Sie sind hier
E-Book

Reproduktion und Selektion

Gesellschaftliche Implikationen der Präimplantationsdiagnostik

AutorThomas Lemke, Jonas Rüppel
VerlagSpringer VS
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl79 Seiten
ISBN9783658178413
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis29,99 EUR
Die Autoren rekonstruieren den sozialwissenschaftlichen Forschungsstand zu gesellschaftlichen Implikationen der Präimplantationsdiagnostik (PID) und identifizieren u.a. folgende Problemkomplexe: eine Expansion der PID in neue Anwendungsfelder, eine Verfestigung sozialer Ungleichheiten sowie einen Wandel normativer Erwartungen hin zur Vorstellung einer genetischen Reproduktionsverantwortung. Diese konvergiert mit einer individualisierenden Präventionslogik, die gegenwärtige Transformationsprozesse der Medizin und Gesundheitspolitik kennzeichnet.

 



Thomas Lemke ist Professor für Soziologie mit dem Schwerpunkt Biotechnologie, Natur und Gesellschaft am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. 

Jonas Rüppel ist Psychologe und Soziologe. Derzeit arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Vorwort8
Abkürzungsverzeichnis9
Einleitung10
1 Wissenschaftlich-technische Grundlagen und medizinische Bedeutung der PID14
1.1 Technologische Voraussetzungen und verfahrenspraktische Aspekte14
1.2 Diagnostische Analysemethoden16
1.3 Medizinische Neben- und Folgewirkungen der PID17
2 Ausweitung des medizinischen Indikationsspektrums und Entstehung neuer Einsatzfelder19
2.1 Expansion des Indikationsrahmens19
2.2 Rettungsgeschwister und HLA-Typisierung24
2.3 PID als Kinderwunschmedizin: Verbesserung der Erfolgsraten der IVF26
2.4 PID als Wunschkindmedizin: Geschlechtsselektion und designerbabies30
3 Verfestigung geschlechtlicher Asymmetrien und Vertiefung sozialer Ungleichheiten38
3.1 Geschlechtliche Asymmetrien39
3.2 Ungleiche Zugangschancen und ökonomische Kostenkalküle42
4 Verantwortungszuweisungen und Diskriminierungspotenziale47
4.1 Genetische Verantwortung und technologischer Imperativ47
4.2 Mögliche Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten53
5 Medizinisch-technische Determinanten und Kontextbedingungen zukünftiger Nutzungsmöglichkeiten der PID58
5.1 Neue Sequenziertechnologien und Karyomapping58
5.2 Genome Editing und Mitochondrientransfer61
5.3 Die Entstehung neuer pränataldiagnostischer Optionen62
6 Zusammenfassung und Fazit64
Literatur67

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...