Sie sind hier
E-Book

Qualitätsmanagement in der ambulanten Versorgung

Leitfaden zur Einführung eines QM-Systems in Arztpraxen

AutorIngrid Vogg, Steffen Fleßa
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl271 Seiten
ISBN9783834964748
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis40,00 EUR
Qualitätsmanagement in Arztpraxen ist eine Innovation, die begeisterte Befürworter und feurige Gegner hat. Dass QM keine Kritik am ärztlichen Handeln darstellt, sondern vielmehr eine Hilfestellung für den Arzt im Spannungsfeld von Berufsethos und wirtschaftlichen Zwängen bietet, zeigt dieses Buch. Es stellt etablierte Systeme des Qualitätsmanagements im Gesundheitswesen vor und erläutert ihre Möglichkeiten und Grenzen. Den Schwerpunkt bilden die Forderungen der Norm DIN EN ISO 9001 sowie der für den Leser nützliche Transfer von der Allgemeindarstellung zur Umsetzung in der (Arzt-)Praxis.

Dr. rer. med. Ingrid Vogg, Fachapothekerin für Offizin-Pharmazie, Gesundheits-, Ernährungs- und Medizinprodukte-Beraterin, Zertifizierungsauditorin DQS, KTQ-Trainerin und EFQM-Assessorin. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Gesundheitsmanagement an der Universität Greifswald hat sie zum Thema Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen geforscht.
Professor Dr. Steffen Fleßa ist Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Gesundheitsmanagement an der Universität Greifswald.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt5
1 Einleitung7
1.1 Qualität: eine Annäherung7
1.2 Die Arztpraxis als System10
1.2.1 Die Arztpraxis im Wandel10
1.2.2 Dynaxity: Zum Verständnis des Wandels11
1.2.3 Komplexität: das System Arztpraxis16
2 Grundlagen22
2.1 Begriffsbestimmungen22
2.1.1 Qualität22
2.1.2 Qualitätsmanagement26
2.1.3 Qualitätsmanagement-Schnittstellen36
2.2 Ziele eines Qualitätsmanagements40
2.2.1 Einhaltung gesetzlicher Vorgaben40
2.2.2 Fehlerverhütung43
2.2.3 Kostenreduktion44
2.2.4 Kundenbindung45
2.2.5 Strategische Vorteile47
2.3 Risikomanagement49
2.3.1 Patientensicherheit49
2.3.2 Risiko56
2.3.3 Risikomanagement57
2.3.4 Qualitätsmanagement und Risikomanagement63
2.4 Modelle65
2.4.1 European Foundation for Quality Management (EFQM)65
2.4.2 Kooperation für Transparenz und Qualität im Krankenhaus (KTQ)67
2.4.3 Qualität und Entwicklung in Praxen (QEP)69
2.4.4 DIN EN ISO 9001:200070
2.5 Die Norm: DIN EN ISO 9001:200071
2.5.1 Darstellung der DIN EN ISO 9001:200074
2.5.2 Verantwortung der Leitung77
2.5.3 Kundenorientierung87
2.5.4 Prozessorientierung95
2.5.5 Nachweis der Effektivität und Effizienz118
2.5.6 Kontinuierliche Verbesserung122
2.5.7 Zertifizierung125
2.5.8 Revision der DIN EN ISO 9001:2000126
3 Implementierung am Beispiel einer Röntgenpraxis128
3.1 Planung130
3.2 QM – Aufbau nach DIN EN ISO 9001:2000134
3.2.1 Verantwortung der Leitung135
3.2.1.1 Befragung der Leitung137
3.2.1.2 SWOT-Analyse139
3.2.1.3 Qualitätsziele140
3.2.1.4 Datenanalyse – Statistik und Validierungen144
3.2.1.5 Ressourcenbereitstellung146
3.2.1.6 Interne Kommunikation146
3.2.1.7 Kundenorientierung149
3.2.1.8 Managementbewertung152
3.2.1.9 Ergebnis aus dem QM-Aufbau im Leitungsbereich152
3.2.2 Dokumentation153
3.2.2.1 Dokumentationsaufbau154
3.2.2.2 Ergebnis des Dokumentationsaufbaus155
3.2.3 Dienstleistungserbringung157
3.2.3.1 Das QM–Modell der Praxis158
3.2.3.2 Die Prozesserstellung159
3.2.3.3 Fehler- und Risikoermittlung169
3.2.3.4 Prozessdokumentation und Verantwortlichkeiten174
3.2.3.5 Gesetzliche Forderungen174
3.2.3.6 Ergebnis des Prozessaufbaus175
3.2.4 Messung, Analyse und Verbesserung175
3.2.4.1 Sicherstellung der Wirksamkeit des OM-Systems177
3.2.4.2 Ergebnis179
3.3 Implementierung180
3.3.1 Schulungen181
3.3.2 Fehlererfassung183
3.3.3 Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen185
3.3.4 Patientenbefragung193
3.3.5 Mitarbeiterbefragung196
3.3.5.1 Mitarbeiterbefragung zu Beginn196
3.3.5.2 Mitarbeiter-QMB-Befragung vor dem externen Audit197
3.4 Monitoring199
3.4.1 Internes Audit, Ergebnis, Nutzen und Maßnahmen200
3.4.2 Externes Audit210
3.4.3 Projektdaten212
4 Diskussion213
5 Fazit für die Praxis220
Abkürzungsverzeichnis226
Literatur228
Web-Verzeichnis234
Abbildungsverzeichnis235
Tabellenverzeichnis237
Anlagen238
Anlage 1 Modell-Vergleich239
Anlage 2 Normenbezug243
Anlage 3 Effizienzdarlegung des QM-Systems245
Anlage 4 Indikatoren für Implementierungsstörungen268
Anlage 5 Revisionierte Normabschnitte mit Relevanz270
Die Autoren271

