Sie sind hier
E-Book

Religiöse Jugendfeiern »zwischen Kirche und anderer Welt

Eine historische, systematische und empirische Studie über kirchlich (mit)verantwortete Alternativen zur Jugendweihe

AutorEmilia Handke
VerlagEvangelische Verlagsanstalt
Erscheinungsjahr2016
ReiheArbeiten zur Praktischen Theologie (APrTh) 65
Seitenanzahl513 Seiten
ISBN9783374047635
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis59,99 EUR
Seit dem Jahr 1998 sind in Ostdeutschland mindestens 36 kirchlich (mit)verantwortete Alternativen zur Jugendweihe für konfessionslose Jugendliche neben Konfirmation und Firmung entstanden (sog. Feiern der Lebenswende, Segensfeiern). In der vorliegenden Arbeit werden diese katholischen, evangelischen und mitunter auch ökumenischen Initiativen unter dem Sammelbegriff »Religiöse Jugendfeiern« systematisiert und in ihrem historischen Entstehungsprozess kontextualisiert. Eine Tiefenbohrung, bei der auch die Perspektiven der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie der für die Konzeption und Durchführung verantwortlichen Personen rekonstruiert werden, erfolgt anhand der Segensfeier einer evangelischen Schule. Anschließend werden Schlussfolgerungen für die kirchlichen Herausforderungen der Gegenwart gezogen, in welcher das intermediäre Handeln der Kirchen immer wichtiger wird. [Religious Youth Ceremonies. Works on Practical Theology (APrTh) | 65] Since 1998, in Eastern Germany at least 36 alternatives to the so-called »youth consecration« (Jugendweihe) for undenominational young people came into being, (co-)organized by the church. In the present work these Catholic, Protestant and sometimes also ecumenical initiatives are systematically described under the collective term »religious youth ceremonies« and are set in the context of its historical development. An in-depth analysis, with a reconstruction of the perspectives of the participants and of the persons who were responsible for the conception and the implementation, is carried out by taking the example of a blessing ceremony of a Protestant school. Furthermore, conclusions are drawn in view of the ecclesial challenges of the present in which an intermediary acting of the churches is becoming ever more important.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Impressum5
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis8
I Einleitung14
1. Einführung16
1.1 Phänomen und terminologische Herausforderung16
1.2 Titel und Konzeption der Arbeit19
2. Zum Kontext der Studie24
2.1 Zur Konfessionslosigkeit in (Ost-)Deutschland24
2.2 Zur Rolle evangelischer Schulen in Ostdeutschland30
3. Methodologische Grundierung38
3.1 Zum Umgang mit dem Religionsbegriff38
3.1.1 Zur Erforschung ›gelebter Religion‹38
3.1.2 Zu den Herausforderungen empirischer Forschung40
3.1.3 Konkretisierungen für die empirische Studie44
3.2 Zur empirischen Forschung in Praktischer Theologie und Religionspädagogik48
3.2.1 Zum Beitrag empirischer Forschung und Ansatz dieser Arbeit48
3.2.2 Zur Methode Teilnehmender Beobachtung51
4. Forschungsstand56
II Die Entstehungsbedingungen Religiöser Jugendfeiern64
1. Einleitung: Religiöse Jugendfeiern als Alternative zur Jugendweihe66
2. Zu den Debatten um die Jugendweihe nach 1989/9070
2.1 Einleitung70
2.2 Zur Jugendweihe nach 1989/9073
2.2.1 Zu Geschichte, organisatorischer Struktur und Profil73
2.2.1.1 Zur Jugendweihe von Jugendweihe Deutschland e.V.74
2.2.1.2 Zur Jugendfeier des Humanistischen Verbands Deutschlands78
2.2.2 Die Teilnahme an kirchlichen und nichtkirchlichen Ritualen81
2.2.3 Begründungsmuster für die Kontinuität der Jugendweihe85
2.3 Die Debatten in der evangelischen Kirche88
2.3.1 Die Vorgeschichte in der DDR-Zeit88
2.3.2 Die landeskirchlichen Auseinandersetzungen in den 90er Jahren95
2.3.3 Der Impuls Erhart Neuberts 1994104
2.3.4 Die Rezeption durch Roland Degen 1994107
2.3.5 Die Debatte in der Kirchenprovinz Sachsen109
2.3.5.1 Das Gegenüber von Jugendweihe und Konfirmation nach 1990/91109
2.3.5.2 Die Auseinandersetzung im Kontext der Novembersynode 1999112
2.3.6 Die Diskussion in den mitteldeutschen Kirchenzeitungen116
2.3.7 Die Stellungnahmen von EKD und EKU120
2.3.8 Politisch motivierte Alternativen zur Jugendweihe126
2.3.9 Fazit: Zwischen Konfirmierendem Handeln und der Kontinuität der Jugendweihe130
2.4 Die Debatten in der katholischen Kirche138
2.4.1 Die Vorgeschichte in der DDR-Zeit138
2.4.2 Die Auseinandersetzung nach 1989/90142
2.4.3 Die Stellungnahme der DBK zur veränderten Sakramentenpastoral148
2.4.4 Die Diskussion in der mitteldeutschen Kirchenzeitung150
2.4.5 Fazit: Religiöse Jugendfeiern als Alternative zur Jugendweihe156
