2.1 Pathophysiologie381
24.2.2 Therapieverfahren382
Spezielle Urologie388
VIII Fehlbildungen des oberen Harntrakts390
25 Nierenanomalien391
25.1 Pränatale Diagnostik und postnatales Management391
25.1.1 Pränatale Diagnostik391
25.1.2 Prinzipien des postnatalen Managements pränatal diagnostizierter Nierenanomalien391
25.2 Nierenagenesie (unilateral, bilateral)392
25.3 Hypoplastische Nierendysplasie393
25.4 Zystische Nierenerkrankungen393
25.4.1 Zystennieren393
25.4.2 Markschwammniere399
25.4.3 Multilokuläres Zystadenom der Niere401
25.5 Anzahl-, Lage- und Rotationsanomalien401
25.5.1 Doppelniere401
25.5.2 Tiefe Nierendystopie401
25.5.3 Nephroptose (syn. Ren mobilis, Senk- oder Wanderniere)402
25.5.4 Inkomplette Rotation, Hyperrotation, verkehrte Rotation404
25.6 Fusionsanomalien404
25.6.1 Gekreuzte Dystopie404
25.6.2 Hufeisenniere und andere symmetrische Fusionsanomalien405
25.6.3 Asymmetrische Fusionsanomalien406
25.7 „Anomalien“ des Nierenhohlsystems406
25.7.1 Kelchdivertikel406
25.7.2 Megakaliose406
25.8 Anomalien der Gefäße407
25.8.1 Retrokavaler Ureter407
25.8.2 Fraley-Syndrom (obere Kelchhalsenge)407
25.8.3 Aberrierende Arterien407
25.8.4 Intrarenale Gefäßmissbildungen407
25.8.5 Fibromuskuläre Hyperplasie der A. renalis408
26 Harnleiterabgangsstenosen411
27 Harnleiteranomalien420
27.1 Allgemeine Embryologie420
27.2 Harnleiterduplikation421
27.3 Megaureter426
27.4 Seltene Harnleiteranomalien431
27.4.1 Harnleiterklappen431
27.4.2 Harnleiterdivertikel431
27.4.3 Gefäßanomalien – retrokavaler Harnleiter431
28 Vesikoureteraler und vesikorenaler Reflux433
28.1 Klassifikation und Terminologie433
28.2 Primärer vesikoureteraler und vesikorenaler Reflux436
28.3 Sekundärer vesikoureteraler und vesikorenaler Reflux446
29 Ureterozele449
30 Unterer Harntrakt456
30.1 Hypospadie456
30.2 Epispadie-Ekstrophie-Komplex468
30.2.1 Blasenekstrophie470
30.2.2 Epispadie472
30.3 Seltene Harnröhrenanomalien475
30.3.1 Atresie, Striktur475
30.3.2 Harnröhrendivertikel475
30.3.3 Megalourethra476
30.3.4 Überzählige Harnröhre476
30.4 Blasendivertikel478
31 Sexuelle Differenzierung481
31.1 Chromosomale und gonadale Geschlechtsentwicklung481
31.2 Endokrine Funktionen und hormonelle Steuerung der Genitalentwicklung482
31.3 Morphologische Entwicklung des Genitales483
31.3.1 Initial gemeinsame Genitalentwicklung483
31.3.2 Entwicklung des männlichen Genitales483
31.3.4 Entwicklung des weiblichen Genitales485
32 Äußeres männliches Genitale487
32.1 Maldescensus testis487
32.2 Phimose491
32.3 Hydrozele492
32.4 Spermatozele495
32.5 Ductus-deferens-Agenesie495
32.6 Prune-Belly-Syndrom496
33 Äußeres weibliches Genitale501
33.1 Labiensynechie501
33.2 Hydrokolpos, Hymen imperforatum502
33.3 Hydrometrokolpos502
33.4 Persistenz des Hymen imperforatum oder querer Vaginalsepten bei älteren Mädchen503
33.5 Sinus urogenitalis, weibliche Hypospadie503
33.6 Kloakenanomalie504
33.7 Weibliches Genitale bei Blasenekstrophie505
33.8 Androgeninduzierter Pseudo-hermaphroditismus femininus506
33.9 Pseudohermaphroditismus femininus bei adrenogenitalem Syndrom (AGS)507
33.10 Sonstige Formen mit intersexueller Störung (DSD)508
