Sie sind hier
E-Book

Sozialkapital

Grundlagen von Gesundheit und Unternehmenserfolg

AutorBernhard Badura, Martina Behr, Max Ueberle, Petra Rixgens, Wolfgang Greiner
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl230 Seiten
ISBN9783540699576
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis66,99 EUR

Die Globalisierung erzeugt einen permanenten Handlungsdruck, der mit einer älter werdenden Bevölkerung bewältigt werden muss. In Unternehmen erfordert dies eine Aufwertung der Personalarbeit und ein leistungsfähiges Gesundheitsmanagement. Die Autoren vergleichen, wie sich in fünf Unternehmen das Sozialkapital auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter und die Betriebsergebnisse auswirkt. Sie schlagen Instrumente zur Messung und Stärkung des Sozialkapitals vor und untersuchen, welche Kennzahlen für das Controlling geeignet sind.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort5
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis8
Abbildungsverzeichnis10
Tabellenverzeichnis11
1 Einführung: Mitarbeiterorientierung durch menschengerechte Kooperation12
2 Außerökonomische Bedingungen wirtschaftlichen Erfolgs17
Sozialkapital – was ist das?17
Soziale Verwurzelung und Gesundheit22
„Culture matters“ – Sozialkapital und Unternehmenserfolg24
Humankapitaleffekte von Sozialkapital28
Wirtschaftliche Effekte von Sozialkapital30
Gesundheit – Leitidee einer mitarbeiter-und ergebnisorientierten Unternehmenspolitik35
3 Das Unternehmensmodell – Elemente und Zusammenhänge40
Netzwerkkapital41
Führungskapital43
Überzeugungs- und Wertekapital44
Immaterielle Arbeitsbedingungen46
Fachliche Kompetenz47
Frühindikatoren47
Spätindikatoren49
4 Gegenstand, Vorgehensweisen und Methoden51
Die untersuchten Unternehmen51
Die Mitarbeiterbefragung52
Betriebswirtschaftliche Daten62
Zusammenführung von Befragungsdaten und Kennzahlen74
5 Sozialkapital, Gesundheit und Betriebsergebnis77
Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung77
Ergebnisse prozessproduzierter Kennzahlen117
Anforderungen an die Erfolgsmessung129
Zusammenfassung, Diskussion und weiterer Forschungsbedarf132
6 Folgerungen136
Menschengerechte Organisationsgestaltung136
Investitionen in das Berichtswesen151
Literatur160
Anhang 1: Tabellen169
Herkunft von Items und Skalen169
Teststatistische Daten171
Korrelationen im Strukturgleichungsmodell173
Anhang 2: Kennzahlenhandbuch174
Prozessgenerierte Kennzahlen174
Itembatterien zur Messung einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur199
Anhang 3: Die Datenlage in den Unternehmen203
Unternehmen A204
Unternehmen B207
Unternehmen C210
Unternehmen D216
Unternehmen E217
Anhang 4: Bielefelder BGM-Quick-Check221
Inhalte des Bielefelder BGM-Quick-Check221
Datenbasis und Stichprobe222
Ergebnisse der Befragung223
Diskussion und Fazit227
Das Fragebogeninstrument228

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

MiFID-Kompendium

E-Book MiFID-Kompendium
Praktischer Leitfaden für Finanzdienstleister Format: PDF

Zum 1. November 2007 trat die europäische Richtlinie 'Markets in Financial Instruments Directive' (MiFID) in Kraft, eine der umfangreichsten Gesetzesmaßnahmen für Finanzmärkte in den letzten…

Gründungsintention von Akademikern

E-Book Gründungsintention von Akademikern
Eine empirische Mehrebenenanalyse personen- und fachbereichsbezogener Einflüsse Format: PDF

Sascha Walter untersucht wie universitäre Fachbereiche ein Gründungsinteresse ihrer Studierenden wecken können. Er zeigt mit Hilfe der Hierarchisch Linearen Modellierung, dass sich…

Die Schatztruhe für Finanzdienstleister

E-Book Die Schatztruhe für Finanzdienstleister
101 Ideen für Ihren Verkaufserfolg Format: PDF

Jürgen Hauser verfügt über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz als Versicherungskaufmann und als Verkaufstrainer. Das 'Best of' dieser Verkaufshilfen präsentiert dieses Buch - 101 Tipps, thematisch…

Handbuch Automobilbanken

E-Book Handbuch Automobilbanken
Finanzdienstleistungen für Mobilität Format: PDF

Auf dem Markt der automobilen Finanzdienstleistungen nehmen die herstellerverbundenen Automobilbanken eine führende Stellung ein. Mit innovativen Finanzierungskonzepten stärken sie die Loyalität der…

Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse

E-Book Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse
2.000 Begriffe nachschlagen, verstehen, anwenden Format: PDF

Das Gabler Kompakt-Lexikon Bank und Börse definiert die 2.000 wichtigsten Begriffe aus dem Bank- und Börsenwesen. Die Stichwörter sind verständlich erklärt und auf eine praktische Anwendung des…

Weitere Zeitschriften

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...