Sie sind hier
E-Book

Sozialversicherung 2019 (Ausgabe Österreich)

für alle Erwerbstätigen

AutorAlexander Hofer, Paul Tschuffer, Wolfgang Seidl
Verlagdbv Verlag
Erscheinungsjahr2019
Seitenanzahl247 Seiten
ISBN9783704121059
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis42,99 EUR
Insbesondere für Lohnverrechner und -büros stellt dieses Werk eine Fundgrube für Zahlen, Fakten, Erklärungen und Tipps dar – konzipiert zur Lösung der Fragen in der täglichen Praxis für alle Erwerbstätigen!

In keinem anderen Werk findet man diese Verknüpfung zwischen Sozialversicherung, Steuerrecht & Arbeitsrecht inklusive übersichtlicher Aufstellungen für die SV-Systeme übergreifende Beratung.

Auszug aus den Highlights 2019:
• Alle Übersichten & Tabellen mit den neuen SV-Werten 2019
• Alle aktuellen Neuerungen und Änderungen
• Systematische Darstellung: Beitragsrecht ASVG/GSVG/BSVG
• Spezielle Berufsgruppen und deren beitragsrechtliche Beurteilung nach ASVG/GSVG/BSVG (inkl Berufsgruppen-ABC für über 50 Berufe)
• Auszüge aus dem Leistungsrecht nach ASVG/GSVG/BSVG (inkl zwischenstaatliche Sozialversicherung)

Was Sie in dieser Form in keinem anderen Buch finden:- die Verknüpfung zwischen Sozialversicherung, Steuerrecht und Arbeitsrecht
- Personengesellschafter im Sozialversicherungs- und Steuerrecht
- fundierte Darstellung der Sozialversicherungspflicht von Freiberuflern
- Konsequenzen der Umqualifizierung von SV-Verhältnissen
- Übersichtliche Aufstellungen für die SV-Systeme übergreifende Beratung

