Sie sind hier
E-Book

Reisehunger

Die besten Rezepte zwischen USA und Singapur

AutorNicole Stich
VerlagGRÄFE UND UNZER
Erscheinungsjahr2015
Seitenanzahl240 Seiten
ISBN9783833846762
FormatePUB
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis19,99 EUR
Das beste Rezept gegen Fernweh? Ich stöbere bei der Food-Bloggerin Nicole Stich. Denn sie ist ständig auf Reisen, hat in Dubai, Singapur, den USA und rund ums Mittelmeer in duftende, brodelnde Töpfe geguckt. Und kann ganz wunderbar davon erzählen, lebendig und voller Flair, weil sie den Geschmack der Dinge, die sie unterwegs gekostet hat, noch auf der Zunge trägt. In dem GU-Kochbuch Reisehunger nimmt sie uns mit in ihre Welt, begibt sich auf die Suche nach Gerichten, von denen Einheimische schwärmen, und erkundet in jeder Stadt zuerst einmal den Markt. Ihre besten Rezeptentdeckungen und Fotos hat sie jetzt für uns versammelt, gespickt mit persönlichen Erinnerungsschnipseln: vom Trubel im türkischen Basar, vom ultimativ cremigen Cheese Cake in New York oder vom unbeschreiblich guten Geschmack einer original griechischen Fischsuppe. Vorsorglich verrät sie uns Insidertipps: Falls wir beim Kochen der Rezepte gleich mal im Last-Minute-Portal nachsehen wollen, wohin der nächste Flug geht ...

Nicole Stich ist eine von Deutschlands bekanntesten Food-Bloggerinnen im Internet. Ihr Foodblog deliciousdays.com, vom US-Magazin TIME zu einer der coolsten websites prämiert, wird weltweit mit Begeisterung genutzt. Für die hauptberufliche Designerin war der Einstieg 2005 in die Foodbloggerszene erst reines Hobby, inzwischen konzentriert sich ihr kreatives Arbeiten vollkommen auf Foodblog, Buch und das Kochportal von GU, die küchengötter.de. Bei Gräfe und Unzer hat Nicole Stich mittlerweile vier Bücher veröffentlicht.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

USA


 

Luftige lauwarme Popovers, herrlich verbotener Matzobrei, die Toasts von heute: Grilled Cheese, ungewöhnliche Boozy Bacon Jam, ultra-frischer Crunch Salat »California«, bunter Sausalito-Salat mit Speck, der weltbeste Fried Rice, satte goldgelbe Mac ’n’ Cheese, Geschmackswunder Ofenlachs mit Sesamspinat, Crowd-Pleaser Chicken Wings mit Blue Cheese Dip, quer durch die USA – Road-Trip, hot – hot – hot: Schoko-Pflaumen-Crumble, einzigartiger Immer-eine-Sündewert-Kuchen All-American Cheesecake mit Erdbeeren.

Lauwarme Popovers


Für 8–12 Popovers

1 EL Butter

2 Eier (L)

¼ l Milch

½ TL Meersalz

125 g Mehl

Außerdem

Popover- oder

12er-Muffinform

Butter zum Fetten der Form

ZUBEREITUNGSZEIT: 20 Min.

BACKZEIT: 40 Min.

PRO STÜCK (bei 12): ca. 70 kcal, 3 g EW, 3 g F, 8 g KH

1 Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben. Den Backofen auf 220° vorheizen. Die Vertiefungen der Popover- oder Muffinform gut mit Butter einfetten, am besten nimmt man dazu die Finger. 1 EL Butter schmelzen und kurz abkühlen lassen.

2 In einer Schüssel die geschmolzene Butter, Eier, Milch und Salz kurz glatt rühren. Dann das Mehl auf einmal zugeben und nur solange weiterrühren, bis keine Klümpchen mehr sichtbar sind. Das funktioniert wunderbar von Hand mit einem Schneebesen, kann aber auch mit den Quirlen des Handrührgeräts erledigt werden – in jedem Fall den Teig nicht länger als nötig bearbeiten. Ich fülle den Teig nun in ein hohes Gefäß mit Ausgießer, da dies das Portionieren erleichtert, das muss aber nicht sein.

3 Die Backform für 2 Min. in den Ofen stellen, dadurch gehen die Popovers nachher besonders gut auf. Form herausnehmen (Vorsicht, sehr heiß!) und den Teig in den Vertiefungen verteilen, sie sollten jeweils zu zwei Dritteln gefüllt sein. Leere Mulden kann man zum Schutz der Form mit ein wenig Wasser füllen, es geht aber auch so.

