Sie sind hier
E-Book

Social Media für Führungskräfte

Behalten Sie das Steuer in der Hand

AutorStefanie Babka
VerlagSpringer Gabler
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl193 Seiten
ISBN9783658057671
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis29,99 EUR

Dieses Buch bietet Ihnen einen knappen und präzisen Überblick zu den wichtigsten unternehmerischen Herausforderungen sowie Chancen und Risiken in Bezug auf Social Media. Unabhängig davon, welche Art und Größe von Unternehmen oder Abteilung Sie leiten, ob Sie Industriegüter, Konsumgüter oder Dienstleistungen anbieten - Social Media ist ein Faktor, den Sie beobachten und steuern sollten. Stefanie Babka hilft Ihnen dabei, sich und Ihren Mitarbeitern die richtigen Fragen zu stellen, Antworten zu finden und sich so den internen Herausforderungen zu stellen.  Denn Social Media ist eine Führungsaufgabe.

Dabei werden zum Beispiel folgende Fragestellungen beleuchtet: Sind Sie sich der Risiken von unkoordiniertem und unsachgemäßem Umgang mit Social Media durch Ihre Mitarbeiter im privaten oder beruflichen Umfeld bewusst? Haben Sie datenschutzrechtlich alles beachtet, oder stehen Sie als Führungskraft bereits mit einem Fuß im Gefängnis? Geben Sie zu viel Geld für Social-Media-Kampagnen aus? Haben Sie die richtige Social-Media-Strategie? Orientiert sich diese an den Unternehmenszielen? Haben Sie das Ruder in der Hand oder herrscht in Ihrem Unternehmen Social-Media-Anarchie? Social Media geht jedes Unternehmen an. Ob Sie wollen oder nicht.



Stefanie Babka verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung im Bereich Digital und Social Media innerhalb mehrerer multinationaler Konzerne (Daimler, GM, Nestlé, Merck). Sie studierte Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Marketing an der FH Pforzheim und erwarb einen zusätzlichen Abschluss als PR-Referentin. Eine Veröffentlichung über Issues Management in Weblogs brachte ihr 2007 eine Nominierung für die PR Report Awards ein.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Mitwirkende10
Inhalt16
Was ist Social Media?19
1.1 Die sieben wichtigsten Social-Media-Mechanismen20
1.2 Wer nutzt Social Media?21
1.3 Die Schnelligkeit von Social Media23
Merke24
1.4 Die wichtigsten Kanäle im Überblick24
Literatur26
Die zehn häufigsten Social-Media-Fehler in Unternehmen27
Literatur31
Social-Media-Organisation32
Exkurs: Der Untergang der Vasa32
HeadingsPar8000262690034
3.1 Die Organisation der Social-Media-Abteilung35
3.2 Social-Media-Integration und Governance-Modell36
3.2.1 Dezentrale Integration von Social Media37
3.2.2 Zentrale Integration von Social Media38
3.2.3 Stabstelle mit Koordinationsfunktion39
3.2.4 Stabstelle mit Team und Koordinationsfunktion mit weiteren Unterteilungen40
3.2.5 Ganzheitliche Social-Media-Organisation41
Merke42
3.3 Abstimmungen und Freigabeprozesse42
3.4 Aufbau und Aktualisierung von Social-Media-Expertise im Unternehmen42
Literatur44
Social-Media-Strategie45
HeadingsPar6000262690145
Exkurs: Von Enterprise 1.0 zu Enterprise 2.048
Merke50
Literatur50
Weiterführende Links und Literatur50
Social-Media-Guidelines51
5.1 Allgemeine Social-Media-Vorgaben52
HeadingsPar13000262690253
Beispiel zur Nutzung der allgemeinen Vorgaben53
5.2 Betriebliche Social-Media-Vorgaben54
HeadingsPar30000262690254
Beispiel zur Nutzung der betrieblichen Vorgaben55
5.3 Spezifische Social-Media-Vorgaben56
HeadingsPar51000262690256
HeadingsPar59000262690256
HeadingsPar65000262690257
Beispiel zu spezifischen Social-Media-Vorgaben57
Merke57
Social Media in Public Relations58
6.1 Wie hat Social Media die Arbeit der PR-Abteilung verändert?59
6.2 Kontrolle abgeben, Führung behalten60
6.3 In fünf Schritten für Social Media rüsten64
6.4 Wie einzelne PR-Bereiche Social Media nutzen66
6.4.1 Social Media in Produkt- und Unternehmens-PR66
Exkurs: Blogger Relations68
6.4.2 Social Media in der internen Kommunikation71
6.4.3 Social Media und Investor Relations72
6.4.4 Social Media und Public Affairs73
Exkurs: Der Shitstorm74
Merke77
Literatur77
Weiterführende Literatur und Links77
Social Media in der Marketingabteilung78
7.1 Das Social-Media-Mediamodell81
7.2 Erfolgsmessung in Social Media84
7.2.1 In sieben Schritten für Social Media rüsten87
Wie wird die Produktpolitik durch Social Media beeinflusst?88
Wie wird die Distributionspolitik durch Social Media beeinflusst?90
Wie wird die Kommunikationspolitik durch Social Media beeinflusst?90
Wie wird die Preispolitik durch Social Media beeinflusst?90
Merke90
Literatur91
Weiterführende Literatur91
Weiterführende Links91
Social Media und Kunden92
8.1 Der Kunde im Fokus: Customer-Experience-Management in der Automobilindustrie93
8.2 Die größte Fokusgruppe der Welt``: Social-Customer-Engagement in der Konsumgüterindustrie94
8.3 B2B im Zeitalter der Kunden``95
Merke95
8.4 Sechs Handlungsempfehlungen, um Ihren Servicebereich Social-Media-fähig zu machen96
Exkurs: Was genau ist Social Service?97
8.4.1 Social Media und Kundendaten100
Exkurs: Was genau ist Social CRM?100
Literatur104
Weiterführende Literatur und Links104
Social Media in der IT105
Social Media im Personalwesen111
10.1 Social Media und Arbeitsrecht112
Exkurs: Was ist Cyber Mobbing?112
Einige mögliche Beispiele113
Fazit114
10.2 Social Media in der Personalbeschaffung (Recruiting)115
10.3 Social Media und die Arbeitgebermarke (Employer Branding)116
Merke118
10.4 Social-Media-Fachkräfte118
10.4.1 Der Social-Media-Manager119
10.4.2 Weitere Social-Media-Aufgaben119
Merke121
10.5 Social Media in der Personalentwicklung121
10.6 Social Media im Personalservice123
Social Media in Betriebsrat und Gewerkschaften124
Merke126
Social Media im Einkauf127
Merke132
Social Media in der Rechtsabteilung134
13.1 Handlungsempfehlungen138
Exkurs: Ein paar Beispiele für rechtliche Fragestellungen in Social Media139
Merke140
Merke141
Literatur141
Weiterführende Literatur142
Blogs zum Thema142
Der Einfluss von Social Media auf den Vertrieb143
14.1 Vertriebs- und Kommunikationsstruktur - Von B2B und B2C zu H2H?143
Beispielszenario147
14.2 Indirekter Vertrieb148
Ein Beispiel aus der Unternehmenspraxis: Opel Podcast für Vertriebsschulungen150
14.3 Social Media im Direktvertrieb, E-Commerce und Social Commerce152
Merke153
Literatur154
Social Media und Unternehmenssicherheit155
15.1 Notfall- und Krisenmanagement159
Merke159
15.2 Objektsicherheit160
Merke162
15.3 Personenschutz und Social Media162
Merke163
15.4 Informationssicherheit163
Merke166
Exkurs: Taktische Cyber-Angriffe und Industriespionage mit Einsatz von Social Media166
Merke168
15.5 Sicherheit von Veranstaltungen169
Exkurs: Was ist ein Online-Event?172
Literatur173
Social Media in Forschung und Entwicklung175
16.1 Social-Media-Monitoring und Recherche175
16.2 Social Media und Innovationsprojekte176
Merke177
Literatur177
Social Media in Beschaffung, Produktion und Logistik178
Literatur181
Als Führungskraft im Social Web182
18.1 Ist ein eigenes Social-Media-Profil sinnvoll?183
HeadingsPar1130002626915184
HeadingsPar1140002626915184
18.2 Acht Tipps zum Umgang mit Social Media als Führungskraft186
Merke190
Literatur190
Stichwortverzeichnis191

