Sie sind hier
E-Book

Sexualtherapie

Ein neuer Weg in Theorie und Praxis

VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl404 Seiten
ISBN9783662544150
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis54,99 EUR
Dieses Buch kann mit Recht als neues Standardwerk für die Diagnostik und Behandlung sexueller Dysfunktionen bezeichnet werden. Es bietet dem Leser nicht nur einen fundierten Überblick über die psychologischen und somatischen Aspekte dieser häufigen Störungsbilder, sondern darüber hinaus eine umfassende Neukonzeption der Sexualtherapie. Mit der emotions- und erlebnisorientierten Sexualtherapie nach dem Hannover-Modell liegt nun ein innovativer Ansatz für die Behandlung sexueller Funktionsstörungen vor, der in seinen Grundmodulen bewährte Methoden der klassischen Sexualtherapie, aktuelle Erkenntnisse aus der Psychotherapieforschung und Neurobiologie sowie Grundprinzipien der emotionsfokussierten (Paar-)Therapie integriert. Erstmals seit den klassischen Sexualtherapiemodellen ist damit ein umfassendes Konzept zur Behandlung von Einzelpatienten und Paaren verfügbar, das auf das gesamte Spektrum der sexuellen Funktionsstörungen sowie auf unterschiedliche Praxisfelder anwendbar ist.

Neben einem kompakten Überblick über die aktuellen sexualmedizinischen Aspekte und Behandlungsoptionen der sexuellen Dysfunktionen von Mann und Frau bietet dieses Buch  dem Leser einen konsistenten und strukturierten Rahmen für das therapeutische Vorgehen, für das zahlreiche Werkzeuge und Techniken zur Verfügung gestellt werden, mit denen Veränderungsprozesse in der Sexualtherapie gesteuert und negative Paar-Interaktionszyklen erkannt und transformiert werden können.

Das Buch vermittelt Erfahrenen und Lernenden, psychologischen und ärztlichen Psychotherapeuten ebenso wie Ärzten verschiedener Fachrichtungen das erforderliche Wissen und die Fertigkeiten für eine professionelle und wissenschaftlich fundierte Behandlung sexueller Dysfunktionen in unterschiedlichen Praxisfeldern. Es eignet sich zum Gebrauch sowohl als einführendes Lehrbuch wie auch als Praxishandbuch. Mit seiner Authentizität und Praxisnähe will dieses Werk den Leser dazu motivieren, Menschen mit sexuellen Problemen dabei zu helfen, eine befriedigende Sexualität zu erlangen.



Herausgeber und Autor: 

Prof. Dr. Dipl.-Psych. Uwe Hartmann  ist Psychologischer Psychotherapeut und  Sexualwissenschaftler an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), wo er als Leiter des Arbeitsbereichs Klinische Psychologie und Sexualmedizin und als psychologischer Leiter des Ausbildungsinstituts für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin (AVVM) tätig ist. Seit vielen Jahren liegt sein Forschungs- und Therapieschwerpunkt im Bereich der menschlichen Sexualität und ihrer Störungen. Neben zahlreichen Publikationen und Vorträgen zu sexualwissenschaftlichen Themen war er Mitgründer verschiedener Initiativen zur Verbesserung der Patientenversorgung und Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Sexualmedizin, Sexualtherapie und Sexualwissenschaft (DGSMTW). 

Koautoren 

Dipl.-Psych. Norbert Christoff ist Psychologischer Psychotherapeut und Psychoanalytiker in eigener Praxis in Hannover und beschäftigt sich seit 30 Jahren intensiv mit der Behandlung sexueller Störungen sowie mit psychotherapeutischen Methoden, die Entwicklungs- und Veränderungsprozesse von Patienten hilfreich unterstützen können. Er war  Weiterbildungsbeauftragter im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Sexualmedizin, Sexualtherapie und Sexualwissenschaft (DGSMTW) und an der Entwicklung und Umsetzung entsprechender Curricula der Bundesärztekammer (BÄK) sowie der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen (PKN) beteiligt. Derzeit leitet er das Lehrinstitut für Sexualmedizin und Sexualtherapie (LiSS) Hannover. 

Prof. Dr. med. Tillmann Krüger ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Nervenheilkunde. Er ist an der Medizinischen Hochschule Hannover geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie sowie stellvertretender Leiter des Arbeitsbereichs Klinische Psychologie und Sexualmedizin. Neben der Diagnostik und Behandlung von Menschen mit sexuellen Problemen beschäftigt er sich seit vielen Jahren mit der Neurobiologie menschlichen Sexualverhaltens und ist hier in nationalen und internationalen Forschungsverbünden vertreten. 

Dr. med. Christian Neuhof ist Facharzt für Innere Medizin und Psychotherapeut und beschäftigt sich in seinem Interessen- und Tätigkeitsschwerpunkt seit über 20 Jahren als Therapeut, Dozent und Supervisor mit sexuellen Funktionsstörungen. Darüber hinaus hat er die Deutsche Gesellschaft für Sexualmedizin, Sexualtherapie und Sexualwissenschaft (DGSMTW), das hannoversche Lehrinstitut für Sexualmedizin und Sexualtherapie (LiSS) sowie das Sexualmedizinische Kompetenzzentrum Hannover (SMK) mitgegründet. 

Autorinnen von Textbeiträgen 

Dipl.-Psych. Monika Christoff ist Psychologische Psychotherapeutin (TP) und Sexualtherapeutin (PKN) in eigener Praxis. Seit vielen Jahren ist sie Dozentin und Supervisorin des Lehrinstituts für Sexualmedizin und Sexualtherapie (LiSS) Hannover. Darüber hinaus ist sie u.a. für die Deutsche Psychologen Akademie und den AK Klinische Psychologie in der Rehabilitation des Berufsverbands Deutscher Psychologen (BDP) als Dozentin für sexuelle Störungen und deren Behandlung tätig. 

