Sie sind hier
E-Book

Praxishandbuch Betriebsprüfung im Sozialversicherungsrecht

Optimal vorbereiten - Nachzahlungen vermeiden

AutorPetra Schewe, Ralf Fischer
VerlagSpringer Gabler
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl186 Seiten
ISBN9783658159450
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis29,99 EUR
Dieser praktische Leitfaden vermittelt Arbeitgebern, wie sie sich optimal auf Betriebsprüfungen durch die Deutsche Rentenversicherung vorbereiten. Sämtliche Fragen sowie die rechtlichen Hintergründe rund um Sozialversicherung, Künstlersozialversicherung und Unfallkassen werden umfassend und verständlich behandelt. Handlungsempfehlungen im Fall von Unstimmigkeiten und rechtliche Möglichkeiten sowie zahlreiche Fallbeispiele runden das Werk ab. Das Buch wendet sich vor allem an HR-Verantwortliche, Geschäftsführer und Steuerberater sowie Lehrende und Studierende an weiterbildenden Institutionen. Die 2. Auflage wurde gründlich überarbeitet und aktualisiert und um ein eigenes Kapitel zur Künstlersozialversicherung ergänzt.




Dipl.-Betriebswirtin und rechtlich zugelassene Rentenberaterin Petra Schewe ist seit 25 Jahren in leitender Position in Lohn- und Gehalts-/Sozialabteilungen tätig. Sie betreute bis zu 9.000 Einzelabrechnungen für verschiedene Unternehmensformen und führte erfolgreich zahlreiche sozialversicherungsrechtliche Betriebsprüfungen und Lohnsteueraußenprüfungen zum Abschluss. Seit mehreren Jahren leitet sie das Institut für Betriebswirtschaft und Rentenberatung und befasst sich praxisnah u.a. mit Betriebsprüfungen, Prüfungen der Sozialversicherungspflicht, Statusfeststellungsverfahren und Beitragsrecht.

