Sie sind hier
E-Book

Samba 3 für Unix/Linux-Administratoren

Konfiguration und Betrieb von Samba-Servern

AutorBjörn Jacke, Karolin Seeger, Michael Adam, Volker Lendecke
Verlagdpunkt
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl355 Seiten
ISBN9783898649759
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis5,99 EUR
Volker Lendecke und seine Koautoren - allesamt aktive Mitglieder des Samba-Entwicklerteams - liefern mit ihrem bewährten Buch eine praxisorientierte Einführung in die Windows-Netzwerkprotokolle und deren Anwendung bei der Verbindung von Unix- und Windows-Systemen. Administratoren erhalten hier umfangreiches Hintergrundwissen, wie sie Windows-Systeme korrekt und effizient in ihr Netz einbinden können. Im Mittelpunkt stehen das Open-Source-Programm Samba sowie Protokolle und Mechanismen von Windows. Eine kompakte und gleichzeitig tief gehende Lektüre für alle Unix/Linux-Administratoren.

Die Autoren sind Mitarbeiter der Göttinger Firma SerNet und aktive Mitglieder des internationalen Samba-Entwicklerteams. Einmal im Jahr veranstaltet SerNet die deutsche Samba-Konfererenz SambaXP.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort von Günther Deschner6
Geleitwort von Jeremy Allison8
Inhaltsverzeichnis10
Teil I Samba-Grundlagen18
1 Einleitung20
Voraussetzungen der Leser21
Ziel des Buches21
Aufbau des Buches22
Was ist dieses Buch nicht?23
Geschichte24
Das Samba-Team24
Wie ist dieses Buch zu lesen?26
Was ist in dieser Auflage neu?26
2 Erste Schritte28
2.1 Samba – Fähigkeiten und Vorteile28
2.2 Das Server-Message-Block-Protokoll31
2.3 Unterschiede zwischen Samba 2 und 333
2.4 Welche Version ist die richtige?34
2.5 Samba 4 – was wird kommen?35
3 Bestandteile von Samba36
3.1 Die Serverprogramme36
3.2 Weitere Serverkomponenten37
3.3 Die Clients38
3.4 Samba selbst gebaut40
4 Die Konfigurationsdatei smb.conf44
Eine einfache Beispielkonfiguration45
5 SWAT– DasSambaWeb Administration Tool48
5.1 SWAT aktivieren49
5.2 Konfigurationsassistent49
5.3 Freigaben verwalten51
5.4 Serverstatus51
6 Benutzerverwaltung54
6.1 smbpasswd54
6.2 pdbedit55
6.3 net sam57
6.4 Kontorichtlinien58
Teil II NetBIOS und Netzwerkumgebung60
7 NetBIOS62
7.1 NetBIOS-Dienste63
7.2 NetBIOS-Namensdienst64
7.3 NetBIOS-Implementierungen65
8 Namensauflösung per Broadcast70
8.1 NetBIOS-Einzelnamen71
8.2 NetBIOS-Gruppennamen73
8.3 Beispiel: Nachrichtendienst73
9 Netzwerkumgebung76
9.1 Begriffe77
9.2 Wahl zum Local Master Browser78
10 NetBIOS über Subnetzgrenzen82
10.1 LMHOSTS83
10.2 WINS84
10.3 Vorteile von WINS86
10.4 WINS-Diagnose87
10.5 Statische WINS-Einträge88
11 Windows-Namensauflösung im Überblick90
11.1 NetBIOS-Anwendungen90
11.2 TCP/IP-Anwendungen91
11.3 Samba und Namensauflösung92
12 Browsing über Subnetzgrenzen hinaus94
12.1 Beispiel mit drei Subnetzen95
12.2 Browsing mit vielen Arbeitsgruppen99
13 Browsing im WAN – schneller100
13.1 Der Weg durch die Netzwerkumgebung100
13.2 Trennung von nmbd und smbd101
13.3 Konfiguration103
14 Virtuelle Samba-Server108
14.1 Viele Namen für eine Samba-Instanz109
14.2 Mehrere Samba-Instanzen111
Teil III Datei- und Druckdienste116
15 SMB-Sitzungen118
15.1 NetBIOS-Namensauflösung118
15.2 TCP-Verbindung119
15.3 NetBIOS-Sitzung119
15.4 Negotiate Protocol120
15.5 Session Setup121
15.6 Tree Connect121
15.7 Zusammenspiel mit Terminalservern122
16 Freigaben und Rechte124
16.1 Eine vollständig offene Freigabe124
16.2 Rechte an Freigaben125
17 Benutzerfreigaben128
18 Zugriffsrechte im Dateisystem132
18.1 Von DOS-Attributen zu Unix-Rechten133
18.2 Rechte neu angelegter Dateien und Verzeichnisse135
18.3 Beispiel: Ein Projektverzeichnis136
18.4 Globale und Freigabeparameter138
18.5 Projektverzeichnisse, zum Zweiten139
