Sie sind hier
E-Book

tagaus

tagein: neue Beiträge zur Soziologie alltäglicher Lebensführung

VerlagRainer Hampp Verlag
Erscheinungsjahr2001
Seitenanzahl269 Seiten
ISBN9783879885381
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis19,99 EUR

Tag für Tag sehen sich Personen ganz unterschiedlichen und zum Teil widersprüchlichen Anforderungen ausgesetzt: Arbeit und Alltag wollen organisiert, eigene Wünsche und Erwartungen anderer aufeinander abgestimmt werden; man muß mit unerwarteten Lebenssituationen und neuen Aufgaben zurechtkommen und will am Ende noch der eigenen Biographie einen Sinn verleihen. All dieses „auf die Reihe zu kriegen“, geschieht keineswegs von selbst. Das Leben zu führen ist vielmehr eine aktive Leistung der Person und scheint in der modernen Welt immer mehr zu einer „Arbeit“ eigener Art zu werden. Das soziologische Konzept der Alltäglichen Lebensführung hat diese Leistung theoretisch gefaßt und empirische Untersuchungen darüber angeleitet, auf welche Weise Personen heute ihr Leben führen, welche Verfahren sie hierfür wählen, wie es ihnen gelingt, die Verfahrensweisen mit all den verschiedenen Anforderungen und Chancen zu einem Arrangement zu binden und welche Folgen dies hat. Der vorliegende Band versammelt vor allem Analysen von Forscherinnen und Forschern, die nicht unmittelbar aus der Forschungstradition der Alltäglichen Lebensführung kommen, sondern das Konzept für sich entdeckt haben und es für sehr verschiedene Themenfelder haben nutzen können – dabei aber auch Desiderate und Schwachstellen thematisiert haben. Neben empirisch ausgerichteten Beiträgen zu Problembereichen wie Arbeitslosigkeit, Familie und Alltag von Kindern finden sich konzeptionelle Annäherungen an das Thema Lebensführung aus Sicht der Psychologie, der Sozialisationsforschung, der Jugendsoziologie, der Sozialpolitikforschung und aus wissenschaftstheoretischer Sicht sowie kritische Auseinandersetzungen und konzeptuelle Weiterentwicklungen von VertreterInnen des Konzepts selber.     

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Inhalt
  2. tagaus - tagein. Zur Einleitung (G. Günter Voß, Margit Weihrich)
  3. Zur Entstehungsgeschichte des Konzepts alltäglicher Lebensführung (Wolfgang Dunkel)
  4. Familiale Lebensführung (Kerstin Jürgens)
  5. Kindliche Lebensführungen im Umbruch (Dieter Kirchhöfer)
  6. Lebensführung in der Arbeitslosigkeit - Veränderungen und Probleme im Umgang mit der Zeit (Jens Luedtke)
  7. Das Lebensführungskonzept - Analytisches Potential für eine Weiterentwicklung des sozialpolitikwissenschaftlichen Lebenslagekonzeptes? (Corinna Barkholdt)
  8. Lebensführung und Selbstsozialisation Jugendlicher (Andreas Lange)
  9. Lebensführung als "Missing link" im Sozialisationsprozess? (Ursula Nissen)
  10. Alltägliche Lebensführung: ein Ansatz bei Handlungsentscheidungen (Hartmut J. Zeiher)
  11. Zur weiteren Entwicklung des Konzepts "Alltägliche Lebensführung" (Frank Kleemann)
  12. Der eigene und der fremde Alltag (G. Günter Voß)
  13. Alltägliche Lebensführung und institutionelle Selektion oder: Welche Vorteile hat es, die Alltägliche Lebensführung in die Colemansche Badewanne zu stecken? (Margit Weihrich)
  14. Alltägliche Lebensführung: Bemerkungen zu einem Forschungsprogramm (Michael Schmid)
  15. Autorinnen und Autoren
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Vorbemerkungen8
G. Günter Voß, Margit Weihrich: tagaus – tagein. Zur Einleitung10
Wolfgang Dunkel: Zur Entstehungsgeschichte des Konzepts alltäglicher Lebensführung22
Nutzungen des Konzepts Alltägliche Lebensführung in neueren empirischen Studien32
Kerstin Jürgens: Familiale Lebensführung34
Dieter Kirchhöfer: Kindliche Lebensführungen im Umbruch62
Jens Luedtke: Lebensführung in der Arbeitslosigkeit – Veränderungen und Probleme im Umgang mit der Zeit88
Brückenschläge zum Konzept Alltägliche Lebensführung aus der Perspektive einzelner Disziplinen112
Corinna Barkholdt: Das Lebensführungskonzept – Analytisches Potential für eine Weiterentwicklung des ....114
Andreas Lange: Lebensführung und Selbstsozialisation Jugendlicher124
Ursula Nissen: Lebensführung als "Missing link" im Sozialisationsprozeß?150
Hartmut J. Zeiher: Alltägliche Lebensführung: ein Ansatz bei Handlungsentscheidungen166
Öffnungen des Konzepts Alltägliche Lebensführung190
Frank Kleemann: Zur weiteren Entwicklung des Konzepts "Alltägliche Lebensführung"192
G. Günter Voß: Der eigene und der fremde Alltag204
Margit Weihrich Alltägliche Lebensführung und institutionelle Selektion oder: Welche Vorteile hat es, die Alltägliche ....220
Nachbemerkungen238
Michael Schmid Alltägliche Lebensführung: Bemerkungen zu einem Forschungsprogramm240
Autorinnen und Autoren266

