Sie sind hier
E-Book

Recht und Pflicht in der medizinischen Humanforschung

Zu den rechtlichen Grenzen der kontrollierten Studie

AutorFriedrich von Freier
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl691 Seiten
ISBN9783540958772
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis82,99 EUR

Der Autor untersucht die Legitimationsbedingungen kontrollierter Therapiestudien sowie die Rechtsprobleme von Trendaufklärung, Randomisierung, Verblindung und Placebokontrolle. Eine Systematisierung der Rechtfertigungsgründe für Forschungseingriffe führt zur Verteidigung der Notwendigkeit eigener oder fürsorglich-stellvertretender aufgeklärter Einwilligung oder ihrer Mutmaßung. Methodisch leitend ist eine interdisziplinäre Synthese rechtlicher, rechtstheoretischer, medizinethischer und wissenschaftstheoretische Argumente.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis8
Einleitung14
I. Zum Inhalt18
II. Zur Methode24
A. Grund und Grenzen der Fremdverfügung - Pflichten zur leiblichen Teilnahme an medizinischer Forschung?30
I. Einleitung31
II. Forschung an Menschen im Zustand der Einwilligungsunfähigkeit - Von der Repräsentation in Fürsorge zur Sozialpflicht des Leibes?38
1. Forschung an Einwilligungsunfähigen im geltenden Recht: allgemeine Grundsätze38
2. Forschung an Einwilligungsunfähigen im geltenden Recht: Spezialregelungen103
III. Allgemeine Bürgerpflicht zum leiblichen Opfer für die Forschung?144
1. Einleitung144
2. Die interpersonal geschuldete Preisgabe des Leibes zu Forschungszwecken156
3. Grundfragen einer allgemeinen institutionellen Teilnahmepflicht204
4. Ergebnis248
IV. Sonderopfer der Einwilligungsunfähigen249
IV. Sonderopfer der Einwilligungsunfähigen249
1. Zur Begründung einer Sonderpflicht zur Forschungsteilnahme249
2. Jenseits der Pflicht256
B. Grenzen der Selbstverfügung? - Objektiver Schutz durch die Garantie des Behandlungsverhältnisses301
II. Überblick über das vorhandene Instrumentarium310
1. Objektive Forschungsgrenzen in Spezialgesetzen am Leitfaden des AMG310
2. Objektive Rechtsbedingungen außerhalb spezialgesetzlicher Regelungen?328
3. Zwischenergebnis331
III. Grund und Maß der Risiko-Nutzen-Abwägung in der Forschung am333
1. Allgemeine Grenzen der Selbstverfügung, § § 216, 228 StGB335
3. Abwägung als Ausgleich von Autonomiedefiziten?355
4. Risikovorsorge und Autonomieschutz367
6. Ergebnis und erste Konkretisierungen423
III. Zur Regelungslage451
1. Die Vorschriften des AMG a. F. und des MPG452
2. Das novellierte AMG: gruppennützige Forschung und die Kontrollgruppen459
3. Kontrollierte Studien außerhalb des gesetzlich geregelten Bereichs465
4. Ergebnis466
IV. Indifferenz als Legitimation der kontrollierten Studie im Behandlungsverhältnis468
1. Die Funktion des Indifferenzarguments468
2. Indifferenz des Arztes („uncertainty“, „individual equipoise“)472
3. Methodisches Nichtwissen als Ausweg?477
4. „Clinical equipoise“548
5. Indifferenz des Patienten559
6. Zwischenergebnis567
7. Konsequenzen für Verlaufskontrolle, Verblindung und Placebokontrolle569
8. Die kontrollierte Studie im Behandlungsverhältnis zum Einwilligungsunfähigen591
9. Der vorausgesetzte Umfang der Behandlungspflicht und seine Veränderung durch Knappheit599
V. Die kontrollierte Studie als Experiment außerhalb des Behandlungsverhältnisses625
VI. Ergebnis628
Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse631
Literaturverzeichnis644
Sachregister680

Weitere E-Books zum Thema: Grundlagen - Nachschlagewerke Medizin

Von der Beamtenbesoldung zum Vergütungskodex

E-Book Von der Beamtenbesoldung zum Vergütungskodex
Entscheidungsgrundlage für die Verwaltungsräte der Krankenkassen Format: PDF

Ausdruck der Selbstverwaltungsautonomie der gesetzlichen Krankenkassen ist der Vergütungskodex als Maßstab für die Standards guter Unternehmensführung und des dazu gehörigen Versorgungsmanagements in…

Fehlzeiten-Report 2006

E-Book Fehlzeiten-Report 2006
Chronische Krankheiten Format: PDF

Der 'Fehlzeiten-Report' wird vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) in Zusammenarbeit mit der Universität Bielefeld herausgegeben. Jedes Jahr informiert er umfassend über die aktuelle…

Management im Gesundheitswesen

E-Book Management im Gesundheitswesen
Format: PDF

Im Gesundheitswesen werden Fach- und Führungskräfte im Managementbereich benötigt, die über eine interdisziplinäre Ausrichtung verfügen und mit den speziellen Gegebenheiten der Branche vertraut sind…

Fehlzeiten-Report 2009

E-Book Fehlzeiten-Report 2009
Arbeit und Psyche: Belastungen reduzieren - Wohlbefinden fördern Format: PDF

Der Fehlzeiten-Report informiert umfassend über die Krankenstandsentwicklung in den einzelnen Branchen der deutschen Wirtschaft. Gründe und Muster von Fehlzeiten werden analysiert und bewertet.…

Fehlzeiten-Report 2008

E-Book Fehlzeiten-Report 2008
Betriebliches Gesundheitsmanagement: Kosten und Nutzen Format: PDF

Der Fehlzeiten-Report des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) und der Universität Bielefeld liefert jährlich umfassende Daten und Analysen über die Krankenstandsentwicklung in der deutschen…

Modernes Krankenhausmanagement

E-Book Modernes Krankenhausmanagement
Konzepte und Lösungen Format: PDF

Transparent und nachvollziehbar: Das praktische Handbuch zeigt die jeweils besten Führungsprinzipien und Prozessabläufe, die in deutschen Krankenhäusern unter ökonomischem Druck und vor dem…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...