19 Access Control Lists142
19.1 Rechte unter Unix143
19.2 Einträge in einer ACL143
19.3 Rechte mit ACLs144
19.4 ACL-Beispiel145
19.5 Default-ACLs146
19.6 ACLs aus Windows-Sicht147
19.7 Samba kann endlich Windows-ACLs speichern!148
20 Locking150
20.1 Echte Sperren150
20.2 Opportunistic Locks153
21 Internationalisierung156
22 Cifsmount – Linux als SMB-Client158
23 Samba als Druckserver160
23.1 Direktes Drucken über IPP160
23.2 Drucken auf CUPS-Druckern über Samba161
23.3164
raw164
-Printing164
23.4 Diagnose von Druckerproblemen167
Teil IV Samba und Domänen170
24 Was sind Domänen?172
24.1 Arbeitsgruppen und Domänen172
24.2 NT4-Domänen172
24.3 Active-Directory-Domänen173
24.4 Rollen174
25 Benutzerauthentifizierung176
25.1 Klartextpasswörter176
25.2 Symmetrische Verschlüsselung177
25.3 Challenge-Response-Verfahren178
25.4 NTLMv2181
25.5 Kerberos181
25.6 Der Nachteil von verschlüsselten Passwörtern190
25.7 Die Passwortdatenbank bei Samba192
25.8 Die Passwortdatenbank unter Windows192
25.9 NT4 Service Pack 3194
25.10 Umstieg zu verschlüsselten Passwörtern195
26 Benutzerdatenbanken unter Windows198
26.1 Peer-to-Peer-Netzwerke198
26.2 Windows-NT-Domänen199
26.3 Benutzerdatenbanken und SIDs201
26.4 Das NT-Token203
27 Benutzerdatenbanken unter Samba206
27.1 smbpasswd206
27.2 tdbsam207
27.3 ldapsam208
27.4 Benutzerdatenbanken konvertieren208
28 Samba als Primary Domain Controller210
28.1 Computerkonten manuell erstellen211
28.2 Computerkonten automatisch erstellen211
28.3 Samba verwaltet selbst Konten im LDAP213
28.4 Homeverzeichnisse220
28.5 Profile221
28.6 Anmeldeskripte224
28.7 Richtlinien225
28.8 Clients in die Domäne aufnehmen225
29 Samba als Domänenmitglied228
29.1 Einer NT-Domäne beitreten228
29.2 Mitglied einer Active-Directory-Domäne werden229
29.3 Zentrale Benutzerverwaltung231
29.4 Zentrale Benutzerverwaltung mit Winbind231
29.5 Hintergrund: security = server243
30 Groupmapping246
30.1 Benutzer246
30.2 Die verschiedenen Gruppenbegriffe247
30.3 Samba und Windows-Gruppen248
30.4 Groupmapping mit net groupmap250
30.5 Groupmapping mit net sam251
30.6 Domänenadministratoren253
31 LDAP254
31.1 Was ist LDAP?254
31.2 LDAP-Implementierungen255
31.3 Informationsmodell255
31.4 Namensmodell256
31.5 Funktionsmodell256
31.6 Sicherheitsmodell257
31.7 Das LDIF-Format258
31.8 Einrichtung eines Verzeichnisses258
32 OpenLDAP 2.3260
32.1 Der slapd260
32.2 Die Werkzeuge262
32.3 Die ersten Einträge263
32.4 Samba und LDAP265
32.5 pdbedit266
32.6 LDAP und SSL268
33 Samba PDC-/BDC-Setup272
33.1 Der PDC272
33.2 Der BDC274
34 Domänenvertrauensstellungen278
34.1 Samba und Vertrauensstellungen279
34.2 Samba als vertrauende Domäne280
34.3 Samba als vertraute Domäne281
Teil V »Schatztruhe«282
35 Registry-basierte Konfiguration284
35.1 Das Registry-Modell285
35.2 Registry-Konfiguration verwenden286
35.3 Registry-Konfiguration bearbeiten288
35.4 Beispiel289
36 Grafisches Join-Tool294
36.1 netdomjoin-gui kompilieren294
36.2 Der Domäne beitreten295
37 Samba als AD-Domänencontroller – Franky300
38 Samba clustern mit CTDB302
38.1 Cluster-Dateisysteme302
38.2 Probleme von Samba im Cluster-Betrieb305
38.3 CTDB307
38.4 Konfiguration von CTDB310
38.5 Samba im Cluster betreiben317
39 Fehlersuche322
39.1 Sambas Logdateien322
39.2 Eine Logdatei pro Client323
39.3 Netzwerkverkehr mitschneiden325
39.4 Bugreporting326
40 Migrationspfade328
40.1 Migration von Windows NT4 nach Samba 3328
40.2 Migration von Samba 2 nach Samba 3329
41 Rechte und Privilegien332
42 VFS-Module334
42.1 Das VFS-Modul audit335
42.2 Das VFS-Modul extd_audit335
42.3 Das VFS-Modul recycle336
43 Verteilte Dateisysteme340
43.1 DFS-Proxy340
43.2 DFS-Links341
43.3 Hochverfügbarkeit342
Teil VI Anhang344
Glossar346
Index350

