Sie sind hier
E-Book

Repetitorium Manuelle Medizin/Chirotherapie

Zur Vorbereitung auf die Prüfung der Zusatz-Weiterbildung

VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl224 Seiten
ISBN9783662497616
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis34,99 EUR

Das vorliegende Werk orientiert sich an den Inhalten des Grundkurses und des Aufbaukurses der Zusatz-Weiterbildung Manuelle Medizin/Chirotherapie und wendet sich an alle Ärzte, die diese Zusatzbezeichnung anstreben.

Ein Herausgeber- und Autorenteam mit langjähriger Praxiserfahrung vermittelt auf den Punkt gebracht die wesentlichen Grundlagen und Besonderheiten der Manuellen Medizin, u.a. zu Neuro-und Pathophysiologie der Funktionsstörung, den wichtigsten Prinzipien der manuellen Diagnostik und Therapie, inklusive der Differenzialdiagnostik funktioneller und struktureller Befunde, manuelle Medizin bei Kindern sowie den wichtigsten manualmedizinischen Krankheitsbildern und Syndrome. Das Buch eignet sich hervorragend als Kursbegleiter und zur Prüfungsvorbereitung, ist aber auch aufgrund der zahlreichen Fallbeispiele und Praxistipps, u.a. zur Verordnung und Abrechnung, für das schnelle Nachschlagen im klinischen Alltag bestens geeignet. 




Professor Dr. med. Ralph Kayser, Facharzt für Orthopädie und Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, promoviert und habilitiert an der Charité - Universitätsmedizin Berlin, apl. Professor an der Universitätsmedizin Greifswald. Zahlreiche Zusatzqualifikationen: Manuelle Medizin/Chirotherapie mit Lehrbefähigung vor den Spitzenverbänden der Krankenkassen, Spezielle Schmerztherapie, Spezielle Orthopädische Chirurgie, Physikalische Therapie, Kinderorthopädie, Teilgebiet Rheumatologie in der Orthopädie. Langjähriger Kursleiter der DGMM-ÄMM und Mitglied des erweiterten Vorstandes, stv. Leiter der Kommission 'Konservative Wirbelsäulentherapie' der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft. Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen, u. a. zum Thema Manuelle Medizin und Buchbeiträge (u. a. mit Prof. Johannes Buchmann: 'Differenzialdiagnostik und Therapie manualmedizinisch-osteopathischer Syndrome'). Seit April 2016 Chefarzt der Abteilung für Orthopädie der MEDIAN Klinik in Wismar.

Professor Dr. med. Lothar Beyer, Facharzt für Physiologie, Geschäftsführer der Ärztevereinigung für Manuelle Medizin (ÄMM) und  Herausgeber der Fachzeitschrift 'Manuelle Medizin'. Studium der Humanmedizin in Olomouc (Tschechien); Promotion und Habilitation an der Universität Leipzig; Facultas docenti und Dozentur für Sportphysiologie; Leiter der Abteilung Physiologie am Institut für Körperkultur und Sport Leipzig (Neurophysiologie, Muskelphysiologie); Betreuung des Leistungskader Turnen und Ringen; Gastprofessur für Physiologie in Maputo (Mozambique); 1985-1993 ordentliche Professur für Physiologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; 1991-1996 Fachgutachter beim Bundesinstitut für Sportwissenschaften Köln; Gastdozent an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena (Physiologie/Anatomie); Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen, u. a. zum Thema Sportmotorik/ Motorik und zum Thema Grundlagen der Manuellen Medizin; Mitglied im wissenschaftlichen Komitee der internationalen Akademie für Muskuloskeletale Manuelle Medizin (IAMMM).  




Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort5
Geleitwort6
Vorwort7
Inhaltsverzeichnis8
Mitarbeiterverzeichnis12
Herausgeber14
1 Definition und Struktur der Zusatzweiterbildung15
1.1 Musterweiterbildungsordnung der Bundesärztekammer16
1.2 Kursdurchführung17
1.3 Vorteile des Erwerbs der Zusatzbezeichnung Manuelle Medizin/Chirotherapie21
Literatur21
2 Pathophysiologie der Funktionsstörung22
2.1 Anatomische Grundlagen23
2.2 Neurophysiologische Grundlagen24
Literatur37
3 Biomechanik in der manuellen Medizin39
3.1 Biomechanische Prinzipien40
3.2 Arthrokinetik44
3.3 Biomechanische Aspekte an der Wirbelsäule46
3.4 Biomechanik des Beckens55
Literatur55
4 Prinzipien manueller Diagnostik57
4.1 Anamnese58
4.2 Untersuchung59
4.3 Anwendung manueller Palpation in der Untersuchung63
4.4 Schmerzfreie Untersuchung der Gelenkfunktion64
4.5 Struktur- und beschwerdebezogene Ermittlung und Bewertung von Funktionsstörungen65
4.6 Erstellen einer pathogenetisch determinierten aktuellen ICD-Diagnose66
4.7 Differenzialdiagnostische Einschätzung67
Literatur67
5 Ärztliche Differenzialdiagnostik funktioneller und struktureller Befunde69
5.1 Anamnese70
5.2 Klinische Untersuchung70
5.3 Manualmedizinisch funktionelle Befunderhebung71
5.4 Bildgebende Diagnostik71
5.5 Ergänzende apparative Diagnostik77
Literatur79
6 Prinzipien manueller Therapie82
6.1 Manipulationstechniken83
6.2 Mobilisationstechniken85
6.3 Neuromuskuläre Techniken – manualmedizinische Behandlungstechniken im weiteren Sinne85
6.4 Prinzip der muskulären Behandlung nach Janda86
Literatur89
7 Indikationen, Kontraindikationen, Komplikationen, Aufklärung, Dokumentation91
7.1 Indikationen für manuelle Therapie92
7.2 Kontraindikationen92
7.3 Komplikationen94
7.4 Aufklärung94
Literatur95
8 Manualmedizinischer Untersuchungsgang96
8.1 Informative Palpation98
8.2 Provokative Palpation100
8.3 Nozizeptive Funktionsanalyse102
8.4 Modulierende Faktoren107
8.5 Diagnostische Probemobilisation107
Literatur108
9 Manualmedizinische Behandlungsplanung109
9.1 Wie sollten wir in der Planung vorgehen? Anamnese und Befunderhebung113
9.2 Welche Behandlungsintervalle sollten wir uns vornehmen? Zeitplanung114
9.3 Mobilisation oder Manipulation? Gelenk und/oder Muskulatur? Welche Strukturen sind wie zu behandeln?115
9.4 Verordnung von Physiotherapie118
9.5 Hausübungen118
Literatur119
10 Manuelle Medizin im Kindesalter120
10.1 Einleitung121
10.2 Historische Einordnung und Entwicklung manueller Medizin im Kindesalter122
10.3 Begrifflichkeiten122
10.4 Wissenschaftliche Aspekte122
10.5 Klinisch-praktische Aspekte123
10.6 Indikationen, ärztliche Differenzialdiagnostik, bildgebende Diagnostik, Kontraindikationen127
10.7 Komplikationen und unerwünschte Wirkungen130
10.8 Aufklärung131
10.9 Weitere Aspekte des Einsatzes manualmedizinischer und osteopathischer Verfahren am wachsenden Organismus131
Literatur133
11 Manuelle Medizin und Schmerz136
11.1 Akuter und chronischer Schmerz137
11.2 Manuelle Medizin und Schmerz – Wirkungsweise und Effektivität?138
Literatur141
12 Psychologische und psychosomatische Aspekte der Manuellen Medizin145
12.1 Manuelle Medizin und psychischer Faktor146
12.2 Psychologische und Verhaltenseinflüsse bei funktionellen Störungen146
12.3 Psychosoziale Chronifizierungsfaktoren funktioneller Störungen147
12.4 Manuelle Medizin in ganzheitlicher Orientierung150
Literatur151
13 Manuelle Medizin unter stationären Bedingungen einer Akutklinik152
13.1 Anwendung manueller Medizin unter stationären Bedingungen153
13.2 Krankheitsbilder für die Behandlung in einer orthopädisch-manualmedizinischen Akutklinik153
13.3 Indikationen für die stationäre manualmedizinisch-orthopädische Behandlung155
13.4 Evidenz multimodaler orthopädisch-manualmedizinischer Behandlungskonzepte160
Literatur161
14 Manuelle Medizin in der Rehabilitation163
14.1 Vorbemerkungen164
14.2 Funktion und funktionelle Medizin164
14.3 International Classification of Functioning (ICF Modell der WHO, 2001)165
14.4 Teamarbeit166
14.5 Zeitfaktor167
14.6 Patientenschulung169
14.7 Nachsorge, Selbstübungen und Eigenverantwortung169
Literatur170
15 Manuelle Medizin unter Praxisbedingungen171
15.1 Verordnung und Abrechnung172
15.2 Endstelligen ICD-10-GM-Code angeben173
15.3 Mengenbegrenzungen physiotherapeutischer Verordnungen173
15.4 Verordnungsbeispiel manuelle Therapie im Rahmen der GKV176
15.5 Privatärztliches manualmedizinisches Verordnungsbeispiel176
15.6 Verordnungsbeispiel manuelle Therapie zu Lasten der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung (DgUV)177
Literatur177
16 Typische klinische Fallbeispiele179
16.1 Schwindel180
16.2 Migräne – Beeinflussung des vertebragenen Faktors180
16.3 BWS-Blockierung und Koronarsyndrom182
16.4 Arthromyofasziale Ventilationsstörung182
16.5 Skoliose188
16.6 Lokales lumbales Schmerzsyndrom189
16.7 Muskuläre Dysbalancen und Inkoordination im Bereich des Schultergelenkes190
16.8 Ellenbogenschmerz194
16.9 Epikondylopathie195
16.10 Spondylodese Th12–L2 bei instabiler LWK-1-Fraktur196
16.11 Coxitis fugax – gibt es eine manualmedizinische Komponente?198
16.12 Knieschmerz – Pseudomeniskussyndrom199
16.13 Gonarthrose199
16.14 Operativ versorgte Kalkaneusfraktur200
Literatur202
17 Manuelle Medizin und Osteopathie203
17.1 Zugangsvoraussetzungen204
17.2 Ziel der Fortbildung204
17.3 Inhalt der Fortbildung205
17.4 Diagnostische Prinzipien205
17.5 Therapeutische Prinzipien205
Literatur206
Serviceteil207
A.1 Anhang208
Glossar214
Stichwortverzeichnis222

