Sie sind hier
E-Book

Tagesschulen

Ein Überblick

VerlagSpringer VS
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl293 Seiten
ISBN9783658190248
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR
Dieser Sammelband gibt erstmals einen Überblick über das noch junge Forschungsfeld und stellt historische und aktuelle Entwicklungen der ganztägigen Bildung, im Besonderen der Tagesschule, in der Deutschschweiz und die an sie gestellten Erwartungen dar. Forscherinnen und Forscher aus der Schweiz präsentieren Befunde aktueller Studien bezüglich der Verbreitung und Nutzung, der pädagogischen Qualität sowie der Wirkungen der Tagesschule. Ein Blick ins Ausland - nämlich nach Deutschland - zeigt, dass dort in den letzten Jahren mit der Deutschschweiz vergleichbare Entwicklungen stattgefunden haben.

Dr. Marianne Schüpbach, Lehrstuhlinhaberin für Grundschulpädagogik und -didaktik an der Universität Bamberg.
Lukas Frei, Projektmitarbeiter der SNF-Studie EduCare-Tase - Tagesschule und Schulerfolg? am Institut für Psychologie der Universität Bern, Doktorand an der Universität Bamberg.
Dr. Wim Nieuwenboom, Senior Researcher am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik der Universität Bamberg.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis5
1Einleitung7
I. Die Entwicklung der Tagesschule und die Erwartungen13
2Was ist eine Tagesschule? – Eine historische Herleitung der Zeitorganisation an Schulen und eine begriffliche Klärung14
1 Einleitung14
2 Eine historische Herleitung der Zeitorganisation der Schule15
3 Der Anstoss für und die Erwartungen an eine ganztägige Bildung und Betreuung16
3.1 Veränderte gesellschaftliche und familiale Rahmenbedingungen als Anstoss16
3.2 Ein zusätzlicher Anstoss: Die PISA 2000-Studie als Wegbereiter17
3.3 Die Motive der Schulleitungen für den Aufbau und Gründe der Eltern für eine Tagesschulnutzung durch das Kind17
4 Schweizweite relevante bildungspolitische Entwicklungen für den Auf-und Ausbau: Ein Überblick20
5 Die Angebote: Eine (begriffliche) Klärung22
6 Fazit24
Literatur25
Angaben zur Autorin26
3 Tagesschulen für Gendergleichheit zwischen den Eltern27
1 Tagesschulen aus der Lebenslaufperspektive betrachten27
2 Analyse typischer Lebensläufe27
3 Folgt die Retraditionalisierung der Familie individuellen Präferenzen?34
4 Alternative Erklärung: Institutioneller Rahmen35
5 Kulturelle und strukturelle Widerstände gegen einen Wandel37
5.1 Kulturell-personalisierte Widerstände37
5.2 Strukturelle bzw. institutionelle Widerstände38
6 Schlussfolgerungen39
6.1 Zur Sachlage: Lebenslauftypisierung und gesellschaftliche Institutionen39
6.2 Zum politischen Handeln: Schlussfolgerungen und Perspektiven41
Literatur42
Angaben zum Autor43
4Entwicklungen in der Deutschschweiz am Beispiel der Vorreiterkantone Basel-Stadt, Bern und Zürich44
1 Einleitung44
2 Ganztägige Bildung und Betreuung in der (Deutsch-)Schweiz45
2.1 Ganztägige Bildung und Betreuung im Kanton Basel-Stadt46
2.2 Ganztägige Bildung und Betreuung im Kanton Bern49
2.3 Ganztägige Bildung und Betreuung im Kanton Zürich53
3 Fazit56
Literatur58
Angaben zur Autorin60
II. Die Verbreitung und Nutzung von Angebotenan (Tages-)Schulen61
5Betreuung in Tagesstrukturen aus Sicht von Eltern und Kindern62
1 Einleitung62
2 Regionale Verbreitung von Tagesstrukturen63
2.1 Methodisches Vorgehen64
2.2 Ergebnisse64
2.2.1 Modulare Tagesstrukturen64
2.2.2 Gebundene Tagesstrukturen67
2.2.3 Sprachregionale Unterschiede68
3 Die schulischen Tagesstrukturen aus der Sicht von Eltern und Kindern69
3.1 Methodisches Vorgehen69
3.2 Ergebnisse70
