Sie sind hier
E-Book

Psychotherapeutische Diagnostik

Leitlinien für den neuen Standard

VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2006
Seitenanzahl291 Seiten
ISBN9783211293980
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis40,00 EUR
Aufgrund unterschiedlicher Vorgangsweisen und Gestaltungsvarianten der verschiedenen Psychotherapiemethoden ist bisher eine einheitliche und konsistente Diagnostik entweder unbeachtet geblieben oder war Streitpunkt wissenschaftlicher Auseinandersetzungen. Erstmals liegt nun eine umfassende, für alle Psychotherapiemethoden geltende psychotherapeutische Diagnostik vor, komplettiert durch methodenspezifische Kommentare zur praktischen Handhabung. Trotz der individuellen Gestaltung der Psychotherapien ist diese psychotherapeutische Diagnostik von allen Psychotherapeuten anwendbar. Die Leitlinien schaffen erstmals Transparenz im diagnostischen Vorgehen für Berufskollegen, Ärzte, angrenzende Gesundheitsberufe und Behörden. Das Buch enthält Leitlinien für die tägliche Praxis, in der die relevanten Standard-Fragen aufgelistet sind. Die Diagnostik wurde schulenübergreifend erarbeitet und vom österreichischen Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen beschlossen, und wird bei der WHO eingereicht werden.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorworte6
Inhaltsverzeichnis15
Autorenverzeichnis18
Einleitung22
Entstehungsgeschichte der psychotherapeuthischen Diagnostik (Bartuska / Wiesnagrotzki)24
Verschiedene beteiligte psychotherapeutische Methoden und Praxisfelder26
Konflikte der Theorien und Metaphern27
Literatur29
1. Diagnostik-Leitlinie für Psychotherapeutinnen und -therapeuten30
Präambel32
A. Psychotherapeutische Diagnostik36
A.I. Diagnosestellung39
1. Symptomatik in Relation zur Persönlichkeit39
2. Psychotherapeutische Beziehung40
3. Krisenhaftigkeit47
A.II. Indikation50
1. Indikation zur psychotherapeutischen Behandlung50
2. Indikation einer zusätzlichen diagnostischen Abklärung51
3. Indikation für ein spezifisches psychotherapeutisches Behandlungsangebot51
B. Psychotherapeutische Leitlinien55
B.I. Leitlinien zur Diagnosestellung55
B.II. Leitlinien zur Indikation58
Anhang60
Erläuterungen zu Kapitel 1 (Buchsbaumer)69
2. Handhabung und Verwendung der Diagnostik aus Sicht der fachspezifischen Methoden80
Analytische Psychologie (AP) (Lesniewicz)82
Einleitung82
Handhabung der psychotherapeutischen Diagnostik in der Analytischen Psychologie84
Literatur88
Autogene Psychotherapie (ATP) (Sedlak)90
Literatur95
Daseinsanalyse (DA) (Wucherer-Huldenfeld / Foerster)96
Der daseinsanalytische Krankheitsbegriff96
Existentiale Systematik des Krankseins als Grundlage der daseinsanalytischen Neurosen- und Psychosenlehre und Psychosomatik97
Gegenwärtiges Erkranktsein als Zugang zur motivischen Ätiologie (spezielle Pathogenese)98
Literatur99
Dynamische Gruppenpsychotherapie (DG) (Goldmann / Lehner)100
Diagnoseprozesse in der Dynamischen Gruppenpsychotherapie100
Diagnosestellung im Einzelgespräch101
Prozessdiagnose im Gruppensetting103
Kriterien zur Diagnosestellung in der Gruppe103
Literatur104
Existenzanalyse (EA) (Längle)106
Zusammenfassung des Diagnoseprozesses106
Existenzanalytischer Diagnosezirkel107
Der Diagnoseprozess im Überblick111
Literatur112
Existenzanalyse und Logotherapie (EL) (Wiesmeyr)114
Begriffsklärungen und Definitionen114
Diagnosestellung115
Psychotherapeutische Indikation118
Zusammenfassung119
Integrative Gestaltpsychotherapie (IG) (Höll)122
Diagnostik der Integrativen Gestalttherapie122
Literatur124
Gestalttheoretische Psychotherapie (GTP) (Stemberger)126
Zum Diagnostikverständnis in der gestalttheoretischen Psychotherapie128
Diagnostizieren und Klassifizieren132
Literatur136
Hypnosetherapie (HY) (Kanitschar)138
Psychotherapeutische Diagnosestellung139
Ressourcen140
Aufnahme und Gestaltuing der psychotherapeutischen Beziehung142
Zielorientierung144
Prozessdiagnostik144
Bewertung der psychotherapeutischen Beziehung145
Psychotherapeutische Indikation146
Literatur147
Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP) (Martin / Sedlak)148
Notizen zur Diagnostik in der katathym imaginativen Psychotherapie148
Literatur153
Konzentrative Bewegungstherapie (KBT) (Hochgerner)154
Situative Einschätzung durch die Störungsklassifikation nach ICD 10155
Persönlichkeitsdiagnostik155
Beziehungsdiagnostik156
