Sie sind hier
E-Book

Spiele und Methoden für ein Training mit Herz und Verstand

70 Methoden für ein aktivierendes Training

VerlagGabal Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl176 Seiten
ISBN9783862001781
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis25,99 EUR
Methoden für aktivierendes Lehren und Lernen Mit welchen Mitteln und Methoden kann ein aktivierendes Training gestaltet werden? Das Buch bietet Ihnen eine Fülle von erprobten Spielen und Übungen, die als Anregung und Fundus für einen lebendigen Unterricht dienen. Die vorgestellten Methoden folgen im Aufbau der suggestopädischen Arbeitsweise, lassen sich aber uneingeschränkt auch in jeder klassische Unterrichtsform einsetzen. Dank einer systematischen Gliederung und Zuordnung weiß der Leser sofort, wann und wie er die Methode in seinem Unterricht einsetzen kann.

Claudia Grötzebach (Bergisch Gladbach) M.A., Studium der Sinologie, Politologie, VWL, arbeitet seit mehr als 15 Jahren im Training und in der Beratung und war im Vorstand der DGSL gem. e.V. (Deutsche Gesellschaft für suggestopädagogisches Lehren & Lernen gem. e.V.) tätig.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Was Sie in diesem Buch finden – und was Sie nicht finden (S. 9-10)

Sie finden in diesem Buch weniger Spielchen, die Ihren Unterricht unterbrechen, sondern eher Methoden, die ihn sinnvoll ergänzen und integraler Bestandteil des Unterrichts sind, um das Lernen zu vertiefen, zu intensivieren und lustvoller zu gestalten. Wir verwenden für die in diesem Buch vorgestellten Spiele und Übungen nicht den sonst so häufig gebrauchten Begriff »Kommunikationsspiel«, weil wir ein anderes Ziel verfolgen.

Ein Großteil der vorgestellten Methoden ist am treffendsten als »Wissensspiel« bezeichnet, denn die suggestopädische Arbeitsweise zeichnet sich durch Spiele und spielerische Methoden aus, die den Lernprozess nicht unterbrechen, sondern das Lernen spielerischer und effektiver gestalten. Einige der vorgestellten Methoden haben aber durchaus auch andere Aufgaben: Sie sollen Müde wieder munter machen, (zu) Unruhige wieder beruhigen. So helfen sie, den Bewusstseinszustand der Teilnehmer zu steuern, um sie immer wieder aufs Neue in einen Zustand der Denk- und Leistungsfähigkeit zu versetzen. Wir haben Ihnen zusätzlich angegeben, welche Lerntypen mit der Übung angesprochen werden, um Sie auch in diesem Punkt bei Ihrer Arbeit zu unterstützen, und schließlich unterstützen Sie diese Methoden beim Rhythmisieren Ihres Unterrichts (Energizer/Bewegungsspiele/Entspannungen). Einige der vorgestellten Übungen fungieren als Vorübung, z.B. um Gruppen zu bilden.

Diese Methodensammlung ist eine Handreichung, die von Suggestopäden erstellt wurde. Verständlicherweise haben wir bei der Erstellung dementsprechend auch in erster Linie an die Kollegen und hier vor allem die Einsteiger in die Suggestopädie gedacht, die oft viel Arbeit damit haben, Übungen zu finden und dem Suggestopädischen System zuzuordnen. Daher haben wir alle Materialien unter diesem Blickwinkel betrachtet und die relevanten Informationen wie z.B. die Zuordnung zum Suggestopädischen Kreislauf aufgeführt. Das sollte Sie, wenn Sie kein Suggestopäde sind, aber nicht abschrecken. Diese Informationen sind eine zusätzliche Hilfe für die Kollegen. Auch als Nicht-Suggestopäde können Sie natürlich alle Übungen und Spiele uneingeschränkt in Ihrem Training oder Unterricht einsetzen, wenn Sie aktivierend arbeiten wollen. Damit Sie sich zumindest einen Überblick verschaffen können, haben wir dem praktischen Teil eine kurze Einführung in die Suggestopädie vorangestellt.

