Sie sind hier
E-Book

Praxis Wärmepumpe.

Technik - Planung - Installation

AutorStefan Sobotta
VerlagSolarpraxis bei Beuth
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl192 Seiten
ISBN9783410200345
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis35,00 EUR

Mit anschaulichen Bildern und Grafiken beschreibt Stefan Sobotta systematisch und klar verständlich eine ausgereifte und bewährte Technologie zur nachhaltigen Wärmeversorgung von Gebäuden. Von der einfachen Grundlagenvermittlung bis hin zu konkreten Planungs- und Anwendungsbeispielen zeigt dieses Buch die Nutzung von Umweltwärme auf und fördert somit nachhaltig den Umdenkungsprozess zur Wärmeentstehung, wie ihn unsere Zeit dringend verlangt.
Nicht nur für Fachhandwerker und Planer, sondern ebenso für Energieberater, Architekten und alle an einer zukunftsfähigen Wärmeversorgung Interessierten, ist dieses Buch Orientierungshilfe und Leitfaden zugleich für die tagtägliche Arbeit.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

1 Einleitung (S. 9)

Zwei zentrale Fragen gewinnen zunehmend an Bedeutung

1. Energie wird zunehmend knapper und damit teurer.
Länder mit Primärenergievorkommen nutzen ihre Ressourcen um Macht auszuüben und damit Politik zu machen, die Beispiele aus Russland (Unterbrechung der Gaszufuhr nach Deutschland in 2006) und Weißrussland (Absperrung der Ölpipeline im Jan. 2007) zeigen dies. Deutschland muss versuchen, an zwei Hebeln anzusetzen:

1. Drastische Reduzierung des Energieverbrauches –>, allein das Potential bei der Beheizung von Gebäuden ist enorm, nicht zu vergessen der Benzinverbrauch beim Auto – gab es nicht einmal in der nahen Vergangenheit das 3-l-Auto?

2. Schneller Ausbau der erneuerbaren Energien –>, konsequente Förderung der Erneuerbaren, z. B. über das Marktanreizprogramm, dabei sollte nur die Effizienz ein Maß für die Förderhöhe sein.

2. Die globale Erwärmung wird zunehmend ein Problem.

Die CO2-Emissionen müssen global reduziert werden. Länder wie Brasilien, China und Indien sind jedoch im Begriff, ihre Industrie dramatisch auszubauen. Die Industrieländer – allen voran die EU (im speziellen Deutschland) und Amerika – müssen deshalb eine Vorreiterrolle bei der Reduzierung von CO2-Ausstoß spielen. Deutschland kann durch die Entwicklung von innovativen Techniken im Bereich regenerativer Energien auch den Exportschlager für die Zukunft aufbauen. Im Bereich Windkraftanlagen und Photovoltaik ist das schon geschehen. Bei der Entwicklung von Wärmepumpen ist Deutschland auf einem guten Weg.