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Asset Securitization im Gesundheitswesen

E-Book Asset Securitization im Gesundheitswesen
Erfahrungen in den USA und anderen Ländern als Basis einer Abwägung von Einsatzmöglichkeiten in Deutschland Format: PDF

Ulrich Franke geht auf die Schwierigkeiten des Kapitalmarktzugangs für Non-Profit-Unternehmen ein und analysiert, inwieweit ABS als Eigenkapital schonende Finanzierungsform eingesetzt werden kann.…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

MiFID-Kompendium

E-Book MiFID-Kompendium
Praktischer Leitfaden für Finanzdienstleister Format: PDF

Zum 1. November 2007 trat die europäische Richtlinie 'Markets in Financial Instruments Directive' (MiFID) in Kraft, eine der umfangreichsten Gesetzesmaßnahmen für Finanzmärkte in den letzten…

Gründungsintention von Akademikern

E-Book Gründungsintention von Akademikern
Eine empirische Mehrebenenanalyse personen- und fachbereichsbezogener Einflüsse Format: PDF

Sascha Walter untersucht wie universitäre Fachbereiche ein Gründungsinteresse ihrer Studierenden wecken können. Er zeigt mit Hilfe der Hierarchisch Linearen Modellierung, dass sich…

Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse

E-Book Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse
2.000 Begriffe nachschlagen, verstehen, anwenden Format: PDF

Das Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse definiert die 2.000 wichtigsten Begriffe aus dem Bank- und Börsenwesen. Die Stichwörter sind verständlich erklärt und auf eine praktische Anwendung des…

Informationsmanagement

E-Book Informationsmanagement
Format: PDF

Das Internet hat in den letzten Jahren ohne Zweifel erhebliche Veränderungen in der gesamten Ökonomie bewirkt. E-Business gehört heute zur Unternehmensrealität und konfrontiert das…

Weitere Zeitschriften

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...