Sie sind hier
E-Book

Rationale Schiiten

Ismailitische Weltsichten nach einer postkolonialen Lektüre von Max Webers Rationalismusbegriff

AutorMarkus Wachowski
VerlagWalter de Gruyter GmbH & Co.KG
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl317 Seiten
ISBN9783110273847
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis129,95 EUR

Rationalism is a cornerstone of the modern Occident's conception of itself. However, as shown by the post-colonial reading of the term found in Max Weber's comparative studies of religion, the concept of rationalism is also an instrument for hierarchization and essentialization. Rationalism is by no means the privilege of modern Western civilization, as shown by this study on the theological history of Ismailism. The study's decolonized perspective furnishes a new approach for the historical comparison of religions.



Markus Wachowski, Berlin.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Einleitung9
1. Max Weber und der Islam16
1.1. Gegenstand und methodischer Zugang16
1.2. Orientalismus: der Islam als defizitäre Religion22
1.3. Okzidentalismus: „Warum nur hier?“ – Protestantismus als das Maß der Dinge32
2. Der Rationalismusbegriff als Schlüssel zu Max Webers Religionssoziologie40
2.1. Die Entdeckung des Rationalismus: ein chronologischer und systematischer Blick auf Webers Religionsgeschichte41
2.2. Der Rationalismus in der Religionsentwicklung46
2.2.1. Der Ursprung der Rationalisierung47
2.2.2. Die Wirkweise der Rationalität in der Religion51
2.2.3. Begriffliche Ambivalenzen einer ,Entwicklungsrichtung von universeller Bedeutung‘56
2.3. Die Zwischenbetrachtung: „Ein Beitrag zur Typologie und Soziologie des Rationalismus selbst“?62
3. Eine postkoloniale Lektüre des Rationalismusbegriffs72
3.1. Zwei Perspektiven auf das Begriffspaar rational – irrational72
3.2. Die polarisierend exkludierende Position76
3.2.1. Der sinnvolle Kosmos bürgerlicher Erlösungsreligiosität77
3.2.2. Askese und Mystik80
3.3. Wechselseitige Komplementarität in der Weltsichtanalyse86
3.3.1. Sinnzuweisungssystem I: Kulturwissenschaft90
3.3.2. Sinnzuweisungssystem II: Religion92
3.3.3. Sinnzuweisungssystem III: Max Webers Wert- und Zwecktheorie98
4. Von der Kritik zur Konstruktion100
4.1. Zur kritischen Reflexivität der methodologischen Grundlagen100
4.1.1. Postkoloniale Islambilder101
4.1.2. Der Idealtypus als Werkzeug historischer Darstellung104
4.1.3. Zur Terminologie einer religionssystematischen Untersuchung der Isma.iliya106
4.1.3.1. Religionshistorische Zugänge für die Isma.iliya106
4.1.3.2. Esoterik109
4.1.3.3. Neuplatonismus112
4.1.3.4. Gnosis113
4.2. Rationale Esoteriker: die schiitische Isma.iliya117
4.2.1. Gestalten der Rationalität: zur Verortung und Beschreibung der Inkohärenz von Empirie und Sinnzuschreibung119
4.2.2. Die Isma.iliya: ein historischer Abriss123
4.2.3. Isma.ilitische Rationalitäten130
4.2.4. Der sinnvolle Kosmos der Isma.iliya in geschichtlicher Perspektive135
5. Die präfatimidische Epoche138
5.1. Soziopolitische Situation139
5.1.1. Anfänge des Schiitentums und erste Deprivationserfahrung139
5.1.2. Anfänge der Isma.iliya143
5.2. Die al-.Alim wa’l-g.ulam und ihr Autor147
5.2.1. Ga.far ibn Mans.u¯r al-Yaman147
5.2.1.1. Leben des Autors in seiner Zeit147
5.2.1.2. Schriften des Autors150
5.2.2. Die Schrift aal-.A¯lim wa’l-g.ula¯m152
5.2.2.1. Inhaltsangabe152
5.2.2.2. Zur neueren Rezeption des Textes154
5.3. Theologischer Gehalt158
5.3.1. Kosmogonie160
5.3.1.1. Die Kosmogonie im Kita¯b al-.a¯lim wa’l-g.ulam160
5.3.1.2. Zu Originalität und Kontext der frühisma¯.i¯litischen Kosmogonie162
5.3.1.3. Hybris und Gnosis in der Kosmogonie des Kita¯b al-.a¯lim wa’l-g.ulam165
5.3.2. Isma.i¯litische Imamatslehre168
5.3.2.1. Zur isma.i¯litische Imamatslehre169
5.3.2.2. Imamatslehre und Kosmologie im Kita¯b al-.a¯lim wa’l-g.ula¯m171
5.3.2.3. Terminologie und Systematik der Imamatslehre172
5.3.2.4. Imamatslehre und Eschatologie174
5.4. Zur Wechselwirkung von Politik und Theologie176
5.4.1. Zur Struktur einer schiitischen Oppositionsbewegung176
5.4.2. Frühe Isma¯.i¯li¯ya als „esoterische Erlösungsreligion“?179
6. Die fatimidische Epoche183
6.1. Das Imamat des .Abdalla¯h al-Mahdi187
6.1.1. Die genealogische Neuerung und der Abfall der Qarmaten187
6.1.2. Flucht aus Salamya und die Eroberung Nordafrikas190
6.1.3. Da‘wa und Daula: Hindernisse bei der Errichtung des Reiches192
6.1.4. Die Erweiterung der Heptadenfolge197
6.2. Das Imamat des al-Mu.izz li-Di¯n Alla¯h199
6.2.1. Die äußere Gestalt der Reichswerdung199
6.2.1.1. Geschichtlicher Überblick200
6.2.1.2. Da‘wa und Daula: die Institutionalisierung des Reichs als Recht und höfisches Ritual202
6.2.2. Der Fatimiden-Kalif al-Mu.izz li-Di¯n Alla¯h und der iranische Neuplatonismus207
6.2.2.1. Die Begegnung von alter Mythologie und neuer Philosophie208
6.2.2.2. Isma¯.i¯litische Kosmogonie und Imamatslehre im neuplatonischen Gewand211
6.3. Das Imamat des al-H.a¯kim bi-Amr Alla¯h218
6.3.1. Der Imam al-H.a¯kim bi-Amr Alla¯h219
6.3.2. H.ami¯d al-Di¯n al-Kirma¯ni¯222
6.4. Zur Wechselwirkung von Politik und Theologie226
6.4.1. Zur Dynamik eines messianischen Reiches227
6.4.2. Die Hierarchie einer elitären Massenreligion230
7. Die postfatimidische Epoche234
7.1. Vom Niedergang isma¯.i¯litischer Herrschaft236
7.1.1. Die S.ulaih.iden im Jemen (1047–1138)236
7.1.2. Die Geschichte der jemenitischen T.ayyibi¯ya nach dem Ende der S.ulaih.iden244
7.1.3. Die Lehre der jemenitischen T.ayyibi¯ya nach dem Ende der S.ulaih.iden247
7.2. Idri¯s .Ima¯d al-Di¯n252
7.2.1. Idri¯s .Ima¯d al-Di¯n: Leben und Werk252
7.2.2. Al-Kita¯b zahr al-ma.a¯ni¯254
7.2.2.1. Inhalt des Kita¯b zahr al-ma.a¯ni¯255
7.2.2.2. Kosmogonie256
7.2.2.3. Imamatslehre: Kosmologie und Eschatologie259
7.3. Zur Wechselwirkung von Politik und Theologie262
7.3.1. Wenn der Mahdi scheitert263
7.3.2. Die Weltverneinung deprivierter Intellektueller269
8. Postkoloniale Rationalismen273
8.1. Die Religionsgeschichte der Isma¯.i¯li¯ya im Prisma des postkolonialen Rationalismusbegriffs273
8.1.1. Die komplementäre Rationalität der Erlösungsidee273
8.1.2. Die komplementäre Rationalität der Ausdifferenzierung276
8.1.3. Die komplementäre Rationalität der Gnosis279
8.2. Ein orientaler Sonderweg?282
8.3. Zusammenfassung285
Literaturverzeichnis293
Index307

