Sie sind hier
E-Book

Strategisches Industriegüterdesign

Innovation und Wachstum durch Gestaltung

AutorChristoph Herrmann., Günter Möller, Peter Russo, Ronald Gleich
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl233 Seiten
ISBN9783642001161
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis62,99 EUR

Dem Design kommt auch im Industriegüterbereich eine wichtige Bedeutung zu. Denn das Design von Produkten beeinflusst den Umsatz von Industrieunternehmen, beispielsweise über die Qualitätswahrnehmung oder die Markenstärke. Das Buch setzt genau an diesen Herausforderungen an und zeigt Wege für ein neuartiges, strategisch orientiertes Designverständnis in Industrieunternehmen. Dabei werden Methoden, Instrumente und Verfahren vorgestellt, mit denen Praktiker ein strategisches Industriegüterdesign im eigenen Unternehmen umsetzen können.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort5
Inhaltsverzeichnis12
1 Wachstumspotenziale für Industriegüterunternehmen15
1.1 Design im Industriegüterkontext15
1.2 Bedeutung von Industriegüterunternehmen für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung16
1.3 Investitionsgüterunternehmen: Kerntreiber für Innovationen18
1.4 Wachstumspotenziale für Industriegüterunternehmen18
1.5 Herausforderungen im Innovationsmanagement19
1.6 Design als einer von mehreren zentralen Erfolgsfaktoren im industriellen Management der Zukunft21
2 Strategisches Industriegüterdesign22
2.1 Die Bedeutung des Designs für Industriegüterunternehmen22
2.2 Kernanforderungen an das industrielle Design24
2.3 Spezifika des Industriegüterdesigns28
2.4 Konsequenzen für ein zeitgemäßes industrielles Designmanagement30
2.5 Neufassung des industriellen Designverständnisses44
2.6 Eine Frage der Wettbewerbsfähigkeit47
2.7 Ein neuer institutioneller Umgang mit dem Design48
3 Fallstudien51
3.1 Fallstudie ACO PASSAVANT GMBH, Stadtlengsfeld (Entwässerungstechnik)52
3.2 Fallstudie ANGELL-DEMMEL GmbH, Lindau (Automobilzulieferer)64
3.3 Fallstudie BOSCH Thermotechnik GmbH, Wetzlar (Thermotechnik)68
3.4 Fallstudie DORMA, Ennepetal (Gebäudetechnik)80
3.5 Fallstudie D-LABS GMBH, Potsdam (Softwareindustrie)90
3.6 Fallstudie EDAG GmbH & Co. KGaA, Fulda (Engineering & Designdienstleistungen)96
3.7 Fallstudie FESTO AG & CO. KG, Esslingen (Pneumatische Antriebssysteme)102
3.8 Fallstudie GILDEMEISTER Aktiengesellschaft, Bielefeld (Werkzeugmaschinen)107
3.9 Fallstudie HÄFELE GmbH & Co. KG, Nagold (Beschlagtechnik)112
3.10 Fallstudie HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG, Heidelberg (Druckmaschinenindustrie)118
3.11 Fallstudie KÄRCHER, Winnenden (Reinigungstechnik)131
3.12 Fallstudie KUKA Aktiengesellschaft, Augsburg (Industrieroboter)141
3.13 Fallstudie MAN Nutzfahrzeuge AG, München (Nutzfahrzeuge)146
3.14 Fallstudie PCS Systemtechnik GmbH, München (Zeiterfassungs- und Zugangskontrollsysteme)152
3.15 Fallstudie SFC Smart Fuel Cell AG, Brunnthal (Brennstoffzellentechnik)158
3.16 Fallstudie SICK Engineering GmbH, Dresden (Messtechnik)164
3.17 Fallstudie STARMED GmbH, Ulm (Intensivmedizin- Technik)168
3.18 Fallstudie SÜSS MicroTec, Garching (Produktions- und Testequipment für die Halbleiterindustrie)172
3.19 Fallstudie WITTENSTEIN AG, Igersheim (Mechatronik)177
4 Praxisleitfaden184
4.1 Erfolgsstrategien im industriellen Designmanagement185
4.2 Erfolgswirkungen eines industriellen Designmanagements187
4.3 Erfolgsfaktoren des industriellen Designmanagements189
4.4 Strategisches Industriegüterdesign in der Praxis – Kernelemente einer Toolbox195
4.5 Kosten-Nutzen-Abwägungen – Design durch die Effizienzbrille betrachtet199
4.6 Spezifische Handlungsempfehlungen für KMUs203
4.7 Umsetzung in der Praxis209
4.8 Design und Nachhaltigkeit213
Über die Autoren219
Literaturverzeichnis223

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Wettlauf um die Frauen

E-Book Wettlauf um die Frauen
Der Bankkunde der Zukunft ist weiblich Format: PDF

Der Kunde von morgen ist Königin. Die wichtigsten Kunden sind weiblich. Frauen treffen heute rund 80 Prozent der Entscheidungen über die Gesamtkaufkraft in Deutschland. Damit sind Kundinnen längst…

Die Schatztruhe für Finanzdienstleister

E-Book Die Schatztruhe für Finanzdienstleister
101 Ideen für Ihren Verkaufserfolg Format: PDF

Jürgen Hauser verfügt über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz als Versicherungskaufmann und als Verkaufstrainer. Das 'Best of' dieser Verkaufshilfen präsentiert dieses Buch - 101 Tipps, thematisch…

Versicherungsmarketing

E-Book Versicherungsmarketing
Schritte zur erfolgreichen Marktpositionierung mit der SWOT-Analyse Format: PDF

Die SWOT-Analyse zählt seit Jahren zu den wichtigsten und in der Praxis am häufigsten eingesetzten Management-Methoden in unterschiedlichen Branchen. Auch im Versicherungsmarketing kann sie…

Kunden gewinnen und binden

E-Book Kunden gewinnen und binden
Mehr verkaufen durch innovatives Marketing Format: PDF

"Versicherungen, Finanz- und Vermögensberatung kann man nicht anfassen. Es sind abstrakte Leistungen. Die Kunden erhalten weder eine Garantie, noch ein Umtauschrecht. Deshalb gelten für die…

Maklerveraltungsprogramme der Zukunft

E-Book Maklerveraltungsprogramme der Zukunft
Ein Ausblick auf zukünfige IT-Systeme zur Unterstützung von Versicherungs- und Finanzvertrieben Format: PDF

Maklern gehört die Zukunft, sie werden den größten Zuwachs als Vertriebssegment der Assekuranz haben. Dieser Satz ist aufgrund der Marktprognosen der Beratungshäuser zum allgemeinen Bewusstsein in…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...