Sie sind hier
E-Book

Psychosomatische Urologie

Leitfaden für die Praxis-Schriftenreihe der Thure von Uexküll-Akademie für Integrierte Medizin

AutorErnst A Günthert
VerlagSchattauer
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl192 Seiten
ISBN9783608267303
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis31,99 EUR
Urologische Beschwerden - häufig ein Spiegelbild der Psyche? Beschwerden im Urogenitalbereich haben neben somatischen Ursachen sehr oft auch einen psychosomatischen Hintergrund. Dieser wird leider noch viel zu häufig übersehen oder zu wenig beachtet. Hauptanliegen dieses Buches ist es, psychosomatisches Geschehen bei urologischen Beschwerden zu erkennen und den Umgang mit psychosomatisch Kranken zu vermitteln. Dazu werden konkrete diagnostische und therapeutische Vorgehensweisen erklärt, die auch für den nicht speziell ausgebildeten Urologen gut umSetzbar sind. Einprägsam vermittelt der Autor den gesamten Fundus seines umfassenden Wissens und seiner praktischen Erfahrungen in der psychosomatischen Urologie. Auf die verschiedenen Symptome - von der Reizblasensymptomatik über Erektionsstörungen bis zu muskulären Spannungsbeschwerden, die ein urologisches Symptom vortäuschen können - wird ausführlich eingegangen. In der vollständig überarbeiteten und aktualisierten 2. Auflage sind insbesondere die Kapitel zum Urogenitalsyndrom der Frau wie auch zu den Beckenbeschwerden des Mannes umfangreich angeglichen und erweitert worden. Eine besondere Stärke des Buches liegt im übersichtlichen Aufbau. Kurzfassungen am Ende der jeweiligen Kapitel erlauben ein schnelles Nachschlagen. Die langjährige Expertise des Autors sowie die Integration der neuesten Erkenntnisse machen dieses Werk zu einem unverzichtbaren Praxisleitfaden für Urologen, Gynäkologen, psychosomatisch eingestellte Allgemeinärzte sowie für Psychotherapeuten.