Literatur157
Personenzentrierte und klientenzentrierte Psychotherapie (PP & KP) (Hutterer)160
Diskussions- und Entwicklungslinien160
Die Berücksichtigung des inneren Bezugsrahmens von Klienten162
Diagnostische Instrumente für Forschung und Evaluation163
Unterscheidbare Formen und Funktionen der Diagnostik164
Vielfalt der Klientel und differentielle Fragestellung164
Literatur165
Psychoanalyse (PA) (Ruhs)168
Zur Problematik einer psychotherapeutisch relevanten Diagnostik mit besonderer Berücksichtigung der psychoanalytischen Perspektive168
Diagnostik in Medizin, Psychiatrie und Psychoanalyse169
Psychodrama (PD) (Wieser)176
Psychodramatherapie176
Indikation für die Psychodrama-Therapie180
Zusammenschau180
Literatur181
Systemische Familientherapie (SF) (Mehta)184
Die Psychodiagnostikleitlinie für Systemische Familientherapeutinnen: Chancen zu einer Integration184
Die Leitlinie macht Diagnostik acu für Systemische Familientherapeutinnen salonfähig184
Charakteristika systemischer Diagnostik186
Mögliche Überwindung des belasteten systemischen Verhältnis zur Diagnostik189
Literatur190
Transaktionsanalytische Psychotherapie (TA) (Berghold-Straka)192
Transaktionsanalytische Diagnostik192
Literatur198
Verhaltenstherapie (VT) (Parfy)200
Wie sich Verhaltenstherapeutinnen in der Diagnostik-Leitlinie des BMGF wiederfinden können200
Literatur203
3. Diagnostik in verschiedenen Professionen204
Diagnostik in Medizin, Psychiatrie und Psychosomatik (Wiesnagrotzki)206
Zusammenfassung208
Psychotherapeutische Diagnostik in der Forensik210
Forensische Psychiatrie - Maßnahmenvollzug210
1. Nutzung der diagnostischen Leitlinien zur Behandlungsplanung211
2. Abgrenzung: Psychiatrisches oder psychotherapeutisches Gutachten214
Literatur218
Klinisch-psychologische und psychotherapeutische Diagnostik (Laireiter)220
Ähnlichkeiten und Unterschiede220
Ersts Zwischenresümee225
Anwendungsbereiche und Aufgabengebiete229
Theoretische und methodische Grundlagen231
Zweites Zwischenresümee234
Gesetzliche Rahmenbedingungen235
Klinisch-psychologische und psychotherapeutische Diagnostik bei Interventionen/ Psychotherapie236
Psychotherapeutische Diagnostik im Rahmen psychologisch-diagnostischer Fragestellungen242
Die Diagnostik-Leitlinie aus Sicht klinischer Psychologie243
Drittes Zwischenresümee244
Schlussfolgerungen und Konsequenzen245
Literaur246
Stellenwert der Diagnostik in der Osychotherapie - eine Studie (Bauer-Lehrner / Margreiter)248
Vorwort248
Untersuchungsgegenstand249
Durchführung der Untersuchung249
Stichprobe250
Zuweisungskontext253
Art und Häufigkeit der Störungen254
Relevanz der Diagnostik für die psychotherapeutische Behandlung255
Haltung der Entwicklung einer speziellen Diagnostik für Psychotherapie256
Berücksichtigung methodenspezifischer Besondrheiten bei der entwicklung einer speziellen Diagnostik für Psychotherapie257
Literatur260
4. Zur Bedeutung von Grundbegriffen262
Leiden - Störung, Krankheit - Krankheitswerigkeit (Buchsbaumer)264
Exkurs264
Literatur266
Persönlichkeit - Persönlichkeitsstruktur - Persönlichkeitsstörungen (Pawlowsky)268
Literatur269
Beziehung (Pawlowsky)270
Anmerkung zur psychotherapeutischen Beziehung270
Literatur277
Die psychotherapeutische Beziehung - eine dem Prinzip nach explosive Kraft (Mehta)278
Einstimmung278
Die dynamische Kraft der therapeutischen Beziehung279
Charakteristika einer psychotherapeutischen Beziehung280
Reflexionen zur teilhabenden/ begleitenden Diagnostik283
Aufsuchen einer/s PsychotherapeutIn und beginn der psychotherapeutischen Beziehung284
Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der psychotherapeutischen Leistung285
Literatur287
Krise und Krisenhaftigkeit (Bartuska)288
Weiterführende Literatur289
Reflexion - Selbstreflexion - Selbsterfahrung (Bartuska)290
Anwendung der Analogien auf das Reflexionstraining der Psychotherapeuten292
Die psychotherapeutischen Entsprechungen zur physikalischen Reflexion293
Zusammenhang der Fähigkeit zur Reflexion mit der Selbstreflexion296
Zur Problematik der Selbsterfahrung in den Psychotherapiemethoden296
Rahmenbedingungen297
Vorteile und mögliche Trainingsfehler298
Zusammenfassung303
Das Reflexionstraining im european Certificate For Psychotherapy (ECP)303
Literatur305
Psychotherapeutischer Status zur Diagnostik-Leitlinie für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten306
Die Autoren312