Dieser folgt eine alphabetische Übersicht der Spiele und Übungen und ihrer Autoren. Als ich diese Methodensammlung erstellte, stieß ich bald auf die Frage, wie denn die vorliegenden Materialien am besten präsentiert werden. Schnell wurde klar, dass die Spiele und Übungen nicht einfach schematisch Kategorien zugeordnet werden können. Deshalb finden Sie diese sowohl in der Spieleübersicht als auch im Hauptteil, der eigentlichen Übungssammlung, in alphabetischer Ordnung. Alle Spiele sind nach einem gleichen Muster in einer »Maske« präsentiert, so dass Sie für jedes Spiel die stets gleichen Informationen abrufen können. Neben der alphabetischen Übersicht finden Sie eine Tabelle, in der die Spiele dem suggestopädischen Kreislauf zugeordnet sind.

Das erläutert, wo und mit welcher Zielsetzung Sie die Spiele im Unterricht idealtypisch einsetzen können. Die Zuordnungen sollen Ihnen als Orientierungshilfe dienen, sind aber keine Vorschriften. Da die Suggestopädie schon lange nicht mehr nur mit dem Kreislauf, sondern v. a. mit den Prinzipien der »Rhythmisierung« und der Ansprache aller Sinne (lerntypengerecht arbeiten bzw. VAKOG-Prinzip) arbeitet, bietet Ihnen eine weitere Tabelle eine Übersicht über die Zuordnungen hierzu. Und schließlich präsentieren wir Ihnen eine Übersicht mit Angaben, welchem Schwierigkeitsgrad die Übung zuzuordnen ist (Anfänger/Fortgeschrittene) und welche Sinne angesprochen werden. Insbesondere zu den Schwierigkeitsgraden sei eine Anmerkung getan.
Inhaltsverzeichnis
Cover0
Beginn0
Ende0
97838620017811
97838620017812

Weitere E-Books zum Thema: Personal - Personalmanagement

Führungsfaktor Gesundheit

E-Book Führungsfaktor Gesundheit
So bleiben Führungskräfte und Mitarbeiter gesund Format: PDF

Die Anforderungen der Arbeitswelt steigen stetig - oft mit negativen Folgen für die Gesundheit der Beschäftigten. Dabei ist Gesundheit ein entscheidener Erfolgsfaktor: Wer nicht richtig fit ist, kann…

Existenzgründung Schritt für Schritt

E-Book Existenzgründung Schritt für Schritt
Mit 3 ausführlichen Businessplänen Format: PDF

Dieser praxisorientierte Ratgeber vermittelt Schritt für Schritt, was bei der Existenzgründung zu beachten ist. Von den rechtlichen Rahmenbedingungen über die Vorbereitung der Gründung bis zur…

Der Naturwissenschaftler als Unternehmer

E-Book Der Naturwissenschaftler als Unternehmer
Gründertypen und deren Motivation im universitären Umfeld Format: PDF

Enrico Sass untersucht die Gründungsmotivation von akademischen (universitätsnahen) Naturwissenschaftlern. Mit Hilfe von 35 geführten Interviews bildet Enrico Sass verschiedene Gründertypen und Nicht…

Ganz einfach kommunizieren

E-Book Ganz einfach kommunizieren
Emotionale Kompetenz für Ihren Führungsalltag Format: PDF

Kommunikation ist alles - insbesondere im Führungsalltag. Nur wer seine Wirkung auf Mitarbeiter einschätzen und authentisch einsetzen kann, wird andere Menschen  überzeugen und sie für gemeinsame…

Die Personalfalle

E-Book Die Personalfalle
Schwaches Personalmanagement ruiniert Unternehmen Format: PDF

»Der Faktor Mensch bestimmt den Unternehmenserfolg« - die zentrale Managementerkenntnis wird in kaum einem Unternehmen umgesetzt. Jörg Knoblauch spricht Klartext: Wer im Vertrauen auf das Bauchgefühl…

TMS - Der Weg zum Höchstleistungsteam

E-Book TMS - Der Weg zum Höchstleistungsteam
Praxisleitfaden zum Team Management System nach Charles Margerison und Dick McCann Format: PDF

Das Buch stellt das Team Management System (TMS) der Teamerfolgsforscher Margerison/McCann erstmals auf Deutsch vor. TMS gilt als das weltweit führende Modell für Teamperformance. Das Buch benennt…

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...