3. Fazit: Religiöse Jugendfeiern im Spannungsfeld zwischen Jugendweihe und Konfirmation164
III Das Profil Religiöser Jugendfeiern176
1. Einleitung178
2. Stabile katholische Modelle182
2.1 Einleitung182
2.2 Übergemeindliche bzw. außerschulische Kontaktstellen: Beispiel Halle183
2.2.1 Die Entstehung der Feier der Lebenswende183
2.2.2 Profil von Vorbereitungsarbeit und Feier186
2.2.3 Wesentliche Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu anderen Feiern195
2.3 Katholische Schulen197
3. Stabile evangelische Modelle202
3.1 Einleitung202
3.2 Freikirche: Beispiel Hoyerswerda203
3.3 Evangelische Schulen: Beispiel Haldensleben206
3.3.1 Die Entstehung der Segensfeier206
3.3.2 Profil von Vorbereitungsarbeit und Feier213
3.3.3 Zwischen Jugendweihe und Konfirmation sowie zwischen Schule und Kirche229
4. Religiöse Jugendfeiern an Förderschulen246
5. Stabilitätsbedingungen Religiöser Jugendfeiern250
6. Fazit: Zwischen Jugendweihe und kirchlichen Riten254
IV Perspektiven der Teilnehmenden260
1. Zum Forschungsdesign der Interviewstudien262
1.1 Einleitung262
1.2 Zur Erhebung der Interviews263
1.2.1 Zum Sampling263
1.2.2 Zu den Interviewmethoden266
1.2.3 Zur Konzeption der Leitfäden269
1.3 Zur Auswertung des Interviewmaterials272
1.4 Zur Generalisierung und Darstellung der Ergebnisse278
2. Die Segensfeier in der Perspektive der Eltern282
2.1 Einleitung282
2.2 Die Segensfeier als ritueller Ausdruck der Tradierungsproblematik von Religion (Typ 1)283
2.2.1 Einleitung283
2.2.2 Fall 1: Frau Blenklein284
2.2.3 Fall 2: Frau Hogrefe290
2.2.4 Fall 3: Herr Stranski295
2.2.5 Die typologischen Merkmale301
2.3 Segensfeier trotz Konfirmation als ritueller Ausdruck von Schulgemeinschaft (Typ 2)304
2.3.1 Einleitung304
2.3.2 Fall 1: Frau Döring305
2.3.3 Fall 2: Herr Scheithauer310
2.3.4 Die typologischen Merkmale314
2.4 Die Segensfeier als ritueller Ausdruck der eigenen Verbindung zu Religion und Kirche (Typ 3)316
2.4.1 Einleitung316
2.4.2 Fall 1: Frau Kielert317
2.4.3 Fall 2: Frau Naujoks324
2.4.4 Die typologischen Merkmale328
2.5 Distanzierungsbegehren gegenüber der Segensfeier als dem rituellen Ausdruck einer religiös-kirchlichen Schullogik (Typ 4)331
2.5.1 Einleitung331
2.5.2 Fall 1: Herr Blach331
2.5.3 Die typologischen Merkmale335
2.6 Fazit337
3. Die Segensfeier in der Perspektive der Jugendlichen342
3.1 Einleitung342
3.2 Die Segensfeier als ritueller Ausdruck der eigenen Verbindung zu Religion und Kirche (Typ 1)343
3.2.1 Einleitung343
3.2.2 Fall 1: Martin344
3.2.3 Fall 2: Anselm348
3.2.4 Die typologischen Merkmale353
3.3 Segensfeier trotz Konfirmation als ritueller Ausdruck von Schulgemeinschaft (Typ 2)356
3.3.1 Einleitung356
3.3.2 Fall 1: Pauline357
3.3.3 Fall 2: Gesine364
3.3.4 Die typologischen Merkmale368
3.4 Die Segensfeier als ritueller Ausdruck des Schutzraums ›evangelische Schule‹ (Typ 3)371
3.4.1 Einleitung371
3.4.2 Fall 1: Simon371
3.4.3 Das typologische Merkmal374
3.5 Distanzierungsbegehren gegenüber der Segensfeier als dem rituellen Ausdruck einer religiös-kirchlichen Schullogik (Typ 4)375
3.5.1 Einleitung375
3.5.2 Fall 1: Marlene376
3.5.3 Fall 2: Richard380
3.5.4 Die typologischen Merkmale384
3.6 Fazit387
4. Die Segensfeier in der Perspektive der Konfirmanden394
4.1 Einleitung394
4.2 Die Ausprägungen der Kernkategorie394
4.2.1 Die Segensfeier als Passageritual für die Unentschiedenen394
4.2.2 Die Segensfeier als Passageritual für die Nichtkirchlichen400
4.3 Die Merkmalskombination der Kernkategorie403
4.3.1 Zur Logik familialer Sozialisation403
4.3.2 Überfamiliale und überschulische Gemeinschaft407
4.3.3 Die Einmaligkeit des Passagerituals410
4.4 Kontextualisierung der Ergebnisse412
5. Die Kategorie des Intermediären418
6. Methodisch-kritische Reflexion der Ergebnisse426
V Religiöse Jugendfeiern als ritueller Ausdruck der intermediären Aufgabe von Kirche430
1. Einleitung432
2. Zur Intermediarität Religiöser Jugendfeiern434
2.1 Religiöse Jugendfeiern und Kasualien434
2.2 Kirchliche Motive für Religiöse Jugendfeiern442
2.3 Religiöse Jugendfeiern und Konfirmation446
2.4 Zur (religions-)pädagogischen Dimension Religiöser Jugendfeiern452
3. Zur Intermediarität evangelischer Schulen458
3.1 Räume der persönlichen Begegnung mit Religion und Kirche458
3.2 Religiöse Jugendfeiern und Schulgemeinschaft462
4. Zur Intermediarität von Kirche468
4.1 Die intermediäre Aufgabe der Kirche468
4.2 Herausforderung Kirchenmitgliedschaft471
Literaturverzeichnis478
I Artikel, Monografien, Sammelwerke und Stellungnahmen478
II Aktenbestände504
III Artikel mitteldeutscher Kirchenzeitungen505
Weitere Veröffentlichungen507