33.11 Genitalduplikatur509
IX Entzündungen512
34 Unspezifische urogenitale Entzündungen513
34.1 Infektiologische Grundlagen513
34.1.1 Pathogenese513
34.1.2 Bakterien-Wirt-Wechselbeziehung513
34.1.3 Bakterielle Virulenzfaktoren514
34.1.4 Abwehrmechanismen des Wirts516
34.1.5 Infektionsbegnstigende Faktoren (prädisponierende Faktoren, Risikofaktoren)516
34.2 Grundlagen der mikrobiologischen Diagnostik und Therapie517
34.2.1 Diagnostik517
34.2.2 Therapie518
34.3 Krankheitsbilder519
34.3.1 Akute Pyelonephritis519
34.3.2 Nierenabszess521
34.3.3 Perinephritischer Abszess522
34.3.4 Chronische Pyelonephritis (Chronische interstitielle Nephritis)522
34.3.5 Nekrotisierende Papillitis524
34.3.6 Xanthogranulomatöse Pyelonephritis525
34.3.7 Ureteritis525
34.3.8 Zystitis525
34.3.9 Prostatitis527
34.3.10 Granulomatöse Prostatitis531
34.3.11 Prostatovesikulitis532
34.3.12 Epididymitis532
34.3.13 Orchitis534
34.3.14 Urethritis535
34.3.15 Urethralsyndrom536
34.3.16 Balanitis536
34.3.17 Kavernitis und Morbus Fournier537
34.3.18 Urosepsis und septischer Schock537
35 Unspezifische Harnwegsinfektionen bei Kindern543
36 Urogenitaltuberkulose550
37 Sexuell übertragbare Krankheiten559
37.1 Syphilis559
37.2 Gonorrhö564
37.3 Ulcus molle567
37.4 Lymphogranuloma inguinale567
37.5 AIDS (Acquired Immune Deficiency Syndrome)568
38 Parasitäre Erkrankungen572
38.1 Bilharziose572
38.2 Echinokokkose579
38.3 Weitere parasitäre Erkrankungen581
38.3.1 Skabies581
38.3.2 Läuse581
39 Dermatosen des äußeren Genitale583
39.1 Dermatosen im Inguinalbereich583
39.1.1 Intertrigo583
39.1.2 Erythrasma583
39.1.3 Tinea inguinalis583
39.1.4 Acne conglobata584
39.1.5 Psoriasis vulgaris584
39.1.6 Akantholytische Dermatosen585
39.2 Dermatosen am Penis585
39.2.1 Morbus Reiter585
39.2.2 Morbus Zoon586
39.2.3 Balanitis xerotica obliterans586
39.2.4 Balanitis gangraenosa586
39.2.5 Kranzfurchenlymphangitis586
39.3 Dermatosen an Vulva und Vagina587
39.3.1 Vaginitis587
39.3.2 Miliaria rubra587
39.3.3 Plasmazellvulvitis587
39.3.4 Ulcus vulvae acutum588
39.4 Bei beiden Geschlechtern auftretende Dermatosen588
39.4.1 Erregerbedingte Erkrankungen588
39.4.2 Dyschromien594
39.4.3 Dermatologisch relevante Tumoren595
39.4.4 Präkanzerosen596
X Steinerkrankungen602
40 Pathogenese und konservative Therapie603
40.1 Allgemeine Aspekte603
40.2 Steinartspezifische Konzepte613
40.2.1 Calciumoxalatsteine613
40.2.2 Calciumphosphatsteine616
40.2.3 Stoffwechselstörungen mit assoziierter Calciumsteinbildung617
40.2.4 Infektsteine (Struvit)620
40.2.5 Harnsäure- und Uratsteine621
40.2.6 Cystinsteine622
40.2.7 2,8-Dihydroxyadeninsteine623
40.2.8 Xanthinsteine623
40.2.9 Sonstige Harnsteine – Raritäten624
41 Interventionelle Steintherapie626
41.1 Techniken der interventionellen Steintherapie626
41.1.1 Extrakorporale Stoßwellenlithotripsie626
41.1.2 Intrakorporale Lithotripsietechniken630
41.1.3 Endoskopische Techniken zur Steintherapie632
41.1.4 Offene Steinoperationen636
41.2 Indikationen zur interventionellen Steintherapie637
41.2.1 Allgemeine Richtlinien637
41.2.2 Spezielle Indikationen638
Sachverzeichnis648