 
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht Ralf Fischer, zunächst beim Finanzamt tätig, bearbeitet seit 30 Jahren in einer großen Sozietät in Bad Homburg die Bereiche Wirtschafts- und Steuerrecht sowie Lohn- und Gehaltsabrechnungen für zahlreiche Mandanten incl. aller Betriebsprüfungen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort für 2. Auflage5
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis8
Die Autoren14
1 Das Prüfungsverfahren in der Sozialversicherung15
Zusammenfassung15
1.1Grundsätze zur Betriebsprüfung16
1.1.1Gesetzliche Prüfungsinstanzen16
1.1.2Arbeitgeber und Abrechnungsstellen16
1.1.3Prüfplanung der Deutschen Rentenversicherung17
1.2Prüfungsablauf der Deutschen Rentenversicherung18
1.2.1Prüfungsintervalle18
1.2.2Mitwirkungs- und Auskunftspflichten19
1.2.3Prüfungsarten20
1.2.4Elektronisch unterstützte Betriebsprüfung (euBP)21
1.2.5Schlussgespräch und Prüfungsbericht21
1.3Beitragsbescheide und Zahlungsfristen22
1.3.1Prüfmitteilung bzw. Beitragsbescheid22
1.3.2Summenbescheid22
1.3.3Bestandskraft eines Beitragsbescheides23
1.3.4Zahlungsfristen24
1.3.5Säumniszuschläge24
1.3.6Stundung25
1.4Verjährung, Hemmung und Unterbrechung26
1.4.1Verjährung26
1.4.2Hemmung26
1.4.3Unterbrechung27
1.5Rechtsbehelfe28
1.5.1Widerspruch28
1.5.2Aussetzung der Vollziehung28
1.5.3Klageverfahren29
1.6Betriebsprüfung durch den Zoll30
1.6.1Rechtsgrundlage, Organisation und Zusammenarbeit mit Behörden31
1.6.2Aufgaben und Ablauf der Prüfung32
1.6.3Verfahren33
1.6.4Rechtsmittel34
1.7Haftungstatbestände nach dem Strafgesetzbuch34
1.7.1Vorenthaltung von Sozialversicherungsbeiträgen34
1.7.2Lohnsteuerhinterziehung38
2 Prüfungsumfang in der Sozialversicherung40
Zusammenfassung40
2.1Überblick der Prüfungsbereiche40
2.2Prüfungsbereich Beitragsberechnungen und Meldungen41
2.3Prüfungsbereich Arbeitsentgelte42
2.4Prüfung von Beschäftigungsverhältnissen42
2.5Prüfung der Insolvenzgeldumlage43
2.6Prüfungszweig Unfallversicherung43
2.7Prüfungszweig Künstlersozialversicherung45
3 Prüfungsinhalt Beitragsberechnungen und Meldungen49
Zusammenfassung49
3.1Träger der Sozialversicherung49
3.2Einzugsstellen der Sozialversicherungsbeiträge50
3.3Allgemeine Sozialversicherungspflicht51
3.4Berechnungsgrundlagen von Sozialversicherungsbeiträgen52
3.5Umlageverfahren53
3.6Meldeverfahren54
3.7Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten56
4 Arbeitsentgelte in der Sozialversicherung58
Zusammenfassung58
4.1Grundzüge der Berechnungen58
4.2Berechnungsverfahren von laufenden und einmaligen Bezügen60
4.3Berechnungsverfahren von Teillohnzahlungszeiträumen61
5 Prüfungsinhalt Sachbezüge als Arbeitsentgelt63
Zusammenfassung63
5.1Bewertung von Sachbezügen63
5.1.1Ortsüblicher Preis64
5.1.2Amtliche Sachbezugswerte64
5.2Überblick Sachbezüge als steuer- und sozialversicherungspflichtiges Entgelt65
5.2.1BahnCard für überwiegend private Zwecke65
5.2.2Überlassung von Kraftfahrzeugen65
5.2.3Erstattung von Parkgebühren66
5.2.4Verlosungsgewinne66
5.2.5Berufshaftpflichtversicherungen66
5.3Überblick Sachbezüge als steuer- und sozialversicherungsfreies Entgelt67
5.3.1Freigrenze von EUR 60 pro Gegebenheit67
5.3.2Freigrenze von EUR 44 pro Monat68
5.3.3Rabattfreibetrag69
5.3.4BahnCard in überwiegendem betrieblichen Interesse70
5.3.5Tankkarten71
5.3.6Betriebsveranstaltungen71
5.3.7Darlehen und Zinsersparnisse72
5.4Überblick Sachbezugsbewertung bei Mitarbeiterverpflegungen73
5.4.1Mahlzeiten während (außergewöhnlichen) Arbeitseinsätzen74
5.4.2Mahlzeiten im Betrieb (Kantinenessen) oder durch Gutscheine74
5.4.3Essensgeldzuschüsse75
5.5Pauschalversteuerung von Sachbezügen76
5.5.1Amtliche Sachbezugswerte oder Pauschalsteuer77
5.5.2Rabattfreibetrag oder Pauschalsteuer78
5.5.3BahnCard78
5.5.4Pauschalierungsmöglichkeit nach § 37b EStG78
6 Prüfungsinhalt Betriebliche Altersversorgung80
Zusammenfassung80
6.1Klassische betriebliche Durchführungswege82
6.1.1Direktzusage82
6.1.2Direktversicherung82
6.1.3Pensionskasse83
6.1.4Pensionsfonds83
6.1.5Unterstützungskasse84
6.2Steuer- und Sozialversicherungsrecht der fünf Durchführungswege85
6.2.1Direktzusage85
6.2.2Direktversicherung85
6.2.3Pensionskasse86
6.2.4Pensionsfonds87
6.2.5Unterstützungskasse87
6.3Besonderheiten im Sozialversicherungsrecht88
6.3.1Effekte auf die Jahresarbeitsentgeltgrenze der Krankenversicherung88
6.3.2Effekte auf Entgelte in der Gleitzone88
6.3.3Effekte auf Entgelte unter EUR 45089
6.3.4Beitragszahlungen in Zeiten ohne Arbeitsentgelt89
6.3.5Tarifvorbehalt90
6.4Übersicht sonstige Vorschriften des BetrAVG, ZPO und Versorgungsausgleich90