4 Form in den Ofen (Mitte) schieben und die Popovers 20 Min. backen, dann die Temperatur auf 180–190° reduzieren und die Popovers weitere 15–20 Min. backen. Die Ofentür unbedingt die ganze Zeit geschlossen halten, sonst könnten die Popovers in sich zusammenfallen.

5 Die Form aus dem Ofen holen und die Popovers sofort herauslösen. Wenn man nun jedes hohle Gebäckstück einzeln mit einem spitzen Messer ansticht, kann es besser ausdampfen und bleibt länger kross. Popovers pur oder mit Butter und einer Lieblingskonfitüre genießen – am allerbesten solange sie noch warm sind!

TIPP Eine süße Variante habe ich mir von meinem Freund David Lebovitz abgeschaut: Die Popovers nach dem Lösen aus der Form mit geschmolzener Butter einpinseln und in Zimtzucker wenden – mmmhhhh!

Die USA lassen sich am besten mit dem Auto erkunden. Zu den schönsten Strecken gehört natürlich der Highway No. 1 in Kalifornien, bei dem man lange Strecken direkt an der spektakulären Pazifikküste entlang fahren kann. Wir hatten mehrere Tage für den Abschnitt von San Francisco nach Los Angeles eingeplant und verbrachten unsere erste Nacht im alteingesessenen »Cypress Inn« in Carmel-by-the-Sea. Recht populär ist dieses Hotel aus zwei Gründen: Es ist besonders hundefreundlich und eine der Betreiberinnen ist die Schauspielerin Doris Day. Man könnte aber noch einen dritten Grund anfügen: Das Frühstück mit duftenden Mandelcroissants und warmen Popovers ist ein Traum!

VERBOTENER MATZO-BREI


Für 2 Personen

3 Matzen (60–70 g)

3 Eier (M oder L)

2–3 EL Sahne oder Milch

Meersalz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1 (rote) Zwiebel

50 g Frühstücksspeck oder Pancetta (in dünnen Scheiben)

2–3 EL Butter

Zum Servieren

Ahornsirup oder fein geschnittener

Schnittlauch

ZUBEREITUNGSZEIT: 15 Min.

PRO PORTION: ca. 530 kcal, 19 g EW, 37 g F, 30 g KH

1 Die Matzen in mundgerechte Stücke brechen und in einer Schüssel in lauwarmem Wasser kurz einweichen (1/2 Min. reicht völlig; je länger man die Matzen einweichen lässt, desto weicher wird später der Brei). Dann das Wasser komplett abgießen.

2 Die Eier mit der Sahne oder Milch in eine kleine Schüssel geben, salzen und pfeffern und alles mit einer Gabel gut verschlagen. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Spalten schneiden. Speck oder Pancetta in dünne Streifen oder kleine Würfel schneiden.

3 Die Butter in einer beschichteten Pfanne schmelzen und aufschäumen lassen. Speck oder Pancetta und Zwiebel dazugeben und bei geringer bis mittlerer Hitze unter Rühren goldgelb anbraten.

4 Angerührte Eier über die Matzen gießen, gut vermengen und dann über den Speckzwiebeln verteilen. Temperatur hochdrehen und den Brei unter Rühren bis zur gewünschten Garstufe anbraten. Ähnlich wie bei Rühreiern kann man den Matzo-Brei nur kurz garen und noch leicht cremig genießen oder 3–4 Min. kräftig anbraten, bis die Matzen-Stückchen beginnen kross zu werden.

5 Den Matzo-Brei auf Teller verteilen und sofort genießen. Ich esse diesen Brei am liebsten mit Ahornsirup beträufelt – wer sich das nicht vorstellen kann, soll es einfach einmal ausprobieren! Alternativ mit ein wenig Schnittlauchröllchen bestreuen.

TIPP Matzo-Brei kann man süß oder salzig zubereiten. Bei der süßen Variante würde man einfach Zwiebel und Speck oder Pancetta weglassen und den Brei mit Zimtzucker, Konfitüre oder Kompott servieren. Richtig würzig wird’s dagegen mit Räucherlachs, Dill und ein wenig Frischkäse.