Weitere E-Books zum Thema: Christentum - Religion - Glaube

Pietismus

E-Book Pietismus

In diesem Quellenbuch sind ca. 170 Texte aus der Zeit zwischen den 1670er und 1770er Jahren ediert, die aus der Perspektive verschiedener Disziplinen einen Zugang zu dieser frühneuzeitlichen ...

Nächstenliebe

E-Book Nächstenliebe

Das Gebot der Nächstenliebe stammt aus dem Alten Testament (Lev 19,18) und ist durch Jesus zum Schlüsselwort der christlichen Ethik geworden. Jesus hat das Bild des Nächsten und die Praxis der ...

Gott für Neugierige

E-Book Gott für Neugierige

Was ist eigentlich 'Glauben'? Existiert Gott wirklich? Hat das Leben einen Sinn - oder macht die Frage nach Sinn alles nur noch komplizierter? Ist Vergebung eine Sünde wert? Warum gibt es so viel ...

Ernst Wilhelm Hengstenberg

E-Book Ernst Wilhelm Hengstenberg

Ernst Wilhelm Hengstenberg (1802-1869), Professor für Altes Testament an der Berliner Universität und Herausgeber der einflussreichen Evangelischen Kirchenzeitung, war im 19. Jahrhundert einer der ...

Konzil von Trient

E-Book Konzil von Trient

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 1,0, Universität Koblenz-Landau, Sprache: Deutsch, Abstract: Der folgende Text beschäftigt ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...