6.4.1Übernahme von unverfallbaren Versorgungsanwartschaften90
6.4.2Portabilität91
6.4.3Pensionssicherungsverein und Pfändungsschutz92
6.4.4Versorgungsausgleich92
6.5Überblick sonstige Altersversorgung in der Abrechnung93
6.5.1Riester-Rente93
6.5.2Zusatzversorgungskassen94
6.5.3Direktversicherungen für Ehegatten-Arbeitsverhältnisse95
6.5.4Altersversorgung für GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer95
6.6Ausblick neueste Urteile, Gesetzesvorhaben96
6.6.1Betriebsrentengesetz (bAV Stärkungsgesetz) zum 01.01.201796
6.6.2Betriebsrente kann von gesetzlicher Rente abhängen97
6.6.3Einschränkung der Hinterbliebenenversorgung rechtswidrig97
6.6.4Informationspflicht des Arbeitgebers97
7 Prüfungsinhalt Grundsätze der Beschäftigung98
Zusammenfassung98
7.1Versicherungspflicht kraft Gesetz99
7.1.1Arbeitnehmer99
7.1.2Ausbildungen99
7.1.3Behinderte in besonderen Einrichtungen100
7.2(Teil-)versicherungsfreie Beschäftigungen101
7.2.1Beschäftigte ohne Arbeitslosenversicherung101
7.2.2Beschäftigte in der Teil-Selbständigkeit101
7.2.3Beschäftigte über 55 Jahre102
7.2.4Beschäftigte im Ehrenamt102
7.2.5Ausstrahlung104
7.2.6Einstrahlung106
7.3Arbeitszeitmodelle106
7.3.1Arten flexibler Arbeitszeitformen107
7.3.2Wertguthabenregelungen109
7.4Mindestlohn111
8 Prüfungsinhalt besondere Beschäftigungsverhältnisse113
Zusammenfassung113
8.1Studentenbeschäftigungen114
8.1.1Grundsätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten114
8.1.2Studenten in dualen Studiengängen115
8.1.3Diplomanden116
8.1.4Doktoranden116
8.2Schüler, Praktikanten, Volontäre117
8.2.1Schüler117
8.2.2Praktikanten117
8.2.3Volontäre119
8.3Mini- und Midi-Jobber120
8.3.1geringfügige Beschäftigung (450-EUR-Jobs)120
8.3.1.1 Abrechnungsmodalitäten in der Melde- und Beitragspflicht121
8.3.1.2 Entgeltgrenzen in der geringfügigen Beschäftigung124
8.3.1.3 Zusammentreffen einer geringfügigen mit anderen Beschäftigungen126
8.3.1.4 Übergangsregelungen in der Abrechnung geringfügig Beschäftigter bis zum 31.12.2014127
8.3.1.5 Zusammenfassung der gesamten Änderungen zum 01.01.2013128
8.3.1.6 Auswirkungen auf die gesetzliche Rente130
8.3.2kurzfristige Beschäftigung131
8.3.2.1 Abrechnungsmodalitäten131
8.3.2.2 Voraussetzungen131
8.3.3Gleitzonen-Mitarbeiter133
8.3.3.1 Meldepflichten134
8.3.3.2 Entgeltgrenzen in der Gleitzone135
8.3.3.3 Zusammentreffen mit anderen Beschäftigungen135
8.3.3.4 Übergangsregelungen in der Abrechnung von Gleitzonen-Mitarbeitern135
8.4Sonstige Personengruppen137
8.4.1Weiterbeschäftigte Rentner137
8.4.2Mitarbeitende Familienangehörige140
8.5Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH141
8.5.1Selbständige GmbH-Geschäftsführer143
8.5.2GmbH-Geschäftsführer im Beschäftigungsverhältnis144
8.5.3Mitarbeitende Gesellschafter145
8.6Beschäftigung von (Schein)Selbständigen146
8.6.1Selbständig Tätige mit Pflichtversicherung146
8.6.2Scheinselbständige147
8.6.3Kosten einer falschen Statusprüfung durch den AuftragnehmerUnternehmer147
9 Anfrageverfahren zur Feststellung der Sozialversicherungspflicht149
Zusammenfassung149
9.1Überblick Anfrageverfahren im Lohnsteuerrecht149
9.2Grundsätzliche Prüfungsaspekte im Sozialversicherungsrecht150
9.3Obligatorisches Anfrageverfahren151
9.4Optionales Anfrageverfahren152
9.5Verwaltungsablauf153
9.6Rechtsmittel153
9.7Beginn der Sozialversicherungspflicht154
9.8Bedeutung der Anfrageverfahren in der Betriebsprüfung155
9.9Praxis – Rechtsprechung zum hauswirtschaftlichen Familienbetreuer156
9.10Praxis - die Familien-GmbH158
9.11Abgrenzungskatalog158
10 Künstlersozialversicherung170
Zusammenfassung170
10.1Künstler, Publizisten, Schriftsteller, Journalisten171
10.2Abgabepflichtige Unternehmen171
10.3Nicht abgabepflichtige Verwerter172
10.4Nicht nur gelegentliche Aufträge173
10.5Beitragslast173
10.6Pflichten, Prüfung der abgabepflichtigen Unternehmen174
10.7Ausgleichsvereinigungen175
11 Aufbau eines internen Kontrollverfahrens176
Zusammenfassung176
11.1Grundsätze eines internen Kontrollverfahrens176
11.2Prüfszenarien177
12 Checklisten Betriebsprüfung179
Zusammenfassung179
12.1Zuständigkeiten179
12.2Ort der Prüfungen180
12.3Umfang der Betriebsprüfung180
12.4Umfang der Sozialversicherungsprüfung180
12.5Versicherungsrechtliche Beurteilungen180
12.6Beitragsrechtliche Beurteilungen181
12.7Laufend gezahltes Arbeitsentgelt182
12.8Einmalig gezahltes Arbeitsentgelt182
12.9Entgeltunterlagen183
12.10Beitragsabrechnung183
12.11Prüfung der Insolvenzgeldumlage184
12.12Prüfung der Insolvenzsicherung184
12.13Prüfung der Unfallumlage184
12.14Prüfung der Künstlersozialversicherung184
12.15Ablauf einer Betriebsprüfung185