Inhalt bezieht sich auf die Rechtslage in Österreich. Zusatznutzen mit Mehrwert: externe Verlinkungen sowie interne Verlinkungen zu Verweisen und vom Inhaltsverzeichnis.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Titelseite1
Impressum2
Vorwort3
Inhaltsverzeichnis4
Kapitel A - Neuerungen und Übersichten12
1.1 Neue Gesetze, Verordnungen und Richtlinien12
1.2 SV-Werte ab Jänner 201912
1.3 Definition der Geringfügigkeit iSd ASVG12
1.4 Monatliche Beitragsgrundlagenmeldung seit 1.1.201913
1.5 Sozialversicherungszuordnungsgesetz – SV-ZG14
1.5.1 Neues Verfahren für die Versicherungszuordnung14
1.5.2 Neuzuordnung gem § 412b ASVG15
1.5.3 Vorabprüfung bei Neuanmeldung gem § 412d ASVG16
1.5.4 Versicherungszuordnungsprüfung auf Antrag gem § 412e ASVG16
1.5.5 Inkrafttreten und bisherige Erfahrungen17
1.6 Zuschuss nach Entgeltfortzahlung für Kleinunternehmen17
1.7 Früher Krankengeld für Unternehmer17
1.8 Novellierung des Wirtschaftskammergesetzes – WKO 4.017
1.9 Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz (LSD-BG)18
1.9.1 Geltungsbereich18
1.9.2 Arbeitsrechtliche Ansprüche19
1.9.3 Haftungsbestimmungen im LSD-BG19
1.9.4 Meldepflichten bei Entsendung oder Überlassung20
1.9.5 Bereithalten von SV-Unterlagen20
1.9.6 Bereithalten von Lohnunterlagen20
1.9.7 Ansprechpersonen für Behörden21
1.9.8 Strafbestimmungen21
1.9.9 Zusammenarbeit der Behörden21
1.9.10 Inkrafttreten21
1.10 Auftraggeberhaftung – Überblick21
1.10.1 Neu ab 1.1.201921
1.10.2 Natürliche Personen ohne Dienstnehmer21
1.10.3 Haftungsbefreiende Anweisung für Auftragnehmer ohne Dienstgebernummer22
1.11 Nachbemessungen im GSVG – Verteilungsmöglichkeiten23
1.12 Verwaltungsverfahren in der Sozialversicherung23
1.13 Internationale Sozialversicherungsverhältnisse – Überblick24
1.14 Ausgesuchte (lohn)steuerliche Werte24
1.15 Neu ab 1.1.2019: Familienbonus Plus27
1.16 Steuerfreie Einkünfte für Aushilfen28
1.17 Pendlerpauschale, Pendlerförderung und Pendlerverordnung28
1.18 Sachbezug für Wohnraum29
1.19 DB, DZ 201930
Kapitel B - Systematische Darstellung des Beitragsrechts nach ASVG/GSVG/BSVG31
2.1 Sozialversicherungsrechtliche Beschäftigungsverhältnisse nach dem ASVG31
2.1.1 Die Prüfung der Versicherungspflicht mit dem „Zick-Zack-Kurs“31
2.1.2 Echter Dienstvertrag32
2.1.2.1 Gesetzestext32
2.1.2.2 Typisierende Merkmale des echten Dienstvertrages33
2.1.2.3 Familienhafte Mitarbeit in Betrieben35
2.1.2.4 Melde-, Beitrags- und Leistungsrecht für echte Dienstnehmer36
2.1.2.5 Der GmbH-Gesellschafter als Dienstnehmer39
2.1.2.6 Abfertigung Neu in der Administration39
2.1.2.7 Rückforderung zuviel bezahlter Versicherungsbeiträge40
2.1.3 Freier Dienstvertrag40
2.1.3.1 Gesetzestext40
2.1.3.2 Typisierende Merkmale freier Dienstverträge gem § 4 Abs 4 ASVG41
2.1.3.3 Weitere typisierende Merkmale43
2.1.3.4 Prüfungsreihenfolge44
2.1.3.5 Melde-, Beitrags- und Leistungsrecht für freie Dienstnehmer44
2.1.3.6 Freies Dienstverhältnis und Arbeitsrecht47
2.1.4 Geringfügige Beschäftigungsverhältnisse48
2.1.4.1 Relevanz des monatlich gebührenden Entgelts48
2.1.4.2 Unbefristetes Dienstverhältnis bzw für zumindest einen Monat vereinbartes Dienstverhältnis49
2.1.4.3 Dienstverhältnis ist kürzer als einen (Natural-)Monat vereinbart49
2.1.4.4 Fallweise (tageweise) Beschäftigte49
2.1.4.5 Überblick: Beurteilung geringfügiger Beschäftigungsverhältnisse50
2.1.4.6 Geringfügigkeit und freie Dienstnehmer50
2.1.4.7 Schwankender Arbeitsverdienst52
2.1.4.8 Entfall Lohnzettel SV („Beitragsgrundlagennachweis“)53
2.1.4.9 Pauschalbeitrag für Vollversicherte, die in geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen stehen (§ 53a Abs 3 ASVG), Beitragsgrundlagenbildung53
2.1.4.10 Pauschalierte Dienstgeberabgabe (Dienstgeberabgabegesetz – DAG)56
2.1.4.11 Freiwillige Selbstversicherung für geringfügig Beschäftigte (§ 19a ASVG)56
2.1.4.12 MBGM für geringfügig Beschäftigte mit jährlicher Abrechnung57
2.1.4.13 Die „Spielarten“ der geringfügigen Beschäftigung (Übersicht)57
2.1.4.14 Geringfügig Beschäftigte im Arbeitsrecht58
2.1.4.15 Geringfügig Beschäftigte im Steuerrecht59
2.1.4.16 Die Geringfügigkeitsgrenze hat Bedeutung für ...60
2.1.5 Sonstige Bestimmungen im Beitrags- und Leistungsrecht im ASVG62
2.1.5.1 Dienstleistungsscheckgesetz (DLSG)62