Auch ohne religiösen Hintergrund habe ich eine große Schwäche für jüdische Rezepte. Genauer gesagt für jüdisches Gebäck wie Bagel, Bialy, Rugelach oder Challah. Aber seit meinem ersten Matzo-Brei in NYC gehört auch diese Rührei-Variante zu meinen Lieblingsrezepten. Wichtigste Zutat – neben den Eiern – ist Matze, ein ungesäuertes crackerähnliches und recht geschmacksneutrales Brot, das man in großen Supermärkten im Regal nebem dem Toastbrot findet. Und wieso »verbotener« Matzo-Brei? Der jüdische Glaube verbietet den Genuss von Schweinefleisch. Erweitert man den traditionellen Matzo-Brei nun um kross gebratenen Speck, dann wird das Frühstück zu einer himmlischen Angelegenheit – wenn auch leider verboten!

Toasts von heute
Grilled Cheese

Was mir während der Studentenzeit des Öfteren das Leben gerettet hat: ein ganz banaler Käsetoast, in den USA »grilled cheese« genannt. Das Spektrum mag mit einer Toast- und Käsescheibe zwar recht unspektakulär beginnen, aber nach oben sind der Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt.

Classic Grilled Cheese

2 Scheiben Weiß-, Toast- oder Sandwichbrot entrinden und beidseitig dünn mit weicher Butter, Olivenöl oder Mayonnaise einstreichen. In einer Pfanne bei geringer Hitze von einer Seite goldbraun braten, wenden und mit je 1 dünnen Käsescheibe (z.B. Gouda, Cheddar, Gruyère) belegen. Sobald auch die anderen Brotseiten gut gebräunt sind und der Käse geschmolzen ist, die Scheiben zusammenklappen. Aus der Pfanne nehmen, diagonal halbieren und reinbeißen. Ziehende Käsefäden inklusive!

Geschmacklich richtig spannend wird es aber erst, wenn weitere Zutaten ins Spiel kommen. Hier meine Lieblingskombis:

Mango & Cheddar

Sandwichbrotscheiben mit Mayonnaise einstreichen und wie beschrieben in der Pfanne braten, dabei die 1 Brotscheibe mit Mangochutney bestreichen, die andere mit Cheddar belegen. Fertige Brotscheiben zusammenklappen.

Le Petit Français

Sauerteigbrotscheiben mit Butter einstreichen und wie beschrieben in der Pfanne braten, dabei die 1 Brotscheibe mit karamellisierten Zwiebel-Apfel-Raspeln bestreichen, die andere mit Brie belegen. Fertige Brotscheiben zusammenklappen.

RöstPaprika & Ricotta

Weißbrotscheiben mit Butter einstreichen und wie beschrieben in der Pfanne...

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Kochen - Rezepte - Ernährung

Süße Weihnachten

E-Book Süße Weihnachten

Verliebt in Weihnachten! Jedes Rezept brillant bebildert und mit ausführlicher Schritt-für-Schritt-AnleitungKreative Verpackungsideen für ganz persönliche GeschenkeDie Einleitung liefert ...

Heimatküche

E-Book Heimatküche

Liebe geht bekanntlich durch den Magen: so verbinden wir auch das Gefühl von Heimat oft mit der Erinnerung an unserem Lieblingsessen aus der Kindheit. Wenn draußen alles klamm vor Frost wird, ...

Gewürze aus dem Thermomix®

E-Book Gewürze aus dem Thermomix®

Jede Speise wird erst durch die entsprechende Würzung komplett. Dieses Buch zeigt, wie sich Gewürzmischungen, Kräutersalz, Pasten und Rubs aus harmonisch aufeinander abgestimmten Zutaten im ...

Blitz-Liköre

E-Book Blitz-Liköre

Morgens pflücken, abends genießen! - Die Besonderheit: Liköre in nur einem Tag - Rezepte mit Variationsmöglichkeiten - Ideal für Selbstvermarkter Stellen Sie einfach und schnell Ihren ...

Eins, zwei - Brei!

E-Book Eins, zwei - Brei!

Nie wieder breierne Langeweile Pastinaken mag Ihr Baby nicht? Möhren verträgt es nicht? Kürbisse haben Sie gerade keine und der Supermarkt hat schon zu? Kein Problem - mit diesem Breie-Buch im ...

New BBQ Burger

E-Book New BBQ Burger

Vom Spiessburger zum Sankt Petersburger Vom Björn-Burger über den Glücksburger zum Strassburger Bis hin zum Sandburger und Burger of China Town Normal kann jeder. Fleisch auf den heißen Rost ...

Beeren und kleine Früchte

E-Book Beeren und kleine Früchte

Farbenfroh und kreativ: feine französische Beerenküche. Mögen Sie intensive Farben und fruchtige Aromen? Ernten und verarbeiten Sie gern, haben Sie Freude an lecker gefüllten Gläsern im ...

Weitere Zeitschriften

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...