Sie sind hier
E-Book

Soziale Vielfalt

Internationale Soziale Arbeit aus interkultureller und dekolonialer Perspektive

VerlagSpringer VS
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl258 Seiten
ISBN9783658210908
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis34,99 EUR
Dieser Tagungsband fokussiert die internationale dekoloniale Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt sozialer Diversität und greift Themen wie Gender-Diskussion, religiöse Pluralisierung, indigene Soziale Arbeit, Migration und Inklusion aus der Perspektive länderspezifischer Ansätze auf. Die untersuchten Länder weisen in der migrationsspezifischen Sozialen Arbeit langjährige Erfahrungen in der Binnenmigration aufgrund von Gewalterfahrungen (Kolumbien) oder wirtschaftlichen Gründen (Indien) auf, leben im politischen Transformationsprozess (Kuba) oder müssen aufgrund hoher Emigration (Indien) länderspezifische Lösungen finden. Die interdisziplinäre Sichtweise ergibt sich durch eine sozialarbeitswissenschaftliche, pädagogische, philosophische und politikwissenschaftliche Herangehensweise .



Dr. phil. Monika Pfaller-Rott ist an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, Fakultät für Soziale Arbeit tätig, Prof. Dr. Esperanza Gómez-Hernández an der Universidad de Anitoquia in Medellin, Kolumbien und Prof. Dr. Hilaria Soundari an der Universität The Gandhigram Rural Institute in Indien.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort5
Einleitung6
Inhaltsverzeichnis12
I. Intercultural and Decolonial Perspectives in India andLatin America15
1Diversität in einer postkolonialen Perspektive16
Diversität und Soziale Arbeit17
Postkoloniale und dekoloniale Annäherung19
Travelling Concepts23
Literatur24
2 Das Menschsein des ‚Anderen‘ aus Perspektive der interkulturellen und dekolonialen Sozialen Arbeit26
Einleitung26
1 Das modern-humanistische Vermächtnis in der Professionalität derlateinamerikanischen und karibischen Sozialen Arbeit27
2 Kämpfe und Brüche mit dem modernen Humanismus28
3 Interkultureller und de-kolonialer kritischer Humanismus in der30
Literatur35
3 Emergence of Social Work Profession in India: From Intercultural and Decolonial Perspective37
Social Movements of Colonial period37
Social Movements of Decolonial Period38
Culture Diversity of Decolonized India38
Gandhian Social Work39
Inception of Social Work Education39
Social Work Practicum in Social Transformation40
Emergence of Professional Association in India40
Social Work Publications41
Social Work Research Funding42
Fields of Social Work Intervention42
Social Work Methods in Practice43
Policy for Social Work Profession44
Areas of Concern in Social Work44
Skills training for Social Workers45
Conclusion46
References46
4 Thesen zum Zusammenhang von Humanität und Interkulturalität48
Vorbemerkung:48
Terminologische Hinweise48
1. These49
2. These49
3. These50
4. These50
5. Thesen50
Literatur51
5 International Social Work in the Emerging Global Economic Order – Challenges and Dilemmas53
The New International Economic Order and its Impact on Social Work53
International Social Work54
Universal Elements that Transcend National Boundaries giving SocialWork a Global Face54
Vision and Conceptions of International Social Work55
Internationalization and Global Engagement55
Conceptualization of ISW56
Challenges in International Social Work Education: Reflections on Power,Reciprocity and Sustainability in International Partnerships56
International Social Work Discourse58
Critical Perspectives58
Different Contexts of ISW59
International Social Work Education59
Shaping a New Vision of Higher Education60
Specific Challenges61
Actions to be taken at International Level61
Conclusion62
References62
6 Die Interkulturelle Sozialarbeit als Perspektive für eine menschliche Entwicklung66
Literatur:73
7 Community Colleges: An Educational Movement towards Empowerment of the Underprivileged and its Linkages to Social Work75
Abstract75
Introduction75
Community Colleges as an Educational Empowerment76
Defining Principles of Professional Social Work77
Community Colleges – a Definition and an Expansion77
A Fusion of Social Work Profession with Community Education78
Specific Features Contributing Towards Empowerment of the Individual78
1. Curriculum of the Community College79
2. Evaluation and Assessment of Skills79
3. Industrial Collaboration79
4. Levels of Certification Proposed by Tamil Nadu Open University (TNOU) & Indian Centre for Research and Development of Community Education (ICRDCE)80
Level – I80
Level – II80
Level – III80
Level – IV80
5. No Minimum Qualification80
6. Catering to the Target Groups of Social Work Profession80
7. The Service Providers81
8. Networking81
9. Ongoing Accompaniment81
10. Women Empowerment81
Community Colleges – a Community Movement81
Future Directions to Social Work Profession82
Conclusion83
References83
8 Intercultural and Decolonial Processes: New Challenges for Theory and Practice of Social Work85
Introduction85
Worldwide Context: De-colonial Reflections about the WorldwideCapitalism Crisis and its Developing Model86
Collective Construction of Knowledge for a Decolonial and InterculturalSocial Work: some Challenges and Proposals87
Circle “Sentipensante Decolonial y del Bien Vivir”89
Conclusion91
References92
II. Inclusion and Migration in Europe94
9Flucht, Behinderung und Inklusion: Wechselwirkungen und Widersprüche der Policy Regime und der professionellen Sozialen Arbeit95
