Sie sind hier
E-Book

Schutz wissenschaftlicher Leistungen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Urheber-, Marken-, Patent- und Internetrecht

AutorAnne Lauber, Björn Knudsen
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2005
Seitenanzahl248 Seiten
ISBN9783540287704
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis40,00 EUR

Der rechtliche Schutz wissenschaftlicher Leistungen durch das Urheber-, Patent-, Marken- und Internetrecht gewinnt gerade in der Informationsgesellschaft immer größere Bedeutung. Für 'Nichtjuristen' lebensnah und praxisorientiert erörtert das Handbuch Grundkenntnisse der gesetzlichen Rahmenbedingungen. Speziell die im Bereich Forschung und Lehre auftretenden Fallkonstellationen werden durchgespielt und in zahlreichen Beispielen verarbeitet.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis8
Abbildungsverzeichnis16
Tabellenverzeichnis18
Abkürzungsverzeichnis20
Teil 1 Einführung22
1 Zum Gebrauch dieses Buchs22
2 Der Schutz wissenschaftlicher Leistungen im Überblick24
2.1 Der Themenbereich24
2.2 Die Rechte des Geistigen Eigentums26
2.3 Das Urheberrecht28
2.4 Das Patentrecht30
2.5 Der Kennzeichenschutz32
2.6 Weitere Schutzrechte33
2.7 Internationaler Kontext33
2.8 Ökonomische Zusammenhänge35
3 Gesetzesaufbau und Rechtsberatung36
Teil 2 Urheberrecht38
1 Einleitung38
2 Was schützt das Urheberrecht?39
3 Verhältnis des Urheberrechts zu den anderen Schutzrechten40
4 Rechtsgrundlagen41
5 Wann und wie erlangt man ein Schutzrecht?43
5.1 Urheberrechte43
5.2 Leistungsschutzrechte61
6 Schwerpunktthema: Schutz von Computerprogrammen68
6.1 Urheberrecht für Computerprogramme69
6.2 Patente für Computerprogramme76
6.3 Markenrecht und Software77
7 Schwerpunktthema: Schutz von Datenbanken79
7.1 Datenbanken aus Sicht des Herstellers79
7.2 Datenbanken aus Sicht des Nutzers82
8 Der Schutzbereich des Urheberrechts84
8.1 Wirtschaftliche Verwertungsrechte85
8.2 Urheberpersönlichkeitsrechte93
8.3 Besonderheiten bei Leistungsschutzrechten95
8.4 Rechtsfolgen bei Verletzungen eines Schutzrechts96
9 Schwerpunktthema: Vorlesungen, Klausuren und Hausarbeiten97
9.1 Vorlesungen97
9.2 Aufgabenstellungen und Lösungsskizzen98
9.3 Täuschungsversuche99
10 Schwerpunktthema: Technische Schutzmaßnahmen100
11 Beendigung der Schutzrechte103
11.1 Urheberrecht103
11.2 Leistungsschutzrechte104
12 Wer ist Inhaber des Schutzrechts?105
12.1 Urheber105
12.2 Inhaber eines Leistungsschutzrechts106
13 Schwerpunktthema: Dissertationen, Diplom- und Magisterarbeiten108
14 Schwerpunktthema: Autoren wissenschaftlicher Veröffentlichungen111
15 Welche fremden Rechte muss der Urheber beachten?114
15.1 Übersetzungen und Bearbeitungen von Texten114
15.2 Fotografien und andere Abbildungen115
16 Lizenzverträge116
16.1 Wer vergibt Lizenzen?116
16.2 Vertragsinhalt119
17 Schwerpunktthema: Urheber in Anstellungsverhältnissen126
17.1 Allgemeine Grundsätze126
17.2 Hochschulbereich127
18 Ausnahmen vom Urheberrecht: Wann darf man fremde Werke nutzen?133
18.1 Allgemeine Grundsätze136
18.2 Wissenschaftliche Zwecke136
18.3 Unterricht und Prüfungen142
18.4 Ausnahmen zugunsten behinderter Menschen143
18.5 Informationsfreiheit144
18.6 Privater Gebrauch146
19 Schwerpunktthema: Unterricht und Prüfungen147
19.1 Vervielfältigungen für Studenten147
19.2 Abbildungen in Lehrveranstaltungen152
19.3 Vervielfältigungen für Prüfungszwecke154
20 Schwerpunktthema: Wissenschaftliches Arbeiten156
20.1 Materialsuche156
20.2 Zitate157
21 Schwerpunktthema: Verlagsrecht für wissenschaftliche Publikationen159
21.1 Der Verlagsvertrag zwischen Verfasser und Verleger160
21.2 Der Vertrag zwischen Herausgeber und Verleger169
Teil 3 Gewerbliche Schutzrechte170
1 Patentrecht171
1.1 Bedeutung für die Wissenschaft171
1.2 Patentfähige Erfindungen172
1.3 Das Anmeldeverfahren177
1.4 Ein Recht auf gewerbliche Nutzung179
1.5 Verwertung von Patenten180
1.6 Schutzdauer und -gebiet182
2 Schwerpunktthema: Erfindungen an Hochschulen184
2.1 Beteiligte Personen184
2.2 Meldepflicht des Erfinders185
2.3 Checkliste: Hochschulerfindungen187
3 Weitere technische Schutzrechte189
3.1 Gebrauchsmuster - kleine Patente189
3.2 Halbleiterschutz189
4 Kennzeichen – Namen, Marken und Symbole190
4.1 Schutzfähige Kennzeichen190
4.2 Namen191
4.3 Die eingetragene Marke193
4.4 Werktitelschutz196
4.5 Kollision von Kennzeichen197
4.6 Verwertung von Kennzeichen198
5 Designrecht198
5.1 Wie kann ein Design rechtlich geschützt werden?198
5.2 Voraussetzungen für ein Geschmacksmusterrecht199
5.3 Schutzbereich: Inhalt und Reichweite des Schutzes200
5.4 Beendigung des Schutzrechts201
5.5 Wem steht das Schutzrecht zu?201
5.6 Lizenzverträge202
6 Persönlichkeitsrechte202
6.1 Das Recht am eigenen Bild202
6.2 Fotos von Mitarbeitern203
6.3 Das Allgemeine Persönlichkeitsrecht204
6.4 Schutz gegen Äußerungen205
Teil 4 Drittmittelverträge207
1 Vertragliche Konstellation208
2 Wem stehen die Forschungsergebnisse zu?209
2.1 Patentrecht209
2.2 Urheberrecht210
3 Veröffentlichung von Forschungsergebnissen211
3.1 Patentrecht212
3.2 Urheberrecht212
Teil 5 Nutzung des Internet an Hochschulen214
1 Einleitung214
1.1 Internationalität des Internet215
1.2 Internetrecht im Internet215
1.3 Gesetzliche Regeln für das Netz216
1.4 Gang der Darstellung218
2 Forschung und Lehre im Internet219
2.1 Nutzung von Angeboten aus dem Internet219
2.2 Anbieten von Inhalten im Internet222
3 Schwerpunktthema: Einstellen ins Internet für Unterrichtszwecke224
3.1 Urheberrechtliche Aspekte224
3.2 Andere rechtliche Aspekte232
4 Hyperlinks234
5 Verantwortung für fremde Inhalte235
6 Sonstige Aspekte im Internet237
6.1 Domains237
6.2 Kennzeichnung des Anbieters239
Teil 6 Folgen von Rechtsverletzungen240
1 Wann ist ein Geistiges Eigentumsrecht verletzt?242
2 Zivilrechtliche Ansprüche243
2.1 Unterlassung, Beseitigung und Vernichtung244
2.2 Anspruch auf Schadensersatz245
3 Strafrechtliche Folgen einer Rechtsverletzung247
4 Durchsetzung von Ansprüchen249
5 Rechtsberatung251
6 Schwerpunktthema: Haftung von Hochschulangehörigen253
Glossar255
Verzeichnis der Literatur- und Internetquellen260
Sachverzeichnis263

