Sie sind hier
E-Book

Rechtsprechungssammlung zur Kasko-Versicherung

AutorDetlef Fischer
VerlagVVW GmbH
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl274 Seiten
ISBN9783862980758
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis34,99 EUR
"Mit rund 2000 Entscheidungen wendet sich diese Rechtsprechungssammlung an alle, die als Sachbearbeiter bei Versicherungen, Werkstätten, als Rechtsanwalt oder Richter einen schnellen Überblick über die einzelnen Tatbestände und Konstellationen der Kasko-Versicherung benötigen. Die Vielzahl der veröffentlichten (und unveröffentlichten) gerichtlichen sowie Ombudsmann-Entscheidungen allein der letzten 10 Jahre zeigt, dass diese komplexe Materie nicht mehr mit ""Allgemeinwissen"" zu überblicken ist. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit beschränkt sich der Autor auf die seit 1996 ergangenen Entscheidungen und zitiert ältere Entscheidungen nur dann und insoweit, als dies für die heutige Anwendung zwingend erforderlich ist. Die Beschränkung auf wenige Schlagworte bei der Begründung erhöht die Übersichtlichkeit und Lesbarkeit ebenso wie die der Historie und Bedeutung folgende Struktur der Sammlung. Die Fachfrau/der Fachmann kann sich damit zielgerichtet und schnell einen Überblick verschaffen. Ein Zugriff auf die genannten Quellen steht dem ""Profi"" sicherlich ohnehin zur Verfügung, dieses Buch erleichtert die Suche nach einer vergleichbaren Entscheidung - um sie am eigenen Sachverhalt anzulegen. Die Sammlung kann daher die weitere - nachfolgende - Recherche nicht ersetzen, jedoch zielgerichtet zum schnelleren Erfolg führen. Die Fachfrau/ der Fachmann kennt die Terminologie und verfügt über die zitierten Zeitschriften bzw. hat die Kenntnis, wo die vollständigen Entscheidungen und Begründungen nachzulesen sind. Gerade im Hinblick auf die mit der Einführung des VVG 2008 zu erwartenden Streitigkeiten/Prozesse nach Wegfall des ""Alles-oder-nichts-Prinzips"" wird dem Nutzer ein aktueller und umfassender Überblick über die häufigsten Problemfälle gegeben."

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
"Vorwort (S. V-VI)

Die nachfolgende Urteilssammlung bietet einen Überblick über die zu den einzelnen Problemkreisen der Kaskoversicherung ergangene Rechtsprechung. Dies ist seit der Deregulierung des Marktes und den daraus folgenden Unsicherheiten bei der Anwendung und Auslegung bestehender Regelungen aus Sicht des Autors dringend geboten. Aufgenommen wurden die seit 1996 ergangenen Entscheidungen, ältere Entscheidungen werden nur insoweit zitiert, als dies für die heutige Anwendung zwingend erforderlich ist. Die Sammlung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Die Rechtsprechungssammlung wendet sich an den interessierten Fachmann und ist nicht für Laien gedacht. Sie soll all denen einen schnellen Überblick verschaffen, die als Sachbearbeiter/in bei Versicherungen oder als Rechtsanwalt/-anwältin auf dem Gebiet des Kasko-Schadens tätig sind. Der Autor beschränkt sich daher auf die kurze Darstellung der Entscheidungen und geht davon aus, dass der Fachmann ohne weiteres auf die genannten oder andere Quellen zurückgreifen kann, um sich einen vollständigen Überblick über die Gründe der gerichtlichen Entscheidung zu verschaffen. Die Sammlung kann deshalb die weitere Recherche nicht ersetzen, sie jedoch zielgerichtet und schneller zum Erfolg führen.

An dieser Stelle seien zudem einige Hinweise für den Nutzer gestattet:

Aus der unter der Rubrik „Tenor“ genannten gerichtlichen Entscheidung kann nur indirekt auf das grob fahrlässige Verhalten des Versicherungsnehmers (VN) oder eine Obliegenheitsverletzung geschlossen werden. Ist in der Spalte Tenor ein „Ja“ aufgeführt, so hat das Gericht der Klage des VN gegen den Versicherer (VR) stattgegeben, bei einem „Nein“ hat es die Klage des VN abgewiesen. Der seltene Ausnahmefall, dass der VR eine Klage (als Regress) gegen den VN (Repräsentanten, Fahrer o. Ä.) einreicht, ist jeweils in der Spalte „Besonderheiten“ mit „Hier: Regress des VR“ kenntlich gemacht.