1 Flucht, Asyl und der besondere Schutzbedarf bei Behinderung95
2 Der Policy Regime-Ansatz99
3 Programmatische Wechselwirkungen und Widersprüche108
4 Praktische Konsequenzen für die Soziale Fallarbeit111
5 Fazit113
Literatur114
10Migration and Inclusion in Rural Regions121
Intercultural Competence for Rural Regions: Responsibilities for Social Work121
Starting Points – Integration in the Regions Studied122
Intercultural Competence and Intercultural Opening125
Social (Integration) Work in Rural Areas126
Rural Areas Indeed Provide Advantages and Opportunities but also Risksand Challenges:127
References128
11Migration-Flight-Integration: Contributions of Social Work in Germany130
Abstract130
1 ‘Wir schaffen das!’130
2 Refugees and Migrants in Germany131
2.1 Definition and Selective Data131
2.2 Gap: Male/Female Migrants132
2.3 Main Countries of Origin132
2.4 Educational Background of Syrian Refugees132
3 Flight-Migration-Integration and International Social Work133
3.1 Social Work in the Country of Origin133
3.2 During the Flight133
3.3 Migration-Sensitive Social Work in Germany134
3.3.1 Strengthening Host Communities134
3.3.2 Integration of Migrants in New Societies135
4 Contributions of Social Work in Germany136
4.1 Strategy-Level: Foreign Experience as Strategic Asset of EveryUniversity Course136
4.2 Operational Level138
4.3 Research, Evaluation and Measurement of Effectiveness138
4.4 International Exchange of Knowledge139
5 Conclusion140
References141
12Approaching the Refugee Situation in Austria from a Diversity Perspective – Values, Public Discourse and Social Work Strategies144
Refugee Situation in Austria - Historical Development144
Changes Since 2015 – Aspects Influencing the Dominant Public Discourse144
Introduction of Value courses for refugees146
Diversity Perspective in Social Work - Diversity Concepts Based in aHuman Rights Discourse147
Practice Example: Community Based Workshops with Refugees andVolunteers148
Implications and Outlook – Towards a Diversity Approach150
References151
NGO’s in Austria:152
13Social Inclusion in Lithuania153
Abstract153
Introduction153
Groups of Social Exclusion in Lithuania154
Situation of Granting Asylum for Foreigners in the Republic of Lithuania156
Social Work with Asylum Seekers in Lithuania159
Conclusions161
References162
III. Humanistic and Decolonial Perspective on Diversity andWork for Peace164
14Decolonial and Intercultural Peace(s) for Building Peace in Colombia165
Presentation165
Why Decolonial Peace(s) to Build Peace in Colombia?166
Why Intercultural Peace(s) to Build Peace in Colombia?170
References173
15 ‚La Paz de los Armados NO es la Paz de los Pueblos‘ – Erfahrungen des lokalen peacebuilding in Kolumbien. Das Beispiel des Consejo Regional Indígena del Cauca (CRIC)175
Gewalt, Frieden und Frieden „bauen“176
Kolumbien: kriegerscher Kontext und Versuche der Transformation179
Indigene Organisation im Cauca180
Indigener Frieden und Strategien des lokalen peacebuilding im Cauca181
Fazit186
Literatur187
16Religion als Ressource der Friedenspädagogik – Peacebuilding im ehemaligen Jugoslawien191
Herausforderungen einer Postkonfliktgesellschaft am Beispiel desehemaligen Jugoslawiens191
Die kontroverse Position der Religionen im Krieg in Kroatien und inBosnien und Herzegowina192
Religion als Chance für Friedensförderung und Friedenspädagogik194
Frieden im Judentum195
Frieden im Christentum195
Frieden im Islam196
Religiöse Friedenspädagogik - Förderung von Friedensfähigkeit undVersöhnung198
Interreligiöser Dialog in der Friedensförderung199
Religiöse Friedenspädagogik im ehemaligen Jugoslawien – Beispiele aus derPraxis200
Internationales Multireligiöses und Interkulturelles Zentrum200
Religions for Peace201
Forum Ziviler Friedensdienst – Meeting Points202
Centre for Religious Dialogue in Belgrade203
Fazit204
Literatur205
Von der Autorin geführte Interviews207
IV. Selected Aspects of Intercultural and Decolonial SocialWork: Social Management and Gender Discussions inColombia208
17Construction of Male Subjectivity in Two Colombian Contexts209
Introduction209
With Regard to Male Identity210
1. Traditional Trend211
2. Divergent trend214
References:217
18Social Management: A Field that Takes Shape in Diversity218
Where did this Reflection Start?218
What are the Origins of Social Management?219
What is Social Management and What is its Relationship to Diversity?222
References225
V. Implications for Social Work with Refugees andMigrants227
19Implikationen für die Soziale Arbeit mit Flüchtlingen und Migranten228
20Gestures of Welcome – Theological Implications for Social Work with Refugees and Migrants229
1 Pope Francis and the questions of God229
2 Abraham and Sarah and the gesture of taking time230
3 Moses and the gesture of giving space232
Conclusion232
References233
21Implications of Social Work with Migrants in India234
Migrants as Environmental Refugees234
Migration in India235
Duration of Migration235
Challenges of Migration238
Welfare Measure for Migrants238
Organizations Working on Migration238
Professional Social Work Practice with Migrants239
Future Direction of Social Work Intervention239
Conclusion240
References240
22Implikationen von Sozialer Arbeit mit Migranten in Kolumbien242
23Implications for Social Work with Refugees and Migrants in Germany246
Autor*innenhinweis250