Ernst-Albrecht Günthert Dr. med., Facharzt für Urologie, Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Niederlassung als Urologe in München, Praxistätigkeit mit Schwerpunkt Psychosomatische Urologie, seit 1994 in psychosomatisch-psychotherapeutisch orientierter Beratungspraxis tätig.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Impressum5
Vorwort6
Inhalt8
1 Einführung14
1.1 Mein Weg zur psychosomatischen Urologie14
1.1.1 Rückblick auf 45 Jahre Erfahrung mit psychosomatischer Urologie14
2 Einleitung18
2.1 Wichtige Erfahrungsgrundsätze aus der psychosomatischen Medizin19
2.2 Spannungsbeschwerden als Konversion und als Somatisierung20
3 Der psychosomatisch Kranke als urologischer Patient21
4 Psychopathologie psychosomatischer Erkrankungen23
4.1 Entwicklungspsychologische Zusammenhänge24
4.1.1 Taktile Phase25
4.1.2 Orale Phase25
4.1.3 Anal-urethrale Phase26
4.1.4 Frühe genitale Phase26
5 Typische psychosomatische urologische Krankheitsbilder27
6 Zugang zu psychosomatischem Geschehen29
6.1 Die ausführliche psychosomatische Anamnese29
6.1.1 Setting31
6.1.2 Psychosomatisch orientierte Gesprächsführung31
6.1.3 Übertragung und Gegenübertragung32
6.1.4 Averbale Informationen33
6.2 Krankheitsanamnese33
6.2.1 „Was hat sich in Ihrem Leben zugetragen, als die Beschwerden erstmals auftraten?“34
6.2.2 Erfassung der Beschwerden im Einzelnen35
6.2.3 Anamnestische Symptomeinkreisung am Beispiel Miktionsstörungen und Miktionsbeschwerden35
6.3 Biographische Anamnese36
6.4 Familienanamnese37
6.5 Sozialanamnese38
6.6 Sexualanamnese38
7 Funktionelle Somatisierungsstörungen im Urogenitalbereich40
7.1 Begriffsbestimmung und Terminologie40
7.1.1 Die WHO-Klassifikation ICD-1042
7.2 Funktionelle Somatisierungsstörungen mit Spannungscharakter im Urogenitalbereich42
7.2.1 Psychische und psychosomatische Zusammenhänge43
7.3 Myofasziale Beschwerden erklären Somatisierungsstörungen mit Spannungscharakter im Urogenitalbereich44
7.3.1 Beispiel für den Urologen46
7.4 „Urologische“ Somatisierungsbeschwerden im Unterbauch-Becken-Bereich47
8 Diffuse Beckenbeschwerden des Mannes48
8.1 Spannungsmyalgie des Beckenbodens nach Sinaki52
8.2 Urogenitalsyndrom-Beckenbodenmyalgie53
8.3 Prostatabezogene Erklärungen diffuser Beckenbeschwerden61
8.3.1 Chronisch bakterielle Prostatitis (NIH II)61
8.3.2 Chronisch abakterielle Prostatitis, chronisches Schmerzsyndrom des Beckens (NIH III)63
9 Psychosomatische Symptome und Erkrankungen der Blase65
9.1 Reizblasensymptomatik – Reizblasenbeschwerden der Frau66
9.2 Psychosomatisches Urethralsyndrom der Frau72
9.3 Interstitielle Zystitis der Frau80
9.4 Rezidivneigung der Urethrozystitis der Frau83
9.5 Psychogene Miktionsstörungen88
9.5.1 Psychogene Harninkontinenz88
9.5.2 Psychogene Blasenentleerungsstörung und psychogene Harnverhaltung91
9.5.3 Psychogene Miktionshemmung in Gegenwart anderer – Paruresis95
9.5.4 Enuresis diurna et nocturna98
10 Gezielte, psychosomatisch relevante, muskelentspannende Maßnahmen bei Spannungsbeschwerden im Unterbauch-Becken-Beckenboden-Bereich104
10.1 Übung zur Lockerung des M. rectus abdominis und des Beckenbodens nach Hanna Somatics104
10.2 Übung zur Lockerung der Adduktoren nach Hanna Somatics11105
10.3 Muskelentspannende Maßnahmen in Eigeninitiative106
10.3.1 Eigenübung für Betroffene zuhause106
10.3.2 Lockeres Joggen107
11 Psychosomatisch bedingte Symptome und Erkrankungen der Niere109
11.1 Passagere psychogene Polyurie109
11.2 Urolithiasis aus psychosomatischer Sicht112
11.3 Nierenschmerzen113
12 Sexuelle Funktionsstörungen114
12.1 Vertieftes Anamnesegespräch bei sexuellen Funktionsstörungen114
12.2 Sexuelle Funktionsstörungen des Mannes115
12.2.1 Psychogen gestörte Erektion (erektile Dysfunktion [ED])115
12.2.2 Orgasmusstörungen des Mannes130
12.3 Sexuelle Störungen der Frau141
12.3.1 Lustlosigkeit, Frigidität, Inappetenz143
12.3.2 Scheidentrockenheit143
12.3.3 Anorgasmie144
12.3.4 Dyspareunie und Vaginismus144
13 Psychosomatische Erkrankungen an der Genitalschleimhaut146
13.1 Psychosomatische Aspekte bei Erkrankungen der Genitalschleimhaut147
13.2 Behandlung148
14 Dysmorphophobien149
15 Somatopsychisches Geschehen150
15.1 Verändernde plastische Operationen am Genitale150
15.2 Angeborene Missbildungen der Genitalorgane und ihre operative Korrektur150
15.3 Die psychische und sexuelle Situation nach Genitaloperationen152
15.4 Operationen an der Prostata154
16 Somatopsychische und psychoonkologische Aspekte bei bösartigen Tumoren des Urogenitaltrakts156
16.1 Somatopsychische Aspekte bei Hodentumoren157
17 Psychosomatisch relevante Gespräche158
17.1 Das vertiefte ärztliche Gespräch158
17.1.1 Das Therapiegespräch158
17.1.2 Befundmitteilung160
17.1.3 Präoperatives Gespräch161
17.1.4 Postoperatives Gespräch, Visitengespräch162
17.1.5 Gespräch mit unheilbar Kranken162
17.1.6 Kontrollgespräch163
17.1.7 Gespräch mit Langzeitund geriatrisch Erkrankten163
17.1.8 Gespräch mit Angehörigen163
17.1.9 Gespräch mit Ausländern164
17.1.10 Krisengespräch164
17.2 Gesprächsaufzeichnung165
17.2.1 Anamnestische Aufzeichnung beim Erstbesuch in der Sprechstunde165
17.2.2 Befundaufzeichnung der Erstuntersuchung, vorläufige Diagnose und Behandlungsplan166
17.2.3 Aufzeichnungen bei Wiederbesuchen167
17.3 Erklärung der psychosomatischen Zusammenhänge und Erläuterung der vorgesehenen Behandlung167
18 Körpertherapeutische und übende Verfahren zur Entspannung169
18.1 Körpertherapie in Eigeninitiative169
18.1.1 Lockeres Joggen169
18.1.2 Eigenübung in Anlehnung an Hanna Somatics170
18.2 Behandlungen unter Anleitung170
18.2.1 Lehrmethode nach Feldenkrais170
18.2.2 Hanna Somatics: Körpertherapie nach Hanna171
18.2.3 Funktionelle Entspannung171
18.2.4 Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson172
18.3 Übende Verfahren172
18.3.1 Autogenes Training172
19 Psychotherapie174
20 Interaktion und therapeutische Aspekte175
21 Schlussbemerkung und Ausblick177
Literatur178
Sachverzeichnis184

