Sie sind hier
E-Book

Ratgeber Übergewicht und Adipositas

Informationen für Betroffene und Angehörige

AutorAnja Hilbert, Anne Brauhardt, Simone Munsch
VerlagHogrefe Verlag Göttingen
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl81 Seiten
ISBN9783840927614
FormatPDF/ePUB
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis7,99 EUR
Der Ratgeber richtet sich in erster Linie an Menschen, die unter starkem Übergewicht leiden. Er vermittelt grundlegende Informationen zur Adipositas sowie zu häufigen körperlichen und psychischen Begleitbeschwerden bei Erwachsenen. Weiterhin beschreibt der Ratgeber die Faktoren, die zur Entstehung von Übergewicht und Adipositas beitragen können und stellt Möglichkeiten der Behandlung dar. Hierzu wird insbesondere auf die multimodale Therapie eingegangen, die zu einer strukturierten Ernährungsumstellung und zur Steigerung der körperlichen Aktivität anleitet und sich in Studien als wirksam erwiesen hat. Erste Schritte zur selbstständigen Bewältigung der Adipositas werden anhand von zahlreichen Beispielen aufgezeigt. Dazu wird u.a. auf motivationale Aspekte eingegangen und es wird mithilfe von Übungen dargestellt, wie ein realistisches Zielgewicht sowie Verhaltensziele zur Änderung des Ernährungs- und Bewegungsverhaltens festgelegt werden können. Zudem wird der Umgang mit Risikosituationen erläutert. Schließlich erhalten Angehörige von Menschen mit Adipositas Hinweise dazu, wie sie Betroffene unterstützen können.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Ratgeber Übergewicht und Adipositas
  2. Vorwort
  3. 1Übergewicht und Adipositas – Was ist das?
  4. 2Wie entstehen Übergewicht und Adipositas?
  5. 3 Welche Behandlungsmöglichkeiten bei Adipositas gibt es?
  6. 4 Was kann ich selbst gegen Übergewicht und Adipositas tun?
  7. 5 Abnehmerfolge stabilisieren
  8. 6 Was kann ich als Angehöriger tun?
  9. 7 Zum Schluss
  10. Anhang
Leseprobe
3 Welche Behandlungsmöglichkeiten bei Adipositas gibt es? (S. 24-25)

Die Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) veröffentlicht regelmäßig, zuletzt in 2014, Behandlungsleitlinien für Erwachsene mit Übergewicht und Adipositas (www.adipositas-gesellschaft.de). Entsprechend dieser Leitlinien besteht ein Behandlungsbedarf bei Personen mit einem BMI = 30,0 kg/m² (Adipositas). Ab einem BMI = 25,0 kg/m² (Übergewicht) ist eine Behandlung dann angezeigt, wenn parallel übergewichtsbedingte Erkrankungen, wie z. B. Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus Typ 2) oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder eine hohe psychische Belastung, vorliegen.

Übergewicht bedarf grundsätzlich keiner Behandlung, auch bei Normalgewicht ist es nicht angezeigt abzunehmen. Es ist also genau zu prüfen, ob tatsächlich die medizinische Notwendigkeit einer Gewichtsreduktion besteht. Beim Vorliegen einer auszehrenden, d.?h. zu einem andauernden, ungewollten Gewichtsverlust führenden Erkrankung, wie z.?B. Krebs oder AIDS (sogenannte konsumierende Erkrankungen), oder während einer Schwangerschaft sollte von einer Gewichtsreduktionsbehandlung abgesehen werden.

Das Hauptziel einer Gewichtsreduktionsbehandlung ist eine langfristige Reduktion des Körpergewichts, die übergewichtsbedingte Gesundheitsrisiken und Erkrankungen vermindert, die Lebensqualität erhöht und die Teilhabe am Leben, z.?B. die Arbeitsfähigkeit, verbessert. Generell sollte eine Gewichtsreduktionsbehandlung darauf abzielen, innerhalb von sechs bis zwölf Monaten eine Reduktion von > 5 % des Ausgangsgewichts bei einem BMI zwischen 25,0 bis 35,0 kg/m2 bzw. von > 10 % ab einem BMI = 35,0 kg/m2 zu erreichen. Die Behandlung setzt dabei an Faktoren an, die veränderbar sind, wie z.?B. Ernährung und Bewegung. Im Anschluss an eine Gewichtsreduktion, die in den meisten Fällen vier bis sechs Monate dauert, soll eine langfristige Gewichtsstabilisierung erfolgen. Denn es ist langfristig nicht möglich, eine Diät i.?S. einer Reduktionskost zu halten. Aktuelle Ansätze zur Behandlung von Adipositas umfassen die multimodale Verhaltenstherapie sowie die medikamentöse und chirurgische Therapie (vgl. Abbildung 2). Im Folgenden werden die Therapiemöglichkeiten noch näher beschrieben.

3.1 Multimodale Verhaltenstherapie

Ziel der multimodalen, d. h. aus mehreren Bausteinen bestehenden Verhaltenstherapie der Adipositas ist es, das Ernährungs- und Bewegungsverhalten

Weitere E-Books zum Thema: Ratgeber Gesundheit

Schmerz

E-Book Schmerz

Schmerzen – von der Geburt bis in den Tod begleiten sie unser Leben. Wer kennt nicht das bohrende, klopfende oder nagende Gefühl? Besonders chronischer Schmerz stellt eine enorme körperliche, ...

Übergewicht und Adipositas

E-Book Übergewicht und Adipositas

Der Band liefert einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand zu Übergewicht und Adipositas. Er geht auf biopsychosoziale Aspekte der Entstehung und Aufrechterhaltung der Störung ein und ...

Stottern bei Kindern

E-Book Stottern bei Kindern

Kein Mensch spricht immer flüssig: Sprech-Unflüssigkeiten sind ein normaler Bestandteil des Sprechens. Bei Kindern, die noch in der Sprachentwicklung stehen, ist es ganz normal, dass bis zu ...

Heilen durch Essen

E-Book Heilen durch Essen

Das Buch „Heilen durch Essen“ von Dr. h.c. Peter Echevers H. nimmt sich ganz besonders der Gruppe der MS-Patienten an. Angespornt durch die Erfolge von Frau Dr. Terry Wahls aus den USA, eröffnet ...

KiloCoachTM

E-Book KiloCoachTM

Sie sind gestresster Manager und sollen Ihr Zeitproblem mit einer 'Zeitdiät' in den Griff bekommen, also: möglichst schnell möglichst wenig Zeit verbrauchen. Absurd? 'Blitzdiäten' sind ...

Manual Jungenmedizin

E-Book Manual Jungenmedizin

In diesem essential bereitet Bernhard Stier anhand von ausgewählten Fallbeispielen jungenmedizinische Fragestellungen auf, mit denen sich Ärzte in diesem Bereich im Alltag konfrontiert sehen. Ziel ...

Künstliche Hüftgelenke

E-Book Künstliche Hüftgelenke

Allein in Deutschland stellen sich jedes Jahr über 150 000 Hüft-Patienten die Frage, ob sie ein künstliches Hüftgelenk wollen. Viele zögern eine Entscheidung hinaus, obgleich die ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...