Weitere E-Books zum Thema: Christentum - Religion - Glaube

Lass es gut sein

E-Book Lass es gut sein
Ermutigung zu einem gelingenden Leben Format: ePUB

'Lass es sein, es hat keinen Zweck!' - gegen solch resignative Lebens- und Redensart wendet sich dieses Buch. Friedrich Schorlemmer folgt der Maxime 'Lass es gut sein und lass es gut werden.' Aus…

Gott im Gehirn? Ich - eine Illusion?

E-Book Gott im Gehirn? Ich - eine Illusion?
Neurobiologie, religiöses Erleben und Menschenbild aus christlicher Sicht Format: PDF/ePUB

Ist Gott nur ein 'Hirngespinst'? So fragen Wissenschaftler zugespitzt aufgrund neuer Beobachtungen. Sie behaupten, dass sich seelisch-geistige Phänomene allein auf der neurophysiologischen Ebene…

Religionspsychologie

E-Book Religionspsychologie
Neuausgabe Format: ePUB

Wie sich Religiosität auf die Menschen auswirkt - Die bewährte Gesamtdarstellung der Religionspsychologie Die Neuausgabe des bekannten Standardwerks von Bernhard Grom erklärt die Vielfalt, in der…

Lass es gut sein

E-Book Lass es gut sein
Ermutigung zu einem gelingenden Leben Format: ePUB

'Lass es sein, es hat keinen Zweck!' - gegen solch resignative Lebens- und Redensart wendet sich dieses Buch. Friedrich Schorlemmer folgt der Maxime 'Lass es gut sein und lass es gut werden.' Aus…

Ich denke, also bin ich Ich?

E-Book Ich denke, also bin ich Ich?
Das Selbst zwischen Neurobiologie, Philosophie und Religion Format: PDF

In den letzten Jahren förderten die Ergebnisse der Neurowissenschaften in einem atemberaubenden Tempo neue Erkenntnisse zutage, die für das Verständnis des Bewusstseins von großer Tragweite zu sein…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...