Weitere E-Books zum Thema: Betriebssysteme - Computersoftware

Abnahme komplexer Software-Systeme

E-Book Abnahme komplexer Software-Systeme
Das Praxishandbuch Format: PDF

Das Praxisbuch dient als Grundlage für die Abnahme komplexer IT-Software-Systeme. Die behandelten Methoden gelten sowohl für Standardsoftware als auch für angepasste oder neu entwickelte Software.…

PowerShell für die Windows-Administration

E-Book PowerShell für die Windows-Administration
Ein kompakter und praxisnaher Überblick Format: PDF

Das Buch stellt die Windows PowerShell als vielseitiges Werkzeug für die Administration von Windows Server 2008 R2/2012/2012 R2 vor. Es beschreibt zunächst die Kernkonzepte wie Cmdlets, Pipeline und…

Security@Work

E-Book Security@Work
Pragmatische Konzeption und Implementierung von IT-Sicherheit mit Lösungsbeispielen auf Open-Source-Basis Format: PDF

Die Autoren erläutern die konzeptionellen und technischen Grundlagen des Themas IT-Sicherheit anhand anschaulicher Beispiele. Im Fokus stehen dabei die praktische Verwendbarkeit realitätsnaher…

Microsoft Windows Server 2008

E-Book Microsoft Windows Server 2008
Einrichten und Verwalten von Unternehmensnetzwerken Format: PDF

DAS UMFASSENDE HANDBUCH ZUM WINDOWS SERVER - Liefert detailliertes und tiefgehendes Wissen zu Windows Server 2008 - Umfassende Grundlagen zu den Konzepten und zur Architektur - Schritt-für-…

Sicheres Netzwerkmanagement

E-Book Sicheres Netzwerkmanagement
Konzepte, Protokolle, Tools Format: PDF

Die Administration komplexer Rechnernetzwerke verlangt durch die ständige Weiterentwicklung etablierter Standards und die Integration gänzlich neuer Technologien ein umfassendes technisches Know-how…

Weitere Zeitschriften

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...