3.2.1 Merkmale der Nutzenden70
3.2.2 Beurteilung der Tagesstrukturen durch die Eltern72
3.2.3 Beurteilung durch die Kinder75
4 Folgerungen75
Literatur77
Angaben zu den Autorinnen78
6Tagesstrukturen und Tagesschulen in der Stadt und im Kanton Zürich79
1 Einleitung79
2 Angebot an Tagesstrukturen und Tagesschulen in der Stadt Zürich80
3 Angebot an Tagesstrukturen und Tagesschulen im Kanton Zürich83
3.1 Methodisches Vorgehen83
3.2 Ergebnisse zu Tagesstrukturen und Tagesschulen im Kanton Zürich85
3.2.1 Betreuungsangebote am Morgen, Mittag und Nachmittag85
4 Zusammenfassung und Diskussion89
Literatur92
7Die Nutzung des Tagesschulangebots94
1 Einleitung94
2 Forschungsstand zur Nutzung von ganztägigen Bildungs- und Betreuungsangeboten96
3 Forschungsfragen99
4 Methodisches Vorgehen99
4.1 Forschungsdesign und Stichprobe99
4.2 Instrumente und Variablen100
4.2.1 Abhängige Variable100
4.2.2 Unabhängige Variablen100
4.2.3 Analyseverfahren101
5 Ergebnisse102
6 Diskussion105
Literatur107
Angaben zu den Autorinnen und Autoren109
III. Tagesschule und pädagogische Qualität110
8Ziele und Konzeption der Tagesschule – Tagesschulleitlinien im Fokus111
1 Einleitung111
2 Pädagogische Qualität der Tagesschule113
2.1 Qualität von ausserunterrichtlichen Angeboten/dem Tagesschulangebot113
2.2 Verbindung von Unterricht und ausserunterrichtlichen Angeboten114
2.3 Rahmenmodell zur Tagesschulentwicklung115
3 Konzeptionelle Gestaltung von Tagesschulen: Pädagogische Leitlinien116
3.1 Formen und Verankerungen von pädagogischen Leitlinien117
3.2 Pädagogischen Grundsätze und Ziele in den Leitlinien119
3.3 Konzeptionelle Verbindungen von Unterricht und ausserunterrichtlichen Angeboten/ Tagesschulangeboten in den Leitlinien120
3.4 Fragestellungen121
4 Methodisches Vorgehen121
4.1 Stichprobenziehung121
4.2 Datenerhebung und -analysen122
4.3 Stichprobenbeschreibung122
5 Ergebnisse123
5.1 Ergebnisse der Dokumentenanalyse zu den pädagogischen Grundsätzen und Zielen sowie deren Breite125
5.2 Ergebnisse der qualitativen Inhaltsanalyse zur konzeptionellen Verbindung von Unterricht und Tagesschulangebot127
6 Diskussion131
Literatur134
Angaben zu den Autorinnen136
9 Pädagogische Qualität Geleitete und freie Aktivitäten in der Tagesschule bzw. im Tagesschulangebot137
1 Einleitung137
2 Das Tagesschulangebot und dessen pädagogische Qualität in der Deutschschweiz138
2.1 Angebote und Aktivitäten im Rahmen des Tagesschulangebots138
2.2 Pädagogische Qualität von Tagesschulen140
2.2.1 Forschungsstand zur pädagogischen Qualität des Tagesschulangebots inder Deutschschweiz141
2.2.2 Forschungsstand zu den freien und geleiteten Aktivitäten imTagesschulangebot142
2.3 Forschungsfragen144
3 Methodisches Vorgehen145
3.1 Design und Stichprobe145
3.2 Instrumente, Skalen und Kategorien146
3.2.1 Hort- und Ganztagsangebote-Skala (HUGS)146
3.2.2 Freie und geleitete Aktivitäten im Tagesschulangebot147
4 Ergebnisse147
4.1 Ergebnisse der Perspektive der Fremdbeobachtung147
4.2 Ergebnisse der qualitativen Inhaltsanalyse (Interviews) aus der Perspektive der Verantwortlichen des Tagesschulangebots zu den Aktivitäten150
4.2.1 Geleitete Aktivitäten: Sprach-/Leseaktivitäten und Musik und Bewegung150
4.2.2 Freie Aktivitäten: Sprach-/Leseaktivitäten und Musik und Bewegung152
4.3 Geleitete Aktivitäten für Nutzerinnen und Nutzer an der Tagesschule153
4.4 Freie Aktivitäten im Tagesschulangebot für die Nutzerinnen und Nutzer des Tagesschulangebots155
5 Diskussion158
Literatur161
Angaben zu den Autorinnen163
10Interprofessionelle Zusammenarbeit an Tagesschulen dialogisch neu denken164
1 Einleitung164