Weitere E-Books zum Thema: Allgemeinmedizin - Familienmedizin

BWL für Mediziner im Krankenhaus

E-Book BWL für Mediziner im Krankenhaus
Zusammenhänge verstehen - Erfolgreich argumentieren Format: PDF

Ärzte werden zunehmend am wirtschaftlichen Erfolg ihrer Abteilung gemessen. BWL-Grundlagenwissen ist nötig, um Gewinne zu ermitteln, Personalentscheidungen zu treffen und Investitionspläne…

Die Arzthaftung

E-Book Die Arzthaftung
Ein Leitfaden für Ärzte und Juristen Format: PDF

Im Mittelpunkt des Leitfadens stehen die Haftungsfragen der arbeitsteiligen Medizin, die Organisation der Patientenaufklärung und der ärztlichen Dokumentation sowie die Zusammenhänge zwischen…

Die Arzthaftung

E-Book Die Arzthaftung
Ein Leitfaden für Ärzte und Juristen Format: PDF

Im Mittelpunkt des Leitfadens stehen die Haftungsfragen der arbeitsteiligen Medizin, die Organisation der Patientenaufklärung und der ärztlichen Dokumentation sowie die Zusammenhänge zwischen…

Kindesmisshandlung

E-Book Kindesmisshandlung
Medizinische Diagnostik, Intervention und rechtliche Grundlagen Format: PDF

Nicht nur für Ärzte ist die Konfrontation mit Gewalt ein belastendes und mit Unsicherheiten behaftetes Thema. Das Handbuch liefert geeignete Strategien für den Umgang mit Verdachtsfällen, fundierte…

Klinisch-forensische Medizin

E-Book Klinisch-forensische Medizin
Interdisziplinärer Praxisleitfaden für Ärzte, Pflegekräfte, Juristen und Betreuer von Gewaltopfern Format: PDF

Die Anforderung im medizinischen Alltag rechtlich relevante Sachverhalte, etwa nach Gewalt im häuslichen Umfeld zu erkennen und zeitgemäß richtig zu handeln ist in den letzten Jahren stark gestiegen…

Betreuungsrecht und Patientenverfügungen

E-Book Betreuungsrecht und Patientenverfügungen
Praktische Informationen für Ärzte und Interessierte Format: PDF

Mit zunehmender Lebenserwartung steigt auch die  Anzahl älterer Patienten, die nicht mehr in der Lage sind, Entscheidungen zu treffen und  ihre häuslichen Aufgaben selbst zu erledigen. Der…

Zöliakie Mehr wissen - besser verstehen

E-Book Zöliakie Mehr wissen - besser verstehen
Beschwerdefrei leben mit der sicheren Diagnose und einer glutenfreien Ernährung Format: PDF

Das Buch bietet Ihnen unverzichtbares Basiswissen: Wodurch entsteht die Erkrankung, wie verläuft sie, was sind mögliche Folgen? Wie ernähre ich mich glutenfrei? Gibt es darüber hinaus weitere…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...