2.1.5.2 SV-Beiträge und Lohnnebenkosten für ältere Arbeitnehmer63
2.1.5.3 Ferialpraktikanten nicht mehr vollversichert nach dem ASVG64
2.1.5.4 Zusatzbeitrag für mitversicherte Angehörige (auch für GSVG und BSVG)64
2.1.5.5 Service-Entgelt für E-card65
2.1.5.6 Respirofrist65
2.1.5.7 Lohnsummenverfahren (Selbstabrechnung)66
2.2 Das Beitragsrecht nach dem gewerblichen Sozialversicherungsgesetz (GSVG)66
2.2.1 Pflichtversicherte Personen66
2.2.1.1 Ausnahmen von der Versicherungspflicht72
2.2.1.2 Beginn und Ende der Pflichtversicherung75
2.2.1.3 Freiwillige Versicherungen im GSVG76
2.2.1.4 Gesellschaftsformen und ihre sozialversicherungsrechtliche Zuordnung79
2.2.1.5 Die Beitragsgrundlage im GSVG/FSVG80
2.2.1.6 Sonderfälle an Beitragsgrundlagen82
2.2.1.7 Beitragssätze84
2.2.1.8 Berechnung der Sozialversicherungsbeiträge85
2.2.1.9 Vorschreibung der Sozialversicherungsbeiträge85
2.2.1.10 Sozialversicherungs-Zuordnungsgesetz (SV-ZG)86
2.2.1.11 Nachzahlung verjährter Pensionsversicherungsbeiträge87
2.2.1.12 Kompetenzcenter Auftraggeberhaftung87
2.2.1.13 Datenschutzgerechte Kommunikation88
2.2.2 Neue Selbständige88
2.2.2.1 Gesetzestext88
2.2.2.2 Allgemeines88
2.2.2.3 Die Besonderheit bei Neuen Selbständigen88
2.2.2.4 Typisierende Merkmale des Neuen Selbständigen89
2.2.2.5 Relevante Einkünfte iSd EStG90
2.2.2.6 Melde- und Beitragswesen91
2.2.2.7 Verschiedene Einzelfälle96
2.2.3 Abgrenzungsprobleme und Beurteilungsgrundsätze97
2.2.3.1 Problemfall des „erwerbstätigen“ Kommanditisten97
2.2.4 Zuschuss zur Entgeltfortzahlung aus der Unfallversicherung nach Unfällenab 2003 und bei Krankheit ab 200598
2.2.4.1 Zuschussberechtigte Betriebe98
2.2.4.2 Unterschiedliche Dienstnehmerzahl für Entgeltfortzahlungen vor dem 4.7.201898
2.2.4.3 Höhe und Dauer des Zuschusses99
2.2.4.4 Differenzvergütung99
2.2.4.5 Antragstellung99
2.2.4.6 Auszahlung der Zuschüsse100
2.2.4.7 Rückforderung zu Unrecht geleisteter Zuschüsse und Differenzvergütungen100
2.2.5 Abfertigung für Selbständige – Selbständigenvorsorge100
2.2.5.1 Arbeitslosenversicherung für Selbständige103
2.2.6 Prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge103
2.3 Bäuerliche Sozialversicherung – Besonderheiten für bereits nach dem ASVG oder GSVG Pflichtversicherte (Nebenerwerbslandwirte)103
2.3.1 Versicherungsgrenzen103
2.3.2 Ausnahme von der bäuerlichen Krankenversicherung104
2.3.3 Die Beitragsgrundlage – Basis für die Beitragshöhe105
2.3.4 Monatliche Beitragsleistung106
2.3.5 Zusätzlich vom Finanzamt einzuhebende Beiträge107
2.3.6 Besonderheiten für Mehrfachversicherte107
2.3.7 Beitragsvorschreibung, Fälligkeit und Einzahlung109
2.3.8 Meldepflicht und Auskunftspflicht109
2.3.9 Selbständigenvorsorge für Landwirte110
2.3.10 Pflichtversicherung von bestimmten Gesellschaftern110
2.3.11 Einheitswerthauptfeststellung110
Kapitel C - Spezielle Berufsgruppen und deren beitragsrechtliche Beurteilung nach ASVG/GSVG/BSVG113
3.1 GmbH-Gesellschafter(-Geschäftsführer)113
3.1.1 Überblick113
3.1.2 Pflichtversicherung nach dem ASVG114
3.1.3 Pflichtversicherung nach § 2 Abs 1 Z 3 GSVG („normale“ GSVG-Versicherung)115
3.1.4 Pflichtversicherung nach § 2 Abs 1 Z 4 GSVG (Neuer Selbständiger)115
3.1.5 Pflichtversicherung nach dem ASVG oder GSVG? – Ein Kostenvergleich116
3.1.6 Geschäftsführer und IESG-Zuschlag117
3.1.7 Steuerliche Konsequenzen der Beteiligungshöhe117
3.1.8 DB-, DZ- und KommSt-Pflicht für Gesellschafter(-Geschäftsführer)117
3.1.8.1 GmbH-Gesellschafter(-Geschäftsführer) ohne DB- und KommSt-Pflicht117
3.1.8.2 Wie sind der Freibetrag und die Freigrenze bei DB und DZ (und Kommunalsteuer)bei aperiodischer Auszahlung oder Buchung der vereinbarten GF-Bezüge (§ 41 Abs 4 letzter Satz FLAG 1967) zu berücksichtigen?118
3.1.9 Pkw-Sachbezug für den Gesellschafter-Geschäftsführer, der nicht Dienstnehmer ist118
3.1.10 Optimierung der Gesellschafter-Geschäftsführerbezüge119
3.2 Gesellschafter von Personengesellschaften120
3.2.1 Kommanditisten120
3.2.1.1 Sozialversicherungspflicht für Kommanditisten121
3.2.2 Übersicht über Versicherungsverhältnisse von Personengesellschaftern122
3.3 Sportler und Trainer123
3.3.1 Steuer- und beitragsfreie Reiseaufwandsentschädigungen123
3.3.2 ÖSV-Trainer und ÖSV-Schisportler124
3.3.3 Schilehrer124
3.3.4 Steuerliche Behandlung von Einkünften von Sportlern124
