Sie sind hier
E-Book

Starke und schwache Verben im Schulunterricht

AutorKatharina Sasse
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl19 Seiten
ISBN9783640733262
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis10,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Didaktik, Note: 2,0, Universität Siegen, Sprache: Deutsch, Abstract: Hinsichtlich der Konjugation gibt es im Deutschen wie auch in allen anderen germanischen Sprachen zwei verschiedene Verbklassen, die starken Verben und die schwachen Verben. Im Laufe der Zeit geht die Zahl der starken Verben leicht zurück (Neubildungen von starken Verben gibt es nur in Ausnahmefällen) und die der schwachen Verben steigt an. Das liegt daran, dass alle Verben, die im Deutschen hinzukommen zukünftig schwach konjugiert werden sollen. Das Mittelhochdeutsche besaß über 300 starke Verben. Heute gibt es nur noch etwa 250 starke Verben im deutschen Wortschatz. Dabei sind die Verben, die am häufigsten gebraucht werden meist starke Verben. Die seltener vorkommenden Verben sind meist die schwachen Verben. Diese Arbeit soll starke und schwache Verben thematisieren. Insbesondere die Behandlung starker und schwacher Verben im Schulunterricht (in der Sekundarstufe 1) soll Untersuchungsgegenstand dieser Arbeit sein. Mein spezifisches Interesse für dieses Thema ergab sich aus der Überlegung, welche grammatischen Themen im Schulunterricht häufiger behandelt werden und welche seltener oder gar nicht. Es gibt eine Reihe von grammatischen Themen, die regelmäßig im Schulunterricht behandelt und von Schuljahr zu Schuljahr ständig wiederholt werden. Solche Themen sind zum Beispiel 'die Satzglieder' oder 'dass mit s oder Doppel-s' (siehe Kapitel 4). Ich beabsichtige nicht mit dieser Arbeit ein Thema zu behandeln, dass schon zum regelmäßigen Bestandteil des Grammatikunterrichts gehört. 'Starke und schwache Verben', so hatte ich den Anschein, gehören eher zu den weniger behandelten Themen im deutschen Grammatikunterricht, auch wenn dieses Thema für den Erwerb einer Fremdsprache unabkömmlich ist. Dies werde ich insbesondere in Kapitel 4 thematisieren. Vorab werde ich kurz den Begriff Verb allgemein erläutern. Außerdem beschreibe ich kurz das System der verschiedenen Kategorien, nach denen ein Verb klassifiziert werden kann. Später gehe ich dann besonders auf starke und schwache Verben, deren Bedeutung und Funktion ein (Kapitel 3). Auch die Darstellung starker und schwacher Verben in Lehrbüchern ist Teil des Kapitels 3. Eine Unterrichtseinheit zum Thema in Kapitel 5 soll zeigen, dass sich auch zu grammatischen Themen abwechslungsreiche Unterrichtsstunden gestalten lassen. Ein wichtiges Ziel, das in diesem Unterrichtsentwurf erreicht werden soll ist, dass die Unterrichtsstunde so gestaltet wird, dass sich Schüler bei diesem Thema nicht langweilen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Sprachführer - Sprachwissenschaften

Überzeugungsstrategien

E-Book Überzeugungsstrategien
Format: PDF

Wissentlich oder unwissentlich sind wir ständig mit Überzeugungsstrategien konfrontiert: in Werbung, Politik und Alltagskommunikation. Vertreter eines weiten Fächerspektrums (u. a. Philosophie,…

Lesesozialisation vor dem Schuleintritt

E-Book Lesesozialisation vor dem Schuleintritt
Ein Vortrag von Bettina Kümmerling-Meibauer im Vergleich mit einem Aufsatz von Petra Wieler Format: ePUB/PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1+, Technische Universität Hamburg-Harburg (Grundschulpädagogik, Sprachlicher Anfangsunterricht…

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...