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Wettlauf um die Frauen

E-Book Wettlauf um die Frauen
Der Bankkunde der Zukunft ist weiblich Format: PDF

Der Kunde von morgen ist Königin. Die wichtigsten Kunden sind weiblich. Frauen treffen heute rund 80 Prozent der Entscheidungen über die Gesamtkaufkraft in Deutschland. Damit sind Kundinnen längst…

Die Schatztruhe für Finanzdienstleister

E-Book Die Schatztruhe für Finanzdienstleister
101 Ideen für Ihren Verkaufserfolg Format: PDF

Jürgen Hauser verfügt über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz als Versicherungskaufmann und als Verkaufstrainer. Das 'Best of' dieser Verkaufshilfen präsentiert dieses Buch - 101 Tipps, thematisch…

Versicherer im Internet

E-Book Versicherer im Internet
Statuts, Trends und Perspektiven Format: PDF

Seit die ersten deutschen Versicherer 1995 online gingen, hat sich viel getan: Bunte Bilderwelten und der E-Commerce-Hype sind inzwischen vergessen. Das Internet ist heute bei allen marktrelevanten…

Erfolgsfaktor Vertrieb

E-Book Erfolgsfaktor Vertrieb
Versicherungsprodukte - Vertriebswege - Vergütungssysteme Format: PDF

"Versicherungsunternehmen können angesichts der demografischen Entwicklung in Zukunft nur erfolgreich sein, wenn sie über ausreichende Finanzmittel verfügen und wenn ihr Vertrieb ""richtig…

Versicherungsmarketing

E-Book Versicherungsmarketing
Schritte zur erfolgreichen Marktpositionierung mit der SWOT-Analyse Format: PDF

Die SWOT-Analyse zählt seit Jahren zu den wichtigsten und in der Praxis am häufigsten eingesetzten Management-Methoden in unterschiedlichen Branchen. Auch im Versicherungsmarketing kann sie…

Kunden gewinnen und binden

E-Book Kunden gewinnen und binden
Mehr verkaufen durch innovatives Marketing Format: PDF

"Versicherungen, Finanz- und Vermögensberatung kann man nicht anfassen. Es sind abstrakte Leistungen. Die Kunden erhalten weder eine Garantie, noch ein Umtauschrecht. Deshalb gelten für die…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...