3.3.5 Ermittlung der SV-Beitragsgrundlage bei Sportlerpauschalierung125
3.4 Künstler und Kunstschaffende125
3.4.1 Die Sozialversicherung der Künstler125
3.4.1.1 Ausnahmen in der Pensionsversicherung125
3.4.1.2 Die Beitragsgrundlage im Falle von (Alt-)Tantiemen125
3.4.2 Versicherungspflicht der Künstler bis 31.12.2000 und Übergangsregelung127
3.4.3 Künstler und (freier) Dienstvertrag127
3.4.4 Sonderfall Architekten128
3.4.5 Steuerliche Behandlung von Einkünften von Künstlern und Schriftstellern –Pauschalierungsmöglichkeit128
3.5 Lehrende und Vortragende128
3.5.1 Hauptberufliche Tätigkeit129
3.5.2 Folgen der Einstufung von Vortragenden iSd § 25 Abs 1 Z 5 EStG130
3.5.3 Nebenberuflich Vortragende und Lehrende131
3.5.4 Tabellarische Übersicht137
3.6 Freie Berufe und Sozialversicherung – Opting Out Problematik138
3.6.1 Seinerzeitige Opting-Out-Entscheidungen der Freiberufler138
3.6.2 Opting-Out140
3.6.2.1 Dreifache Wahlmöglichkeit140
3.6.2.2 Nur zweifache Wahlmöglichkeit141
3.6.2.3 Beitragsgrundlage141
3.6.3 Administration des Wahlrechts142
3.6.4 Pro und Contra Privatversicherung – GSVG – ASVG142
3.6.5 Gruppenkrankenversicherungsvertrag (GKVV)142
3.6.5.1 Prämie als Betriebsausgabe142
3.6.5.2 Ende des Gruppenvertrages (GV)143
3.6.6 Zusammentreffen von freiberuflicher Tätigkeit und weiterer krankenversicherungspflichtiger Erwerbstätigkeit – Mehrfachversicherung iSd § 14bGSVG143
3.6.7 Sonderfall – Antrag auf Kinderbetreuungsgeld und Opting-Out-Problematik145
3.6.8 Sonderfall des Zivilingenieurs145
3.6.8.1 Mitglieder der Kammer, die bildende Künstler waren/sind145
3.6.8.2 Verlängerung des Opting-Out145
3.6.8.3 Einbeziehung der Ziviltechniker in die PV nach dem FSVG146
3.6.9 Pflichtkrankenversicherung zur SV-Pension146
3.6.9.1 Bezieher einer ASVG-Pension146
3.6.9.2 Bezieher einer GSVG-Pension146
3.6.10 Leistungsvergleich GKVV und gesetzliche Krankenversicherung147
3.7 Berufsgruppen-ABC in tabellarischer Übersicht148
Kapitel D - Auszüge aus dem Leistungsrechtnach dem ASVG/GSVG/BSVG168
4.1 Pensionsversicherung168
4.1.1 Allgemeines Pensionsgesetz (APG) und Pensionskonto168
4.1.2 Die derzeit möglichen Pensionsarten171
4.1.2.1 Regelalterspension171
4.1.2.2 Vorzeitige Alterspension bei langer Versicherungsdauer174
4.1.2.3 „Korridorpension“ nach APG174
4.1.2.4 Schwerarbeitspension176
4.1.2.5 Schwerarbeitspension nach APG176
4.1.2.6 Invaliditäts-, Berufsunfähigkeits- bzw Erwerbsunfähigkeitspension176
4.1.2.7 Weitere Faktoren für die Pensionsberechnung178
4.1.2.8 Übersicht über die Pensionsarten185
4.2 Krankenversicherung188
4.2.1 Optionsmöglichkeiten für Sach- und Geldleistungsberechtigte im GSVG188
4.2.2 Flexible Gestaltung des Kostenanteils189
4.2.3 Bewilligungsvorschriften bei Heilmitteln190
4.2.4 Die SVA als Gesundheitsversicherung191
4.2.5 Mehrfachversicherungen in der Sozialversicherung192
4.3 Das Kinder(betreuungs)geld für alle195
4.3.1 Einführung195
4.3.2 Leistungen und deren Höhe195
4.3.3 Anspruchsvoraussetzungen198
4.3.4 Bezugsbeginn und Anspruchsdauer200
4.3.5 Ruhen des Anspruches auf KBG200
4.3.6 Sozialversicherungsrechtliche Auswirkungen200
4.3.7 Zuverdienstgrenze – Welche Einkünfte sind maßgeblich?201
4.3.8 Auszug an maßgeblichen Einkünften204
4.4 Rezeptgebührenobergrenze206
Kapitel E - Tabellen, Übersichten206
5.1 Werte aus dem ASVG, GSVG und FSVG207
5.2 Beiträge für „normale“ GSVG-Pflichtversicherte208
5.3 Beiträge für „Neue Selbständige“209
5.4 Die Sozialversicherungsbeitragssätze und Leistungen210
5.5 ASVG-Beitragssätze211
5.6 Veränderliche Werte im Beitrags- und Pensionsrecht212
5.7 Veränderliche Werte in der Krankenversicherung213
5.8 Übersicht möglicher freiwilliger (Kranken-)Versicherungen214
5.9 Personenkreis der in der Krankenversicherung mitversichertenAngehörigen216
5.10 Leistungs-Vergleich in der Krankenversicherung für 2019217
5.11 Leistungsrecht der GSVG-Krankenversicherung221
5.12 Gegenüberstellung: Echter/freier Dienstvertrag (ASVG) – Neuer Selbständiger/Gewerbetreibender (GSVG)223
5.13 Sozialversicherungsbeiträge im Steuerrecht224
5.14 Formular zur händischen Berechnung der GSVG-Beiträge227
5.15 Darstellung eines Pensionskontos228
5.16 Ausgesuchte Grenzen im Steuer- und Sozialversicherungsrecht 2019229
5.17 Internetadressen230
Gesetzes-/Paragrafenverzeichnis232
Stichwortverzeichnis237

