Sie sind hier
E-Book

Psychologische Gutachten

schreiben und beurteilen

AutorKarl Westhoff, Marie-Luise Kluck
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl278 Seiten
ISBN9783540468424
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis39,99 EUR

Wie schreibe ich ein Gutachten? Hypothesenbildung, Gesprächsführung, Ergebnisdarstellung: Die Autoren stellen Schritt für Schritt - auch für Nichtpsychologen verständlich - dar, wie ein psychologisches Gutachten aufgebaut sein muss. Mit eignungsdiagnostischen, familienrechtlichen und strafrechtlichen Beispielgutachten.

Welche Richtlinien gibt es? Das gutachterliche Vorgehen entspricht den von den deutschen Psychologenvereinigungen verabschiedeten 'Richtlinien zur Erstellung psychologischer Gutachten'. Die von Karl Westhoff mitgestalteten Richtlinien der 'European Association of Psychological Assessment' werden ebenfalls ausführlich erläutert.

Wie beurteile ich ein Gutachten? Nicht nur Psychologen, sondern auch Juristen, andere Fachleute und Laien müssen sich mit psychologischen Gutachten auseinandersetzen. Checklisten ermöglichen auch Nichtpsychologen die Beurteilung psychologischer Gutachten.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis5
Warum und für wen dieses Buch?10
Grundposition15
Fragestellung23
Auswahl von Variablen30
Psychologische Fragen (= Hypothesen)41
Bearbeiten von Beispielfragestellungen46
Untersuchungsplan57
Die Analyse der A-priori-Strategie61
Merkmale diagnostischer Informationsquellen65
Standardisierte diagnostische Verfahren71
Teil I des Untersuchungsplans zur eignungsdiagnostischen Fragestellung83
Entscheidungsorientierte Gesprächsführung88
Teil II des Untersuchungsplans zur eignungsdiagnostischen Beispielfragestellung102
Personwahrnehmung und diagnostisches Urteil108
Fehler und Verzerrungen im Prozess der diagnostischen Urteilsbildung112
Möglichkeiten zur Minimierung von Fehlern und Verzerrungen in der diagnostischen Urteilsbildung121
Auswerten von Verhaltensbeobachtungen127
Ergebnisdarstellung zum eignungsdiagnostischen Beispielfall135
Befund141
Befund zum Beispielfall146
Beispielgutachten aus der Rechtspsychologie155
Grundzüge einer Theorie entscheidungsorientierten psychologisch- diagnostischen Handelns227
Hilfen zur Beurteilung psychologischer Gutachten durch Fachfremde238
Checklisten für die Erstellung psychologischer Gutachten247
Checklisten für die Beurteilung psychologischer Gutachten durch Fachfremde259
Literatur263
Sachverzeichnis271
Namensverzeichnis276

Weitere E-Books zum Thema: Psychiatrie - Psychopathologie

Humaner Strafvollzug

E-Book Humaner Strafvollzug
Am Beispiel Sonderanstalt Mittersteig Format: PDF

Der Humane Strafvollzug verfolgt zwei wichtige Ziele. Einerseits will er Gefangenen ihr Fehlverhalten aufzeigen, das zur Verurteilung führte. Andererseits will er sie resozialisieren. Der Autor, Prof…

Handbuch der forensischen Psychiatrie

E-Book Handbuch der forensischen Psychiatrie
Band 2: Psychopathologische Grundlagen und Praxis der forensischen Psychiatrie im Strafrecht Format: PDF

Die Beurteilung der Schuldfähigkeit ist der Kernbereich der forensischen Psychiatrie. Sie ist eine zentrale Schnittstelle zwischen Medizin und Strafrecht, mit Folgen auch für den längerfristigen…

Rauschdrogen

E-Book Rauschdrogen
Marktformen und Wirkungsweisen Format: PDF

Das Werk bietet grundlegende Informationen zu den Wirkungsweisen verschiedener Drogen. Die ausführliche Darstellung in Form eines Nachschlagewerks ermöglicht den Vergleich der jeweiligen Wirkungen.…

Die Parkinson-Krankheit

E-Book Die Parkinson-Krankheit
Grundlagen, Klinik, Therapie Format: PDF

Kompetent: Das einzige Lehrbuch im deutschsprachigen Raum zur Parkinson-Krankheit. Umfassend beschreibt es neurobiologische Grundlagen, Modelle, Klinik und Therapie. Kompakt: Pharmakologie und…

Ergotherapie bei Demenzerkrankungen

E-Book Ergotherapie bei Demenzerkrankungen
Ein Förderprogramm Format: PDF

Grundlagen, Motivation und Ziele für Ihre Arbeit. Das Therapieprogramm vermittelt Ihnen ein fundiertes, praxiserprobtes Förderkonzept für Ihre Arbeit mit an Demenz erkrankten Patienten. Sie erfahren…

Demenz

E-Book Demenz
Therapeutische Behandlungsansätze für alle Stadien der Erkrankung Format: PDF

Aufbauend auf dem Lehrbuch 'Ergotherapie bei Demenzerkrankungen' vertieft das Praxisbuch neue Behandlungs- und Betreuungsstrategien. Dabei baut die Autorin auf bekannte Therapiekonzepte für…

Praxis der Schlafmedizin

E-Book Praxis der Schlafmedizin
Schlafstörungen bei Erwachsenen und Kindern Diagnostik, Differentialdiagnostik und Therapie Format: PDF

Etwa 20 % der Bevölkerung in Deutschland leiden unter Schlafstörungen. Leistungsfähigkeit und Lebensqualität können durch Schlafstörungen massiv beeinträchtigt sein - bis hin zur Arbeitsunfähigkeit…

Somatoforme Störungen

E-Book Somatoforme Störungen
Diagnostik, Konzepte und Therapie bei Körpersymptomen ohne Organbefund Format: PDF

'Sie haben nichts': Jeder vierte bis fünfte Patient geht mit Beschwerden zum Arzt, die keine (hinreichende) organische Ursache haben. Das international verbindliche Diagnoseschema ICD-10 bezeichnet…

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

CAREkonkret

CAREkonkret

CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe aus der Pflegebranche kompakt und kompetent für Sie ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

EineWelt

EineWelt

Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte haben religiöse Komponenten — zugleich bergen Glaubensüberzeugungen auch ...