Weitere E-Books zum Thema: Allgemeinmedizin - Familienmedizin

BWL für Mediziner im Krankenhaus

E-Book BWL für Mediziner im Krankenhaus
Zusammenhänge verstehen - Erfolgreich argumentieren Format: PDF

Ärzte werden zunehmend am wirtschaftlichen Erfolg ihrer Abteilung gemessen. BWL-Grundlagenwissen ist nötig, um Gewinne zu ermitteln, Personalentscheidungen zu treffen und Investitionspläne…

Die Arzthaftung

E-Book Die Arzthaftung
Ein Leitfaden für Ärzte und Juristen Format: PDF

Im Mittelpunkt des Leitfadens stehen die Haftungsfragen der arbeitsteiligen Medizin, die Organisation der Patientenaufklärung und der ärztlichen Dokumentation sowie die Zusammenhänge zwischen…

Medizin & Recht

E-Book Medizin & Recht
Rechtliche Sicherheit für den Arzt Format: PDF

In der täglichen Arbeit des Arztes spielen Recht und Gesetz eine zunehmende Rolle. Der Arzt wird mit seinen rechtlichen Fragen und Problemen oft allein gelassen. Rechtliche Auseinandersetzungen…

Moderne Praxisführung

E-Book Moderne Praxisführung
Gründung, Management, Nachfolge und Niederlegung Format: PDF

Ein Fachbuch für (angehende) niedergelassene Ärzte aller Fachrichtungen: Die Autoren arbeiten zahlreiche wirtschaftlich und rechtlich relevante Themen auf. Ihr nützliches und aktuelles Fachbuch…

Die Arzthaftung

E-Book Die Arzthaftung
Ein Leitfaden für Ärzte und Juristen Format: PDF

Im Mittelpunkt des Leitfadens stehen die Haftungsfragen der arbeitsteiligen Medizin, die Organisation der Patientenaufklärung und der ärztlichen Dokumentation sowie die Zusammenhänge zwischen…

Zöliakie Mehr wissen - besser verstehen

E-Book Zöliakie Mehr wissen - besser verstehen
Beschwerdefrei leben mit der sicheren Diagnose und einer glutenfreien Ernährung Format: PDF

Das Buch bietet Ihnen unverzichtbares Basiswissen: Wodurch entsteht die Erkrankung, wie verläuft sie, was sind mögliche Folgen? Wie ernähre ich mich glutenfrei? Gibt es darüber hinaus weitere…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm Claris FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie von kompletten Lösungsschritten bis zu ...

filmdienst#de

filmdienst#de

filmdienst.de führt die Tradition der 1947 gegründeten Zeitschrift FILMDIENST im digitalen Zeitalter fort. Wir begleiten seit 1947 Filme in allen ihren Ausprägungen und Erscheinungsformen.  ...