Weitere E-Books zum Thema: Psychiatrie - Psychopathologie

Stalking

E-Book Stalking
Format: PDF

'Stalking' ist mittlerweile ein bekannter Fachbegriff, der synonym mit 'obsessiver Verfolgung' und 'obsessiver Belästigung' gebraucht wird. - Aber was genau ist 'Stalking'? Endlose Briefe, Telefonate…

Psychologische Gutachten

E-Book Psychologische Gutachten
schreiben und beurteilen Format: PDF

Wie schreibe ich ein Gutachten? Hypothesenbildung, Gesprächsführung, Ergebnisdarstellung: Die Autoren stellen Schritt für Schritt - auch für Nichtpsychologen verständlich - dar, wie ein…

Psychologische Gutachten

E-Book Psychologische Gutachten
schreiben und beurteilen Format: PDF

Wie schreibe ich ein Gutachten? Hypothesenbildung, Gesprächsführung, Ergebnisdarstellung: Die Autoren stellen Schritt für Schritt - auch für Nichtpsychologen verständlich - dar, wie ein…

Kindesmisshandlung

E-Book Kindesmisshandlung
Medizinische Diagnostik, Intervention und rechtliche Grundlagen Format: PDF

Nicht nur für Ärzte ist die Konfrontation mit Gewalt ein belastendes und mit Unsicherheiten behaftetes Thema. Das Handbuch liefert geeignete Strategien für den Umgang mit Verdachtsfällen, fundierte…

Stalking

E-Book Stalking
Format: PDF

'Stalking' ist mittlerweile ein bekannter Fachbegriff, der synonym mit 'obsessiver Verfolgung' und 'obsessiver Belästigung' gebraucht wird. - Aber was genau ist 'Stalking'? Endlose Briefe, Telefonate…

Rauschdrogen

E-Book Rauschdrogen
Marktformen und Wirkungsweisen Format: PDF

Komprimiert und dennoch ausführlich: Die 6., aktualisierte Neuauflage geht auf jüngste Entwicklungen und Tendenzen ein, wie z.B. Verschiebungen bei den Konsumgewohnheiten, neue Drogenarten bzw.…

Die Parkinson-Krankheit

E-Book Die Parkinson-Krankheit
Grundlagen, Klinik, Therapie Format: PDF

Kompetent: Das einzige Lehrbuch im deutschsprachigen Raum zur Parkinson-Krankheit. Umfassend beschreibt es neurobiologische Grundlagen, Modelle, Klinik und Therapie. Kompakt: Pharmakologie und…

Handbuch der forensischen Psychiatrie

E-Book Handbuch der forensischen Psychiatrie
Band 2: Psychopathologische Grundlagen und Praxis der forensischen Psychiatrie im Strafrecht Format: PDF

Die Beurteilung der Schuldfähigkeit ist der Kernbereich der forensischen Psychiatrie. Sie ist eine zentrale Schnittstelle zwischen Medizin und Strafrecht, mit Folgen auch für den längerfristigen…

Angststörungen

E-Book Angststörungen
Diagnostik, Konzepte, Therapie, Selbsthilfe Format: PDF

Angst ist ein Gefühlszustand wie Freude oder Trauer. Zur Krankheit wird Angst dann, wenn sie das Leben so stark einengt, dass man darunter leidet. Der Autor beschreibt Angststörungen nach dem US-…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...