Sie sind hier
E-Book

Stadionatmosphäre als verhaltenswissenschaftliches Konstrukt im Sportmarketing

Entwicklung und Validierung eines Messmodells

AutorSebastian Uhrich
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl273 Seiten
ISBN9783834999085
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis54,99 EUR
Sebastian Uhrich leitet ein Messmodell her, mit dem die Stadionatmosphäre greifbar gemacht werden kann. Der Autor präsentiert eine Basis für künftige Untersuchungen der Stadionatmosphäre und zeigt der Praxis des Sportveranstaltungsmanagement Möglichkeiten auf, diese gezielt zu steuern.

Dr. Sebastian Uhrich ist wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Martin Benkenstein am Institut für Marketing & Dienstleistungsforschung der Universität Rostock.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
C Entwicklung eines Messmodells für das Konstrukt Stadionatmosphäre (S. 71-72)

Im vorangegangenen Kapitel wurde das Phänomen Stadionatmosphäre als theoretisches Konstrukt entwickelt und definiert. Damit ist vorgegeben, welchen Sachverhalt das Konstrukt konzeptionell beinhaltet und was mit einem dafür entwickelten Messmodell erfasst werden muss. In diesem Kapitel wird unter Berücksichtigung der erarbeiteten Konstruktdefinition ein Messmodell der Stadionatmosphäre hergeleitet. Dazu wird zuerst das grundsätzliche Prinzip von Konstruktmessungen vorgestellt. Dabei werden die im Rahmen der Entwicklung von Messmodellen relevanten Entscheidungstatbestände beleuchtet, und die Eignung verschiedener Messansätze für das Konstrukt Stadionatmosphäre wird diskutiert.

Diese einleitenden Ausführungen dienen dem Verständnis des weiteren Vorgehens in der Arbeit und liefern zugleich eine Begründung für die gewählte Verfahrensweise bei der Entwicklung des Messmodells der Stadionatmosphäre. Der Entwicklungsprozess des Messansatzes wird anschließend umfassend dargestellt. Dazu werden das Vorgehen und die Ergebnisse von insgesamt vier empirischen Vorstudien präsentiert, die als Basis für die Modellherleitung dienen.

1 Grundlagen der Messung theoretischer Konstrukte und Ansätze zur Spezifikation eines Messmodells der Stadionatmosphäre

Die Messung theoretischer Konstrukte wie der Stadionatmosphäre stellt den Forscher vor eine schwierige Herausforderung und erfordert eine Reihe grundlegender Überlegungen. Im Folgenden wird ein Überblick darüber gegeben, wie die Messung solcher Konstrukte erfolgen kann. Dadurch wird auch ein Grundverständnis für die Herangehensweise an die Entwicklung von Messmodellen geschaffen, die zur Konstruktmessung eingesetzt werden

1.1 Theoretische Konstrukte und das Grundprinzip ihrer Messung

Die Erklärung oder Vorhersage interessierender Größen mittels hypothetischer, nicht direkt beobachtbarer Konzepte ist eine gängige Praxis der Marketingforschung sowie auch vieler anderer Forschungsdisziplinen. Um ein solches nicht direkt beobachtbares Konzept handelt es sich auch bei der Stadionatmosphäre. Sie ist eine imaginäre Erscheinung, die theoretischen Überlegungen zufolge maßgeblich dazu beiträgt, das Verhalten von Vor-Ort-Sportzuschauern erklären zu können. Böhme bezeichnet At mosphären in diesem Zusammenhang als nicht wirklich existierende Entitäten, die „Undinge" für jede wissenschaftliche Untersuchung sind. Die Verhaltenswissenschaft bezeichnet eine derartige Größe allgemein als hypothetisches beziehungsweise theoretisches Konstrukt oder auch als latente Variable. Unter Konstrukten werden abstrakte Größen verstanden, die das Wesen oder eine bestimmte Ausprägung eines existierenden, jedoch nicht unmittelbar beobachtbaren Phänomens repräsentieren.

