Sie sind hier
E-Book

„Subjektorientierung“?

Kritik des Subjektbegriffs in der Didaktik der schulischen politischen Bildung

AutorChristoph Bauer
VerlagVerlag Julius Klinkhardt
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl235 Seiten
ISBN9783781555907
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis31,90 EUR
Das autonome Subjekt ist programmatisch Ziel und Ausgangspunkt jeglicher politischer Bildung.
Gleichzeitig kann für die wissenschaftliche Politikdidaktik festgestellt werden, dass der Subjektbegriff unterbestimmt ist; je praxisbezogener die fachdidaktischen Konzepte ausfallen, desto deutlicher wird diese Unterbestimmung.
Der Autor greift für eine Neubestimmung des didaktischen Anspruchs der Subjektorientierung zunächst auf die Kritische Lernpsychologie Klaus Holzkamps zurück, um das autonom lernende Subjekt zu betonen.
Damit dieses Subjekt, das nicht zuletzt unter dem Paradigma der Kompetenzorientierung überhöht angerufen und sozialwissenschaftlich nicht hinterfragt wird, als Begriff der politischen Bildung nicht ausgehöhlt und seines emanzipatorischen Gehalts beraubt wird, erfolgen Anleihen bei der Sozioanalyse Pierre Bourdieus.
Mit deren Hilfe können subjektive Theorien (z.B. fachliche Annahmen von SchülerInnen) auf ihre Entstehung und gesellschaftliche Verwobenheit untersucht werden (didaktische Sozioanalyse).
Erst dadurch erscheint es möglich, politische Bildung so zu denken, dass Lernende in ihren sozialen Handlungsspielräumen und -grenzen gesehen und pädagogische Arbeiten entwickelt werden können, die die je individuelle Erweiterung der Handlungsmöglichkeiten (Emanzipation) als Ziel verfolgen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Christoph Bauer: „Subjektorientierung“?1
Titelei4
Impressum5
Inhaltsverzeichnis6
Vorwort10
Einleitung12
1 Bildung – Subjekt – Subjektorientierung – Politische Bildung14
2 Subjektorientierung in der Politikdidaktik18
3 Programmatik22
4 Aufbau28
Exkurs: Politikdidaktik, (schulische) politische Bildung (als Prinzip), Didaktik der Sozialwissenschaften, Didaktik der (schulischen) politischen Bildung34
Formelle Anmerkungen36
Teil A Lernbegründungen in der Politikdidaktik38
5 Begründungen begründen: Lernen, Einstieg, Motivation40
5.1 Zur Bezugnahme auf Lerntheorien40
5.2 Begründungspflicht als Anspruch kritischer politischer Bildung44
5.3 Ausblick: Lernen nach Holzkamp47
5.4 Einstiege als Orte der Gegenstandskonstitution48
6 Subjektive Lernbegründungen als Thema in der Politikdidaktik? Eine Literaturanalyse einschlägiger Handbücher und Lexika schulischer politischer Bildung50
6.1 Fragestellung und Methodik50
6.2 Mickel: „Handbuch zur politischen Bildung“ (1999)52
6.3 Sander: „Handbuch politische Bildung“ (2005)58
6.4 Lange und Reinhardt: „Basiswissen politische Bildung. Handbuch für den sozialwissenschaftlichen Unterricht“ (2007)65
6.5 Lösch und Thimmel: „Kritische politische Bildung. Ein Handbuch“ (2010)73
6.6 Weißeno: „Lexikon der politischen Bildung“ (1999)78
6.7 Breit und Weißeno: „Planung des Politikunterrichts. Eine Einführung“ (2003)82
6.8 Schwerpunktheft kursiv: „Lernen.Wege zu einer neuen Theorie?“ (2005)86
6.9 Zwischenfazit90
Teil B Expansives Lernen als psychologische Perspektive der Weltverfügung: Das Potenzial der Kritischen Psychologie Klaus Holzkamps für die Didaktik der Sozialwissenschaften96
7 Einleitung98
7.1 Subjektive Begründungen98
7.2 Gang durch Teil B99
7.3 Ausgewählte Literatur der Kritischen Psychologie100
7.4 Zur Eignung der kritischen Psychologie Holzkamps für die Didaktik der Sozialwissenschaften101
8 Prämissen der Kritischen Psychologie Holzkamps104
8.1 Kritik an „traditioneller“ Psychologie als Ausgangspunkt subjektwissenschaftlicher Theoriebildung104
8.2 Die subjektwissenschaftliche Perspektive: Vom Standpunkt des Subjektes aus107
8.3 Subjektwissenschaftliche Agenda108
8.4 Subjektwissenschaft und Subjektorientierung? Erste Bezüge zur Politikdidaktik111
9 Lernbegriff und Konzepte der Kritischen Psychologie Holzkamps114
9.1 Die analytische Dimension der Holzkampschen Lerntheorie114
9.2 Lernkontext: Handlung und Problem115
9.3 Lernschema nach Holzkamp115
9.4 Beginn eines Lernprozesses: selbstbezogen121
9.5 Beginn eines Lernprozesses: gegenstandsbezogen122
9.6 Qualitative Lernsprünge124
9.7 Zeit, Ruhe und Muße125
10 Kritik am autonom-überhöhten Subjektbegriff bei Holzkamp128
10.1 Dichotomie expansiven und defensiven Lernens128
10.2 Subjekte als Intentionalitätszentren vs. vorreflexiver Habitus129
10.3 Subjektwissenschaftliche Forschung: ExpertInnen eigener Sache?131
10.4 Zusammenfassung und Bewertung der Kritik131
10.5 Eingemeindung kritischer Gesellschaftstheorie? Holzkamp-Rezeptionen133
11 Das Potenzial Kritischer Psychologie für eine kritische Politikdidaktik136
11.1 Zum Potenzial Holzkamps für die politische Bildung136
11.2 Zum Potenzial Holzkamps für die schulische politische Bildung138
11.3 Fokussierung des Potenzials: Holzkamp mit „Lerngründen“ weiter denken140
Teil C Das vergesellschaftete Subjekt144
12 Einleitung146
12.1 Herleitung146
12.2 Rekurs zu weiteren, bisherigen Diskussionsschwerpunkten149
12.3 Gang durch Teil C152
13 Vergesellschaftete Subjekte nach Bourdieu154
13.1 Einleitung154
13.2 Zentrale Begriffe Bourdieus155
13.3 Das Potenzial Bourdieus für den Subjektbegriff der politischen Bildung169
13.4 Reflexive politische Bildung in Anlehnung an Bourdieu176
Teil D Fazit: Subjektorientierte politische Bildung184
14 Zusammenfassung der Ergebnisse186
15 Konklusion: Elemente einer subjektorientierten politischen Bildung196
15.1 Partizipation: (demokratische) Praxis und (Legitimations-) Kritik197
15.2 Gegenstand politischer Bildung: Das Politische. Perspektiven und Zugänge202
15.3 Politische Bildung vom Standpunkt des Individuums: „Warum machen wir das hier eigentlich?“203
15.4 Vom individuellen zum subjektiven Standpunkt: Didaktische Sozioanalyse205
15.5 Subjekttheoretische Gesellschaftsanalyse208
15.6 Ausblick: Subjektive Theorien. Ein Exkurs209
16 Fazit: Was bleibt?214
Literaturverzeichnis218
P78007_Bauer_USback238

