Sie sind hier
E-Book

Private Equity aus Investorensicht: Eine Analyse des europäischen Private Equity-Marktes

AutorOlena Lerch
VerlagDiplomica Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl114 Seiten
ISBN9783842802285
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis29,99 EUR
Private Equity als alternative Anlageklasse hat in der jüngsten Zeit deutlich an Bedeutung gewonnen. Für die Investoren verspricht diese Vermögensanlage ein hohes Renditepotential, ein starker Risikodiversifikationseffekt aber auch ein erhebliches Risiko. Die in diesem Buch durchgeführte umfassende Analyse der europäischen Private Equity-Fonds zeigte Rendite-Risiko-Profil dieser Investmentstrategie in ihren zwei größten Segmenten: Buyout und Venture Capital. Dabei wurde eine kritische Auseinandersetzung mit den existierenden Methoden der Rendite- und Risikomessung von Private Equity geführt. Als Benchmark wurden die Anlagen auf öffentlichen Märkten sowie die amerikanischen Private Equity-Investitionen bestimmt. Die Autorin analysierte die diversen Faktoren, die die Erfolgslage und die Wettbewerbsfähigkeit dieser Anlageklasse beeinflussen. Die Untersuchungsergebnisse beweisen eine größte Relevanz der Managementfähigkeiten und der Exit-Strategien für die Performance der Private Equity Investitionen. Aufgrund dessen spielen die Verbesserung des Managements, die Verschiebung in Akzenten bei der Anlangestrategien sowie die Entwicklung der funktionsfähigen Secondary Marktes und Technologiebörse eine entscheidende Rolle für die Zukunftsperspektiven des europäischen Private Equity-Marktes.

Olena Lerch wurde 1972 in Poltawa (Ukraine) geboren. Die Autorin studierte Finanz- und Kreditwesen an der Staatlichen Universität in Charkiv. Nach dem Studiumabschluss sammelte sie berufliche Erfahrungen im Corporate Banking bei einer führenden Universalbank in der Ukraine. 2009 schloss die Autorin ihr zweites Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Leibniz Universität in Hannover mit dem akademischen Grad Diplom-Ökonomin erfolgreich ab. Im Mittelpunkt ihren akademischen Interessen und der aktuellen praktischen Tätigkeiten im Investmentbanking stehen die Themen der Investition und Finanzierung. Dabei erlangte Private Equity als unkonventionelle Finanzierungsform und alternatives Investment für die Autorin eine besondere Aufmerksamkeit.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Textprobe: Kapitel 2.2, Akteure: Zu den Akteuren auf dem Private Equity Markt gehören die Investoren, Intermediäre und die Emittenten (Unternehmen). Die Investoren stellen das Kapital zur Verfügung und lassen sich nach der Herkunft des Kapitals und nach der organisatorischen Konzeption unterscheiden. Die Kapitalgeber sind meist die institutionellen Investoren wie Kreditinstituten, Versicherungen, Pensionskassen, industrielle Unternehmen, öffentliche Organisationen, aber auch die Privatpersonen. Das Geschäftsmodell der Private Equity-Intermediation grenzt sich von dem Konzept der typischen Investmentfonds oder Lebensversicherungen ab. Private Equity-Intermediäre werden als aktive Investoren bezeichnet, weil sie über einen effektiven Kontrollmechanismus über das tägliche Geschäft der Portfolio-Unternehmen verfügen. Die Finanzinvestoren haben nicht nur die Wertsteigerung ihren Beteiligungen zum Ziel, sondern weisen auch einen relativ hohen Grad an Nachhaltigkeit bei Beteiligungswünschen auf. Um bei dem Ausstieg aus der Beteiligung eine hohe Rendite zu erzielen, sollen die ausgewählten Unternehmen ein hohes Entwicklungspotential in sich tragen. Die Investitionen können sowohl direkt als auch indirekt durch einen Intermediär durchgeführt werden. Die Direktbeteiligung an einem einzelnen Unternehmen ist wegen sehr hohen Ausfallrisikos für die Privatinvestoren nicht empfehlenswert, während die Finanzintermediäre in mehrere Unternehmen investieren und über die nötigen Investitions- und Finanzierungskenntnisse sowie über die reichen Erfahrungen verfügen. Die Finanzintermediäre übernehmen die Finanzierungs-, Bewertungs- und Selektionsfunktion und sind für Monitoring, Durchführung der Transaktion und Corporate Governance verantwortlich.29 In der ersten Stufe der Intermediation stehen Private Equity-Fonds, die Risiko- und Losgrößenausgleich, Fristen- und Liquiditätsausgleich bieten, aber die Aufgaben einer Kapitalsammelstelle nur beschränkt wahrnehmen können. Die Dachfonds erreichen durch die breite Streuung der Ausfallrisiken den maximalen Risikoausgleich für die Privatinvestoren.31 Die Dachfonds vertreten die zweite Stufe der Intermediation im Private Equity-Geschäft und stehen zwischen den Fonds und Privatinvestoren. Diese Organisationsform bietet ein maximales Ausnutzen von Effizienz- und Größenvorteilen durch die Kapitalakquisition von mehreren Investoren und die Aufnahme von vielen verschiedenen Beteiligungen.
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis3
Abkürzungsverzeichnis5
Symbolverzeichnis7
Abbildungsverzeichnis8
Tabellenverzeichnis11
1. Einführung13
1.1 Relevanz der Thematik13
1.2 Problemstellung und Aufbau der Untersuchung14
2. Charakteristika von Private Equity16
2.1 Begriffsdefinition16
2.2 Akteure18
2.3 Lebenszyklus eines Private Equity-Fonds20
3. Formen der Unternehmensfinanzierung mit Private Equity25
3.1. Die Klassifizierung der Private Equity-Segmente25
3.2 Venture Capital für technologieorientierte junge Unternehmen26
3.3 Growth Capital in Expansionsphase27
3.4. Buyouts für reife Unternehmen29
3.5 Restructuring Capital für Krisenbewältigung31
4. Private Equity als Anlageklasse32
4.1 Datenprobleme und Bewertungsspielräume32
4.2 Theoretische Grundlagen der Performancemessung34
4.3 Risiko der Private Equity-Investitionen auf der Fondsebene37
4.3.1 Klassifizierung der Risiken37
4.3.2 Ansätze der Risikomessung und Risikodiversifikation40
5. Rendite-Risiko-Analyse der europäischen Private Equity-Fonds42
5.1 Performanceentwicklung und die relevanten Einflussfaktoren42
5.1.1 Klassifizierung der Einflussfaktoren und der J-Kurve-Effekt42
5.1.2 Performance und Fondscharakteristika44
5.1.3 Marktbedingte Einflussfaktoren53
5.2 Private Equity-Rendite vs. Marktrendite56
5.3 Performance europäischer vs. amerikanischer Private Equity-Fonds60
6. Marktentwicklungen und Implikationen71
6.1 Aktuelle Situation auf dem Markt für Private Equity in Europa71
6.2 Entwicklungstendenzen und Perspektiven79
6.2.1 Marktpotential79
6.2.2 Private Equity in verändertem Marktumfeld83
6.3 Ausgewählte Problemfelder85
6.3.1 Kritische Beurteilung aus der Investorenperspektive85
6.3.2 Aktuelle Herausforderungen bei Desinvestition89
6.3.3 Widerstände in den Unternehmen und in der Gesellschaft91
7. Zusammenfassung und Schlussfolgerung93
Literaturverzeichnis97