Weitere E-Books zum Thema: Urologie - Nephrologie - Proktologie

Praxis der Nephrologie

E-Book Praxis der Nephrologie
Format: PDF

Fach- und Hausärzte sind mit nephrologischen Fragen konfrontiert: Bei welchen Erkrankungen müssen sie prüfen, ob eine Nierenerkrankung vorliegt? Welche Werte müssen sie in welchen Abständen…

Das Urinsediment - Arbeitsbuch

E-Book Das Urinsediment - Arbeitsbuch
140 Fälle, Fragen und Lösungen Format: PDF

Qualitätssicherung für die Diagnostik des Urinsediments!Als ideale Ergänzung zum Buch 'Das Urinsediment - Mikroskopie, Präanalytik, Auswertung und Befundung' erscheint nun das Übungsbuch mit 140…

Manual Jungenmedizin

E-Book Manual Jungenmedizin
Orientierungshilfe für Pädiater, Hausärzte und Urologen Format: PDF

In diesem essential bereitet Bernhard Stier anhand von ausgewählten Fallbeispielen jungenmedizinische Fragestellungen auf, mit denen sich Ärzte in diesem Bereich im Alltag konfrontiert sehen. Ziel…

Psychosomatische Urologie

E-Book Psychosomatische Urologie
Leitfaden für die Praxis-Schriftenreihe der Thure von Uexküll-Akademie für Integrierte Medizin Format: PDF

Urologische Beschwerden - häufig ein Spiegelbild der Psyche? Beschwerden im Urogenitalbereich haben neben somatischen Ursachen sehr oft auch einen psychosomatischen Hintergrund. Dieser wird leider…

Das Urinsediment

E-Book Das Urinsediment
Mikroskopie, Präanalytik, Auswertung und Befundung Format: PDF

Qualifizierte Diagnostik des Urinsediments!Dieses Lehrbuch vermittelt umfassend in Theorie und Praxis die qualifizierte Diagnostik des Urinsediments. Es erklärt die Grundlagen der…

Praktische Labordiagnostik

E-Book Praktische Labordiagnostik
Lehrbuch zur Laboratoriumsmedizin, Klinischen Chemie und Hämatologie Format: PDF

Das Buch bereitet Medizinstudenten optimal auf das Prüfungsfach Laboratoriumsdiagnostik/Klinische Chemie vor. Im ersten Teil werden die wichtigsten Organ- u. Stoffwechselsysteme (wie…

Lagerungstechniken im Operationsbereich

E-Book Lagerungstechniken im Operationsbereich
Thorax- und Herzchirurgie - Gefäßchirurgie - Viszeral- und Transplantationschirurgie - Urologie - Wirbelsäulen- und Extremitätenchirurgie - Arthroskopie - Kinderchirurgie - Navigation/ISO-C 3D Format: PDF

So lagern Sie richtig! In Bild und Wort sind alle Lagerungen ausführlich dargestellt, die bei Operationen am Körperstamm und den Extremitäten angewandt werden. Neben dem Umgang mit intraoperativem…

Endoskopische Urologie

E-Book Endoskopische Urologie
Atlas und Lehrbuch Format: PDF

Erfolgreiches endoskopisches Operieren ist das Resultat umfassenden klinischen Wissens und technischen Könnens. Alle Facetten finden Sie in diesem Buch: intraluminale und perkutane endoskopische…

Chirurgische Proktologie

E-Book Chirurgische Proktologie
Format: PDF

Proktologie komplett: das ganze Spektrum der proktologischen Erkrankungen und der chirurgischen Therapiemöglichkeiten. - Mit über 350 vierfarbigen Aquarellen zum operativen Vorgehen, - therapeutische…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...