Weitere E-Books zum Thema: Arbeitsrecht - Personalrecht - Sozialrecht

20 Klausuren aus dem Arbeitsrecht

Kollektives Arbeitsrecht Format: PDF

Die Klausurensammlung dient der Vorbereitung auf das erste juristische Staatsexamen. Die Fallgestaltungen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad ermöglichen das Training der praktischen…

Künstlersozialversicherungsrecht

E-Book Künstlersozialversicherungsrecht
Versicherungspflicht, Künstlersozialabgabe, Betriebsprüfung Format: PDF

Das vorliegende Buch gibt einen Überblick über die Versicherungspflicht selbstständiger Künstler und Publizisten, die Künstlersozialabgabe der Verwerter und damit einhergehender Rechtsfragen. Es…

20 Klausuren aus dem Arbeitsrecht

Kollektives Arbeitsrecht Format: PDF

Die Klausurensammlung dient der Vorbereitung auf das erste juristische Staatsexamen. Die Fallgestaltungen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad ermöglichen das Training der praktischen…

20 Klausuren aus dem Arbeitsrecht

Kollektives Arbeitsrecht Format: PDF

Die Klausurensammlung dient der Vorbereitung auf das erste juristische Staatsexamen. Die Fallgestaltungen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad ermöglichen das Training der praktischen…

Künstlersozialversicherungsrecht

E-Book Künstlersozialversicherungsrecht
Versicherungspflicht, Künstlersozialabgabe, Betriebsprüfung Format: PDF

Das vorliegende Buch gibt einen Überblick über die Versicherungspflicht selbstständiger Künstler und Publizisten, die Künstlersozialabgabe der Verwerter und damit einhergehender Rechtsfragen. Es…

Hartz IV und Arbeitslosengeld II

E-Book Hartz IV und Arbeitslosengeld II
Format: PDF

Hartz IV für Laien verständlich erklärt! Hier erfahren Sie, auf welche Leistungen Sie Anspruch haben, welches Vermögen herangezogen wird und wie Sie den Antrag ausfüllen müssen. Komplett aktualisiert…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...