Weitere E-Books zum Thema: Steuern - Steuerberatung

Besteuerung privater Kapitalanlagen

E-Book Besteuerung privater Kapitalanlagen
Mit traditionellen und alternativen Investments zur steueroptimalen Depotstruktur Format: PDF

Mit diesem Buch erhält der Leser eine erste umfassende Darstellung der steuerlichen Auswirkungen, die Anlagen in REITs, Hedgefonds oder Private Equity auslösen.Thorsten Dönges ist Leiter der…

Steuertipps für Versicherungsvermittler

E-Book Steuertipps für Versicherungsvermittler
Hinweise und Empfehlungen zu den Steuererklärungen 2009/2010 Format: PDF

"Auch in der 12. Auflage bietet dieser Klassiker des Steuerrechts wieder umfangreiche Hilfen für die optimale Gestaltung der Steuererklärungen 2009/2010, speziell abgestimmt auf die Bedürfnisse und…

Geldanlage und Steuer 2014

E-Book Geldanlage und Steuer 2014
Kurs halten und erfolgreich investieren Format: PDF

Lindmayers Standardwerk ist auch in diesem Jahr unverzichtbarer Ratgeber, getreu dem Motto: 'Geldanlage optimieren, Steuern minimieren'. Schwerpunkte aller Kapitel sind deshalb der Vermögensaufbau…

Verrechnungspreise

E-Book Verrechnungspreise
Grundlagen und Praxis Format: PDF

Für multinationale Konzerne wie auch für international tätige Mittelständler haben sich Verrechnungspreise zu einem der wichtigsten steuerlichen Problem- wie auch Gestaltungsfelder entwickelt. Dieses…

Geldanlage und Steuer 2009

E-Book Geldanlage und Steuer 2009
Format: PDF

Karl H. Lindmayer und sein Autorenteam informieren gewohnt kompetent und umfassend über alle Formen der Geldanlage und ihre steuerlichen Besonderheiten, von Aktien, Renten und Investmentfonds über…

Besteuerung privater Kapitalanlagen

E-Book Besteuerung privater Kapitalanlagen
Mit traditionellen und alternativen Investments zur steueroptimalen Depotstruktur Format: PDF

Mit diesem Buch erhält der Leser eine erste umfassende Darstellung der steuerlichen Auswirkungen, die Anlagen in REITs, Hedgefonds oder Private Equity auslösen.Thorsten Dönges ist Leiter der…

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...