Ergänzend auch der deutliche Hinweis, dass eine Vielzahl von Entscheidungen zu speziellen Sachverhalten ergangen ist, die nur anhand der jeweiligen, dem konkreten Kasko-Vertrag zugrunde liegenden AKB zu prüfen sind. Es sollte daher immer zuerst geprüft werden, welche AKB dem einzelnen Vertrag zugrunde liegen. Dies ist angesichts der teilweise jährlich geänderten AKB unerlässlich.

Mögliche Änderungen stellen z. B. dar:
• die im Zuge der Euro-Einführung angepassten Selbstbehalte,
• die Anpassungen des Vertragsinhalts bei Marderschäden,
• die Liste der mitversicherten Zubehörteile und deren versicherter Werte, 1 Das VVG wird in der bis zum 31.12.2007 geltenden Fassung zitiert.
• die bei einigen Versicherern im Rahmen der Teilkasko mitversicherten Schäden durch Wirbeltiere, ohne Begrenzung auf die Wildtiere im Sinne des Bundesjagdgesetzes,
• insbesondere auch die Erstattungsfähigkeit der Mehrwertsteuer bei fiktiver Abrechnung sowie • die Vereinbarung der Reparatur in bestimmten Werkstätten oder zu bestimmten Konditionen.

Da sich dieses Buch überwiegend an erfahrene Praktiker/innen richtet, wird auf theoretische Einführungen und Erläuterungen verzichtet. Sollte indes Interesse an weiter gehender Literatur oder Vertiefung der theoretischen Grundlagen bestehen, so verweist der Autor auf die entsprechenden Kapitel im „Praxisbuch Verkehrsunfall“ sowie auf die sonstigen Standardwerke zur VVG- bzw. AKB-Kommentierung.

Für die Fortführung der Rechtsprechungssammlung bittet der Autor um Mitteilung interessanter (auch unveröffentlichter) Entscheidungen. Sollten sich trotz aller Sorgfalt Fehler eingeschlichen haben, so wird ebenfalls um Information gebeten. (radfischer@googlemail.com)

Leipzig, im Dezember 2007

Detlef W. Fischer"
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis8
Abkürzungsverzeichnis10
I. Versicherungsumfang § 12 (I) AKB14
II. Unfall- und Vandalismusschäden § 12 (II) AKB97
III. Grobe Fahrlässigkeit107
IV. Obliegenheitsverletzungen157
V. Sonstige Problemfälle225

Weitere E-Books zum Thema: Banken - Versicherungen - Finanzdienstleister

Strukturwandel bei Banken

E-Book Strukturwandel bei Banken
Format: PDF

Veränderungsdruck bei Finanzdienstleistern Finanzdienstleister stehen unter enormem Veränderungsdruck. Die Konzentrationswelle verstärkt sich kurz vor der Jahrtausendwende, die Kundenbindung läßt…

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Bankstrategien für Unternehmenssanierungen

E-Book Bankstrategien für Unternehmenssanierungen
Erfolgskonzepte zur Früherkennung und Krisenbewältigung Format: PDF

Die professionelle Handhabung von Unternehmenskrisen durch Kreditinstitute stellt höchste Anforderungen an Bankmitarbeiter. Dieses Buch verknüpft in zweiter aktualisierter Auflage alle juristisch und…

Managed Care

E-Book Managed Care
Neue Wege im Gesundheitsmanagement Format: PDF

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich in einem radikalen Umbruch. Ansätze zur Bewältigung dieser Herausforderungen finden sich in den vielfältigen Managementinstrumenten und Organisationsformen…

888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis

E-Book 888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis
Die passenden Worte für jede Situation im Beratungsgespräch Format: PDF

'888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis' bietet allen Finanzprofis, die noch besser verkaufen wollen, die 'schlagenden Argumente' für Präsentationen, Verhandlungen und Beratungsgespräche. Dieses…

Wertsicherung von Aktienanlagen

E-Book Wertsicherung von Aktienanlagen
Identifizierung und Reduzierung von Absicherungsrisiken alternativer Strategien unter besonderer Berücksichtigung des Renditepotenzials Format: PDF

Wertsicherungsstrategien erlauben eine Begrenzung potenzieller Verluste aus Aktienanlagen bei gleichzeitiger Teilnahme an Kurszuwächsen. In diesem Buch werden die Absicherungsqualität statischer und…

Weitere Zeitschriften

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...