Sie sind hier
E-Book

Süße Versprechungen

Die Fakten zu Zucker, Süßstoffen, Stevia & Co.

AutorMichael Hlatky, Sepp Porta
VerlagVerlagshaus der Ärzte
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl128 Seiten
ISBN9783990520727
FormatePUB
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis11,99 EUR
Dieses Buch dient als Orientierung im Informationsdschungel, der sich zum Thema Zucker und Süßstoffe inzwischen ausgebreitet hat. Sind Süßstoffe tatsächlich die beste Alternative zu Zucker oder sind deren Inhaltsstoffe gesundheitlich bedenklich? Ist Stevia wirklich das neue Wundermittel im Kampf gegen Kilos und Karies oder entstehen im Zuge der Herstellung unerwünschte Produkte, die unsere Gesundheit gefährden? Und wie natürlich ist eigentlich die Zuckerherstellung? Basierend auf den Ergebnissen eines wissenschaftlichen Kongresses in Wiener Neustadt bietet dieses Buch eine aktuelle, unvoreingenommene und leicht verständliche Zusammenfassung der teils kontroversen Informationen und bewertet deren Sinnhaftigkeit. Ein wichtiges Buch für alle, die sich gesund und verantwortungsbewusst ernähren möchten.

Univ.-Prof. Dr. Sepp Porta leitet als Endokrinologe das Institut für angewandte Stressforschung in Judendorf und Dillach, wo er sich in Messkampagnen mit Stress, Stoffwechsel im Beruf etc. beschäftigt. Im Rahmen seiner Tätigkeit befasst er sich seit vielen Jahren auch mit den Inhaltsstoffen vieler Lebensmittel. Mag. Michael Hlatky arbeitet seit vielen Jahren im Verlagswesen und betreibt ein Verlagsbüro in Vasoldsberg bei Graz. Er ist Autor zahlreicher Sachbücher und Ratgeber.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Zuckerersatz - Perversion oder Notwendigkeit?
Zu Beginn der 50er Jahre des vorigen Jahrhunderts - können Sie sich vorstellen, wie mir zumute ist, wenn ich "voriges Jahrhundert" in Bezug auf mich selbst schreiben muss? - hat meine Mutter immer verächtlich von Kunsthonig und Saccharin gesprochen, obwohl ihr nichts anderes übrig blieb, als die zu verwenden, weil Zucker noch immer rar war. Diese Invertzuckercreme, der Kunsthonig, der auch in der DDR aus Zuckermangel bekannt war, hat inzwischen in gewissen Kreisen Kultstatus und wird wieder erzeugt. Alle diese Zuckerersatzstoffe hatten gemeinsam, dass sie das Fehlen von Zucker kaschieren sollten.
Heute ist es genau umgekehrt: Der viele billige Zucker, von dem ein Kilogramm in guter Qualität etwa einen Euro kostet, was nicht viele meiner Geschlechtsgenossen wissen, wird von der Industrie in schier unglaublichen Mengen in alles gemengt, was billig sein und trotzdem gut schmecken soll. Das hat Zucker mit dem ebenfalls billigen Fett gemeinsam. Dieselbe Industrie, die den einzigen kristallinen Stoff mit Kalorien (Salz hat keine) in die schrecklich aromatisierten Limonaden stopft, lässt manchmal unter messianischem Geschrei das Fett aus der Nahrung weg, was in den USA zu noch dickeren Leuten geführt hat. Andererseits wird durch Verteufelungskampagnen der Weg bereitet, den an und für sich wertvollen Zucker durch eine ganze Reihe von mehr oder weniger künstlichen, kalorienentblößten Süßstoffen zu ersetzen.
Diese Philosophie des Zuckerersatzes hat leider ihre Berechtigung. Die Anzahl der Typ-2-Diabetiker in der Bevölkerung steigt in beängstigendem Tempo. In Kärnten und der Steiermark alleine schätzt man sie auf etwa ein Drittel der über 50-Jährigen. Hält man sich vor Augen, dass eine Epidemie per definitionem eine Krankheit ist, die mehr als drei Prozent der Bevölkerung erfasst hat, so jagt das zumindest den Autoren Schrecken ein. Dass der Ausbruch von ­Altersdiabetes kein unabwendbares genetisches Schicksal ist, beweist die Tatsache, dass in der Niederzuckersituation nach dem Krieg diese Krankheit ausgesprochen selten war. Weil es nicht unbedingt zu erwarten ist, dass sich in den letzten 67 Jahren unser Genom so entscheidend geändert hat, werden wohl Kohlenhydratmissbrauch, Bewegungsmangel und Stress die Hauptverursacher sein.
Verlässliche Zuckerersatzstoffe sind für diesen großen Personenkreis deshalb sicherlich ein Segen. Was aber sind verlässliche, also nebenwirkungsarme Zuckerersatzstoffe oder Süßungsmittel? Auf Grund der gegenseitigen Werbekampagnen der Industrien mit ­differierenden Geschäftsinteressen ist die Wahrheitsfindung schwierig.
Einen Beitrag dazu soll dieses Buch schaffen.
Wir glauben, dass nur eine Aufzählung der verschiedenen Eigenschaften von Zucker und Süßungsmitteln und ein Abwägen ihrer Nützlichkeit das Problem lösen kann, weil es ein persön­liches, ein individuelles Problem ist.
Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Ernährung - Rezepte und Ratgeber