Wir alle können aktiv den CO2-Ausstoß positiv beeinflussen, indem wir die Energieverbräuche im Haushalt und Verkehr mit rationellen und regenerativen Anwendungen möglichst gering ausfallen lassen. Bei der Wärmeerzeugung kann neben der Solarthermie, dem Pelletkessel und der Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung auch die Wärmepumpe aktiv einen Beitrag leisten, um dieses Ziel zu erreichen. Jeder kann die beiden zentralen Fragen auf seine Weise beantworten, Energiekosten einsparen und damit seinen Beitrag zur CO2-Reduzierung leisten.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort4
Wachablösung auf dem Wärmemarkt4
Inhalt6
1 Einleitung8
Zwei zentrale Fragen gewinnen zunehmend an Bedeutung8
2 Energie und Umwelt11
2.1 Energieressourcen11
2.2 Energieverbräuche in Deutschland13
2.3 CO2-Belastung, Primärenergieverbrauch14
2.4 Politik und Energie / Klima16
3 Technik Wärmepumpe19
3.1 Wärmepumpen und die Analogie zum Kühlschrank19
3.2 Kältekreislauf der Wärmepumpe20
3.3 Kreisprozess nach Carnot21
3.4 Kältemittel – kein Buch mit sieben Siegeln!22
3.5 Bezeichnung von Wärmepumpen24
3.6 Bauteile einer Wärmepumpe26
3.7 Spezielle Kältekreisläufe37
3.8 Leistungszahl und Jahresarbeitszahl42
3.9 Betriebsarten der Wärmepumpe42
4 Planung einer Wärmepumpenanlage44
4.1 Bauteile einer Wärmepumpenanlage44
4.2 Planungsablauf45
4.3 Ermittlung des Heizbedarfes46
4.4 Ermittlung der Normausentemperatur nach DIN EN 12831 Bl. 148
4.5 Planung des Warmwasserbedarfes49
4.6 Wahl der Wärmepumpe54
4.7 Ermittlung der Zuschläge54
4.8 Ermittlung der Gesamtheizleistung der Wärmequelle56
4.9 Radiatoren oder Flächenheizung – was geht?56
4.10 Wärmepumpe und Solarthermie57
4.11 Kühlung mit Wärmepumpen58
4.12 Planung der Wärmequelleanlage64
4.13 Planung der Wärmenutzungsanlage99
5 Installation einer Wärmepumpe121
5.1 Grundsätzliches121
5.2 Planung des Installationsraumes121
5.3 Installation Solekreisanbindung122
5.4 Installation Heizkreisanbindung – für den Heizungsbauer ein vertrautes Terrain127
5.5 Elektrotechnische Installation129
5.6 Befüllen der Anlage132
5.7 Installation der Flächenheizung134
5.8 Erstinbetriebnahme – Übergabe an den Kunden136
5.9 Was ist zu beachten?137
6 Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen138
6.1 Vorwort138
6.2 Kostenvergleich von Heizungssystemen in Anlehnung an VDI 2067138
7 Normen und Verordnungen143
8 Glossar155
9 Herstellerverzeichnis168
10 Anhang173
10.1 Was wird an „Papierkram“ benötigt?173
10.2 Antrag auf Erteilung einer wasserrechtlichen Erlaubnis für Wärmeentzug durch eine Wärmepumpe173
10.3 Was muss ein Angebot Erdsondenanlage enthalten?179
10.4 Sicherheitsdatenblätter181
10.5 Konformitätserklärungen181
10.6 Berechnung der Jahresarbeitszahl nach VDI 4650 Blatt 1181
11 Index- und Abbildungsverzeichnis187
Indexverzeichnis187
Abbildungsverzeichnis191
Über den Autor192

Weitere E-Books zum Thema: Bautechnik - Ingenieurbau

Schäden im Metallbau

E-Book Schäden im Metallbau

Schäden im Metallbau bedeuten nicht nur viel Ärger, ihre Beseitigung kann auch noch kostspielig werden. Mit dem neuen Fachbuch 'Schäden im Metallbau' lernen Metallbauer aus den Fehlern anderer und ...

Auslandsbau

E-Book Auslandsbau

Mit zunehmender internationaler Verflechtung planen und bauen deutsche Ingenieurbüros und Bauunternehmen häufig für ausländische Bauherren. Außerdem vergeben deutsche Bauherren Planungs- und ...

Lehmbau-Bilderbuch.

E-Book Lehmbau-Bilderbuch.

Dieses Bilderbuch inspiriert, regt die Fantasie an und lädt zum Spielen und Experimentieren mit den eigenen Bauträumen ein. Beim Umsetzen helfen bebilderte Anleitungen, Checklisten und ...

Elektronik für Entscheider

E-Book Elektronik für Entscheider

Die Entwicklung, Produktion und Vermarktung elektronischer Güter ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor, an dem Menschen mit verschiedenen Ausbildungen beteiligt sind. Um Produkte zum richtigen ...

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...