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Erfolgreiche Karriereplanung

E-Book Erfolgreiche Karriereplanung
Praxistipps und Antworten auf brennende Fragen aus der 'Karriereberatung' der VDI-Nachrichten Format: PDF

In jeder Ausgabe der VDI nachrichten stellen die Leser seit vielen Jahren Fragen zu unterschiedlichen Themen des Komplexes „Bewerbung/Beruf/Karriere". Heiko Mell beantwortet diese ausfü…

Der Anti-Stress-Trainer

E-Book Der Anti-Stress-Trainer
10 humorvolle Soforttipps für mehr Gelassenheit Format: PDF

Stress gehört zum Berufs- und Privatleben der meisten Menschen dazu. Immer mehr Menschen bekommen jedoch durch Stress gesundheitliche Probleme. Das wiederum führt zu vermehrten Ausfallzeiten in den…

Lernen zu lernen

E-Book Lernen zu lernen
Lernstrategien wirkungsvoll einsetzen Format: PDF

Wer wirkungsvoll lernen will, findet in diesem Buch bestimmt die richtige Lernmethode für seinen Lernstoff. Jede Lerntechnik wird so beschrieben, dass man sie direkt anwenden kann. In der 7. Auflage…

Patentierung von Geschäftsprozessen

E-Book Patentierung von Geschäftsprozessen
Monitoring - Strategien - Schutz Format: PDF

Geschäftsprozesse reichen von eBanking über Internetauktionen bis zur Buchung von Reisen. Sie sind ein wichtiges Feld für die Profilierung gegenüber Wettbewerbern. Die Autoren beschreiben die…

Der Anti-Stress-Trainer

E-Book Der Anti-Stress-Trainer
10 humorvolle Soforttipps für mehr Gelassenheit Format: PDF

Stress gehört zum Berufs- und Privatleben der meisten Menschen dazu. Immer mehr Menschen bekommen jedoch durch Stress gesundheitliche Probleme. Das wiederum führt zu vermehrten Ausfallzeiten in den…

Technischer Vertrieb

E-Book Technischer Vertrieb
Eine praxisorientierte Einführung in das Business-to-Business-Marketing Format: PDF

Das Buch liefert eine praxisorientierte Einführung in das Gebiet des technischen Vertriebs bzw. Business-to-Business-Marketings. Die Autoren behandeln alle relevanten Themen des Fachs und stellen die…

E-Learning 2010

E-Book E-Learning 2010
Aspekte der Betriebswirtschaftslehre und Informatik Format: PDF

Technologiebasiertes und mobiles Lernen und Lehren sind in der Informations- und Wissensgesellschaft von zentraler Bedeutung. Ziel des Sammelbandes ist es, einen Blick in die nahe Zukunft des E- und…

Erfolgreiche Karriereplanung

E-Book Erfolgreiche Karriereplanung
Praxistipps und Antworten auf brennende Fragen aus der 'Karriereberatung' der VDI-Nachrichten Format: PDF

In jeder Ausgabe der VDI nachrichten stellen die Leser seit vielen Jahren Fragen zu unterschiedlichen Themen des Komplexes „Bewerbung/Beruf/Karriere". Heiko Mell beantwortet diese ausfü…

Motivation in Lernprozessen

E-Book Motivation in Lernprozessen
Konzepte in der Unterrrichtspraxis von Wirtschaftsgymnasien Format: PDF

Aus den kognitiven Motivationstheorien und den Modellen Selbstregulierten Lernens leitet Esther Winther Lernprozessmerkmale ab, die das Lernverhalten und damit die Lernleistung beeinflussen. Ihr…

Weitere Zeitschriften

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...