Dr. med. Claudia Hartmann ist Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie und Psychotherapeutin. Nach längerer Tätigkeit als niedergelassene Nervenärztin und medizinische Gutachterin liegt ihr Arbeits- und Interessenschwerpunkt jetzt im Bereich der Paar- und Sexualtherapie. Sie ist Dozentin für sexualmedizinische Themen und Arzt-Patient-Kommunikation - u.a. am Lehrinstitut für Sexualmedizin und Sexualtherapie (LiSS) Hannover - und gemeinsam mit Dr. Christian Neuhof Geschäftsführerin des Sexualmedizinischen Kompetenzzentrums Hannover (SMK Hannover). 

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort5
Geleitwort7
Vorwort8
Inhaltsverzeichnis9
7.4 Die therapeutische Arbeit an den Interaktionszyklen im Fallbeispiel120
III Sexualtherapie Schritt für Schritt – das störungsorientierte Vorgehen175
A Die sexuellen Funktionsstörungen der Frau177
11.4.2.1 Pathophysiologie genito-pelviner Schmerzen244
11.4.2.2 Haben Patientinnen mit genito-pelvinen Schmerzen eine Somatisierungsstörung?245
12.6.1.2 Allgemeinmaßnahmen/Optimierung des Lebensstils285
12.6.1.3 Testosteronersatztherapie (testosterone replacement therapy – TRT)286
12.6.1.4 Therapie der Hyperprolaktinämie286
12.6.1.5 Therapie der Hypothyreose287
12.6.1.6 Nichthormonelle medikamentöse Therapieansätze287
12.6.2.1 Störungsorientierte Aspekte in der Anfangsphase der Therapie287
12.6.2.2 Störungsorientierte Aspekte in der mittleren und in der Abschlussphase der Therapie292
14.5.3.1 Psychologische Verursachungsmodelle der EP340
14.5.3.2 Zur Praxis der Sexualanamnese bei der Ejaculatio praecox342
14.6.2.1 Störungsorientierte Aspekte in der Anfangsphase der Therapie346
14.6.2.2 Störungsorientierte Aspekte in der mittleren und in der Abschlussphase der Therapie349
15.6.1.1 Somatische Therapieoptionen der lebenslangen verzögerten Ejakulation367
15.6.1.2 Somatische Therapieoptionen bei der erworbenen verzögerten Ejakulation367
Serviceteil393
Anhang394
I Die neue Sexualtherapie lernen: wo und wie?394
II Gliederung der Sexualanamnese394
III Die Beziehungsziel-Skala für Paare396
IV Die PCOMS-Skalen für das kontinuierliche Verlaufsmonitoring397
V Der McGill-Schmerzfragebogen399
Stichwortverzeichnis400

Weitere E-Books zum Thema: Gynäkologie - Frauenheilkunde

BWL für Mediziner im Krankenhaus

E-Book BWL für Mediziner im Krankenhaus
Zusammenhänge verstehen - Erfolgreich argumentieren Format: PDF

Ärzte werden zunehmend am wirtschaftlichen Erfolg ihrer Abteilung gemessen. BWL-Grundlagenwissen ist nötig, um Gewinne zu ermitteln, Personalentscheidungen zu treffen und Investitionspläne…

Wirtschaftsfaktor Brustkrebs

E-Book Wirtschaftsfaktor Brustkrebs
Werden Frauen und ihre Ängste instrumentalisiert? Format: PDF

Die Angst vor Brustkrebs ist berechtigt, da es sich um die häufigste Krebserkrankung der Frau handelt. Manchmal wird diese Angst gezielt geschürt, das Risiko bewusst übertrieben. Wer aber sollte…

Natürliche Familienplanung heute

E-Book Natürliche Familienplanung heute
Modernes Zykluswissen für Beratung und Anwendung Format: PDF

Natürliche Familienplanung heute - das bedeutet effektive Empfängnisverhütung oder gezielte Planung bei Kinderwunsch, die NFP-Methode ermöglicht beides. Sie bedient sich dabei der im Zyklus der Frau…

Lebe länger und gesünder

E-Book Lebe länger und gesünder
mit Freude und Genuss Format: PDF

Falsche Ernährung und Lebensführung führen u.a. zu Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen - die Volksseuchen unserer heutigen Zeit. Ein (lebens)wichtiges Thema, das eine…

Praxis der Nephrologie

E-Book Praxis der Nephrologie
Nach den Leitlinien NKF National Kidney Foundation (K/DOQI), DHL Deutsche Hochdruckliga, EDTA European Best Practice Guidelines (EBPG), GFN Gesellschaft für Nephrologie. Mit Dialyse und Transplantation Format: PDF

Fach- und Hausärzte sind mit nephrologischen Fragen konfrontiert: Bei welchen Erkrankungen müssen sie prüfen, ob eine Nierenerkrankung vorliegt? Welche Werte müssen sie in welchen Abständen…

Osteoporose

E-Book Osteoporose
Leitliniengerechte Diagnostik und Therapie mit 25 Fallbeispielen Format: PDF

Osteoporose ist eine durch eine verminderte Knochenfestigkeit charakterisierte Skeletterkrankung, die Personen für ein erhöhtes Frakturrisiko prädestiniert. In Deutschland sind 4-6 Mio. Menschen im…

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...