Sie sind hier
E-Book

Produkthaftpflichtversicherung

Aus- und Einbaukosten

AutorSebastian Bechler
VerlagDiplomica Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl93 Seiten
ISBN9783836636537
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis23,00 EUR
Von der üblichen Betriebshaftpflichtversicherung sind nur Personen- und Sachschäden abgedeckt. Oftmals entstehen darüber hinaus weitere Vermögensschäden durch Verarbeitung, Vermischung, Aus- und Einbau oder Überprüfung und Sortierung. Diese können über die Produkthaftpflichtversicherung abgesichert werden. In diesem Buch werden der Deckungsrahmen und die -voraussetzungen, insbesondere der sogenannten Aus- und Einbaukostenklausel beschrieben. Darüber hinaus wird auf Deckungslücken hingewiesen und Möglichkeiten zu deren Vermeidung aufgezeigt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Produkthaftpflichtversicherung. Aus- und Einbaukosten1
Inhaltsverzeichnis3
Abkürzungsverzeichnis5
1 Einführung7
2 Entwicklung und Zweck des Produkthaftpflicht-Modells,sowie dessen Einfluss auf die Versicherungswirtschaft8
2.1 Entwicklung des Produkthaftpflicht-Modells8
2.2 Zweck des Verbandsmodells9
2.3 Einfluss des Verbandsmodells auf die Versicherungswirtschaft10
3 Anwendbarkeit der Produkthaftpflichtversicherung11
3.1 Verhältnis zur konventionellen Betriebshaftpflichtversicherung11
3.2 Voraussetzungen für die Anwendbarkeit des Produkthaftpflicht-Modells12
4 Das Produkthaftpflicht-Modell im Allgemeinen14
4.1 Aufbau14
4.2 Allgemeine Vorbemerkungen zu Ziff. 4.2 - 4.6 ProdHB15
4.3 Verbindungs-, Vermischungs-, Verarbeitungsschäden - Ziff. 4.2 ProdHB18
4.3.1 Deckungstatbestand18
4.3.2 Gedeckte Schadenspositionen19
4.4 Weiterver- oder -bearbeitungsschäden - Ziff. 4.3 ProdHB23
4.4.1 Deckungstatbestand23
4.4.2 Gedeckte Schadenspositionen23
4.5 Schäden durch mangelhafte Maschinen (fakultativ) - Ziff. 4.5 ProdHB25
4.5.1 Deckungstatbestand25
4.5.2 Gedeckte Schadenspositionen25
4.6 Prüf- und Sortierkosten (fakultativ) - Ziff. 4.6 ProdHB29
4.6.1 Deckungstatbestand29
4.6.2 Gedeckte Schadensposition30
4.6.3 Einschränkung des Versicherungsschutzes30
5 Die Aus- und Einbaukostenklausel - Ziff. 4.4 ProdHB31
5.1 Deckungstatbestand31
5.2 Gedeckte Schadenspositionen34
5.2.1 Austauschkosten34
5.2.2 Transportkosten46
5.2.3 Erweiterung auf Ansprüche aus der Sachmängelhaftung48
5.2.4 fakultative Deckungserweiterung49
5.3 Begrenzungen52
5.3.1 Eigenmontageausschluss52
5.3.2 Fahrzeugausschluss53
5.3.3 Rückrufkostenausschluss57
6 Resümee57
Anhang59
Autorenprofil92

Weitere E-Books zum Thema: Banken - Versicherungen - Finanzdienstleister

Finite Differenzen Methoden

E-Book Finite Differenzen Methoden

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,0, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Geld, Währung und Kredit), Veranstaltung: Empirical ...

Bankenauftritt im Internet

E-Book Bankenauftritt im Internet

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1, Universität Zürich (Bankbetriebswirtschafts-Institut), Veranstaltung: Bank BWL, 134 Quellen im ...

Investieren in Asien

E-Book Investieren in Asien

Die US-Wirtschaft befindet sich auf Wachstumskurs', heißt es. Die Autoren dieses Buches, Rainer Hahn und Andreas Lambrou, gehen mit diesem folgenschweren Vorurteil hart ins Gericht und belegen, ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...