Weitere E-Books zum Thema: Sozialpsychologie - Ethik

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

In einer Welt mit global agierenden Unternehmen und multikulturellen Gesellschaften kommt der Fähigkeit, mit Mitarbeitern aus verschiedenen Kulturen kommunizieren zu können, existenzielle Bedeutung…

Global Mindsets

E-Book Global Mindsets
Überblick und Bedeutung für Unternehmen und Organisationen Format: PDF

Im internationalen Konkurrenzkampf am Markt ist die Entwicklung eines Global Mindset ein wichtiger Erfolgsfaktor für Unternehmen. Ein Global Mindset wird als die kognitive Fähigkeit definiert,…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

In einer Welt mit global agierenden Unternehmen und multikulturellen Gesellschaften kommt der Fähigkeit, mit Mitarbeitern aus verschiedenen Kulturen kommunizieren zu können, existenzielle Bedeutung…

Gefühle machen Geschichte

E-Book Gefühle machen Geschichte
Die Wirkung kollektiver Emotionen - von Hitler bis Obama Format: PDF

Die jüngsten Ereignisse in Tunesien und Ägypten sind ein eindrucksvoller Beleg für die Kraft kollektiver Emotionen. Ausgelöst durch die Selbstverbrennung eines jungen Tunesiers…

Global Mindsets

E-Book Global Mindsets
Überblick und Bedeutung für Unternehmen und Organisationen Format: PDF

Im internationalen Konkurrenzkampf am Markt ist die Entwicklung eines Global Mindset ein wichtiger Erfolgsfaktor für Unternehmen. Ein Global Mindset wird als die kognitive Fähigkeit definiert,…

Psychologie der Freiwilligenarbeit

E-Book Psychologie der Freiwilligenarbeit
Motivation, Gestaltung und Organisation Format: PDF

Wie aktiviert und organisiert man Ehrenamtliche? Was motiviert Menschen zur Freiwilligenarbeit? - Diese Fragen werden zunehmend häufig gestellt - in Kommunen, sozialen Einrichtungen, Vereinen, von…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

Interkulturelle Kompetenz lernen in 5 Schritten, jetzt in der dritten Auflage! - In einer Welt mit global operierenden Unternehmen und multikulturellen Gesellschaften hat die Fähigkeit, mit…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...