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der Gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal: Die Alterspyramide steht kopf, es fehlt der Nachwuchs und wir werden immer älter. Daher ist es unbedingt notwendig, für…

Handbuch Automobilbanken

E-Book Handbuch Automobilbanken
Finanzdienstleistungen für Mobilität Format: PDF

Auf dem Markt der automobilen Finanzdienstleistungen nehmen die herstellerverbundenen Automobilbanken eine führende Stellung ein. Mit innovativen Finanzierungskonzepten stärken sie die Loyalität der…

Informationsmanagement

E-Book Informationsmanagement
Format: PDF

Das Internet hat in den letzten Jahren ohne Zweifel erhebliche Veränderungen in der gesamten Ökonomie bewirkt. E-Business gehört heute zur Unternehmensrealität und konfrontiert das…

Erfolgreiche Strategien für E-Commerce

E-Book Erfolgreiche Strategien für E-Commerce
Integrierte Kosten- und Leistungsführerschaft als Orientierungsmuster Format: PDF

Gregor Mark Schmeken präsentiert eine umfassende Studie zur strategischen Orientierung, zur Gestaltung und zur Erfolgswirkung des E-Commerce. Auf der Basis einer branchenübergreifenden empirischen…

Verkaufschance Web 2.0

E-Book Verkaufschance Web 2.0
Dialoge fördern, Absätze steigern, neue Märkte erschließen Format: PDF

'Verkaufschance Web 2.0' bietet einen fundierten Überblick über die Möglichkeiten und Potenziale im Umgang mit den 'neuen Konsumenten'. Martin Knappe und Alexander Kracklauer beschreiben leicht…

Verteilende eBusiness-Systeme

E-Book Verteilende eBusiness-Systeme
Organisatorische Flexibilisierung am Beispiel eines verteilenden eUniversity-Systems Format: PDF

Bernhard Ostheimer entwickelt ein Set von Konstruktionsprinzipien für 'verteilende eBusiness-Systeme', d.h. Systeme, die flexibel an organisatorische Veränderungen angepasst werden können und…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...