Weitere E-Books zum Thema: Internationales Management - internationale Ökonomie

Investieren in Asien

E-Book Investieren in Asien
Der große Leitfaden für Investitionen in Fernost Format: PDF

Die US-Wirtschaft befindet sich auf Wachstumskurs', heißt es. Die Autoren dieses Buches, Rainer Hahn und Andreas Lambrou, gehen mit diesem folgenschweren Vorurteil hart ins Gericht und belegen…

Profit mit Rohstoffen

E-Book Profit mit Rohstoffen
Wie jeder am Rohstoffboom teilhaben kann Format: PDF

Während sich die Aktienmärkte Ende der 90er Jahre im Zuge der größten Spekulationsblase aller Zeiten ihrem Höhepunkt näherten, begann ohne Kenntnisnahme der Öffentlichkeit der Bullenmarkt bei den…

Aufmerksamkeit

E-Book Aufmerksamkeit
Warum wir sie so oft vermissen und wie wir kriegen was wir wollen Format: ePUB

Aufmerksamkeit zu bekommen ist ein Grundbedürfnis. Sie steht für Wertschätzung, die man braucht wie die Luft zum Atmen. Im Zeitalter von Internet und Social Media, Multitasking und Dauerhetze wird…

Digitales China

E-Book Digitales China
Basiswissen und Inspirationen für Ihren Geschäftserfolg im Reich der Mitte Format: PDF

Wer an Kunden in China verkaufen will, der muss die wohl digitalste Gesellschaft der Welt verstehen. Tauchen Sie mit diesem Buch in das China von heute ein und erfahren Sie, was den chinesischen…

Außenhandel im Wandel

E-Book Außenhandel im Wandel
Festschrift zum 60. Geburtstag von Reinhard Moser Format: PDF

Kaum ein Unternehmen ist nicht von internationalem Wettbewerb betroffen. Exporte, internationale Direktinvestitionen und multinationale Unternehmen sind nicht nur Schlagworte die sich täglich in den…

Aufmerksamkeit

E-Book Aufmerksamkeit
Warum wir sie so oft vermissen und wie wir kriegen was wir wollen Format: ePUB

Aufmerksamkeit zu bekommen ist ein Grundbedürfnis. Sie steht für Wertschätzung, die man braucht wie die Luft zum Atmen. Im Zeitalter von Internet und Social Media, Multitasking und Dauerhetze wird…

Skrupellos

E-Book Skrupellos
Manager auf dem Weg in das nächste Fiasko Format: ePUB

10 Jahre nach der Finanzkrise und 25 Jahre nach dem Erscheinen von „Nieten in Nadelstreifen“ sind Verantwortungsgefühl und Vorbildcharakter noch immer Mangelware. Die Skandale um…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...