Sie sind hier
E-Book

Soziales Kompetenztraining

Leitfaden für die Einzel- und Gruppentherapie bei Sozialer Phobie

AutorHeike Alsleben, Iver Hand
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl310 Seiten
ISBN9783709110805
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis36,99 EUR
Das Therapiemanual ist speziell auf die Behandlung von Patienten mit sozialer Phobie und sozialen Defiziten ausgerichtet und eignet sich sowohl für den Einsatz in Einzel- als auch Gruppenstunden. Die Autoren erläutern das Konzept im Detail, sie beschreiben aktuelle Behandlungsempfehlungen sowie Diagnostikinstrumente und liefern praxisnahe Anleitungen für Organisation und Durchführung des Kompetenztrainings. Die 2. Auflage wurde erweitert und aktualisiert, sie bietet außerdem umfangreiche Arbeitsmaterialien.

Diplompsychologin Heike Alsleben ist Psychologische Psychotherapeutin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Hamburg, mit Lehraufträgen am Fachbereich Psychologie der Universität Hamburg. Seit vielen Jahren beschäftigt sie sich mit der verhaltenstherapeutischen Behandlung von  Angst- und Zwangserkrankungen sowie Depressionen, außerdem mit den Themenbereichen: Psychoedukation, Achtsamkeit, Krisenbewältigung und psychische Erkrankungen im beruflichen Alltag. Sie ist Autorin und Herausgeberin von Fachartikeln, Buchbeiträgen und Büchern.

Anschrift: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Martinistraße 52, 20246 Hamburg (Deutschland). Email: h.alsleben@uke.de

Prof. Dr.med. Iver Hand war von 1976 - 2006 Leiter des Bereichs Verhaltenstherapie an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Er ist einer der 'Väter' der Expositionsbehandlung 'in vivo' in der Verhaltenstherapie in Deutschland, erweiterte die Vorgehensweise um motivationsfördernde Maßnahmen, sowie um paar- und familientherapeutische Strategien. Iver Hand ist Gründungsherausgeber der Zeitschrift 'Verhaltenstherapie' und war lange Zeit als Hauptschriftleiter tätig.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort zur 2. Auflage6
Inhalt9
Die Herausgeber12
Weitere Autoren14
1 Hinweise zum Gebrauch des Manuals15
1.1 Übersicht über die SKT-Module16
1.2 Anwendung des SKT in unterschiedlichen Therapiesettings17
2 Theoretischer Hintergrund19
2.1 Definition19
2.2 Epidemiologie, Verlauf und Komorbidität21
2.3 Erklärungsmodelle22
3 Indikation32
3.1 Indikation und Kontraindikation zur Teilnahme am sozialen Kompetenztraining32
3.2 Indikationsstellung zur Teilnahme an der SKT-Gruppentherapie34
4 Durchführung des sozialen Kompetenztrainings46
4.1 Allgemeine therapeutische Strategien46
4.2 Hinweise zum Therapeutenverhalten47
4.3 Dokumentation der Behandlungsverlaufs49
4.4 Allgemeine Bestandteile des SKT49
4.5 Durchführung des SKT im Rahmen einer Gruppentherapie66
5 Module des sozialen Kompetenztrainings77
5.1 Modul A: Grundlagen und Kompetenzen zur Bewältigung sozialer Ängste81
5.2 Modul B: Allgemeine Fertigkeiten der Kommunikation148
5.3 Modul C: Spezielle Fertigkeiten der Kommunikation181
5.4 Modul D: Allgemeine Ergänzungsmodule204
5.5 Modul E: Ergänzungsmodul im Rahmen einer Gruppentherapie211
5.6 Aufbau des Hamburger Sozialen Kompetenztrainings als Gruppentherapie213
6 Schwierige Situationen innerhalb des sozialen Kompetenztrainings218
6.1 Umgang mit Fehlzeiten219
6.2 Motivation219
6.3 Angstbewältigung222
6.4 Probleme aufgrund von Hintergrundproblematik und Komorbidität228
6.5 Von Patienten mit sozialer Phobie und deren Angehörigen häufig gestellte Fragen232
7 Medikamentöse Behandlung der sozialen Phobie243
7.1 Antidepressiva243
7.2 Andere Medikamente244
7.3 Dauer der Behandlung246
7.4 Medikamente zusätzlich zur Verhaltenstherapie246
8 Entspannungsverfahren248
8.1 Wirkungsweise von Entspannungsverfahren248
8.2 Progressive Muskelentspannung249
9 Selbsthilfeangebote für Menschen mit sozialen Ängsten268
9.1 Selbsthilfeorganisationen und -vereinigungen268
9.2 Selbsthilfegruppen268
9.3 Selbsthilfeangebote im Internet273
9.4 Bibliotherapie276
10 Klinischer und wissenschaftlicher Hintergrund279
10.1 Training sozialer Fertigkeiten279
10.2 Konfrontationsverfahren280
10.3 Kognitive Therapieansätze280
10.4 Multimodale Verhaltenstherapiekonzepte281
11 Diagnostik und Evaluation285
11.1 Diagnostik der sozialen Phobie285
11.2 Störungsspezifische Selbstratingskalen289
11.3 Störungsübergreifende Selbstratingskalen293
11.4 Fremdratingskalen294
11.5 Verfahren zur operationalen Diagnosestellung296
11.6 Einsatz der Testinstrumente299
Verzeichnis der Arbeitsmaterialien301
Literaturverzeichnis303
Stichwortverzeichnis307

Weitere E-Books zum Thema: Angewandte Psychologie - Therapie

Die Moral der Organisation

E-Book Die Moral der Organisation
Beobachtungen in der Entscheidungsgesellschaft und Anschlussüberlegungen zu einer Theorie der Interaktionssysteme Format: PDF

Die Sinnsuche in Organisationen mündet in Forderungen nach einer neuen Moral; das Management der Moralisierung heißt 'Corporate Social Responsibility'. Aber es gibt keine Moral der Organisation, nur…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

In einer Welt mit global agierenden Unternehmen und multikulturellen Gesellschaften kommt der Fähigkeit, mit Mitarbeitern aus verschiedenen Kulturen kommunizieren zu können, existenzielle Bedeutung…

Selbstmotivation

E-Book Selbstmotivation
FLOW - statt Streß oder Langeweile Format: PDF

Selbstmotivation FLOW – Statt Stress oder LangeweileWer versteht, warum wir handeln, wie wir handeln, der kann Klarheit über seine ganz persönlichen Ziele gewinnen und sein eigenes Leben entschlossen…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

Interkulturelle Zusammenarbeit in 5 Schritten!   1 Ziel: 'Interkulturelle Kompetenz' In einer Welt mit global opierenden Unternehmen, auf dem Weg zu einer multikulturellen Gesellschaft, gewinnt…

Was wird hier eigentlich gespielt?

E-Book Was wird hier eigentlich gespielt?
Strategien im professionellen Umfeld verstehen und entwickeln Format: PDF

Wann haben Sie sich in Ihrer Organisation zum letzten Mal gefragt: »Was wird hier eigentlich gespielt?« Oder hören Sie sich eher fassungslos feststellen: »Ich glaube, ich bin im falschen Film«?…

Weitere Zeitschriften

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm Claris FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie von kompletten Lösungsschritten bis zu ...