Die Relevanz theoretischer Konstrukte begründet sich durch die grundlegende Annahme, dass die durch die Konstrukte repräsentierten Phänomene verschiedene interessierende Größen beeinflussen können. Dem Forscher geht es in der Regel darum, solche Zusammenhänge nachzuweisen und zu quantifizieren. Dazu werden theoretisch begründete Hypothesen über die vermuteten Zusammenhänge aufgestellt und empirisch überprüft, um diesbezüglich zu generalisierbaren Aussagen zu gelangen.302 Im Kontext des theoretischen Konstrukts Stadionatmosphäre könnte der Forscher beispielsweise vermuten, dass eine gute Atmosphäre im Stadion zu vermehrten Weiterempfehlungen eines Stadionbesuchs durch die Zuschauer an andere Personen führt. Um vermutete Wirkungsbeziehungen dieser Art empirisch nachzuweisen, müssen verschiedene Ausprägungen der betrachteten Größen genau bestimmbar sein, was im Falle theoretischer Konstrukte allerdings nicht durch direkte Beobachtung möglich ist. In der Verhaltenswissenschaft hat sich jedoch eine Vorgehensweise etabliert, um die nicht greifbaren Konstrukte empirisch messbar zu machen.
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort6
Vorwort9
Inhaltsverzeichnis12
Abbildungsverzeichnis16
Tabellenverzeichnis17
Abkürzungsverzeichnis19
Symbolverzeichnis20
A Das Erleben von Stadionatmosphäre als hedonischer Konsumgegenstand21
B Entwicklung des Begriffs Stadionatmosphäre als verhaltenswissenschaftliches Konstrukt35
C Entwicklung eines Messmodells für das Konstrukt Stadionatmosphäre91
D Empirische Prüfung des entwickelten Messmodells der Stadionatmosphäre141
E Schlussbetrachtungen und Implikationen219
Anhang I: Entwicklung des Messmodells der Stadionatmosphäre233
Anhang II: Fragebogen und Befragung245
Anhang III: Gütebeurteilung des Messmodells der Stadionatmosphäre257
Anhang IV: Gütebeurteilung des angepassten Messmodells der Stadionatmosphäre265
Literaturverzeichnis269

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Wettlauf um die Frauen

E-Book Wettlauf um die Frauen
Der Bankkunde der Zukunft ist weiblich Format: PDF

Der Kunde von morgen ist Königin. Die wichtigsten Kunden sind weiblich. Frauen treffen heute rund 80 Prozent der Entscheidungen über die Gesamtkaufkraft in Deutschland. Damit sind Kundinnen längst…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der Gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal: Die Alterspyramide steht kopf, es fehlt der Nachwuchs und wir werden immer älter. Daher ist es unbedingt notwendig, für…

Maklerveraltungsprogramme der Zukunft

E-Book Maklerveraltungsprogramme der Zukunft
Ein Ausblick auf zukünfige IT-Systeme zur Unterstützung von Versicherungs- und Finanzvertrieben Format: PDF

Maklern gehört die Zukunft, sie werden den größten Zuwachs als Vertriebssegment der Assekuranz haben. Dieser Satz ist aufgrund der Marktprognosen der Beratungshäuser zum allgemeinen Bewusstsein in…

Digitale Kundenbindung

E-Book Digitale Kundenbindung
Format: PDF

Der aktuelle Profitabilitätsdruck für Business-to-Consumer-Geschäftsmodelle im Internet läßt den bestehenden Kunden, die Kundenbeziehung und damit die Kundenbindung als wesentliche Bestandteile der…

Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing

E-Book Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing
Wie Sie bei Google, Yahoo, MSN & Co. ganz nach oben kommen Format: PDF

Horst Greifeneder, ein erfahrener Experte für Internet-Marketing, vermittelt in einer praktischen Anleitung, wie Suchmaschinen erfolgreich als Marketinginstrument genutzt werden können, wie sich die…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...