Sie sind hier
E-Book

Strategisches Industriegüterdesign

Innovation und Wachstum durch Gestaltung

AutorChristoph Herrmann., Günter Möller, Peter Russo, Ronald Gleich
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl233 Seiten
ISBN9783642001161
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis62,99 EUR

Dem Design kommt auch im Industriegüterbereich eine wichtige Bedeutung zu. Denn das Design von Produkten beeinflusst den Umsatz von Industrieunternehmen, beispielsweise über die Qualitätswahrnehmung oder die Markenstärke. Das Buch setzt genau an diesen Herausforderungen an und zeigt Wege für ein neuartiges, strategisch orientiertes Designverständnis in Industrieunternehmen. Dabei werden Methoden, Instrumente und Verfahren vorgestellt, mit denen Praktiker ein strategisches Industriegüterdesign im eigenen Unternehmen umsetzen können.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort5
Inhaltsverzeichnis12
1 Wachstumspotenziale für Industriegüterunternehmen15
1.1 Design im Industriegüterkontext15
1.2 Bedeutung von Industriegüterunternehmen für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung16
1.3 Investitionsgüterunternehmen: Kerntreiber für Innovationen18
1.4 Wachstumspotenziale für Industriegüterunternehmen18
1.5 Herausforderungen im Innovationsmanagement19
1.6 Design als einer von mehreren zentralen Erfolgsfaktoren im industriellen Management der Zukunft21
2 Strategisches Industriegüterdesign22
2.1 Die Bedeutung des Designs für Industriegüterunternehmen22
2.2 Kernanforderungen an das industrielle Design24
2.3 Spezifika des Industriegüterdesigns28
2.4 Konsequenzen für ein zeitgemäßes industrielles Designmanagement30
2.5 Neufassung des industriellen Designverständnisses44
2.6 Eine Frage der Wettbewerbsfähigkeit47
2.7 Ein neuer institutioneller Umgang mit dem Design48
3 Fallstudien51
3.1 Fallstudie ACO PASSAVANT GMBH, Stadtlengsfeld (Entwässerungstechnik)52
3.2 Fallstudie ANGELL-DEMMEL GmbH, Lindau (Automobilzulieferer)64
3.3 Fallstudie BOSCH Thermotechnik GmbH, Wetzlar (Thermotechnik)68
3.4 Fallstudie DORMA, Ennepetal (Gebäudetechnik)80
3.5 Fallstudie D-LABS GMBH, Potsdam (Softwareindustrie)90
3.6 Fallstudie EDAG GmbH & Co. KGaA, Fulda (Engineering & Designdienstleistungen)96
3.7 Fallstudie FESTO AG & CO. KG, Esslingen (Pneumatische Antriebssysteme)102
3.8 Fallstudie GILDEMEISTER Aktiengesellschaft, Bielefeld (Werkzeugmaschinen)107
3.9 Fallstudie HÄFELE GmbH & Co. KG, Nagold (Beschlagtechnik)112
3.10 Fallstudie HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG, Heidelberg (Druckmaschinenindustrie)118
3.11 Fallstudie KÄRCHER, Winnenden (Reinigungstechnik)131
3.12 Fallstudie KUKA Aktiengesellschaft, Augsburg (Industrieroboter)141
3.13 Fallstudie MAN Nutzfahrzeuge AG, München (Nutzfahrzeuge)146
3.14 Fallstudie PCS Systemtechnik GmbH, München (Zeiterfassungs- und Zugangskontrollsysteme)152
3.15 Fallstudie SFC Smart Fuel Cell AG, Brunnthal (Brennstoffzellentechnik)158
3.16 Fallstudie SICK Engineering GmbH, Dresden (Messtechnik)164
3.17 Fallstudie STARMED GmbH, Ulm (Intensivmedizin- Technik)168
3.18 Fallstudie SÜSS MicroTec, Garching (Produktions- und Testequipment für die Halbleiterindustrie)172
3.19 Fallstudie WITTENSTEIN AG, Igersheim (Mechatronik)177
4 Praxisleitfaden184
4.1 Erfolgsstrategien im industriellen Designmanagement185
4.2 Erfolgswirkungen eines industriellen Designmanagements187
4.3 Erfolgsfaktoren des industriellen Designmanagements189
4.4 Strategisches Industriegüterdesign in der Praxis – Kernelemente einer Toolbox195
4.5 Kosten-Nutzen-Abwägungen – Design durch die Effizienzbrille betrachtet199
4.6 Spezifische Handlungsempfehlungen für KMUs203
4.7 Umsetzung in der Praxis209
4.8 Design und Nachhaltigkeit213
Über die Autoren219
Literaturverzeichnis223

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Wettlauf um die Frauen

E-Book Wettlauf um die Frauen
Der Bankkunde der Zukunft ist weiblich Format: PDF

Der Kunde von morgen ist Königin. Die wichtigsten Kunden sind weiblich. Frauen treffen heute rund 80 Prozent der Entscheidungen über die Gesamtkaufkraft in Deutschland. Damit sind Kundinnen längst…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der Gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal: Die Alterspyramide steht kopf, es fehlt der Nachwuchs und wir werden immer älter. Daher ist es unbedingt notwendig, für…

Erfolgreich in der Vorsorgeberatung

E-Book Erfolgreich in der Vorsorgeberatung
Wie Sie durch Konzeptverkauf Ihre Kunden überzeugen und Ihr Einkommen signifikant erhöhen Format: PDF

Das Buch liefert einen Einstieg in den Paradigmenwechsel: weg vom Produktverkauf - hin zum Konzeptverkauf. Denn nur, wer erkennt, dass die Kunden mit einer reinen Ansammlung von Vorsorgeprodukten…

Smart Shopping

E-Book Smart Shopping
Eine theoretische und empirische Analyse des preis-leistungsorientierten Einkaufsverhaltens von Konsumenten Format: PDF

Clever einkaufen In den letzten Jahren gewinnt eine spezifische Form des preis-leistungsorientierten Einkaufsverhaltens von Konsumenten zunehmend an Bedeutung: In Wissenschaft und Praxis wird vom…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...