Sie sind hier
E-Book

Religion in der Moderne

Religionsphilosophische Beiträge zu einer aktuellen Debatte

VerlagV&R Unipress
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl160 Seiten
ISBN9783847002000
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis37,99 EUR
Das Thema »Religion« findet seit geraumer Zeit ein besonderes Interesse in philosophischen Debatten. Die religionsphilosophische Verortung und die nähere Bestimmung der Religionsthematik in der Moderne war auch Schwerpunkt einer Ringvorlesung, die im Rahmen der Forschungsplattform »Religion und Transformation in modernen europäischen Gesellschaften« im Studienjahr 2011/2012 an der Universität Wien stattgefunden hat. Die überarbeiteten religionsphilosophischen Beiträge zu dieser Ringvorlesung sind in diesem Band gesammelt; Mitglieder der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien (die auch der genannten Forschungsplattform angehörten) haben dazu jeweils eine Replik verfasst.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Title Page3
Copyright4
Table of Contents5
Body7
Vorwort7
Peter Strasser: Religiosität ohne Glauben?11
1. Das Ende der Metaphysik – eine Endlosgeschichte?11
2. Glück ohne Transzendenz: Nietzsches letzter Mensch14
3. Defizit an Spiritualität und Spiritualität als Defizit16
4. Ethik statt Religion?18
5. Täglich Schöpfung, durchgehend geöffnet: Religiöse Verwilderung21
Literaturverzeichnis24
Jakob Deibl: Jenseits zielloser Suchbewegung? Zu Peter Strassers Vortrag „Religiosität ohne Glauben?”25
I. Vom Urteil über die Antwort zum Gespräch – zum Titel des Vortrags25
(1) Vom Urteil zur Antwort26
(2) Von der Antwort zum Gespräch28
II. Metaphysik, Ethik und Nietzsches „letzte Menschen”29
(1) Entlarvung der Metaphysik30
(2) Ethik32
(3) Nietzsches Gestalt der letzten Menschen33
III. Wie von Religiosität sprechen?35
(1) Religion und Kunst35
(2) Formen der Religiosität heute36
IV. Nachwort – Wahrnehmung der Welt als Schöpfung39
V. Öffnung des Mythos41
VI. Wahrnehmung des Menschlichen43
Literaturverzeichnis46
Herbert Schnädelbach: Religion in der Moderne – Aspekte und Perspektiven47
1.47
2.47
3.48
3.148
3.249
3.350
4.52
5.53
5.153
5.254
5.355
6.56
6.156
6.257
6.358
6.458
7.59
8.61
Literaturverzeichnis61
Hans Schelkshorn: Der schmale Grat einer Versöhnung von kritischer Vernunft und Religion. Überlegungen zu Herbert Schnädelbachs Thesen über „Religion in der Moderne”63
1. Vollständige Reflexivität als Idealtypus „vollendeter Modernität”?65
1.1 Zum Begriff der „Moderne”65
1.2 Die Moral der Moderne – die Grenzen der Selbstreflexivität67
2. Selbstauflösung der Religion in der „vollendeten Modernität”?71
2.1 Privatisierung und Subjektivierung von Religion72
2.2 Selbstauflösung von Religion im Raum kritischer Vernunft?75
Literaturverzeichnis84
Bernd Dörflinger: Eine neuere Religionsauffassung im Licht einer älteren. Habermas und Kant85
Literaturverzeichnis100
Siglenverzeichnis101
Rudolf Langthaler: Zu Bernd Dörflingers Kritik an Habermas' Religionskonzeption103
Vorbemerkung103
1. „Postsäkular”: Eine „soziologische Beschreibung eines tendenziellen Bewusstseinswandels” (J. Habermas)104
2. Zu Dörflingers Einspruch: Verkennt Habermas das säkulare Konzept der „autonomen Vernunft”? (2.1) Eine kurze Erinnerung an Kants Unterscheidung zwischen „rational” und „historisch” (2.2)109
2.1.109
2.1.1.112
2.2.114
3. Das von Dörflinger – gegenüber der zum Scheitern verurteilten Habermas'schen Friedensperspektive – geltend gemachte Programm der „wahren Aufklärung”117
3.1.118
3.2.124
3.3.127
Literaturverzeichnis129
Hans-Joachim Höhn: Säkularisierungsresistent? Struktur und Relevanz eines religiösen Daseinsverhältnisses133
I. Problemskizze: Religionsphilosophie postsäkular134
II. Lebensverhältnisse: Existentialpragmatik als philosophische Basistheorie136
III. „Einstellungssache”: Religion in existentialpragmatischer Sicht139
IV. Grundlosigkeit und Zweckfreiheit: Bedingungen religiöser Sinnkonstitution144
Literaturverzeichnis150
Christopher Meiller: „Religiöses Daseinsverhältnis” – Anmerkungen und Rückfragen zu Hans-Joachim Höhns „existentialpragmatischer” Religionsphilosophie151
(1) Zur nicht-existentialen Charakterisierung des Religiösen152
(2) Zur prekären Funktionalität des Religiösen154
(3) Religiös affirmierte „Zustimmungs”-Verweigerung? Zu Gegenbegriffen des Religiösen157
Literaturverzeichnis159
Autorenverzeichnis161

Weitere E-Books zum Thema: Einführung - Religion - Philosophie

Milton Friedmans Freiheitsverständnis

E-Book Milton Friedmans Freiheitsverständnis
Systematische Rekonstruktion und wirtschaftsethische Diskussion - Perspektiven der Ethik 6 Format: PDF

Milton Friedman polarisiert: Er bezeichnet die 'Freiheit zu hungern' als das höchste Gut einer Gesellschaft und lehnt eine soziale Verantwortung von Unternehmen ab. Björn Görder analysiert Friedmans…

Milton Friedmans Freiheitsverständnis

E-Book Milton Friedmans Freiheitsverständnis
Systematische Rekonstruktion und wirtschaftsethische Diskussion - Perspektiven der Ethik 6 Format: PDF

Milton Friedman polarisiert: Er bezeichnet die 'Freiheit zu hungern' als das höchste Gut einer Gesellschaft und lehnt eine soziale Verantwortung von Unternehmen ab. Björn Görder analysiert Friedmans…

Islam - Säkularismus - Religionsrecht

E-Book Islam - Säkularismus - Religionsrecht
Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit Format: PDF

Seit Gründung der Bundesrepublik ist die religiöse Zusammensetzung der Gesellschaft heterogener und konfliktreicher geworden: Zugenommen hat die Gruppe der Religionslosen, von denen einige aktiv für…

Islam - Säkularismus - Religionsrecht

E-Book Islam - Säkularismus - Religionsrecht
Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit Format: PDF

Seit Gründung der Bundesrepublik ist die religiöse Zusammensetzung der Gesellschaft heterogener und konfliktreicher geworden: Zugenommen hat die Gruppe der Religionslosen, von denen einige aktiv für…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...