2 Interprofessionelle Zusammenarbeit an Tagesschulen165
3 Untersuchung der interprofessionellen Zusammenarbeit an einer Tagesschule in der Stadt Zürich168
3.1 Methodisches Vorgehen168
3.2 Ergebnisse169
3.3 Diskussion172
4 Dialogik als Grundlage für die interdisziplinäre Zusammenarbeit an Tagesschulen173
4.1 Das Konzept der Dialogik: Paradigma und Grundhaltung174
4.2 Relevanz der Dialogik für die Zusammenarbeit an Tagesschulen175
5 Anwendung der Dialogik auf die interprofessionelle Zusammenarbeit an Tagesschulen176
6 Fazit und Ausblick180
Literatur181
Angaben zu den Autorinnen184
11Bedingungen multiprofessioneller Kooperation in Tagesschulen im Kanton Bern185
1 Einleitung185
2 Tagesschulangebote im Kanton Bern186
3 Theoretischer Hintergrund und Forschungsstand187
4 Fragestellung und Hypothesen190
5 Methodisches Vorgehen191
5.1 Skalen und Erhebungsinstrumente191
5.1.1 Abhängige Variable: Häufigkeit der Kooperation191
5.1.2 Unabhängige Variablen: Strukturelle Bedingungen192
5.1.3 Unabhängige Variablen: Individuelle sowie kollektive Einstellungen und Überzeugungen192
5.2 Analysestrategie194
6 Ergebnisse195
7 Diskussion196
Literatur198
Angaben zur Autorin200
IV. Wirkungen der Tagesschule: Schülerinnen und Schüler201
12Sozio-emotionale Entwicklung202
1 Einleitung202
2 Methode205
2.1 Stichprobe205
2.2 Abhängige Variablen206
2.3 Unabhängige Variablen207
2.4 Kontrollvariablen207
2.5 Statistisches Vorgehen208
3 Ergebnisse209
3.1 Internalisierendes Verhalten209
3.2 Prosoziales Verhalten211
4 Diskussion212
Literatur215
Angaben zu den Autorinnen und Autoren217
13Tagesschulangebote und Schulleistungsentwicklung218
1 Einleitung218
2 Methode222
2.1 Stichprobe222
2.2 Abhängige Variable222
2.3 Prädiktoren223
2.4 Statistisches Vorgehen225
3 Ergebnisse226
4 Diskussion230
Literatur232
Angaben zu den Autorinnen und Autoren234
V. Ein Blick ins Ausland: Aktuelle Entwicklungenin Deutschland235
14Aktuelle Entwicklungen der ganztagsschulischen Angebote in Deutschland236
1 Einleitung236
2 Ausgangssituation und Hintergrund der Ganztagsschulentwicklung in Deutschland236
3 Entwicklung und Ausbau aus bundesweiter Perspektive241
4 Bundeslandspezifische Besonderheiten244
4.1 Länderspezifische Entwicklung des Ausbaus von Ganztagsschulen244
4.2 Länderspezifische Ziele und Konzeptionen247
5 Ausgestaltung von Ganztagsschule248
6 Fazit251
Literatur253
Angaben zu den Autorinnen und Autoren254
15 Zur Bedeutung des Besuchs von Ganztagsschulangeboten für das prosoziale Verhalten von Schülerinnen und Schülern Ergebnisse der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen255
1 Einleitung255
2 Formales und non-formales Lernen in Ganztagsangeboten257
3 Bedeutung von Qualität258
4 Fragestellung259
5 Methode und Daten260
5.1 StEG-S260
5.2 StEG-P261
5.3 Abhängige Variablen262
5.4 Prädiktoren262
5.5 Auswertungsmethoden263
6 Ergebnisse264
6.1 Schülerinnen und Schüler in den Angeboten264
6.2 Einfluss der Teilnahme und der Qualität in Ganztagsangeboten auf das prosoziale Verhalten265
7 Zusammenfassende Diskussion269
Literatur271
Angaben zu den Autorinnen und Autoren274
16Förderung der Lesekompetenz durch Teilnahme an Ganztagsangeboten? – Ergebnisse der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG)275
1 Einleitung275
2 Fragestellung, Studiendesign und methodisches Vorgehen277
3 Ergebnisse280
3.1 Ganztagsangebote im Bereich ‚Lesen‘: Angebot und Teilnahme280
3.2 Effekte der Teilnahme an Leseangeboten auf die Lesekompetenz284
4 Diskussion286
Literatur289
Angaben zu den Autorinnen und Autoren292

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...