Sie sind hier
E-Book

Selbstorganisiertes Lernen als Konzept für den Wirtschaftsunterricht zur Generierung von Zukunftschancen von Schulabgängern

eBook Selbstorganisiertes Lernen als Konzept für den Wirtschaftsunterricht zur Generierung von Zukunftschancen von Schulabgängern Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
34
Seiten
ISBN
9783640149483
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
14,99
EUR

Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Didaktik, Wirtschaftspädagogik, Note: 1,7, Universität Hildesheim (Stiftung) (Institut für Betriebswirtschaft), Veranstaltung: Masterabschlussarbeit, 27 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Situation am Ausbildungsmarkt entspannt sich. Erstmals seit Jahren ist in den Medien zu vernehmen, dass es mehr Ausbildungsplätze als Bewerber geben wird. Doch bei genauerer Betrachtung verbessern sich die Chancen auf eine Ausbildungsstelle nicht für alle Schulabgänger gleichermaßen. Auf der einen Seite stehen Jugendliche nach der Absolvierung ihrer Schulzeit oftmals vor dem Problem, nicht übergangslos einen Ausbildungsplatz zu erhalten. Auf der anderen Seite können die Betriebe nicht so viele Auszubildende einstellen, wie sie benötigen. Die Wirtschaft wirft den jugendlichen Bewerbern eine mangelnde Ausbildungsreife vor. Doch wie lässt sich dieses Problem begründen, dass junge Schulabsolventen nicht die Voraussetzungen bzw. Qualifikationen aufweisen, die für eine Ausbildung notwendig sind?
Sowohl das Wirtschaftsgeschehen als auch die Gesellschaft befinden sich in einem kontinuierlichen Strukturwandel, der alle Lebens- und Arbeitsbereiche umfasst. Dieser Umbruch vollzieht sich immer schneller und verlangt sich ständig ändernde Qualifikationsanforderungen von allen Arbeitnehmern. An die Schulabgänger stellt er hohe Anforderungen in Bezug auf Orientierung nach Perspektiven, um den Wandel zu bewältigen, zu nutzen und zu gestalten. Daher zielen Bildung und Qualifikation immer auf Entwicklung der Persönlichkeit, auf Teilhabe an der Gesellschaft und auf Beschäftigungsfähigkeit ab, wobei die drei Zieldimensionen einander bedingen. So kann z.B. die Entwicklung der Persönlichkeit nicht ohne die Teilhabe an der Gesellschaft und der Beschäftigungsfähigkeit vonstatten gehen usw.
Die Berufsbildung reagiert auf die Veränderungen in der Arbeitswelt, indem sie schon im Anfangsstadium versucht, mit Hilfe des Unterrichtskonzeptes des selbstorganisierten Lernens den Schülern den Übergang in die Berufswelt zu ermöglichen bzw. zu erleichtern. Ist dieses Konzept auch für allgemein bildende Schulen anwendbar, und bietet es - sofern anwendbar - den Schulabsolventen bessere Zukunftschancen? Die zentrale Fragestellung dieser Arbeit lautet daher: Kann das Konzept des selbstorganisierten Lernens auf den Wirtschaftsunterricht in allgemein bildenden Schulen übertragen werden und damit die Chancen auf einen erfolgreichen beruflichen Einstieg und Werdegang verbessern?
[...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Studienliteratur - Berufsschule

Wirtschaftsinformatik

eBook Wirtschaftsinformatik Cover

GRUNDLAGENBUCH ZUR WIRTSCHAFTSINFORMATIK - Aktuelles und kompaktes Grundlagenbuch für den Einstieg in die Wirtschaftsinformatik - Mit zahlreichen Beispielen und Aufgaben - Auch zum Selbststudium ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...