Weitere E-Books zum Thema: Außenpolitik - Sicherheitspolitik

Angst vor China

E-Book Angst vor China
Wie die neue Weltmacht unsere Krise nutzt Format: ePUB

China ist die zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Welt. Deutschlands Abhängigkeit von dieser Supermacht hat sich seit der Finanzkrise dramatisch erhöht. Weil China boomt, exportieren wir immer mehr…

Wer beherrscht die Welt?

E-Book Wer beherrscht die Welt?
Die globalen Verwerfungen der amerikanischen Politik Format: ePUB

'Die Frage, wer die Welt regiert, kann nicht eindeutig beantwortet werden. Aber die einflussreichsten Akteure sind klar auszumachen.'Auch nach der Ära Obama gilt: Die USA betrachten sich…

China und Deutschland: 5.0

E-Book China und Deutschland: 5.0
Herausforderung, Chance und Prognose Format: PDF

China und Deutschland sind wichtige Staaten im internationalen Gefüge. Während Deutschland zu einer der führenden Nationen in Europa gehört, ist China eine neue aufstrebende Macht in Asien. Beide…

Angst vor China

E-Book Angst vor China
Wie die neue Weltmacht unsere Krise nutzt Format: ePUB

China ist die zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Welt. Deutschlands Abhängigkeit von dieser Supermacht hat sich seit der Finanzkrise dramatisch erhöht. Weil China boomt, exportieren wir immer mehr…

Völkerstrafrechtspolitik

E-Book Völkerstrafrechtspolitik
Praxis des Völkerstrafrechts Format: PDF

Zehn Jahre nach dem Inkrafttreten des Völkerstrafgesetzbuches (VStGB) vereinigt der vorliegende Sammelband unterschiedliche Blickwinkel und Perspektiven auf das noch junge Gesetzeswerk und dessen…

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...