Sie sind hier
E-Book

Sigmund Freud. 'Mein Leben ist nur von Interesse in seiner Beziehung zur Psychoanalyse'

Teil 1 1856 - 1895

eBook Sigmund Freud. 'Mein Leben ist nur von Interesse in seiner Beziehung zur Psychoanalyse' Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2014
Seitenanzahl
280
Seiten
ISBN
9783735772671
Format
ePUB
Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Wo 'die biographische Wahrheit ... nicht zu haben' (Freud) ist, 'fingiert man die Ordentlichkeit eines üblichen Lebenslaufschemas, indem man schreibt: 'Damals - später', 'Weil - obwohl'\, schreibt Peter Handke in 'Wunschloses Unglück'. In der Tat, wo 'die biographische Wahrheit ... nicht zu haben' ist, entwirft man ein Schema, ein Bild, das zwangsläufig illusionär bleiben muss. Dieses Bild kann entweder den Prinzipien der traditionellen Malerei folgen oder es kann die sich in Techniken verwandelnden Fragen und Unsicherheiten der modernen Malerei aufnehmen. Beides ist nicht die 'biographische Wahrheit', aber beides ist Biographie im Wortsinne, soweit sie in den Möglichkeiten der Schrift liegt. Beides hat seine Berechtigung, beides seine Vor- und Nachteile. Wo die zum Ganzen strebende Biographie ein Leben vielleicht umfassender greifbar macht, indem es dieses bis in die grammatisch-zeitliche Form hinein nach dem Prinzip: 'Damals - später' ordnet, wobei sie bestrebt sein muss, möglichst alle vorhandenen Teile detailliert und begründet einzubeziehen und wiederzugeben, da hat die Collage die Freiheit der Auswahl und der Zusammensetzung. Die gewählten Momente werden dabei bis in die Grammatik mit einem Gegenwartsstatus versehen und aufgeladen, und eher nach dem Prinzip des 'Weil - obwohl' anstatt des kausalen Prinzips vorgestellt. Aus solcher Collage-, solcher Zitationssammlung kann dann etwas aufblitzen, was bisher eher matt blieb, ohne dass der Ausblick aufs Ganze verloren ginge. (Rolf Michael Böttcher) Auf diesen Benjamin'schen Collagecharakter pocht auch die von Böttcher vorgelegte Freudbiographie, die sich weniger als neue, denn als Ergänzungsperspektive vorhandener, bereits vorliegender Biographien versteht, auf die sie sich beruft und zu deren Lektüre sie auffordert. Dass es Böttcher gelingt, das Leben Freuds als solches überaus spannend einzufangen und beim Lesen die Lust erzeugt, sich noch einmal auf Leben und Werk des Schöpfers der Psychoanalyse einzulassen, macht den Gewinn dieser Arbeit aus, die auch ihrem eigenen Anspruch, einzelne Züge dieses Lebens sichtbar zu machen und diese als bis heute wirksam spürbar werden zu lassen, mehr als gerecht wird. Und der es zudem glückt, einige Momente des Freudschen Lebens und Werks so zu akzentuieren und ins Licht zu rücken, dass sie aus ihrer Gebundenheit an Freud heraustreten und im Leben und Denken jedes Lesers wichtig werden könnten. (Silke Kapteina)

Kaufen Sie hier:

Weitere E-Books zum Thema: Psychoanalyse - Analytische Psychologie

Wie hältst du's mit dem Tod?

eBook Wie hältst du's mit dem Tod? Cover

Die Konfrontation mit dem nahenden Lebensende von Patienten, ihren Todessehnsüchten, ihrer Selbstzerstörung, ihren Vernichtungswünschen gehört zu den eindringlichsten und manchmal verstörenden ...

Abwehr und Persönlichkeit

eBook Abwehr und Persönlichkeit Cover

Was ist Abwehr? Bis heute dominiert die negative Seite ihrer Funktionen: Der Abwehrende schränkt sich selbst ein, verbirgt Wesentliches, Eigenes und entfernt sich gleichsam von sich selbst. Wir ...

Herz und Seele

eBook Herz und Seele Cover

Das Herz war immer schon ein Organ, das nicht nur von seiner Körperfunktion her betrachtet wurde: Es steht in der Kulturgeschichte im Zentrum von Symbolik und Metaphorik und ist im individuellen ...

Depressive Erkrankungen

eBook Depressive Erkrankungen Cover

Menschen jeder sozialen Schicht, Kultur und Nationalität können an Depressionen erkranken: Jeder fünfte Erwachsene leidet mindestens einmal im Leben unter dieser Symptomatik. Als Handbuch für die ...

Das Messie-Syndrom

eBook Das Messie-Syndrom Cover

Messies (von mess, engl., Unordnung) werden Menschen genannt, die ihren Lebensbereich drastisch einschränken, indem sie zum Beispiel ihre Wohnungen mit Dingen überfüllen. Mit diesem Buch wird das ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

Architektur, Städtebau und Design ARCH+ widmet sich seit vier Jahrzehnten dem Experiment. Angesiedelt zwischen Architektur, Stadt, Kultur und Medien lotet ARCH+ vierteljährlich die Grenzen der sich ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...