Wenn Brot & Getreide krank machen

E-Book Wenn Brot & Getreide krank machen
Gluten-Intoleranz, Zöliakie - oder was sonst? Format: PDF

Massive Verdauungsprobleme, starke Darmbeschwerden nach dem Verzehr von Getreide oder Brot - da denken viele an Zöliakie. Was viele jedoch nicht wissen: Glutenunverträglichkeit muss nicht gleich…

Das kleine Weihnachtsbackbuch

E-Book Das kleine Weihnachtsbackbuch
Gesund backen: So einfach geht's Format: ePUB

Ganz gleich, ob Sie ein alter Hase in der Backstube oder Anfänger sind. Sie finden in diesem Backbuch zahlreiche Rezeptideen vom klassischen Vanillekipferl bis hin zur raffinierten Rumtorte. Unsere…

Gicht natürlich behandeln

E-Book Gicht natürlich behandeln
Heilmittel, die für Linderung sorgen. Das können Sie selbst tun. Sanfte Selbsthilfe mit Homöopathie. Format: PDF

Mit einer gezielten Ernährungsumstellung und einer Änderung der Lebensgewohnheiten können Betroffene ihre Harnsäurewerte senken und schmerzhafte Gichtattacken wirksam vorbeugen. Dr. med Heike Bueß-…

Risiko Bauchfett

E-Book Risiko Bauchfett
Was es so gefährlich macht und wie Sie es schnell loswerden Format: ePUB

Ran an den Bauch! Speckpolster am Bauch sind nicht sehr beliebt: Ein flacher Bauch entspricht sehr viel mehr unserem gängigen Schönheitsideal. Es gibt jedoch noch einen anderen wichtigen…

Cholesterin natürlich senken

E-Book Cholesterin natürlich senken
Heilmittel, die den Cholesterinspiegel regulieren, Das können Sie selbst tun Format: PDF

Blutfette im Griff - ohne Nebenwirkungen: Keine Panik: Wer einen zu hohen Cholesterinspiegel hat, muss nicht in jedem Fall Tabletten schlucken. Denn Cholesterinsenker sind nicht harmlos und deshalb…

Risiko Bauchfett

E-Book Risiko Bauchfett
Was es so gefährlich macht und wie Sie es schnell loswerden Format: ePUB

Ran an den Bauch! Speckpolster am Bauch sind nicht sehr beliebt: Ein flacher Bauch entspricht sehr viel mehr unserem gängigen Schönheitsideal. Es gibt jedoch noch einen anderen wichtigen…

Heilende Öle

E-Book Heilende Öle
Pflanzenöle als Nahrungs- und Heilmittel Format: PDF

Wie wichtig eine gesunde Ernährung, insbesondere ein geordneter Fettstoffwechsel, für unsere Gesundheit ist, wird immer mehr erkannt. Seit einigen Jahren hat die Wissenschaft aber nicht nur den…

Schüßler-Salze

E-Book Schüßler-Salze
Zuverlässige Selbsthilfe bei Beschwerden von A bis Z Format: PDF

Schüßler-Salze sind natürliche Heilmittel: nebenwirkungsfrei und einfach anzuwenden. Sie eignen sich zur Selbstbehandlung von Erwachsenen und von Kindern. Zuverlässig führt der Heilpraktiker Jörg…

Moringa

E-Book Moringa
Gesund und schön mit dem Nährstoffwunder Format: ePUB

Superfood Moringa: Das Buch zum Trendthema von der Bestseller-AutorinHeilpraktikerin und Bestseller-Autorin Melanie Wenzel zeigt in ihrem neuen Ratgeber Moringa, die vielfältige Wirksamkeit der…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...